Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

38 Ergebnisse für „nachbar nachbargrundstück kosten einfahrt“

30.6.2005
8389 Aufrufe
Unsere Einfahrt grenzt genau an die Einfahrt des Nachbarn. ... Hat der Nachbar Anspruch auf Benutzung unserer Einfahrt (Gewohnheitsrecht) und ist somit ein Zaun nicht zulässig? ... Falls ich im Recht liege, muss sich der Nachbar zur Hälfte an den anfallenden Kosten beteiligen?
3.10.2015
1361 Aufrufe
von Rechtsanwältin Daniela Désirée Fritsch
Ich bitte um eine Auskunft zu folgendem Sachverhalt: unser Nachbar hat ein Wegerecht (laufen + befahren) über unser Grundstück um auf seines zu gelangen. ... Ist dies rechtlich möglich und wie breit muss die Einfahrt mindestens sein? ... Da unser Nachbar nun der Meinung ist, dass wir auf seinem Grundstück gebaut haben verlangt er den Abriss bzw. will uns diesen in Rechnung stellen.

| 5.9.2010
5795 Aufrufe
Die Ausfahrt, verbunden mit einem größeren Parkplatz befindet sich auf unserem und auf dem Nachbargrundstück. ... Nebenbei wurden dabei die Versorgungsleitungen (Wasser und verschiedene E-Leitungen) zu unserem zweiten Grundstück freigelegt; 2.in dieser Einfahrt trägt der Nachbar seit einigen Tagen Erde ab und entfernt Pflastersteine, sodass ich selbst mit meinem Kleintraktor bald nicht mehr aus der Garage fahren kann. ... Sollten wir den Nachbar jedes Mal Ansprechen oder Anschreiben, ganz gleich wie seine Reaktion ist?
21.6.2006
3954 Aufrufe
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Zur Situation: Ein Parkdeck mit 3 Stellplätzen hinter unserem Haus ist nur über die Einfahrt des Nachbarhauses zu erreichen. (öffentlich-rechtliche Baulast ist auf dem Nachbargrundstück eingetragen) Eventuell wichtige Informationen: - Das Nachbarhaus besteht aus 10 Wohnungen - Das Nachbarhaus hat keine Stellplätze - Die 3 Stellplätze sind an Mieter des Nachbarhauses vermietet - Die Haus befindet sich in Stuttgart Meine bisherigen Argumente - Die Benutzung von 3 PKWs, die ca. einmal pro Tag raus und reinfahren beschleunigt nicht die Abnutzung des Asphalts.
1.4.2009
4740 Aufrufe
Sehr geehrte Damen und Herren, Der Vorbesitzer unseres Grundstuecks war auch der fruehere Besitzer des Nachbargrundstueckes. ... Nun meldet sich der fruehere Eigentuemer mit dem Hinweis, dass er es versaeumt haette, zum damaligen Zeitpunkt mit uns eine Vereinbarung zu treffen, die regelt, welche Kosten wir fuer die Ueberfahrt zu zahlen haetten (Winterdienst, Instandhaltung etc.), und er dies nun gern nachholen wuerde. ... Bei der Ueberfahrt handelt es sich gleichzeitig um die Einfahrt des Nachbarn und wird von ihm selbst genutzt.
29.12.2011
2478 Aufrufe
von Rechtsanwalt Heiko Tautorus
Ein Verkauf der Mauer bzw. der Grundstückfläche kommt für mich nicht in Frage (Einfahrt würde noch enger) Welche Möglichkeiten bestehen für mich die Erneuerung durchzuführen? ... -Unter welchen Bedingungen muss der Nachbar sich an den Kosten beteiligen? -Gibt es Besonderheiten zu beachten wenn das Nachbargrundstück verkauft wird?

| 5.10.2011
2393 Aufrufe
von Rechtsanwalt Heiko Tautorus
Wir wollen jedoch eine „normale" Garage mit „normaler" Einfahrt bauen. ... Frage 1: Wer muss die Kosten übernehmen? ... Frage 2: Können wir die Stadt per Gesetz dazu verpflichten, uns die Höhenpläne des Nachbargrundstückes auszuhändigen?

| 7.9.2007
3668 Aufrufe
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Die Gemeinde gab uns daher die Zustimmung zur Verlegung der Einfahrt auf die neue öffentliche Strasse, so dass die Zufahrt zum Nachbargrundstück nicht mehr diagonal, sondern am oberen Rand des Grundstückes quer verläuft. ... "Einfahrt freihalten" genügen? ... Kann der Nachbar von uns verlangen, die neue Einfahrt breiter zu machen, als die alte war?
16.5.2006
4310 Aufrufe
Neben der Mauer auf der Seite des Nachbarn verläuft die Einfahrt zu seiner Garage. ... Unser Nachbar hat sich jetzt ein breiteres Auto (Mercedes M-Klasse, vorher E-Klasse, also recht breit) gekauft. ... Er wäre bereit, die vollen Kosten zu tragen.

| 19.2.2007
18933 Aufrufe
von Rechtsanwältin Nina Marx
Die Situation: Unser Nachbar (Haus an der Straße) hat einen zusätzlichen Garten, welchen er nur über unsere Einfahrt direkt an unserem Haus vorbei, erreichen kann. ... An dieser Längsseite hat der Nachbar zurzeit den Zugang zu seinem Garten. ... Auf dem Flurstück zum Nachbargrundstück (1,25 m breit) hat der Nachbar ein eingetragenes Wegerecht, um seinen Garten zu erreichen.
25.11.2011
2608 Aufrufe
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Sehr geehrte Damen und Herren, zwischen meinem Haus und dem Haus meines Nachbarn verläuft eine Auf- und Zufahrt zu zwei Garagen. ... Wenn der Nachbar aber seinen Wagen direkt unmittelbar vor seiner Garage parkt, habe ich überhaupt keine Möglichkeit der Ein- oder Ausfahrt mehr, weil der Anbau und sein Autoende höchstens eine Lücke von 1,5 Meter zulässt. ... Da ich ja immer noch einen (wenn auch kleinen) Anteil eigene Auffahrt besitze, bin ich der Meinung das bei einer Sanierung jeder nur die Kosten für seinen Grundstücksanteil zu zahlen hat.
3.10.2007
3261 Aufrufe
Eine Wand (Wohnzimmerwand) steht frei zu einem Nachbargrundstück.An dieser Wand befindet sich eine Gepflasterte Einfahrt zum Nachbargrundstück.Unser Nachbar hat an dieser Wand entlang eine Mauer ,ca. 50 cm hoch,gemauert.Derzeit scheint die Isolierung zu unserer Wand so schlecht zu sein , das sich in unserem Wohnzimmer Feuschtigkeit in eben genannter Höhe bildet.Also zusammengefasst: Aussenwand Frei,daran gemauert kleine Mauer 50 Cm. höhe von Nachbarn,Innern in unserem Wohnzimmer Nässe auch in 50cm.höhe und Wand beschädigt. Frage: In wiefern muss der Nachbar haften und übernimmt eine Rechtsschutz einen Gutachter ,Wie geht man vor wenn die Sache unklar ist und derzeit Finanzielle Mittel nicht zur verfügung stehen jedoch dringender Handlungsbedarf besteht.Haftet eventl.auch die Gebäudeversicherung etc...
28.10.2017
148 Aufrufe
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Das Grundstück ist an einem Hang, Richtung Nachbar geht es Bergauf, seine Einfahrt ist auf Höhe meines Garagendaches. ... Meine Garagenwand trägt also die aufgeschüttete Einfahrt, würde man die Garage abreisen und damit auch die tragende Mauer der Einfahrt/Hanges, wird es voraussichtlich zu Erhöhten Kosten zum Befestigen der Einfahrt des Nachbarn kommen. Jetzt die Frage: Bin ich als Abreisender dafür zuständig die Einfahrt zu erhalten, obwohl der Nachbar hier bis zu meiner Mauer ohne eigene Stützmauer aufgeschüttet hat?

| 1.4.2006
16869 Aufrufe
Ich habe meine Erdoberkante ca. 10 cm höher gelegt, um einen ebenerdigen Anschluss meiner Einfahrt an die Straße zu erreichen, während der Nachbar ca. 10 cm tiefer gegangen ist, um sich dem Niveau seiner Zufahrtsstraße anzupassen (das Nachbargrundstück ist ein Eckgrundstück), wobei der ursprüngliche Geländeverlauf heute nur noch schwer beweisbar sein dürfte. ... Nun möchte dieser Nachbar einen Zaun erstellen und verlangt von mir, zuvor auf meine Kosten eine Betonstützwand oder etwas Vergleichbares zu errichten, um ein Abrutschen von Muttererde auf sein Grundstück zu vermeiden. ... Dieser Nachbar ist ein eigentlich umgänglicher Mensch und wir sind an keiner Art von Streit interessiert, wollen allerdings auch nur das bezahlen, was angemessen ist.

| 19.1.2011
5120 Aufrufe
Das EFRH ist gegenüber dem Nachbarhaus um ca. 3 m versetzt, auch die Seitenwand muss daher in dieser Breite isoliert werden. Hierbei würde das Nachbargrundstück auf einem Streifen von ca. 3 m x 25 cm (also ca. 0,75 qm) im Bereich des Vorgartens "überbaut". ... (Fachlich korrekte Ausführung und die Übernahme aller mit der Maßnahme verbundenen Kosten wurde zugesagt sowie ein angemessener Ausgleich für die überbaute Grundstücksfläche angeboten.)
25.4.2015
685 Aufrufe
Eine ca. 20m hohe alte Fichte verursacht in der nachbarlichen Einfahrt eine leichte Erhebung des Pflasterbelages. Der geschädigte Nachbar verlangt nun die Fällung des Baumes oder zumindest die Beseitigung des Schadens.

| 19.9.2012
3950 Aufrufe
von Rechtsanwalt Johannes Dietze
Gemeinde in Baden-Württemberg Unser Nachbar hat vor 25 Jahre sein Haus neben unserem am Hang gebaut – Vor vielen Jahren (15 vielleicht) haben wir festgestellt, dass die Knochsteine unseres Stellplatzes auf einer Fläche von circa 1 Meter Durchmesser heruntergesackt waren. ... Die Garage und die Einfahrt des Nachbarn sind direkt auf der Grenze gebaut worden, Wir haben die Verlegung der Drainage weder erfahren noch genehmigt. Es ist kein großer Schaden aber der Nachbar weigert sich ihn zu beheben obwohl wir vorgeschlagen haben , die Drainage mit einem Deckel zu schließen eine kleine Schotterschicht wieder einzufüllen und die Knochensteine so zu verlegen wie sie ursprünglich waren.

| 1.2.2005
9961 Aufrufe
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Fahrtrecht für das angrenzende Nachbargrundstück belastet. ... Unser Nachbar und seine häufigen Besucher nützen jedoch regelmäßig unsere Einfahrt anstatt die eigene Einfahrt zu benützen. Meine Frage: Ich bin der Meinung, dass unser Nachbar in erster Linie seine eigene Einfahrt nützen muß und nur im Notfall bzw. unter bestimmten Voraussetzungen über unser Grundstück fahren darf.
12