Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

704 Ergebnisse für „nachbar beeinträchtigung“


| 5.10.2016
Nach Fristablauf ist er danach berechtigt zu schneiden, wenn eine Beeinträchtigung besteht (§910 Abs. 2). ... Gilt für eine Beeinträchtigung durch Überhang das selbe wie bei einer Beeinträchtigung durch die Teile der Bäume, die nicht über die Grenze ragen, wonach ortsüblicher Laubfall zu dulden ist, z.B. ... Wenn ich es richtig verstehe, muss ich beweisen, dass keine Beeinträchtigung besteht.

| 10.3.2018
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
Fall: Ich wohne auf Grundstück A, der Nachbar auf Grundstück B. ... Der Nachbar beschwert sich nun über den Zaun. ... Seine Antwort: Die Beeinträchtigung müsste vom Nachbar selbst verursacht sein.
5.7.2013
Das Grundstück meines Nachbarn beginnt direkt vor dem Fenster eines meiner Räume. Der Nachbar hat nun im Abstand von 1 Meter Kiwi und Kletterosen hochgezogen. ... Ich möchte nun vom Nachbarn verlangen, das er in seine grüne Wand eine Schneise schneidet, die mir zumindest auf 40% der Licheinfall Fläche wieder freien Zugang zum Tageslicht bietet.
8.12.2012
Im Zuge einer nachbarschaftlichen Auseinandersetzung hat dieser Nachbar nun derart Ketten gespannt, dass ich beim Rangieren meiner Fahrzeuge in die Ketten hineinfahren muss, wenn ich meine Ausfahrt verlassen möchte bzw in meine Einfahrt hineinfahren möchte und zwar IN FAHRTRICHTUNG, also vorwärts. ... Meine Fragen: 1) Wenn mein Nachbar meine Grunddienstbarkeit derart (böswillig) einschränkt, dass ich ausschließlich durch Rückwärtsfahren mein Grundstück nutzen kann um nicht durch Ketten meine Fahrzeuge zu beschädigen, liegt dann noch ein "freier Zugang" und eine "freie Zufahrt" vor? Es ist klar ersichtlich, dass diese Ketten ausschließlich dem Zweck dienen, mich zu behindern. 2) Wie raten Sie mir, mich gegen diesen Nachbar in der geschilderten Angelegenheit durchzusetzen?
17.5.2015
Laut § 32 des BbgNRG könnten wir bei unzumutbaren Beeinträchtigungen ja fordern, dass der Nachbar seinen Zaun im erforderlichen Umfang verstärkt oder höher ausführt, um diese Beeinträchtigung zu beheben. Als eine solche Beeinträchtigung empfinden wir die Störung der Privatsphäre, die durch das aufgeschüttete Grundstück des Nachbarn verursacht wird. ... Man könnte ja auch argumentieren, dass man eine andere Höhe wählt, weil der Nachbar aufgeschüttet hat.Etwa die mittlere Aufschütthöhe auf seinem Grundstück.
11.4.2011
Vor ein paar Jahren erwarb unser jetziger Nachbar 3 Grundstücke, baute das Haus jedoch direkt angrenzend an unsere ca. 25 m hohen Tannen, die schon seit Jahrzehnen dort stehen. ... Die komplette Fällung der Bäume würde die Ästhetik unseres Gartens kompl. zerstören und uns den Sichtschutz komplett rauben.Wir haben angeboten, dass die Spitze zurückgeschnitten werden kann und Äste auf der Nachbarseite so zurückgeschnitten werden, dass eine Stabilität nicht gefährdet wird.

| 18.4.2009
Sehr geehrte Damen und Herren, Ich benötige eine Beratung zu folgender Thematik: Mein Nachbar hat auf der Grenze seines ca. 1m höher liegenden Grundstückes eine ca. 50, lange 2-reihige Trockenmauer (ca. 45cm Höhe) zur Stütze, welche er selbst von seiner Seite aus mit Erde angefüllt hat. ... 2) Kann der Nachbar ein "Frei-Stehen" seiner kompletten Mauer verlangen indem sämtlicher Kontakt zur Mauer vermieden werden muß, oder eine eigene Befestigung entgegengestellt werden muß? ... 4) Sind rechtliche Schritte des Nachbarn gegen diese baulichen Maßnahmen gerechtfertigt (aus meiner Sicht stellt weder die Erde noch die Pflastersteine samt Kiesunterbau eine Beeinträchtigung für die Trockenmauer dar)?

| 12.4.2007
von Rechtsanwältin Stefanie Helzel
Auf Drängen eines Nachbarn haben wir im vergangenen Jahr den Großteil der inzwischen über 10 m hohen Fichten entfernt. Nun erreicht uns ein neues Schreiben diese Nachbarn: „ leider muss ich wegen der Anpflanzungen auf Ihrem Grundstück erneut auf Sie zukommen. ... Nach wie vor stellen die hohen Tannen direkt an Ihrer Grundstücksgrenze eine Beeinträchtigung meines Grundstückes dar, da die Zweige auf mein Grundstück hinüber wachsen und die herabfallenden Tannennadeln von den Urlaubsgästen in die Wohnungen getragen werden.

| 2.5.2017
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Er ragt mit seinen Zweigen ca. 3 m über die Grenze des Nachbarn ab in einer Höhe von ca. 4m. Der Nachbar hat mir eine Frist gesetzt, den Baum in dem Maße zu beschneiden, dass die Äste nicht mehr über sein Grundstück ragen. ... Wofür ist der Nachbar zuständig?

| 5.8.2015
Der Nachbar hat ein Durchgangsrecht. ... Es gilt das niedersächsische Nachbarschaftsrecht (demnach müsste Rechtseinfriedung gelten, womit unser Nachbar i.d. ... Daher die Bitte nach einem Zaun, der der Nachbar nicht nach kommen möchte.
7.2.2007
Der Nachbar hat sein Haus nur 3 m, bzw. einen Vorbau mit 2 m, an unserer Grenze, dies mußte damals von den früheren Besitzern unseres Grundstücks genehmigt werden. Seit wir eingezogen sind, ist es schon vorgekommen, daß sich der Nachbar beklagt, daß er aufwacht, wenn wir oder unser Besuch aus der Garage bzw. der Einfahrt fahren. Da wir sehr selten (höchsten 1x im Monat) Besuch haben, der länger als 22 Uhr da ist und auch selbst (besonders im Vergleich zu den Nachbarn) selten das Auto benötigen, fand ich die Beschwerden unangebracht.
2.12.2008
von Notarin und Rechtsanwältin Sonja Richter
Ich möchte das der Nachbar längerfristig sein Haus mit eigenen Versorgungsleitungen ausstattet. ... Der Nachbar hat einen eigenen Schlüssel und somit Zugang zu den Leitungen und Zählerplätzen. ... Meine Fragen: Kann ich durchsetzen das der Nachbar sein Haus mit eigenen Versorgungsleitungen ausstattet?

| 7.10.2006
Nun mein Problem: Seit einigen Jahren nutzt ein Nachbar des Verkäufers ( auch zweite Reihe ) diesen Weg für Lieferanten und Handwerksfirmen. ... Der Nachbar selbst hat vor 2 Jahren ein Grundstück mit Zufahrt zu seinem Haus verkauft und sich eine neue Zufahrt von einer hinter dem Haus verlaufenden Straße geschaffen. ... Der Besitzer duldet dieses Verhalten des Nachbarn, aber ich fühle mich gestört und eingeschränkt. -- Welche Rechte habe ich gegenüber dem Nachbarn ?

| 5.7.2016
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Vom Treppenfenster kann der Nachbar ebenso in unser Wohnzimmer schauen.Jetzt setzt uns dieser Nachbar noch einen Komposthaufen an die Grundstücksgrenze zu unserer Haupt-Terasse mit Blumenbeet, da er von seiner Terasse seinen Komposthaufen nicht sehen möchte. ... Auf z.B. unsere Müllkübel muss kein Nachbar oder beliebige Fußgänger schauen.
26.7.2010
Nachbarschafft ! ... Die Nachbarin eine 80 jährige Frau ! ... Ich habe ihr Antwortschreiben in ähnlichen Fällen auf ihrer Internetseite gelesen, trotzdem nochmals prinzipiell die Frage : Was heißt ´die Beeinträchtigung muß wesentlich sein um einen Abwehranspruch durchzusetzen ´, was muß ich mir hierunter vorstellen, ein Paar Körner ... was ist wesentlich ???

| 31.3.2014
von Rechtsanwalt Michael Pilarski
Der Neue Nachbar hat in seinem Hinterhof einige Überdachte Schuppen selber zurückgebaut um einen größeren Bereich hinter dem Haus als Terrasse oder Hinterhof zu nutzen (Zugang nur durch Haus möglich) . Da beide Häuser mal einer Familie gehörten (Winzer) haben wir bei uns einen Winzerkeller der einen Treppenaufgang zu den Nachbar Schuppen besitzt, dieser wurde von unserem Vorbesitzer schon 08/15 geschlossen. Da der Nachbar jedoch die Schuppen abgerissen hat haben wir nun einen Dauer feuchten Keller wo sich Wasser sammelt da der Treppenausgang auf Nachbarsseite nur mit Rissigem Beton verschlossen wurde durch den das Wasser in unseren ca 1,50m tiefer liegenden Keller gelangt.
20.7.2005
Die Trinkwasserleitung für unseren einen Nachbar führt über unser Grundstück.Ebenso ist der Wasserzähler des Nachbars in einem Schacht auf unserem Grundstück untergebracht. Dienstbarkeiten wie Leitungsrecht sind im Grundbuch nicht eingetragen.Im Kaufvertrag des Grundstücks hat uns der Verkäufer versichert, dass der Nachbar bereits mündlich sein Einverständnis erklärt hat, die Trinkwasserversorgung nicht mehr über unser Grundstück zu nutzen.Dies hat der Nachbar uns gegenüber auch schriftlich erklärt. Jetzt hat der Nachbar erfahren, dass eine Änderung des Trinkwasseranschlusses bei den Wasserbetrieben mit Kosten verbunden ist und er auf Bestandsschutz pocht, da die Leitung schon seit 30 Jahren von ihm so genutzt wird.
27.9.2009
von Rechtsanwalt Naser Mansour
Die Hecke meines Nachbarn ist ca. 2,50 hoch, ragt mit einer Länge von ca. 17 m etwa einen Meter in meinem Grundstück hinein und hält durch das Alter keinen Grenzabstand ein. ... Ich möchte, daß der Nachbar die Hecke auf meiner Seite beschneidet, da es sehr unschön aussieht und meine Pflanzen teilweise durch Lichtmangel eingehen. Frage: Kann ich das vom Nachbarn verlangen, denn ich möchte mir diese schwere Arbeit nicht machen?
123·5·10·15·20·25·30·35·36