Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Anwalt? Mitmachen

703 Ergebnisse für „nachbar nachbarrecht“


| 27.9.2011
2129 Aufrufe
von Rechtsanwalt Mathias F. Schell
Problem: Volumen ist größer 75 m3, Behörde weiss dank Nachbar Bescheid; erste (ergebnislose) Kontaktaufnahme diesbezüglich erfolgt. ... Maschendrahtzaun vom Nachbarn entfernt und Pressstabgitterzaun erstellt.) ... Bisher keine Reaktion Nachbar ist größtenteils zuhause.
4.12.2008
3806 Aufrufe
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Mein Nachbar hat auf der Grenze einen Maschendrahtzaun mit Betonpfosten in der Höhe von 2,20 Meter vor ca. 30 Jahren gesetzt. Das Nachbarrecht schreibt eine Höhe von maximal 1,50 Meter vor.
9.6.2017
366 Aufrufe
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Zurzeit sind unsere Terassen von einanander nicht getrennt, aber der Gründstuck mit Zaun von 1,40m zum Nachbar hin. ... Außerdem würde die kleine nicht auf den Nachbar Gründstück laufen. ... Tragen wir das Risiko das die Überdachung wierder zurückgebaut werden muss, falls Nachbar vor Gericht geht?
22.8.2016
599 Aufrufe
von Rechtsanwalt Thomas Henning
Vom Nachbarhaus kann man aus einem Fenster im 2. ... Der Nachbar hat auch ein Stück von der Sandsteiwand auf dem 5 m hohe Haselsträucher stehen, die uns im Hinterhof die sonne weg nehmen. ... -Kann unser Nachbar die Schneidung selbst vornehmen oder von einem Fachmann uns in Rechnung stellen ?

| 11.1.2014
7480 Aufrufe
von Rechtsanwalt Maximilian A. Müller
Auf meinem und dem Grundstück des Nachbarn liegt eine Vereinigungsbaulast. Direkt auf der Grenze steht eine 20 Jahre alte Buchenhecke.Jetzt will mein Nachbar die entfernen und auf der Grenze eine Garage und Sichtschutzzäune setzen.Und davor ein Haus,nicht direkt auf der Grenze.Ich will es nicht,da ich die Hecke auch als Schallschutz sehe.Daraufhin hat mein Nachbar den Vorschlag gemacht:Die Hecke auszugraben und dann 1m von der Grenze auf meinem Grundstück wieder einzugraben. ... Und ich frage mich auch,wenn ich den Prozess verliere,könnte mein Nachbar Schadensansprüche geltend machen?
10.4.2008
3686 Aufrufe
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Unser Nachbar vertritt die auffassung wir hätten beim erstellen des rechten Grundstückzaumes den Zaum auf seinem Grundstück gesetzt. ... Wie verhält sich das nun mit der Nachbarsgrenze ? ... Kann mein Nachbar nachträglich fordern die Gernze abzuändern.
13.4.2008
18235 Aufrufe
. - Die Erweiterung soll nach rechts hin stattfinden - bis zum Nachbarszaun, es besteht kein großer Höhenunterschied (10cm) - Der Nachbar hat auf seiner Seite keinen Garten, sondern ein großes Garagengrundstück mit sechs Garagen. - Baurechtlich spräche nichts dagegen (habe beim örtlichen Bauamt schon nachgefragt). - Könnte es sonst vom Nachbarn (der sehr schwierig ist) Einwände geben? Was sagt das BGB oder das Nachbarrecht? - Im Nachbarrecht steht ein Paragraph "Fenster und Lichtrecht", der sich aber darauf bezieht, dass eine Terasse vom Hausgiebel aus gebaut nur dann erlaubt ist, wenn 2m Abstand gelassen wird.
5.11.2009
2993 Aufrufe
von Rechtsanwalt Guido Matthes
Findet hier §33 Nachbarrecht NRW sowie §35 (2) Anwendung ?

| 27.7.2010
5614 Aufrufe
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Da an dieser Grenze sowohl beim Nachbarn wie auch bei mir bereits Grenzbebauungen von je 9m durch Garagen vorhanden sind, war eine Abstandsfläche von 3m einzuhalten. ... Der Nachbar kündigt nun an, die Entfernung bzw. die Versetzung meines Gartenhauses zu verlangen, was m.E. schon daran scheitert, dass die Widerspruchsfrist des Nachbarrechts NRW von drei Jahren längst vorüber ist. Meine Fragen: 1) Was bedeutet in diesem Zusammenhang die Formulierung im §4 Nachbarrecht NRW „ Der Anspruch unterliegt nicht der Verjährung".

| 15.3.2013
3266 Aufrufe
Mein Schwiegervater und auch der Nachbar nutzten diese Mauer als Auflage für das jeweilige Garagendach (Pultdach). ... Hier ist jetzt ein neuer Nachbar. ... Der Nachbar muss sein Dach von unserem Dach (Überlappung) wegmachen.

| 4.5.2010
8126 Aufrufe
Der Nachbar ist 04/2009 eingezogen ohne Aussenanlagen. ... Darf der Nachbar die Terrasse so bauen ? ... Aber §4 Nachbarrecht BW hat einen passus zum Bau von Terrassen.

| 6.8.2018
| 57,00 €
104 Aufrufe
von Rechtsanwalt Robert Weber
Sehr geehrte Damen und Herren, unser Nachbar hat -ohne eine Erlaubnis von uns einzuholen- die Grundstücksgrenze (Länge 28 m) sehr unschön bebaut: verschiedene Höhen (von 180 cm bis 260 cm), verschiedene Materialien (Holz, Foliengitter, u.a, keine Gewächse). ... Die Gemeinde und das Bauamt (Bauaufsichtsamt) erklären, daß das Nachbarschaftsrecht nicht in die ihre Zuständigkeit gehört.
23.2.2007
26783 Aufrufe
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Erstmals vor 3 Jahren (nachdem es 22 Jahre keine Probleme gegeben hatte) verlangte unser Nachbar, die Eiben auf eine Höhe von 2 m zu kürzen. ... Bei dieser Gelegenheit kam der Nachbar wiederum mit seiner Forderung die Eiben auf nun 2,75 m zurückzuschneiden. ... Unser Nachbar fordert nun bis zum 31.

| 12.1.2008
5747 Aufrufe
von Rechtsanwältin Karin Plewe
Unser Nachbar hat anschließend in 50cm Grenzabstand vor unserem Küchenfenster ein Gartenhaus gebaut (3.m breit), ein Einspruch unsererseits wurde von der Baubehörde abgewiesen. ... Jetzt verlangt unser Nachbar eine Versetzung der neu gepflanzten Hecke auf den eigentlich vorgeschriebenen 50cm-Abstand, was wegen des Zugangsweges zu unserem Haus allerdings problematisch ist). ... Nach $20 Nachbarrecht (BaWü), ist für Pflanzen hinter einer geschlossenen Einfriedung (bis 1,50, Höhe ?)

| 1.2.2019
| 50,00 €
90 Aufrufe
von Rechtsanwalt Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
Unser Nachbar, lies uns per Anwalt auffordern unseren Überwuchs bis zur Grenze zurück zu schneiden. ... Ich habe im Internet ein wenig recherchiert, natürlich ist unser Nachbar im Recht deswegen haben wir ja auch direkt zurück schneiden lassen. ... Der klagende Nachbar lässt in seinem Anwaltsschreiben einzig und allein zerkratze Außenspiegel der Pkw´s als Grund anzeigen.

| 9.8.2017
145 Aufrufe
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Guten Tag, folgende Frage nach gemeinschaftlicher Einfriedungspflicht ( Grundstücke liegen an der gleichen Straße / Niedersachsen) An unsere rechte Grundstückseite treffen folgende zwei Grundstücke: 1)Der rechte unmittelbare Nachbar mit seiner linken Grundstücksgrenze (für uns gilt hier Rechtseinfriedungsplicht). 2)Der übernächste Nachbar mit seiner Rückseite des Grundstücks zu unserer rechten Grundstücksgrenze. Frage: Gilt im Fall 2) die gemeinschaftliche Einfriedungspflicht, da es nicht der unmittelbare Nachbar ist und es sich um seine Grundstücksrückseite handelt?

| 1.5.2012
2354 Aufrufe
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Die Toilettenwand im EG ragt zu den Nachbarn hinüber. ... Es könnten Dachziegel auf den Hof der Nachbarn fallen. ... Üble Nachrede wurde mir von Nachbarn bestätigt.
14.9.2015
990 Aufrufe
von Rechtsanwältin Silke Jacobi
Unser Nachbar hat eine Lorbeerhecke direkt auf unsere Grundstücksgrenze geplanzt.
123·5·10·15·20·25·30·35·36