Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

276 Ergebnisse für „nachbar grundstück grenze hecke“


| 11.1.2014
von Rechtsanwalt Maximilian A. Müller
Auf meinem und dem Grundstück des Nachbarn liegt eine Vereinigungsbaulast. Direkt auf der Grenze steht eine 20 Jahre alte Buchenhecke.Jetzt will mein Nachbar die entfernen und auf der Grenze eine Garage und Sichtschutzzäune setzen.Und davor ein Haus,nicht direkt auf der Grenze.Ich will es nicht,da ich die Hecke auch als Schallschutz sehe.Daraufhin hat mein Nachbar den Vorschlag gemacht:Die Hecke auszugraben und dann 1m von der Grenze auf meinem Grundstück wieder einzugraben. ... Und ich frage mich auch,wenn ich den Prozess verliere,könnte mein Nachbar Schadensansprüche geltend machen?
9.6.2006
Ende 1998 ist das Grundstück an meiner Front bezogen wurden. ... Jetzt 2006 ist die Hecke gewachsen und dicht.Er hat angeblich nachgemessen und behauptet das sie nur 0,45 von der Grenze weg ist.... Was kann der Nachbar unternehmen?
14.4.2008
Dadurch das die Hecke noch ziemlich niedrig ist, können beide Seiten den anderen jeweils aufs Grundstück schauen. ... Mein Nachbar lehnt ab und will notfalls dagegen vor gehen. ... Was, wenn ich den Zaun wenige Zentimeter von der Grenze auf meine Seite setze?

| 13.6.2010
Sehr geehrte Damen und Herren, unser Grundstück -in NRW- hat eine Grenze von ca. 50 Metern zum Nachbarn zur linken Seite. 1.) Es handelt sich um eine auf der Grenze gepflanzte Hecke, die ca. 1,20 hoch ist (gemessen vom Bodenaustritt). ... Wir haben auf unserem Grundstück, in ca. 1 Meter von der Grenze (auf dem höher- eingeebnetem Grundstück) nun Lorbeer als Sichtschutz für unsere Terasse gepflanzt.

| 11.7.2010
Der Erstbesitzer (Erbauer), ich bin Nummer drei, hat das Grundstück mit einer 90m langen Hecke eingefriedet, laut meinen Nachbarn auf der Grenze. ... Auf meiner Seite stehen noch Bäume, mit einem Abstand von 3m zur Grenze, auf den Nachbargrundsücken stehen die Bäume teilweise unter 1m an der Grenze. ... Laut meinen Nachbarn haben es immer meine Vorbesitzer getan. 2.Mein rechter Nachbar hat 2 kleine Hunde, 40cm, diese kommen durch die Heck auf mein Grundstück und verrichten dort ihr Geschäft.

| 22.9.2012
Zwischenzeitlich wachsen die Äste bis zu einem Meter auf mein Grundstück. ... Wie oft muss der Nachbar die Hecke schneiden? Darf ich die Hecke schneiden (und wie weit), wenn der Nachbar meinen Aufforderungen nicht nachkommt?

| 12.4.2006
Der Nachbar hat bereits 1999 diese Hecke gepflanzt. ... Da die Hecke direkt auf der Grenze sitzt kann ich mein Grundstück nicht voll benutzen. ... Kann ich verlangen, dass der Nachbar die Hecke entfernt bzw. zurücksetzt?
17.5.2015
Der Pflanzabstand zur Grenze beträgt ca. 1 m, aber die Außenkante der Hecke reicht bis an die Grundstücksgrenze heran. Nun hat er uns schriftlich aufgefordert, die Hecke auf Zaunhöhe zu kappen. ... Man könnte ja auch argumentieren, dass man eine andere Höhe wählt, weil der Nachbar aufgeschüttet hat.Etwa die mittlere Aufschütthöhe auf seinem Grundstück.
11.4.2015
von Rechtsanwalt Thomas Joerss
Unser Nachbar beansprucht, dass diese Bäume auf seinem Grund stehen. ... Unser Nachbar widerspricht der Fällung, da es sich lediglich um eine Hecke und Grenzeinrichtung handeln soll. ... Müsste diese nicht zum Vorteil beider Grundstücke dienen?
8.3.2009
Die Hecke unseres Nachbarn wurde damals nach Baufertigstellung direkt an die Grenze eingepflanzt und ist nun etwa 1,80 m hoch und ragt bis zu 50 cm in unser Grundstück rein. ... Der Nachbar hat die Hecke seit unserem Einzug 2007 nur auf seinem Grundstück und nicht auf unserer Seite gekürzt. ... Kann von uns zumindest eine Kürzung der Hecke bis zur Grenze eingefordert werden?

| 25.4.2009
Unser Nachbar der ca. 1 Jahr vor uns da war, hat unter Einhaltung des Abstands von 50cm zur Grundstücksgrenze eine Tuja-Hecke gepflanzt die auch in der Höhe im grünen Bereich liegt. Mit der Hecke des Nachbarn haben wir insofern auch kein Problem. ... Als ich darauf Aufmerksam machte, das die Wurzeln seiner Hecke nichts auf meinem Grundstück zu suchen hätten, sagte er dass es dann zur Anwendung des Gewohnheitsrechts kommen würde.
24.11.2009
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Sehr geehrte Damen und Herren, Unser Nachbar möchte eine Einfriedung. ... Seine Interpretation ist, dass die Hecke genau auf die Grenze gesetzt wird und der Zaun (gem. Abstandsvorgabe damit 50cm) auf unserem Grundstück.
26.4.2010
von Rechtsanwalt Guido Matthes
Da diese Grundstücke aneinander grenzen ist (durch den früheren gemeinsamen Besitz) nicht alles eindeutig getrennt! ... Außerdem grenzen die Grundstücke auch im Garten aneinander. Hier befindet sich eine Hecke, die direkt auf der Grenze steht.
10.4.2016
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Hallo, wir haben auf unserem Grundstück eine Hecke als Einfriedung zur Nachbargrenze errichtet, woraus uns die bekannten Pflichten zum Unterhalten entstehen. ... Somit würde die "gemeinsame Grenze" auch gemeinsam gepflegt. ... Da unser Nachbar in Bezug auf die Errrichtung bzw.
20.8.2007
Wir hatten ihn aufgefordert seine Hecke auf die zugelassene Höhe von 1,8m (Baden-Württemberg) zu kürzen. Nach langem hin und her und auf anraten seines Anwaltes wurde die Hecke gekürzt. ... Die Hecke wurde von unserer Seite geschnitten und das Grüngut auf unsere Seite geworfen.

| 2.11.2014
von Rechtsanwalt Michael Pilarski
Die beiden Seiten der Ecke grenzen jeweils an die Dorfstrasse. Dort gibt es einen Maschendrahtzaun+Hecke. Zum Nachbargrundstück (rechtsseitig) befand sich auf unserem Grundstück eine uralte Hecke.

| 24.6.2007
von Rechtsanwalt Eckart Johlige
Ein Rückschnitt wurde uns schriftlich für den Herbst zugesagt.Es erfolgte jedoch nur eine Kürzung der Spitzen, Höhe nach dem Schnitt ca.1,70m.Seitdem ist die Hecke sehr stark gewachsen,(Höhe ca.2,20m) und ragt ca.30cm auf Unser Grundstück. Der Weg (ca.1m Breite)zwischen Garage und Grenze ist ist durch den Überwuchs kaum noch nutzbar. Muß der Nachbar die Konifären zurückschneiden, oder hat er Narrenfreiheit?
18.10.2005
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Hallo, ich habe ein Problem und hoffe auf entsprechende Hilfe: Nachbar A kauft Ende 2000 ein Haus mit einem Grundstück, das durch eine 2m hohe und ca. 20m langen Hecke (direkt auf der Grenze, ca. 25 Jahre alt)von einem vermieteten Haus abgegrenzt wird. Nach dem Tod des Mieters wird dieses Haus Mitte 2001 an Nachbar B verkauft. Ende 2001 werden die Grunstücke neu vermessen und es stellt sich heraus, dass diese Hecke(Stamm) auf einer Länge von ca. 1,5m um ca. 5cm auf dem Grundstück von B steht.
123·5·10·14