Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

524 Ergebnisse für „grundstück zaun“


| 17.1.2007
8935 Aufrufe
von Rechtsanwältin Nina Marx
Guten Tag, ich habe folgendes Problem: ich habe unser Grundstück, mit Zustimmung des Grundstücksnachbarn, mit einem ca. 1,30 cm hohen Maschendrahtzaun einzäunen lassen, da wir 2 Hunde haben. ... Reitplatz 3 Hengste aufhielten und entsprechende Rangordnungkämpfe neben unserem Haus stattfanden, sprach ich den Nachbarn an, daß ich dies nicht in Ordnung finde, die Trennung zu den Pferden war nur durch unseren Zaun gegeben. ... Der Zaun wurde direkt neben unseren vorhanden Drahtzaun errichtet in einem Abstand von 5 cm.
27.4.2017
163 Aufrufe
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Der Nachbar hat vor ca,Wochen seinen Zaun abgerissen und Ihn einfach am seine gedachte Grenze versetzt. ... Erst hat er gesagt wenn wir die Grenze anerkennen können wir das Stück dieses Jahr noch nutzen, dann hat er aber über Nacht doch einen Zaun gestellt und geerntet .
11.8.2015
646 Aufrufe
von Rechtsanwalt Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
Unser Grundstück grenzt an seiner hinteren Seite an zwei andere Grundstücke. ... Haben die Nachbarn in diesem Fall tatsächlich einen gegen uns gerichteten Anspruch auf Kostenübernahme, auch wenn die Zäune ja nicht auf der Grenze, sondern deutlich auf deren Grundstück stehen? Wir sind der Meinung, dass ein Zaun, der nicht auf der Grenze steht, fest zu dem Grundstück gehört, auf dem er steht, so dass wir nicht zur Übernahme von Teilkosten verpflichtet werden könnten.
8.8.2005
6319 Aufrufe
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Mein Nachbar sprach mich vor einigen Wochen an, er wolle seine Buchenhecke -Sichtschutz gegen mein Grundstück- im Herbst entfernen. ... Nach Rückkehr aus dem Urlaub musste ich feststellen, dass er die Hecke samt meinem Zaun abgerissen hatte, an meinen vor der Grenze stehenden Betonpfosten von seiner Seite Dachlatten quer angeschraubt und daran dann von seiner Seite Lamellenholzteile angeschraubt hatte. ... Der Nachbar sagte, er habe seine Hecke nicht entfernen können, da diese teilw. durch den Zaun gewachsen sei, und der Zaun sowieso stark verrostet und kaputt gewesen sei.
18.4.2005
9846 Aufrufe
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Bis vor kurzen standen auf dem Nachbargrundstück, direkt am Zaun, ca. 2m hohe Koniferen, die zusätzlich als Blickschutz dienten. ... Das Hochranken von Pflanzen an dem Zaun, um so wieder einen Sichtschutz herzustellen, wurde uns von dem Nachbarn untersagt. Die Begründung lautete, dass diese den Zaun beschädigen würden.Unsere Frage ist nun ob wir einen Sichtschutz in Form eines weiteren Lamellenzauns, deren Elemente 180cm hoch, eine gerade Oberkante haben und Blickdicht sind, direkt an den Zaun des Nachbarn aufstellen dürfen oder ob eventuell ein Abstand eingehalten werden muss?

| 9.11.2008
8462 Aufrufe
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Durch die Bebauung des Grundstücks, also Anhäufung mit Erde ragt die Mauer auf seiner Seite mittlerweile nur noch ca. einen halben Meter aus der Erde raus. ... Denn hinsichtlicht der zweiten Grenzwand betreffend des Grundstücks 26 handelt es sich bei ihrem Zaun um eine zweite Grenzwand, da bereits eine Grenzwand vorhanden war. ... Den gemeinschaftlich alten Zaun haben sie eigenmächtig auf Grundstück 24 eingerissen, obwohl dieser auch da noch völlig in Ordnung war.
17.3.2009
3863 Aufrufe
von Rechtsanwalt Maximilian A. Müller
Wenn sich meine Grenze nun weiter auf sein Grundstück schiebt, kann ich dann meinen Vorgarten so ändern, dass ich mein Beet verbreitere oder einen kleinen Zaun etc. setze, was raten si emir, wie sieht es da mit verjährung/Verwirkung oder Ersitzung aus ? ... Jetzt nach einigen Jahren (2009) war ich beim Katasteramt und ich vermuete, dass der Nachbar auch zuviel von meinem Grundstück hat. Wenn ich dies feststelle, kann ich dann trotz der abgelaufenen 3 Jahres Frist hier die Versetzung des Zauns verlangen ?
30.6.2005
8391 Aufrufe
Durch Auseinandersetzungen mit den Nachbarn möchte ich jetzt genau auf der Grundstücksgrenze wieder einen Zaun ziehen. ... Dies bedeutet, dass er nach der Anbringung eines Zaunes nicht mehr mit einem Auto seinen Hof befahren kann. ... Kann ich genau auf die Grundstücksgrenze einen Zaun (max. 1,2 m Höhe) ziehen, ohne die Einwilligung des Nachbarn?

| 12.11.2013
1999 Aufrufe
von Rechtsanwalt Tamás Asthoff
Die Nachbarn, sowohl zur linken als auch zur rechten Seite haben die Grundstücke nunmehr bebaut und auch bezogen. ... Ich hatte die Errichtung von Zäunen, bzw die Beteiligung an den Kosten eigentlich erst geplant, wenn ich auch selber dort gebaut habe und dort wohne. Zumal ich die Kosten für den Zaun bei einer eventuellen Rückabwicklung mit der Gemeinde sicher nicht erstattet bekäme.

| 23.9.2006
14630 Aufrufe
von Rechtsanwalt Michael Kohberger
Selber sind wir eher davon ausgegangen, das wir - zur Verhinderung daß Kinder von unserem Grunstück auf das niedriger gelegene Grundstück der anderen DHH - auf der linken Seite einen Zaun errichten. ... Bevorzugen würden wir jedoch, wenn wir linksseitig - auf unsere Kosten - auf unserem Grundstück einen Zaun errichten und der rechtsseitige Nachbar dies - auf eigene Kosten - auf seinem Grundstück tut. ... Wenn ja, wer ist dann für welchen Zaun zuständig (Errichtung + Kostenübernahme)?

| 3.6.2005
26860 Aufrufe
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Wir sollen nun zusätzlich zu den Kosten für die Mauer auch noch einen Zaun oben am Hang als Sicherung bezahlen. ... Derweil rieselt der Hang bei jedem Regen weiter auf unser Grundstück. ... -Wer muss die Kosten für die untere Stützmauer und einen Zaun oben am Abhang bezahlen und welche Vorschriften gelten hier?
24.11.2009
7067 Aufrufe
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Seine Interpretation ist, dass die Hecke genau auf die Grenze gesetzt wird und der Zaun (gem. Abstandsvorgabe damit 50cm) auf unserem Grundstück. ... Wir wehren uns nicht gegen die Einfriedung, sondern nur gegen die Position des Zaunes auf unserem Grundstück.
10.12.2016
297 Aufrufe
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
Wir und unser Nachbar haben beide die Häuser und Grundstücke gekauft. Beim Vermessen wurde festgestellt, dass die Hecke und der Zaun zunächst auf dem Grundstück unseres Verkäufers und mit unserem Erwerb auf unserem Grundstück steht. ( nicht auf der Grenze sonsern komplett auf unserm Grundstück). ... In der Folge möchten wir Hecke und Zaun von unserem Grundstück entfernen oder vom Verkäufer entfernen lassen.

| 5.8.2015
696 Aufrufe
Ich würde mich über eine Rückmeldung zu folgendem Sachverhalt freuen: Unser Grundstück inkl. ... Dies möchten wir nun gerne ändern und daher soll ein Zaun aufgestellt werden. ... Daher die Bitte nach einem Zaun, der der Nachbar nicht nach kommen möchte.
5.2.2019
| 55,00 €
117 Aufrufe
von Rechtsanwältin Brigitte Draudt
Überbauung unseres Grundstückes mit einem Zaun durch den Nachbarn. Eine Seite unseres Grundstücks ist über die gesamte Länge mit einem Zaun überbaut – ca. 0,5m bis 5m. ... Im Vertrag ist u.a. geregelt, dass die Nutzung auf 3 Jahre begrenzt ist und der Nutzer nach Ablauf der 3 Jahre den Zaun binnen einer Frist von x Wochen hinter die Grundstücksgrenze zurückbauen muss (er kann ihn auch abbauen falls er keinen Zaun mehr möchte da keine Gefahr von seinem Grundstück ausgeht).

| 14.4.2014
944 Aufrufe
von Rechtsanwalt Thomas Joerss
Die sonstigen Zäune des Antragstellers in nächster Nähe sind Gitterstabzäune. ... Beim bisherigen Zaun konnte man nicht durchgreifen, er war geschlossen bis zum Boden, ich konnte mein Grundstück somit ungestört nutzen. Muss ich den Pferdekoppelzaun hinnehmen oder kann ich verlangen dass mindestens ein Zaun mit den Eigenschaften des vorherigen Zauns als Ersatz erstellt werden muss?
2.8.2006
2664 Aufrufe
Sehr geehrter Leser/in Vor Sechs Jahren haben mein Nachbar und ich einen 1,2 m Hohen Holzzaun zwischen unseren Reihenhäusern (NRW) errichtet.Der Zaun befindet sich auf meinem Grundstück,und die kosten haben wir uns damals geteilt.Vor einem Monat hat der Nachbar ,1,8 m Hohen Sichtschutzzäune an vorhandenem Zaun angebracht.Da ich mit dieser Lösung unzufrieden bin,möchte ich den gemeinsamen Zaun demontieren , und einen Zaun nach meinem Geschmack aufbauen.Der Nachbar weigert sich seinen Zaun abzuschrauben.Die vorhandenen Halterungen sind auch auf diese Höhe nicht ausgelegt,wodurch der Zaun mit der Zeit schief wird .Was kann ich tun ?Kann ich den Zaun ohne seine Einwilligung demontieren ?
28.1.2018
145 Aufrufe
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Guten Morgen, wir haben ein Grundstück 2017 in BW gekauft und bebaut. ... Bei der Ausmessung hat sich herausgestellt, dass Nachbars Zaun und noch viel mehr die Fundamente des Zauns sich auf unserem Grundstück befinden. ... Können wir verlangen, dass der Zaun niedriger sein muss?
123·5·10·15·20·25·27