Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

238 Ergebnisse für „kosten errichtung“


| 12.11.2013
von Rechtsanwalt Tamás Asthoff
Sie fragen jetzt an, ob ich mich an der Errichtung von Gartenzäunen finanziell beteilige. Ich würde gerne wissen, zu welchem Zeitpunkt ich mich finanziell an der Errichtung der Gartenzäune beteiligten muss. Ich hatte die Errichtung von Zäunen, bzw die Beteiligung an den Kosten eigentlich erst geplant, wenn ich auch selber dort gebaut habe und dort wohne.
18.1.2008
von Rechtsanwalt Jeremias Mameghani
1) Errichtung einer Grundstückmauer 2) Errichtung eines Carports an Grundstücksgrenze 1) Errichtung einer Mauer: Ich beabsichtige den Bau einer 9m langen massiven Steinmauer (oder alternativ eines blickdichten Holzzaunes) zu unserem Nachbargrundstück. ... Welche Kosten würden bei einem Kauf anfallen (Gesamtlänge des Grundstückes 25m / Breute 1 m-Bodenpreis 300 €/qm).

| 19.8.2013
von Rechtsanwalt Henry Naeve
Guten Tag, als Verwalter einer Wohnungseigentümergemeinschaft (WEG) frage ich nach der Kostenübernahme wg. ... Ich habe mündlich erfragt, dass der Holzzaun vor ca. 40 Jahren errichtet wurde nachdem damals die Eigentümergemeinschaft trotz schriftlicher Nachfrage eine Beteiligung an den Kosten des Zaun abgelehnt hatte. ... Wenn dann würde er nur auf seine Kosten den Zaun entfernen und entsorgen.
4.9.2007
Hiermit erklären wir, dass wir mit der Errichtung eines Zaunes auf der Mitte der Grenze… einverstanden sind. ... Ich habe auf eigene Kosten vermessen lassen und dabei wurde festgestellt, dass der Zaun nicht auf der Grenze, sondern auf unserem Grundstück steht. ... Der Anwalt des Nachbarn hat nunmehr aufgefordert einem Zaun auf der Grenze zuzustimmen Frage: Ist die schriftliche Bestätigung des mündlichen Antrages von unserem Nachbarn ein Verlangen gemäß §32 Nachbarrechtsgesetz NRW zur Errichtung eines Grenzzaunes und kann ich nun einen Grenzzaun allein errichten, da der Nachbar seit über zwei Monaten (2003 bis 2007) nicht mitgewirkt hat?

| 12.7.2009
Kosten würden wir tragen.
9.4.2007
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Meine im Vorjahr gegenüber dem Bauträger geäußerte Bitte auf Errichtung einer gemeinsamen, ordentlichen Umzäunung auf der Grenze wurde abschlägig beschieden unter Hinweis auf kurzfristige Vermarktung und mögliche Beschädigungen bei Errichtung eines Hauses. Bis heute ist kein Käufer für das Grundstück gefunden und ich habe erneut um gemeinsame Errichtung gebeten, was weiter abgelehnt wird.

| 27.12.2011
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
Guten Tag, ich habe folgende Anfrage: unser Nachbar hat unlängst auf seinem Grundstück einen Kontrollschacht für den Abwasserkanal errichten lassen und möchte nun die Kosten von 5000€ von uns ersetzt haben. ... Er ist vor wenigen Wochen mit der schriftlichen Aufforderung an uns herangetreten, die Kosten für die komplette Sanierung (es gibt zwei Möglichkeiten: sog.Inliner oder Neuverlegung) seines Kanales zu übernehmen, da die Wurzeln von unseren Bäumen kämen. ... 2. hätte er uns im Rahmen seiner "Schadensminderungspflicht" nicht mehrere Kostenvoranschläge für die Errichtung dieses Schachtes vorlegen müssen?

| 23.9.2006
von Rechtsanwalt Michael Kohberger
Wer ist nun für welchen Zaun zuständig (d.h. für Errichtung und Übernahme der Kosten). ... Bevorzugen würden wir jedoch, wenn wir linksseitig - auf unsere Kosten - auf unserem Grundstück einen Zaun errichten und der rechtsseitige Nachbar dies - auf eigene Kosten - auf seinem Grundstück tut. ... Wenn ja, wer ist dann für welchen Zaun zuständig (Errichtung + Kostenübernahme)?

| 9.11.2008
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Insgesamt soll der Zaun um die 4600 Euro gekostet haben, wobei sie sich mit der Hälfte an den Kosten beteiligen soll ! ... Schliesslich verweist sie wegen den Abständen noch auf § 36 Abs. 2 Sie folgert daraus " Es besteht daher hier nur ein sog. einseitiges Interesse an der Errichtung der zweiten Grenzwand (Zaun) und der Eigentümer hätte dem zudem zustimmen müssen. ... Dafür werde ich die hälftigen Kosten nicht übernehmen.
30.3.2016
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Ich habe das Nachbarschaftsrecht NRW so verstanden, dass es ausreichend ist, dass ein Eigentümer einen Zaun möchte und der andere dann auch zur Errichtung verpflichtet ist. 2) Darf der Zaun wirklich nicht auf der Grundstücksgrenze verlaufen oder wird er immer auf die Grundstücksgrenze gesetzt, wie das alle anderen Nachbarn gemacht haben? ... 4) Gibt es eine Regelung bezüglich der Kosten für den Zaun und dessen Instandhaltung? Wir würden den Zaun auch auf eigene Kosten errichten. 5) Hatten wir uns ursprünglich in unserer Reihe darauf geeinigt, keine Zwischenzäune zu ziehen.

| 9.5.2009
von Rechtsanwalt Dennis Meivogel
Nun Verlang unser Nachbar von uns, dass wir die Kosten dafür übernehmen, dass die Platten wieder bündig an unser Haus und das Dach angepasst werden. ... Die Frage ist nun, kann unser Nachbar verlangen, dass wir die Kosten übernehmen?
17.7.2007
Sie haben sich "bereit erklärt" die L-Steine auf ihr Grundstück zu setzen, fordern aber von uns die Hälfte der Kosten der Errichtung und des Materials (ca. 2000 €). ... Deshalb wären die Kosten für die Hangbefestigung zu teilen. ... Auf welchem Grundstück hat die Errichtung der Hangbefestigung zu erfolgen?
8.8.2005
In unserer unmittelbaren Nachbarschaft wurde ein Grundstück verkauft. Der neue Eigentümer möchte darauf ein Einfamilienhaus errichten. Ausserdem hat er schon angrenzende Gründstücke gepachtet um dort einen Hundegnadenhof anzusiedeln.
28.9.2013
von Rechtsanwalt Michael Pilarski
Er möchte dass wir uns die Kosten teilen. Bin ich verpflichtet mich an den Kosten zu beteiligen?
6.11.2015
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Hallo, unsere Nachbar beschuldigt uns, eine Grenzüberbauung bei der Errichtung unseres Carports durchgeführt zu haben.
22.1.2012
von Rechtsanwalt Mathias F. Schell
Kann ich, trotz der bestehenden Hainbuchen-Hecke (die dicht neben der Grenze platziert ist und daher gegebenenfalls bei Neu-Pflanzung einer Einfriedung auf der Grenze wegen der alten Wurzeln entfernt werden müsste), vom Nachbarn die Errichtung einer gemeinsamen Lebensbaum-Einfriedung auf der Grenze berechtigt verlangen? Die Kosten der Errichtung der Einfriedung auf der Grenze haben dann die beteiligten Grundstückseigentümer zu gleichen Teilen zu tragen?

| 20.2.2014
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Der Nachbar bietet zwar an einen einen Teil der Kosten zu übernehmen, aber dennoch ist die Errichtung eines doppelseitigen Betonzauns für uns finanziell nicht machbar (1500 - 2000 Euro).

| 23.6.2011
Die Kosten für Erstellung und Unterhalt sind im Kaufvertrag zu je 1/3 geteilt.
123·5·10·12