Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

104 Ergebnisse für „zahlung handwerker frage“


| 24.6.2008
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Der Handwerker sollte dem Dritten ein Angebot unterbreiten. ... Ich bot dann an, die unmittelbare Zahlung an seinen Großhändler zu vermitteln, sofern sein Großhändler auch die Ware unmittelbar an den Dritten zu seinem Einkaufpreis liefert. ... Den Großhändler oder den Handwerker wegen Bereicherung?
31.7.2016
von Rechtsanwalt Tamás Asthoff
Ein Handwerker hat nun ein Blech draufgesettr. ... Danach gab es aber einen starken Regenguss und es hat wieder reingeregnet.( trotz angeblich gesetzten Blech an Dach ) Ist die Zahlung als konkludente Abnahme nun zu werten ? ... Ohne eine Prüfung des Werks durch den Besteller kann der Auftragnehmer redlicherweise nicht erwarten, dass sein Werk mit der Zahlung abgenommen sein soll..." http://www.rechtslupe.de/zivilrecht/konkludente-abnahme-durch-zahlung-346678 Es hat nun mehrere male reingeregnet.

| 31.7.2016
von Rechtsanwalt Norman Schulze
Ein Handwerker (Heizungsinstallateur) hat in einer von mir vermieteten immobilie eine Prüfung durchgeführt und daraufhin Reparaturbedarf festegestellt.
6.1.2015
von Rechtsanwalt Tamás Asthoff
Telefonisch ist der Handwerker für mich nicht mehr zu erreichen. ... Er kündigte eine Rechnung an, nach der wir dann aufgefordert werden würden, weitere Zahlungen z.B. für seine Vorarbeiten zu leisten. ... Handwerker)?
15.8.2013
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Der Handwerker ist jetzt im Insolvenzverfahren und hat noch ca 11.000,-- € von mir zu bekommen. ... Der Handwerker hat mir aber erst am 29.5. ... Zahlung beantragt hätte werden müssen.
24.9.2008
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Ich habe einige Arbeiten von einem Handwerker an meinem Haus durchführen lassen. ... Meine Frage: Die ersten beiden Abschlagzahlungen und die Restzahlung wurden durch Überweisung getätigt und sind daher auch nachweisbar. Über die dritte Zahlung haben wir, ausser der Bestätigung der Zahlung im Abnahmeprotokoll keine Quittung. Der Handwerker fordert und jetzt auf, die dritte Abschlagzahlung zu leisten.

| 5.10.2017
von Rechtsanwältin Wibke Türk
Sehr geehrte Damen und Herren, bitte beurteilen Sie folgenden Sachverhalt: Wir haben zur Sanierung unserer Einfahrt von einem Handwerker ein Angebot erstellen lassen. ... Wir haben anschließend den Handwerker auf Grundlage des Angebotes beauftragt die Arbeiten durchzuführen.
21.2.2013
von Notarin und Rechtsanwältin Sonja Richter
Handwerker wurde vom Vater, der im Haus wohnt, beauftragt. ... Handwerker war gutmütig, stellte aber dann doch die Rechnung. Alles war ok, die Zahlung sollte sobald eine xy versicherung fällig ist erfolgen. bislang nicht.
19.3.2014
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Ich habe im November 2013 einen Handwerker beauftragt, Putzarbeiten am Haus vorzunehmen.

| 1.6.2019
| 93,00 €
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
1-2018 Handwerker zur Sanierung feuchter Wände vom Hersteller der Einsatzmittel empfohlen bekommen. ... Bei den Vorarbeiten wurde ein teures Nehl-Wandbett vom Handwerker demontiert, das dabei umgefallen ist und einen Totalschaden erlitt. ... Spielt es bei der Handwerker-Gewährleistung eine Rolle ob er die eingesetzten Materialien besorgt oder diese zur Verfügung gestellt bekommt von einem Hersteller, mit dem er kooperiert?

| 9.11.2010
von Rechtsanwalt Dennis Meivogel
Der Anfang: Handwerker nach Kostenvoranschlag beauftragt, Termin festgesetzt - los gings. ... Ich möchte diesen Handwerker nie wieder sehen, er soll auch hier nicht mehr "ausbessern" oder so. ... Sollte er mich wieder erwarten auf Zahlung verklagen, was könnte schlimmstenfalls geschehen?

| 5.1.2011
von Rechtsanwalt Thomas Mack
Eine Handwerkerrechnung ist erheblich höher als das angenommene Angebot und weist eine unplausibel hohe Menge an verbrauchtem Material aus. ... Ich bin nicht sicher, ob ich dem Handwerker einen Lieferschein (Verbrauchsnachweis) abgezeichnet habe.
16.2.2011
Hallo, ich habe im November 2010 einen Handwerker mündlich beauftragt einige Arbeiten durchzuführen.
12.12.2009
von Rechtsanwalt Dennis Meivogel
Sachverhalt: Im Januar 2009 beauftragte ich wegen eines Frostschadens in meinem Haus einen Handwerker, der die Schäden an der Heizungsanlage beheben sollte. Ich meldete den Schaden im gleichen Zuge meiner Versicherung, die zusammen mit dem Handwerker den Schaden vor Ort begutachtete und schätzte. ... 2.Hätte der Handwerker mich denn nicht bei Überschreitung der 15-20 % (= 6000 € ) Grenze informieren müssen, dass mehr Arbeiten erforderlich sind?
25.10.2014
von Rechtsanwalt Michael Pilarski
Sehr geehrte Damen und Herren, Ein Handwerker hat Sanierungsarbeiten zum Preis von € 20 000.— angeboten und den Auftrag zu diesem Preis erhalten. ... Kosten über die Abschlagsforderungen hinaus waren dem Handwerker zu diesem Zeitpunkt nicht entstanden. Der Handwerker klagt nun € 10 000,-- für behaupteten entgangenen Gewinn ein.
3.1.2016
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Wäre es möglich, dass der Handwerker noch am 31.12.2015 einen gültigen Mahnbescheid beantragt / oder Klage hat? ... Seit der Abschlagszahlung hatte ich nichts mehr von dem Handwerker gehört. ... BGH-Urteil: Kann der Handwerker 2015 noch einen rechtsgültig verjährungshemmenden Mahnbescheid beantragen, wenn mir die Rechnung erst 2016 zugegangen ist?

| 2.4.2019
| 50,00 €
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Der Handwerker kam und tauschte nach kurzer Diagnose das Ausdehnungsgefäß aus (mit einigen Rohr-umbauten, da das neue Gefäß den Anschluss an anderer Stelle hatte) Der Regie-zettel beinhaltete den Tausch des Gefäßes, die Stunden für zwei Handwerker, die Ersatzteile und eine Erklärung was getauscht wurde - inkl. ... Wenige Tage darauf kam ein weiterer Handwerker der Firma und stellte nun fest dass die Brennkammer des Heizkessels korrodiert war und der komplette Heizkessel getauscht werden musste. ... 2.) kann sich der Handwerker auf sein Recht zur Nachbesserung berufen und die Zahlung verlangen - trotz Fehldiagnose und "nutzloser" Reparatur?
7.1.2005
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Offenbar hatte sich der Handwerker bereits verrechnet, als er mir den Preis von 5.000,00 Euro nannte. ... Ansonsten haette ich den Auftrag einem anderen guenstigeren Handwerker gegeben. ... Demnach schulden Sie grundsätzlich nur die Zahlung von EUR 5.000, da auf dieser Basis der Vertrag geschlossen wurde.
123·5·6