Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

62 Ergebnisse für „nachbar grundstück nutzung gewohnheitsrecht“

17.5.2005
14778 Aufrufe
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Da wir nun auf unserem Grundstück ein weiteres Haus gebaut haben, wurde das Grundstück neu vermessen. ... Diese 40 cm sind vom Nachbar gepflastert und er bentutzt den Weg um seine Garage zu erreichen. ... Meine Frage: hat der Nachbar ein Gewohnheitsrecht auf Nutzung unseres Grundstücks erlangt, um seine Garage zu erreichen.

| 11.3.2006
69243 Aufrufe
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
In welchem Umfang gilt hier, wenn überhaupt, das Gewohnheitsrecht? Welches Datum ist für das Gewohnheitsrecht ausschlaggebend (Übergang meines Grundstücks auf mich oder Beginn der Nutzung durch meine Nachbarn bzw. deren Voreigentümer vor dem Übergang meines Grundstücks auf mich)? ... Selbst wenn ich die Nutzung über meinem Grundstück dulden würde, müssten meine Nachbarn noch zusätzlich die Zustimmung des gemeinsamen Nachbarn an der Rückseite der beiden Häuser einholen.

| 15.7.2012
3451 Aufrufe
von Rechtsanwalt Heiko Tautorus
Die Zufahrtserlaubnis wurde angeblich vor ca. 20 Jahren von meiner Tante (Vorbesitzerin des Grundstücks) laut Nachbar gutgeheissen (geduldet). ... Nutzung eher selten. ... Nachbar hat nach und nach scheinbar fest auf diese Möglichkeit (durch meine Einfahrt) in seinen Hof zu kommen, gebaut.
30.6.2005
8389 Aufrufe
Bis jetzt haben wir es immer geduldet, wenn der Nachbar zum Befahren seines Hofes leicht über unsere Seite gefahren ist. ... Hat der Nachbar Anspruch auf Benutzung unserer Einfahrt (Gewohnheitsrecht) und ist somit ein Zaun nicht zulässig? ... Falls ich im Recht liege, muss sich der Nachbar zur Hälfte an den anfallenden Kosten beteiligen?
7.11.2005
75300 Aufrufe
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Alle zwei Nachbarhäuser erreichen Ihr Grundstück über eine enge einspurige Straße die durch mein Grundstück verläuft. ... Dieser Platz gehört zu meinem Grundstück. ... Wenn ja, verbietet mir dieses Gewohnheitsrecht, diesen Platz als Parkplatz für gelegentlich Besuch zu benutzen, oder bin ich verpflichtet, wie mein Nachbar behauptet dies generell ohne Ausnahme freizuhalten?
16.3.2008
5833 Aufrufe
Unser Vorbesitzer hat die Nachbarhäuser mit an das Leitungsnetz auf unseren Grundstück angeschlossen. ... Bei meiner letzten nachfrage sagten mir meine Nachbaren das sie keine eigne Abwasserleitung mehr benötigten, die Nutzung unserer Abwasserleitung sei Gewohnheitsrecht. ... Meine Fragen 1) Haben die Nachbaren wirklich ein Gewohnheitsrecht, bei der Nutzung der Abwasserleitung ?
6.7.2010
1592 Aufrufe
von Notarin und Rechtsanwältin Sonja Richter
Sehr geehrte Damen und Herren, Unser Nachbar möchte eine Garage an die Grundstücksgrenze setzen. ... Wenn wir ihm das erlauben, weil wir diesen Teil des Grundstückes in den nächsten Jahren nicht nutzen werden, kann er sich irgendwann auf ein Gewohnheitsrechts berufen? ... Ist unsere mündliche Absprache "solange wir diesen Teil des Grundstücks nicht nutzen kannst du dir eine Türe als Durchgang bauen" nichts wert?
13.3.2013
983 Aufrufe
Unser Nachbar (Nichteigentümer) beharrt auf einer alleinigen Nutzung, welches lt. ... Da der vorherige Eigentümer kein Problem mit einer alleinigen Nutzung hat, besteht der Nachbar nun auf ein soggenanntes Gewohnheitsrecht. ... Daraus können Sie ersehen, dass sowohl Sie als Eigentümer des belasteten Grundstücks als auch der Eigentümer des berechtigten Grundstücks (Herr *****) das Recht haben den Pkw-Stellplatz zu benutzen.
18.1.2005
3918 Aufrufe
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
So dass wir Nachbarn im Garten zur linken und rechten, sowie durch diese Nutzung der Untermieter, auch hinter unserem Grundstück haben, was uns nervt, da wir regelrecht umzingelt sind. ... Frage: Inwieweit gibt es hier ein Gewohnheitsrecht der Untermieter der Nachbarn für die Nutzung des Teils des Grundstücksstreifen, der an unseres grenzt? Bzw. haben wir ein Recht, diese daran zu hindern, diesen Teil zu nutzen, da wir als Eigentümer des direkt daran angrenzenden Grundstückes, diesen Teil selbst gern nutzen würden und uns durch die Nutzung der Nachbarn gestört fühlen.
20.9.2009
3649 Aufrufe
Potentielle Käufer fragen, ob der Nachbar auch einen eigenen Eingang hat und diesen nutzt. ... Meine Fragen sind: Müssen wir diese Art der Nutzung des Wegerechts dulden? ... Besteht ein Gewohnheitsrecht, weil wir all die Jahre nichts gesagt haben?

| 27.11.2007
2109 Aufrufe
sehr geehrte damen und herren, aus der familie habe ich ein grundstück bekommen um eine garage darauf zu bauen. dieses ist auch notariell festgehalten und überschrieben worden. entlang der neu festgelegten grenze verläuft die zufahrt zu beiden grundstücken ( was ja vorher ein grundstück war). seit 2000 nutze ich diese zufahrt mit genehmigung der familienangehörigen nun auch um hinter diese garage zu kommen weil dort diverse gegenstände und 2 anhänger von mir untergebracht sind. da seit einiger zeit nun ein streit zwischen der familienangehörigen und mir besteht, will diese mir nun verbieten, die auf ihrem grundstück befindliche zufahrt zu benutzen. es ist mir aber nur über diese zufahrt möglich auf den rückwärtigen bereich meines grundstücks zu gelangen. ist diese untersagung im streitfall rechtskräftig oder kann man sich hier auf ein eventuelles gewohnheitsrecht berufen??
2.12.2004
7759 Aufrufe
Das Grundstück ist also rechteckig. ... (Grundstück ca. 200qm) Dies möchte unser Nachbar nicht zulassen, weil er es schon seit 40 Jahren so nutzt. Hier bezieht er sich auf sein Gewohnheitsrecht.
8.7.2006
3668 Aufrufe
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Die gesamte Zufahrtfläche zu diesen Gebäuden gehört zu gleichen Anteilen den 5 Parteien der oben genannten Häuser mit eigenen Grundstücken. Nun benutzt ein Nachbar unsere Zufahrt um angenehmer Material Einkäufe etc. in seine Wohnung zu transportieren. ... Erlangt, wenn wir nicht sofort einschreiten der Nachbar ein Gewohnheitsrecht?

| 27.5.2015
903 Aufrufe
von Rechtsanwalt Mikio Frischhut
Unser Nachbar hat auf unserem Grundstück ein Wegerecht zu seinem Haus. ... Wenn die Hunde ausgeführt werden, und sie aus seinem Grundstück auf unser Grundstück rausstürmen, werden diese seltensten angeleint. Darf er das, oder kann ich ihn auffordern die Hunde anzuleinen auf unserem Grundstück?

| 20.5.2007
4897 Aufrufe
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Hallo, auf unserem Grundstück A ist eine Überfahrtslast (Weg) zu den weiter unten liegenden, angrenzenden Grundstücken eingetragen. Laut Servitutenbuch ist die Nutzung des Weges zwei mal im Jahr zur Heuernte gestattet (allerdings nur mit Fuhrwerk oder zu Fuß mit Tragetuch ;-)). ... Aber welcher Umfang der Nutzung muss geduldet werden?

| 24.6.2005
14985 Aufrufe
von Rechtsanwalt Marcus Alexander Glatzel
Um die Grundstücke auch von der Rückseite zu erreichen, kam es im Jahr 1978 oder 1979 dazu, daß die Anwohner ca.1,0m - 1,5m ihre Gartenzäune zurück auf ihr Grundstück setzten, um so mittels Pkw auch auf die Rückseite der Grundstücke zu gelangen. ... Carport und auch Garage auf ihren Grundstücken gebaut) ergab, daß diese uns dann auf ein Gewohnheitsrecht ansprachen und drohten, uns auf Entschädigung zu verklagen bzw., daß unser Bauvorhaben verboten wird. Fragen: Besteht ein Gewohnheitsrecht / Wegerecht ?
6.2.2007
7601 Aufrufe
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Ich habe ein Grundstück mit Einfamilienhaus 1997 käuflich erworben. ... Unser Nachbar hat in den 70er Jahren vom zwischenzeitlich verstorbenen Vorbesitzer eine Nutzung der Zufahrt zugesichert bekommen (jedoch nicht im Grundbuch eingetragen) und hat direkt an der Grundstücksgrenze ebenfalls eine Garage errichtet. ... Weiterhin würden wir gerne wissen, was passieren würde, wenn unser Nachbar sein Haus verkauft oder vererbt - darf der nachfolgende Besitzer dann auch über unser Grundstück zu seiner Garage fahren.
25.5.2012
8004 Aufrufe
von Rechtsanwalt Mathias F. Schell
Guten Tag, vor 7 Jahren haben wir mit dem Mieter des nebenangelegenen Grundstücks einen Tausch verabredet. ... Unsere Vermieterin hatte dem zugestimmt.Nun hat er den Rücktausch beschlossen und sein altes Grundstück wieder in Besitz genommen. ... Besteht ein Gewohnheitsrecht?
123·4