Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

60 Ergebnisse für „nachbar grundstück baum nrw“

4.5.2007
von Rechtsanwältin Gabriele Koch
Sehr geehrte Damen und Herren Rechtsanwälte, wir haben vor 2 J. ein Haus gekauft (NRW/Rhein-Erft-Kreis), an dass wir noch angebaut haben. ... BAUM AN GRENZVERLAUF Ferner ist das Grundstück des Nachbarn mit alten Fichten übersät. ... Wenn wir die Entfernung nicht verlangen können oder der Nachbar die Entfernung trotz allem nicht veranlaßt, wer zahlt den Schaden, wenn die Bäume auf unser Haus stürzen?

| 23.11.2006
von Rechtsanwalt Guido Matthes
An der Grenze zu zwei Nachbar-Grundstücken steht seit 1998 ein Feldahorn, dessen Zweige inzwischen auf beide Nachbar-Grundstücke herüberreichen. ... Der Baum steht ca. 1,65 m zum Gemüsegarten und ca. 1,55 m zum anderen Nachbarn und hat einen Stammumfang von ca. 65 cm. ... Trifft es zu, dass der Baum nur bei Einstimmigkeit in der Wohnungseigentümergemeinschaft beseitigt werden darf ?
23.2.2007
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Wir bewohnen seit 25 Jahren ein freistehendes Einfamilienhaus auf einem Grundstück mit rd 750 qm. ... In den letzten Tagen hat der Gärtner die Sträucher und Bäume in unserem Garten beschnitten und dabei auch die Eiben in dem möglichen Umfang auf rd. 4,5 m gekürzt. Unser Nachbar fordert nun bis zum 31.
11.4.2015
von Rechtsanwalt Thomas Joerss
Zum Sachverhalt: Im Juli 2013 kauften wir ein Baugrundstück in NRW. ... Unser Nachbar beansprucht, dass diese Bäume auf seinem Grund stehen. ... Dieser Begriff ist nach Nachbarrecht NRW nicht definiert.
12.11.2009
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
In unserem Baugebiet (NRW) wurde vor 2 Jahren der Spielplatz samt Einfriedung angelegt. ... Unsere Fragen: Kann sich ein Unternehmen das nur vorübergehend Eigentümer des Nachbargrundstückes ist (nicht bebaut und nicht als Bauland ausgewiesen) überhaupt auf das Nachbarschaftsgesetz berufen? ... Kann die Einfriedung eines Spielplatzes überhaupt auf die direkten Nachbarn umgelegt werden?

| 13.12.2017
von Rechtsanwalt Robert Weber
Der Nachbar ist immer der Gleiche gewesen. . ... Auch mit stark wachsenden Bäumen unmittelbar an den Grenzen oder nur mit geringen Abstand um unsere und anderen Grundstücken herum. Diese Bäume sind bis zu einer Höhe von min 15 m Die Von ihm verlangten Bäume stehen auf einer Fläche von 8 m entlang der Grenze Es ragen nur ca 10-20 cm Bewuchs über sein Grundstück.
22.1.2010
von Rechtsanwalt Christian von der Heyden
Das wir die Hecke entsprechend den Vorgaben des NachbarG NRW versetzen müssen ist wohl unvermeidlich, aber im folgenden stellen sich 3 Fragen: 1. Einfriedung Kann ich auch ohne Zustimmung des Nachbarn den vorh. ca. 1 m hohen Maschendrahtzaun ( der augenscheinlich auf meinem Grundstück steht) bspw. gegen eine 2 m hohe Mauer ersetzen, oder kann der Nachbar dies verhindern? ... Emissionen Der Baum unseres Nachbarn, der schon ewig steht, verliert Unmengen an Nadeln, die alle auf unserem Grundstück landen, da die Zweige weit über unser Grundstück reichen.
29.9.2006
(Stammumfang 1,90m, Abstand zu meinem Grundstück 2,10m) Es wurden 4 Aste entfernt, die auf mein Grundstück in einer Höhe von 2-4 Metern herüberragten. ... Nun bekam ich eine Anzeige(Anhörung)der Stadt Troisdorf (NRW)wegen unsachgemäßem Beschneiden eines Baumes während der Vogelschutzzeit §6Abs.6 und §4Abs.1 Ziffer 1 wonach der Fortbestand des Baumes gefähred sei. ... Kann ich mich auf das Nachbarschaftsrecht berufen wonach der Mindestabstand eines solchen Baumes 4m betragen muss ?

| 5.10.2016
Fallendes Laub durch den Überhang unserer Birken stört unseren Nachbarn; NRW, keine Baumsatzung. ... Gilt für eine Beeinträchtigung durch Überhang das selbe wie bei einer Beeinträchtigung durch die Teile der Bäume, die nicht über die Grenze ragen, wonach ortsüblicher Laubfall zu dulden ist, z.B. ... Oder kommt es beim Überhang nur auf das subjektive Empfinden des Nachbarn an?
30.4.2007
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Auf dem anderen Grundstück steht seit ca. 4-5 Jahren eine mittlerweile stattliche, 3-4m hohe, dichte Anpflanzung aus Tuja-Bäumen. Die Tuja-Bäume sind in einem Abstand von ca. 20cm (Stamm-Mitte) von der Grenze gepflanzt, ragen mittlerweile jedoch (mind. 30cm) auf mein Grundstück. ... Der zweite Nachbar hat sich dazu negativ geäußert.
21.3.2006
Das Nachbargrundstück liegt ca. 1 Meter höher als unseres und wird durch eine entsprechend hohe Mauer gestützt. ... In den Vorjahren hat der Nachbar diese Hecke immer zurückgeschnitten auf ca. 2 m Pflanzenhöhe.

| 15.3.2009
Sehr geehrte Anwälte, Ich wohne in NRW. Mein Nachbar hat im Sommer 2005 mein Zaun abgerissen und die Pflöcke dringelassen. ... Der Nachbar hat auf seiner Seite einen Schuppen und hat die Mauer da angesetzt.

| 15.4.2007
von Rechtsanwältin Nina Marx
Mittlerweile weiss ich, dass er nach § 35 Nachbarschaftsgesetz NRW dies nicht darf. ... Ich konterte, dass sein Baum mit seinen Wurzeln mein Mauerwerk zerstört. ... Der Nachbar riss einfach meinen Zaun ab und setze dazu noch seine Mauer zu weit auf meinem Grundstück.

| 29.4.2009
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Hallo, ich hätte folgende Frage: Ich wohne in NRW - Großraum Köln -. ... Der Zaun soll komplett auf MEINEM Grundstück stehen und überhaupt nicht auf das Grundstück des Nachbarn sein. ... Der Zaun soll eine Länge von ca. 6,50 m haben, daran direkt im Anschluß dran, hat der Nachbar sich einen Holz-Liegeplatz aus Holz gemacht.

| 22.9.2015
von Rechtsanwalt Mikio Frischhut
Sehr geehrte Damen und Herren, unser Nachbar hat vor mehr als 6 Jahren eine Hecke geplanzt und dabei die in § 42 genannten Grenzabstände nicht eingehalten. ... Die Hecke ist nun aber von Jahr zu Jahr gewachsen und die Seitenfläche der Hecke steht genau im Grenzverlauf zwischen unseren Grundstücken. Meine Frau hat den Nachbarn vor Jahren, und jetzt wieder vor einigen Wochen, darauf hingewiesen, die Hecke nicht weiter "wachsen" zu lassen. - Der Nachbar will sich daran offenbar nicht halten.

| 13.11.2011
Nachdem die Zypressen nun über die Einfriedung hinausgewachsen und somit sichtbar sind, verlangt der Nachbar, daß wir die Bäume versetzen, da der gesetzlich vorgeschriebene Mindestabstand zur Grundstücksgrenze nicht gewahrt sei – was zutrifft. ... Er behauptet, die Bäume würden noch nicht seit 6 Jahren auf unserem Grundstück stehen, so daß er die Versetzung verlangen könne. ... Wir wissen nicht, ob die Zypressen länger als 6 Jahre auf unserem Grundstück stehen.
14.12.2017
von Rechtsanwalt Alex Park
Ich möchte hier erneut die Frage stellen , da mir die Antwort mit Paragraph 47 Nachbarschaftsgesetz NRW nicht ausreichend beantwortet ist Dieser Paragraph gibt nur her , dass die Bäume nicht beseitigt werden müssen jedoch nichts über das Verlangen des Nachbars die Bäume auf die zulässige Höhe zu kürzen. ... Die Grenze zum beschwerenden Nachbar bildet seit jeher eine ca 1,80 hohe Mauer . ... Auch mit stark wachsenden Bäumen unmittelbar an den Grenzen oder nur mit geringen Abstand um unsere und anderen Grundstücken herum.

| 27.4.2020
| 57,00 €
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Beide Bäume bedecken etwa 2/3 der Gartenbreite und ragen zu 1/3 auf unser Grundstück. Zwischen den Bäumen wurde ein inzwischen 4m hoher Haselnuss-Stamm gepflanzt und an Seilen züchtet der Nachbar Ranken hoch. ... Zudem haben wir auf unserem Grundstück sehr viel Arbeit Laub und Früchte der Bäume zu beseitigen.
123