Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

91 Ergebnisse für „hecke verjährung“

9.6.2006
(Wo die Pflanzen mit Ihren Trieb aus der Erde kommen) Ich habe die Hecke auf meiner Seite geschnitten ohne Probleme. ... Muß ich die Hecke entfernen obwohl dann keine sichtbare grenze da ist.Die anderen Nachbarn haben Ihre Hecke auf Ihren Boden soweit zurück gesetzt das Sie noch Platz zur Pflege auf der Nachbarsseite haben. (wohl aus Angst sich mit diesen anzulegen) Aber meine Hecke ist jetzt fast 8 Jahre alt und jetzt beginnt der Ärger.

| 14.10.2012
Auf dem Nachbargrundstück der Familie B steht an der Grundstücksgrenze eine Hecke, damals etwa in der Höhe von 2,60 - 2,80m. Familie B lässt seitdem die Hecke wachsen, vermutlich damit Grundstück und Haus durch Familie A weniger einsehbar werden. Inzwischen ist die Hecke etwa 3,10 - 3,30m hoch, dadurch ist der Bergblick für Familie A deutlich reduziert (aus dem EG und von der Terasse nicht mehr möglich).

| 26.7.2013
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Er weigert sich aber und beruft sich auf Verjährung und „Altbestand". Meine Fragen dazu: - Trifft es zu, dass unser Anspruch auf das Schneiden der Hecke verjährt ist und unser Nachbar die Hecke weder in Breite noch Höhe begrenzen muss? - Darf die Hecke nun unendlich in die Höhe (und Breite) wachsen?
20.9.2015
von Rechtsanwalt Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
Zu diesem Zeitpunkt war die Heckenhöhe bereits über der zulässigen Höhe. ... Sie findet die Hecke schlichtweg nicht "schön".

| 22.8.2011
Hallo, wir haben eine Hecke (Höhe ca. 3,5m) zu unserem Nachbarn. Unser Nachbar hat uns jetzt aufgefordert die Hecke auf 2 Meter runterzuschneiden, das wollen wir natürlich nicht. Die Hecke hat der Vorbesitzer vor ca. 12 Jahren gepflanzt, wir wohnen jetzt 4 Jahre in dem Haus.

| 9.4.2012
Uns ist bewusst, das für die großen Bäume Verjährung eingetreten ist – ebenso für unsere Hecke. Für Pflanzungen des Nachbarn, deren Höhe bis 2 Meter beträgt, wollen wir die Verjährung durch Einrede unterbrechen. ... Wir konnten unser Anliegen nicht darlegen, Ernst S. leugnete Zusagen, berief sich auf Verjährung, beschimpfte und beleidigte uns.
19.7.2007
von Rechtsanwalt Martin P. Freisler
Seit 2004 wurde die Hecke durch den Nachbarn in der Höhe nicht mehr gekürzt. ... Grenzabstand der Hecke Stamm zum Zaun beträgt weniger als 0,25m. ... Was können wir in Bezug auf die bestehende Hecke unternehmen (Rückschnitt auf welche Höhe, Zurücksetzen, Duldung der Grenzüberschreitung, Bestandsschutz, Verjährung ?
20.4.2008
Die Hecke ist im Laufe der Jahre natürlich gewachsen und ist jetzt ca. 2,50 bis 3m hoch. Die Vorbesitzer des angrenzenden Grundstücks haben sich nie über unsere Hecke beschwert. ... 3) Die Verjährung - die Hecke ist schon länger als 5 Jahre in dieser Höhe und Form. 4) Eine Thujahecke von dieser Höhe so radikal zurück zu schneiden könnte bedeuten, dass die Hecke kaputt geht, wäre uns so etwas zuzumuten?

| 22.9.2015
von Rechtsanwalt Mikio Frischhut
Sehr geehrte Damen und Herren, unser Nachbar hat vor mehr als 6 Jahren eine Hecke geplanzt und dabei die in § 42 genannten Grenzabstände nicht eingehalten. ... Die Hecke ist nun aber von Jahr zu Jahr gewachsen und die Seitenfläche der Hecke steht genau im Grenzverlauf zwischen unseren Grundstücken. ... Meine Frage: Können wir einen Rückschnitt der Hecke fordern und in welcher Höhe?

| 12.1.2008
von Rechtsanwältin Karin Plewe
Im Zuge der Befestigungsmaßnahmen haben wir unsere 20 Jahre alte Hecke (1,80m hoch) direkt an der Grenze entfernt. ... Jetzt verlangt unser Nachbar eine Versetzung der neu gepflanzten Hecke auf den eigentlich vorgeschriebenen 50cm-Abstand, was wegen des Zugangsweges zu unserem Haus allerdings problematisch ist). ... Kann ich gegebenenfalls auch Forderungen stellen etwa für die Einschränkung unserer Lebensqualität und die dadurch entstandenen Folgekosten (neue Hecke)?
31.8.2013
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
Wir haben das Haus im November 2011 gekauf, damals wir die Hecke zwischen 2,6 und 4,0m hoch, d.h. wir haben die Hecke bereits zurückgeschnitten. Wir gehen davon aus, dass die Hecke eingehen wird, wenn Sie noch weiter zurückschneiden. ... 2: Kann der Nachbar dies verlangen, denn die Hecke seit mehr als 5Jahren nachweislich so hoch?
20.7.2011
von Rechtsanwalt Guido Matthes
Vor 10 Jahren haben wir unser Grundstück mit einer Hecke, damals schon 180cm, von 3 Seiten eingefasst. ... Nun möchte man, das wir unsere Hecke auf 2 m stutzen. Dieses wollen wir abgelehnt und möchten uns auf Verjährung berufen, nach §47 Nachbarschaftsgesetz.
4.9.2007
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Meine Hecke wurde im September 2002 gepflanzt und ist ca. 40-47 cm von der Grene entfernt.-Mitte Stamm- Kann Nachbar verlangen die Hecke zu entfernen?
25.7.2018
von Rechtsanwalt Jörn Blank
Unser Nachbarn hat eine Hecke, ca 5 m hoch und 5 m breit direkt an unserem Grundstück. Er meint, diese Hecke stehe schon seit über 30 Jahren, noch vor dem Bau seines eigenen Hauses. Die Hecke hätte einen Bestandsschutz, da er sich mit der Vorbesitzerin unseres Grundstück auf den Verbleib geeinigt hatte.
3.4.2008
Nachbar möchte, dass die Hecke entfernt wird. ... -Verjährung leider erst am 1.Juli 2008.- Diese Einfriedung überragt die Hecke mit ihren Pfosten. ... Die Hecke ist ca 180 cm hoch.
26.10.2020
| 75,00 €
von Rechtsanwalt Axel Doering
Die Hecke des Nachbarn ist über 2 Meter (2,5 m) hoch und über 2m über den Zaun gewachsen. ... Bis wann muss der Nachbar die Hecke zurück setzen, da diese jetzt vom Stamm nur ca. 0,3 m von der Grenze entfernt ist?
19.1.2020
Auf dem Nachbargrundstück steht in direkter Grenznähe eine Hecke. Der vorherige Besitzer hat diese Hecke immer kleiner als 2 m gehalten. ... Wer hat Recht, ab wann beginnt die Verjährung.

| 23.10.2016
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
Wir haben vor 15Jahren unser Reihenhaus in Baden-Württemberg gebraucht gekauft, zu diesem Zeitpunkt war zum Nachbargrundstück bereits eine Hecke auf unserem Grundstück gepflanzt, direkt an der Grundstücksgrenze. 14 Jahre hat dies die Nachbarn nicht gestört, dann kam die Frage ob die Hecke nicht durch einen Zaun ersetzt werden kann da die Hauswand zerstört werden würde. ... Vor einem Jahr wurde dann die Hecke auf der dem Nachbar zugewandten Seite massiv heruntergeschnitten, eine brütende Amsel hat da auch nicht gestört. Jetzt wurden dann am 28.9.2016 ohne Ankündigung ettliche der Hauptäste vom Nachbarn gekappt, so dass unsere gesamte Hecke eingeht.
123·5