Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

52 Ergebnisse für „nachbar grundstück zaun wegerecht“

3.10.2015
von Rechtsanwältin Daniela Désirée Fritsch
Ich bitte um eine Auskunft zu folgendem Sachverhalt: unser Nachbar hat ein Wegerecht (laufen + befahren) über unser Grundstück um auf seines zu gelangen. ... Da wir nun einen Zaun zwischen den Grundstücken ziehen und zudem unser Grundstück für weitere Parkplätze besser nutzen möchten (dies ist derzeit nicht mgl., da dann seine Einfahrt blockiert wäre) würden wir die Einfahrt gerne beschränken und weiter nach rechts verlegen. ... Da unser Nachbar nun der Meinung ist, dass wir auf seinem Grundstück gebaut haben verlangt er den Abriss bzw. will uns diesen in Rechnung stellen.

| 27.5.2015
von Rechtsanwalt Mikio Frischhut
Unser Nachbar hat auf unserem Grundstück ein Wegerecht zu seinem Haus. ... Wenn die Hunde ausgeführt werden, und sie aus seinem Grundstück auf unser Grundstück rausstürmen, werden diese seltensten angeleint. ... Er meint nämlich wir sollten doch einen Zaun aufstellen wenn wir nicht wollen daß seine Hunde auf unserer Wiese rumlaufen...
7.5.2006
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Der Nachbar hat eine eigene Zufahrt und trotzdem noch ein Wegerecht als Geh- und Fahrrecht über unser Grundstück. ... Der Nachbar kann sein Grundstück auch gar nicht über unseres erreichen, da kein Zugang besteht (außer in den o.g. ... 8) Dürfen wir, da der Nachbar hier keinen Zugang zu seinem Grundstück hat, entlang der Grenze einen Zaun ziehen?

| 20.4.2006
von Rechtsanwalt Robert Weber
Unser Nachbar möchte dieses Grundstück jetzt von dem Besitzer einer 3. ... Wenn ja kann ich eine Entschädigung für gepflanzte Bäume und einen Zaun verlangen? ... Da dies nicht erfolgte, kann er uns das Wegerecht nicht mehr verweigern und wir hätten damit auch einen offiziellen Zugang zu dem Streitgrundstück, dass Nachbar und wir jetzt von der 3.
5.2.2019
| 55,00 €
von Rechtsanwältin Brigitte Draudt
Überbauung unseres Grundstückes mit einem Zaun durch den Nachbarn. ... Nutzungsrechte/ Wegerechte sind nicht im Grundbuch eingetragen. ... Und der Nachbar den Rückbau/ Abbau des Zaunes auf seine Kosten durchführen muss?
14.6.2013
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Guten Tag, sowohl mein, als auch das Grundstück des Nachbarn befinden sich im Gewerbegebiet und werden auch gewerblich genutzt. ... Ich möchte angesichts der persönlichen Beschimpfungen nun nicht mehr, dass der Nachbar, bzw. sein Personal zur "Pflege" mein Grundstück betritt. Die Stacheldrahtrolle ist mir, da ich auf dem Grundstück auch wohne, persönlich ein "Dorn im Auge".

| 18.8.2019
| 60,00 €
von Rechtsanwalt Gero Geißlreiter
Somit muss man zwangsläufig immer über sein Grundstück gehen oder fahren. ... Dies hat der Nachbar mitbekommen und verbietet mir seither (er hat auch die komplette Einfahrt mit Trasierband abgesperrt und möchte den Hof mit einem Zaun trennen. ... Es sind keinerlei Eintragungen im Grundbuch bezüglich Wegerecht.
6.5.2009
Mein Nachbar (4 Personen) hat auf seinem Grundstück einen großen Schuppen u.a. für Fahrräder und Motorroller. Der Nachbar nutzt das Wegerecht jetzt sehr stark aus indem er, Ehefrau, Kinder und teilweise Kinderbesuch zu Fuß, mit Fahrrad und Motorroller ca 15 bis 20 mal täglich über unser Grundstück geht. ... Ist das Wegerecht nicht schonend auszuüben?
9.8.2007
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Der Abriss der Garagen wurde vereinbart, falls die Garagen die Ausübung des Wegerechts behindern. ... Jetzt hat er Klage eingereicht und verlangt neben der strikten Einhaltung der 3 m (also Abriß der Garagen)auch noch die Rodung der Bäume und Sträucher, die Entfernung des Zaunes und der Fundamente vorne, das Aufschütten der Wegefläche, Neugestaltung des seitlichen Zaunes und natürlich die Pflasterung. ... Uns stören lediglich die Asbestplatten auf dem hinteren Grundstück und daß uns der Nachbar darauf hingewiesen hat, daß der Verkäufer auf unserem Grundstück Autoreifen und ein Ölfaß vergraben hat.

| 29.3.2012
von Rechtsanwältin Karin Plewe
Sie hatten das Grundstück, auf dem wir ein Haus vor 4 Jahren gebaut haben, meiner Frau notariell überschrieben. ... Auf der Nordseite besteht für meine Schwiegereltern ein Wege- und Fahrtrecht über unser Grundstück und über das Grundstück unseres Nachbarn, über den wir zu unserem Grundstück gelangen. ... Falls meinen Schwiegereltern das Wege- und Fahrtrecht gerichtlich bestätigt wird, haben wir dann nicht das Recht, trotzdem den Zaun zu belassen und den Zaun mit einem abschliessbaren Tor zu versehen, damit unsere Kinder nicht in ihr Haus oder über ihr Grundstück auf die Strasse gelangen.

| 14.1.2014
Vor zirka 40 Jahren haben meine Eltern und ihr Nachbar eine Doppelgarage errichtet. ... Jetzt möchte der Schwiegersohn einen Zaun ziehen damit sein Grundstück eingefriedet ist und die Garage meiner Mutter somit nicht mehr nutzbar wäre. ... Es waren mündliche Verabredungen per Handschlag unter Nachbar.
21.8.2007
Sehr geehrte Frau Maldonado, zu dem Wegerecht habe ich noch Fragen in der Teilungsurkunde ist dieser Satz zu lesen: 1. ... sondernutzungsberechtigte gennant" werden zur alleinigen Nutzung unter Ausschluß der übrigen Miteigentümer zugewiesen: a- ist klar b-Die unbebauten Grundstückflächen, die in dem der gegenwärtigen Urkunde als Anlage 1 beigefügten Lageplan rot bzw. blau schraffiert dargestellt und mit SNR1 bezeichnet sind, c- auch klar blau schraffiert ist der Weg(SNR1) durch meinen Garten(SNR1)- Der Passus, dass er durchfahren darf habe ich Ihnen bei der ersten Frage am 16.08.07 um 13.07 geschrieben mein Nachbar verlangt von mir den Weg in meinem Garten(SNR1) immer frei zu halten, ich darf nicht mal einen PKW dort parken, ich habe ihn immer die Durchfahrt garantiert, wenn er zu seinem Garten fahren muß.
23.3.2011
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Sehr geehrte Damen und Herren, unser Nachbar hat ein im Grundbuch eingetragenes Fahrt- und Wegerecht durch unser Grundstück, da das Grundstück keinen eigenen Zugang zum öffentlichen Strassennetz hatte. ... Nun hat die Gemeinde vor einigen Jahren dieses Grundstück allerdings auch an das Strassennetz angeschlossen, so dass unsere Nachbarn durch Abbau eines Teils ihres Zaunes einen eigenen Zugang zur Strasse hätte und er somit nicht mehr durch unser Grundstück gehen und fahren müsste. ... Der Nachbar wird freiwillig nicht auf sein Wegerecht verzichten, so dass dies nur vor Gericht geklärt werden kann.
6.8.2014
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Hallo, meinem Mann wurde das Grundstück seiner Eltern samt Wohnhaus übertragen, nachdem von dem Hof - es war mal eine Bauernstell - zuvor 2 Grundstücke abgetrennt wurden. ... Weitere Unterlagen liegen nicht vor, im Grundbuch ist kein Wegerecht oä. eingetragen. ... Daraufhin hat mein Mann einen Zaun gezogen und auf unsere Kosten ein Tor einbauen lassen, um eine freie Fahrt zum Nachbargrundstück zu ermöglichen.
16.8.2017
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Moin Ich bin Eigentümer eines Einfamilienhauses mit einer Grunddienstbarkeit (Wegerecht) bei meinen Nachbarn weil ich nicht anders zu meinem Grundstück kommen würde. ... Genauer Wortlaut Vertrag: Herr Becker erhält ein Wegerecht über die Grundstücke… … Dieses Wegerecht beschränkt sich auf die Bewohner seines Grundstücks. Herr Becker verpflichtet sich: Für alle Schäden an den Grundstücken … … (zum Beispiel Hecken, Zäune, Gartentore und Ähnlichem) die während der Bauphase oder später durch das Befahren der Grundstücke entstehen aufzukommen.
18.9.2014
von Rechtsanwalt Guido Matthes
Nun ist es so,daß ich gerne den Zaun auf der Grundstücksgrenze hätte und laut Lageplan liegen von der 4m breiten Einfahrt exakt 3m auf meinem Grundstück. ... Der Zaun,welcher dann die Einfahrt teilt würde es ihm unmöglich machen mit einem Fahrzeug hinter sein Haus (welches zur Zeit vermietet ist) zu kommen... zu Fuß ginge das immer noch,da ja 1m auf seinem Grundstück liegt. Oder MUSS ich ihm ein Durchfahrtsrecht/Wegerecht gewähren?

| 1.5.2012
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Garage)Nebenan wohnt m.neuer Nachbar, der seinen Zaun jetzt z.seinem Garten öffnen will u. ein Tor (direkt neben meiner Garage u. meiner Auffahrt)anbringen will, da er sich ein carport i.den Garten setzen will, damit er sein Wohnwagen dort unterstelle kann, da seine eigene Garage 10 cm zu klein dafür ist.Er müßte jedes mal auf meine Einfahrt rein u. raus fahren (Die sowieso schon für mein Auto zu schmal ist(Meine Einfahrt v.nebenliegenden Nachbarn ist 2,70 cm breit)! Im Grundbuch steht: Wegerecht f.den jeweiligen Eigentümer d. grundstücks......eingetrage im Grundbuch von......unter Bezugnahme a.d.
6.10.2015
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Da unser Nachbar ein Wegerecht über unser Grundstück hat, müssten Zaun + Tor errichtet werden. Können wir trotz dem Vorhaben einen Zaun einzufordern bereits jetzt einen Sichtschutzzaun (der nur einen Teil der Grenze abtrennen würde) aufstellen oder schmälert dies unsere Chancen, dass der Nachbar einen Zaun bauen muss? ... Der Nachbar hatte nun behauptet, dass diese auf seinem Grundstück stehen (und hat hier vermutlich auf Grund neu aufgetauchter Pläne Recht) und uns eine Frist zum Rückbau gestellt.
123