Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

121 Ergebnisse für „nachbar grenze grundstücksgrenze sichtschutz“

4.9.2011
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Unser Nachbar rechts hat sich einen Sichtschutz gesetzt, der unserer Meinung zu hoch ist. ... Der Abstand der Betonplatte zur Grenze beträgt 5 cm und des Sichtschutzzauns 10 cm. Darf er seinen Sichtschutz so unmittelbar an die Grundstücksgrenze setzen; wie hoch darf dieser sein?
18.2.2021
| 80,00 €
von Rechtsanwältin Elisabeth v. Dorrien
Sehr geehrte Damen und Herren, im Jahre 1996 einigten unser Nachbar und wir uns darauf, statt eines Zaunes zwischen unseren Grundstücken Ziersträucher genau auf der Grundstücksgrenze zu pflanzen. ... Jetzt möchte der Nachbar seinen Garten vollständig mit einem 1,80 m hohen Sichtschutz umgeben. ... Dazu müssten die Ziersträucher ausgebaggert werden, weil die ja genau auf der Grenze stehen.

| 11.7.2009
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Schreiben des Nachbarn ersuchte dieser, um den Sichtschutz gegenüber einem anderen Nachbarn zu verbessern, zwei ca. 4,00 m hohe Bäume pflanzen zu dürfen. Wegen des optimalen Sichtschutzes müsste der erste Baum ca. 1,00 m von unserer gemeinsamen Grundstücksgrenze gepflanzt werden. ... Schreiben teilte der Nachbar mit, dass er mit Nachdruck auf eine Ersatzbepflanzung besteht und zu einem terminisierten Zeitpunkt eine Zusage meinerseits wünscht.
19.7.2006
Sehr geehrter Leser/in, wir haben kürzlich zum Nachbargrundstück einen Sichtschutzzaun aufgebaut, der auf unserer Seite 2 Meter und auf der Nachbarseite 1,80 Meter hoch ist, da deren Grundstück höher liegt. Der Zaun befindet sich in gut 30 Zentimeter Abstand auf unserem Grundstück, genau auf der Grenze verläuft eine Einfriedung in etwa 1,20 Meter Höhe. ... Die gegenüberliegenen Nachbarn behaupten nun, der Sichtschutz dürfe nur 1,20 Meter hoch sein, das wäre im neuesten Nachbarschaftsrecht so geregelt.

| 18.10.2007
von Rechtsanwalt Michael Euler
Einen Holzzaun von 1m Höhe haben wir schon entlang der Grenze ca.6x6m angebracht. Ich habe beide Nachbarn gefragt was für einen Sichtschutz diese gerne hätten aber die Nachbarn sind dagegen und möchten das gesammte Gartengrundstück als Gemeinschaftsgarten haben. Was darf ich auch ohne Einverständnis der Nachbarn machen?

| 30.12.2010
von Rechtsanwalt Lars Liedtke
Im Juli war ich beruflich 3 Tage unterwegs und als ich nach Hause kam, hatte mein Nachbar nicht nur die Hütten abgerissen, sondern auch das Spalier mit sämtlichen Beeren, hatte eine Glyzinie bis auf einen Meter abgeschnitten, dem Maulbeerbaum sämtliche Äste gekappt, die auf seine Seite wuchsen, zwei Zaunelemente, die ich im Anschluß an die Hütten gestellt hatte, um einen Sichtschutz zu haben, umgerissen und eine der ca. 10 m hohen Korkenzieherweiden aus dem Boden gerissen. ... Mein Nachbar hatte mit keinem Wort vorher angekündigt, dass er den Abriss plant. ... Zudem bestünde von seiner Seite aus auch keine Notwendigkeit für einen Zaun oder Sichtschutz, doch sei die Versicherung bereit auch diesen zu bezahlen.

| 26.7.2011
von Rechtsanwalt Heiko Tautorus
Unser Nachbar im Reihenendhaus hat auf real geteiltem Grundstück in Berlin Reinickendorf im Vorgarten (Parkplatz, Zuwegung, Mülltonne und kleine Flächen zur Anpflanzung) auf seine rechte Grundstücksgrenze einen Sichtschutzzaun in Höhe von bis zu 195cm (höchste Stelle) und einer länge von 4m gesetzt. Der Sichtschutz steht momentan direkt an der Grundstücksgrenze, wobei der Nachbar angekündigt hat, diesen ggf. noch weiter auf sein Grundstück versetzen zu wollen. ... Für uns sind folgende Fragen zentral: Unter welche Regelung ist der Sichtschutz zu subsumieren?
23.2.2007
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Auf den letzten 10 m bis zur hinteren Grundstücksgrenze haben wir vor 25 Jahren hinter einem Drahtzaun mit etwa 1 m Abstand zur Grenze 4 Eiben gepflanzt, die zwischenzeitlich eine Höhe von 5 m erreicht hatten. ... Seit 2-3 Jahren und insbesondere als wir im vergangenen Jahr im Januar/Februar im Urlaub waren, hat de Nachbar die Zweige jenseits unserer Grenze bis zu den Stämmen abgeschnitten, so dass ein vernünftiger Sichtschutz nicht mehr gegeben war. ... Unser Nachbar fordert nun bis zum 31.

| 3.3.2013
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Unser neuer Nachbar will auf seiner Seite eine Nachbarwand zum Schall- und Sichtschutz bauen, die höher und länger als der bisherige Sichtschutz (2m hoch, vermutlich 3-4m lang). ... Er muss ja die Befestigungspfosten des alten Sichtschutzes entfernen um seine Wand direkt an die Grundstücksgrenze bauen zu können. ... Ich bin vom Bauamt als Nachbar nie offiziell über den Bauantrag informiert worden, erst jetzt durch den Bauherrn. oMuss ich warten bis der alte Sichtschutz entfernt ist um eine Anzeige zu erstatten?

| 13.4.2020
| 50,00 €
von Rechtsanwalt Alex Park
Leider hat sich unser Nachbar nicht einsichtig gezeigt und besteht darauf dass es sein Zaun sei weil er ihn gebaut habe (Direkt an der Grundstücksgrenze). ... Welche Möglichkeiten haben wir ihn zur gemeinsamen Einfriedungsänderung zu „zwingen" da wir ihn als Störer empfinden oder ist eine hier Ortsunübliche doppelte Einfriedung direkt an der Grundstücksgrenze möglich ? Er sagte wir können machen was wir wollen, würde dass bedeuten dass der Sichtschutz direkt an die Grenze gesetzt werden kann, ohne die üblichen Abstände.

| 3.6.2006
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Hier ist noch an der äußersten Grenze ein Handtuchgärtchen, von ca. 2 X 6m, mit Stauden, Blühgewächsen und kleineren Sträuchern bepflanzt. ... Ortsüblich in diesem Viertel ist keine Einfriedung, lockerer Rankbewuchs an Teilen der Grundstücksgrenzen als Windschutz, niedrige Maschenzäune. ... Auf diese Einfriedungsmauer baut B jetzt ohne jegliche Rücksprache mit A, einen Sichtschutz mit diesen bau-marktüblichen Flechtgittern, geschätzte Größe 1,5 X 1,5m je Element und blickdicht, also Endhöhe des Sichtschutzes etwas mehr als 1,8m.
26.8.2020
| 60,00 €
von Rechtsanwalt Andreas Wehle
Der Nachbar hat auf einen auf der gemeinsamen Grundstücksgrenze stehenden ca. 1,20 m hohen Maschendrahtzaun ohne Rücksprache mit der Nachbarschaft entfernt. ... Nach den Bestimmungen der HBO und der Gemeinde darf ein Sichtschutzzaun mit 10 cm Abstand genehmigungsfrei an die Grenze gesetzt werden. Allerdings befinden sich die Betonfundamente für die Pfeiler des Sichtschutzzauns auf der gemeinsamen Grundstücksgrenze.

| 23.10.2016
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
Wir haben vor 15Jahren unser Reihenhaus in Baden-Württemberg gebraucht gekauft, zu diesem Zeitpunkt war zum Nachbargrundstück bereits eine Hecke auf unserem Grundstück gepflanzt, direkt an der Grundstücksgrenze. 14 Jahre hat dies die Nachbarn nicht gestört, dann kam die Frage ob die Hecke nicht durch einen Zaun ersetzt werden kann da die Hauswand zerstört werden würde. ... Vor einem Jahr wurde dann die Hecke auf der dem Nachbar zugewandten Seite massiv heruntergeschnitten, eine brütende Amsel hat da auch nicht gestört. ... V. a. würde mich interessieren, wer (und bis wann) jetzt für einen ersatzweisen Sichtschutz aufzukommen hat, da dies meiner Meinung nach Sachbeschädigung ist.
17.5.2015
Die Aufschüttung hat er etwa 1,0 bis 1,5 m von unserer Grundstücksgrenze mit einer Palisadenwand aufgefangen. ... Um einen ausreichenden Sichtschutz zu haben, haben wir deshalb auf ca. 10 m einen Feldahornhecke gepflanzt, die mittlerweile etwa 2,50 bis 2,70 m hoch ist. Der Pflanzabstand zur Grenze beträgt ca. 1 m, aber die Außenkante der Hecke reicht bis an die Grundstücksgrenze heran.
29.7.2019
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Wir haben angefragt, ob dieser Zaun mit einem Sichtschutz auf unsere Kosten versehen werden dürfte. ... Laut hessischer Bauordnung dürfen wir einen Sichtschutz, Z.B. einen Pallisadenzaun, mit max. 2 Meter Höhe errichten. ... Welche Abstände zur Grundstücksgrenze wären wichtig und gibt es sonstige Punkte, die uns "ins Recht setzen"?
19.7.2020
| 57,00 €
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Direkt dahinter befindet sich noch ein ebenso maroder Maschendrahtzaun auf der Grundstücksgrenze. Der Nachbar hat sowohl frei herum laufende Hunde und wir ein kleines Kind, als auch ein sehr unschönes und verwüstetes Grundstück voller Bauschutt und Schrottfahrzeuge (außerorts im Wohngebiet!)... Dürfen wir den Sichtschutz zur Not auf unsere Kosten ohne Weiteres in gleicher Höhe und an der gleichen Stelle wie bisher erneuern?
24.7.2006
Guten Morgen, ich bitte um eine Antwort bzgl. folgender Problematik: Unser Nachbar hat schon vor Jahren, bevor wird unser Grundstück erworben haben (zum Zeitpunkt unseres Erwerbs war es noch Ackerland), auf der Grundstücksgrenze eine 1 m hohe Mauer errichtet. Nun haben wir auf dem Grundstück gebaut und zum Sichtschutz eine natürliche Hecke (mit Grenzabstand 75 cm) angelegt. ... Wenn das nicht so wäre, kämen wir ja nie zu einem Sichtschutz?!

| 13.6.2010
Der Nachbar verlangt nun eine Beseitigung. ... Wir haben auf unserem Grundstück, in ca. 1 Meter von der Grenze (auf dem höher- eingeebnetem Grundstück) nun Lorbeer als Sichtschutz für unsere Terasse gepflanzt. ... (Ausnahmen: Die Abstandsregeln gelten nicht, wenn die Hecke als Einfriedung auf die Grundstücksgrenze gesetzt worden ist).
123·5·7