Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

289 Ergebnisse für „nachbar zaun nachbargrundstück“

2.4.2014
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Auf dem Nachbargrundstück wurde gebaut, dabei wurde von dem neuen Nachbarn der Maschendrahtzaun zu 3 unserer Parteien abgerissen. Jetzt geht es um die Kostenverteilung eine neuen Zaunes, der 13.000 € kosten soll. ... Meiner Meinung nach muss der neue Nachbar auf seine Kosten den Zaun ersetzen.

| 9.11.2008
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Zudem wurde jetzt zumindest an meiner Seite, an meiner Steinmauer an Haus 26 ein zweiter Zaun errichtet, muss ich mir das bieten lassen bzw. hätte man mich nicht wenigstens als Nachbar vorher fragen müssen ? ... Der Nachbar zumindest hat dahinter einen höheren Zaun gesetzt, zwar ohne sie zu fragen oder eine Zustimmung zu geben aber der Zaun steht ja nunmal jetzt leider dort. ... Es ist klar, dass der Nachbar auf seiner noch viel mehr Erde aufgehäuft hat und die Mauer deswegen nun kleiner wirkt.

| 19.4.2010
von Rechtsanwalt Sebastian Belgardt
Das Grundstück wurde ca. 1980 geteilt und teilweise an die Nachbarn verschenkt (das Grundstück sollte damals bereits verkauft werden und der Nachbar so einen größeren Garten haben), so dass die Terrasse jetzt teilweise auf dem Nachbargrundstück steht. ... Diese war zudem durch einen Zaum von Nachbargrundstück getrennt. ... Jetzt kommt unser Nachbar jeden Tag mit einer neuen Idee: Abriss der Terrasse oder das Anbringens eines Zaunes mitten auf der Terrasse, wobei er „seinen“ Anteil nicht wirklich sinnvoll nutzen könnte (meilenweit vom Haus entfernt, es müsste eine neue Treppe angebaut werden (wegen der Höhe).

| 5.8.2015
Haus grenzt direkt an das des Nachbargrundstücks (auch bebaut). Der Nachbar hat ein Durchgangsrecht. ... Daher die Bitte nach einem Zaun, der der Nachbar nicht nach kommen möchte.
18.4.2005
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Der Garten ist durch einen Lamellenzaun auf der Grenze zum Nachbargrundstück abgetrennt. ... Bis vor kurzen standen auf dem Nachbargrundstück, direkt am Zaun, ca. 2m hohe Koniferen, die zusätzlich als Blickschutz dienten. ... Das Hochranken von Pflanzen an dem Zaun, um so wieder einen Sichtschutz herzustellen, wurde uns von dem Nachbarn untersagt.
22.7.2015
von Rechtsanwalt Andreas Wehle
Auf unserem Grundstück (Hanglage) steht ein Eisenbahnschwellen-Maschendraht-Zaun als Begrenzung zum Nachbargrundstück (auch Hanglage). ... Wir denken darum über eine Erneuerung des gesamten Zauns nach (15 m). ... Was kann der Nachbar von uns verlangen, was wir von ihm?
15.11.2016
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Wohl bemerkt, der Zaun zwischen den Nachbarn und mir ist ein 180 cm hoher Sichtschutzzaun und dahinter an meiner Hütte angelehnt steht die Leiter, so habe ich da nicht drauf reagiert und der Nachbar kam dann mit Anwalt und Gutachter. ... Bei Gericht hat der Nachbar auch ausgesagt das er es nicht reinigen kann ohne weiteres, es müsse es auch nicht weil er dieses ja nicht sehe (Kopfschüttelnd) des Weiteren verlangt er das ich einen Zaun vor seinen Zaun aufstelle. ... Muss ich jetzt einen Zaun vor dem Zaun aufstellen, was ja nun echt Deutsch wäre
21.5.2019
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Der zum Haus gehörende Zaun gehört unstreitig uns. Nun wollen wir den alten nicht mehr besonders ansehnlichen Zaun ersetzen. Links und rechts haben wir mit den Nachbarn dabei kein Problem und die sind froh von einem neuen Zaun optisch zu profitieren.

| 14.5.2006
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Problematisch ist bisher, dass viele Passanten unsere Grundstückszufahrt als "Abkürzung" von Südosten zum Nachbargrundstück missbrauchen, da sie ansonsten um das MFH herumgehen müssten, um die "offizielle" Zuwegung zu nutzen. Einige Nachbarn nutzen unsere Zufahrt sogar als Abkürzung für ihre Pkw, da diese in einer Höhe mit dem Parkplatz des MFH liegt. ... Die Eigentümergemeinschaft des MFH möchte sich am liebsten gar nicht an den Kosten beteiligen, nun hat man uns die Beteiligung an einem 90 cm hohen Zaun angeboten, dies sei ausreichend.
27.4.2017
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Vor 1-2 Jahre hat jemand das Nachbargrundstück gekauft. ... Der Nachbar hat vor ca,Wochen seinen Zaun abgerissen und Ihn einfach am seine gedachte Grenze versetzt. ... Erst hat er gesagt wenn wir die Grenze anerkennen können wir das Stück dieses Jahr noch nutzen, dann hat er aber über Nacht doch einen Zaun gestellt und geerntet .
30.6.2005
Bis jetzt haben wir es immer geduldet, wenn der Nachbar zum Befahren seines Hofes leicht über unsere Seite gefahren ist. ... Hat der Nachbar Anspruch auf Benutzung unserer Einfahrt (Gewohnheitsrecht) und ist somit ein Zaun nicht zulässig? ... Falls ich im Recht liege, muss sich der Nachbar zur Hälfte an den anfallenden Kosten beteiligen?
11.8.2015
von Rechtsanwalt Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
Außerdem ist der Zaun zu Nachbar A noch ca 10-15 cm höher als zu Nachbar B. ... Leider haben wir uns nicht selber im Vorfeld eingeklinkt, da wir (vielleicht ein wenig naiv) der Meinung waren, dass, da die Zäune komplett auf den Nachbargrundstücken stehen, somit auch fest zu diesem Grundstück gehören und wir daher ohnehin nichts zu sagen hätten. Zumindest Nachbar A will nun, dass wir den Zaun, den wir so überhaupt nicht wollten, anteilig mitbezahlen.
9.3.2015
Als ich an der Hecke Messungen vorgenommen habe, kam unser Nachbar mit seiner Frau nach Hause. ... Die Hecke war gerade abgeschnitten als das Telefon klingelte und der Nachbar erklärte, dass er es sich anders überlegt hat und nun maximal 1,4 m zustimmt. ... Der Nachbar hat selbst rund um sein Grundstück einen 1,9 Meter hohen Zaun, der selbst auf unserer Grundstücksgrenze hinter der Garage in dieser Höhe steht.
7.3.2006
Zu dem Garten unseres Nachbarn steht kein Zaun, da wir bis jetzt ein gutes Verhältnis hatten. Wir haben uns nun einen Hund zugelegt und der Nachbar möchte nicht das der Hund in seinen Garten geht, was ich durchaus verstehen kann. ... Muss ich den Zaun alleine bezahlen, oder ist mein Nachbar verpflichtet die Hälfte zu zahlen.

| 14.11.2012
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Der Zaun selber wurde Mitte der 60er Jahre von den damaligen Eigentümern unseres Grundstücks erstellt, Obwohl eigentlich nach dem niedersächsischen Nachbarschaftsrecht der Eigentümer den nun bebauten Nachbargrundstücks dafür zuständig wäre (Grundsatz der Rechtseinfriedung). ... Der Zaun ist aber in die Jahre gekommen, vor allem die Metallpfosten sind an bzw. durchgerostet. Eigentlich müsste der Zaun komplett erneuert werden.

| 30.7.2010
von Rechtsanwältin Britta Möhlenbrock
Der Zaun steht ca. 10-20cm von der gemeinsamen Grundstücksgrenze entfernt. Müssen wir diesen Zaun dulden? Hätte sich der Nachbar nicht vorher mit uns bezüglich des Zaunes absprechen müssen?
18.2.2018
von Rechtsanwältin Brigitte Draudt
Ein neu gebautes Nachbargebäude (bzw. eine der Terrassen, Gebäude hat 18 Wohnungen) wurde mit einem 175cm hohen Betonzaun zur Strasse/Bürgersteig hin abgegrenzt. ... Ein Zaun normaler Höhe (ca. 1m) oder ein gewöhnlicher Maschendraht-, Stahlgitter, oder Holzzaun, wie er ortsüblich ist (und womit wir gerechnet hatten) würde das nicht tun.

| 4.4.2012
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Das Nachbargrundstück mit dem o. a.
123·5·10·15