Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

299 Ergebnisse für „zahlung forderung mahnung frage“


| 8.4.2008
Für diese Rechnung hat sie allerdings nie eine Zahlungserinnerung oder Mahnung erhalten. ... Denn wie immer steht auf der Forderung der Antwaltskanzlei nicht, wofür genau die Zahlung ist. Das könnte ja alles mögliche ggf. auch eine unberechtigte Forderung sein, die sie mit der Zahlung anerkennen würde.
13.2.2015
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Nun habe ich heute, obwohl ich seit 2012 nicht mehr dort wohne, eine Mahnung von einem Inkassobüro über knapp 2000 € erhalten, für den Zeitraum vom 10.2008-03.2012, die Vermieter haben uns wohl rückwirkend im Jahr 2014 für einen einzigen Tag für diesen Zeitraum ab und wieder angemeldet. ... Kann es sein, dass über drei Jahre Strom nicht gezahlt wird, ohne das dies auffällt, obwohl auch regelmäßig abgelesen wird, man dann 2 Jahre nach Auszug rückwirkend angemeldet wird und 2015 für 2008-2012 ohne vorherige Mahnung, Brief oder irgendetwas ein Schreiben von einem Inkassobüro erhält? Mich würde interessieren, habe ich ein Recht auf Einsicht des Mietvertrages und Aushändigung alter Nebenkostenabrechnungen in erneuter Ausführung, ist die Inkassogebühr rechtens und ist eine Forderung in dieser Höhe (ich gehe davon aus, dass es sich um Strom handelt, dass steht aber noch nichtmal in der Forderung) verjährt oder zu leisten?

| 20.11.2009
von Rechtsanwältin Wibke Türk
Es war die erste Mahnung, die ich in dieser Sache erhielt. ... Daraufhin erhielt ich am 12.11.2009 zwei weitere Schreiben von Alice: Eine Kopie der besagten Rechnung vom 02.11.2005 und eine weitere Mahnung, die Forderung diesmal erhöht auf 51 Euro, wegen weiterer Mahnkosten und Zinsen. ... Kann ich die Zahlung mit Verweis auf die Verjährung der Forderung nach drei Jahren verweigern?

| 8.2.2011
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Nach eingeschriebener postalischer Mahnung der Bank und Androhung gerichtl. ... Nunmehr meldet sich die Bank in 1/2011 zurück mit der Forderung zur Begleichung der Hauptschuld zzgl. ... Ist die Forderung der Bank verjährt?
19.8.2014
von Rechtsanwalt Arnd-Martin Alpers
Heute, nachdem ich eine Mahnung über 130 Euro erhalten habe, habe ich mein damaliges E-Mail-Postfach überprüft und Mahnungen von jener Kanzlei entdeckt, von der ich auch heute die Mahnung erhalten habe. ... Grundsätzlich würde ich jetzt gerne die 130 Euro bezahlen, aber gleichzeitig einfordern, dass von dieser Firma nie wieder weitere Forderungen gestellt werden und mein Account gelöscht wird. ... In der Mahnung steht zwar, dass man die Angelegenheit nach Zahlungseingang abschließen und die Akte zur Ablage bringen würde, allerdings befürchte ich, dass ich mich mit einer einfachen Zahlung verwundbar mache und dann noch mehr eingefordert wird, da der Account bis heute aktiv ist und nicht gelöscht wurde.
30.5.2006
Aufgrund privater Umstände vergaß ich die Zahlung der entsprechenden Rechnung, woraufhin ich nun, ohne Zahlungseinnerung oder Mahnung von einem Inkassounternehmen eine Zahlungsaufforderung mit aufschlägigen Gebühren bekam. Ist dies ohne Zahlungserinnerung rechtens?
15.8.2019
| 40,00 €
von Notarin und Rechtsanwältin Anja Holzapfel
Guten Tag, ich bin Mitglied einer Künstlergruppe (als GbR gemeldet) und wir haben enorme Schwierigkeiten mit einer in Deutschland ansässigen Kulturinstitution bezüglich ausstehender Zahlungen: Anfang März haben wir, vertraglich geregelt, für eben jene Kulturinstitution eine Installation geschaffen. ... Nun kam im Laufe der letzten Woche die zweite Rate der ausstehenden Zahlungen - jedoch abzüglich der uns in Rechnung gestellten Summe. ... Wir sind leider mittlerweile mit unserem Latein am Ende, auf unsere Forderungen nach der ausstehenden Summe wurde nie reagiert.
8.7.2010
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Die Forderungen beziehen sich auf einen Sprachkurs, den ich bei einem Institut abgeschlossen hatte, den ich aber auf Grund beruflicher Verpflichtung nicht wahrnehmen konnte. ... Muss ich die Zahlung leisten?
26.5.2006
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Sehr geehrte Anwälte, auf den von mir verschickten Rechnungen steht als Zahlungsziel immer: Zahlbar bis xx.xx.xxxx (14 Tage nach Rechnungsdatum). Sollte ein Käufer bis 20 Tage danach nicht bezahlt habe, verschicke ich eine Mahnung. Darf ich auf dieser Mahnung schon Verzugszinsen und Mahngebühren berechnen?

| 30.4.2010
Ich habe seit ca drei Jahren einen Kredit bei der Credit Europe Bank laufen.Die Kreditrate beträgt 205€ und wird immer am 25.eines Monats von meinem Konto abgezogen.Diesen Monat war mein Konto aber zu stark belastet und die Zahlung wurde storniert.Am 28. überwies ich nun das Geld an die Bank.Am 29.08 bekam ich bereits eine Mahnung in Form eines Inkasso Unternehmens über 287€...Die Frage ist jetzt was ist zu tun wenn die Inkasso Firma auf ihre Zahlung pocht.

| 13.7.2007
Ich habe am 29.06.2007 eine Zahlungsaufforderung eines Inkassobüros erhalten, welche für ein großes Warenhaus tätig sein wollen. ... Leider habe ich zu keinem Zeitpunkt eine schriftliche Zahlungsaufforderung oder Mahnung erhalten. ... Diese Forderung sollte ich bis zum 11.07.2007 überweisen.
1.4.2017
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Im Februar 2017 habe ich eine Rechnung von einem Inkassounternehmen erhalten mit einer Zahlungsaufforderung über 500 Euro. ... Die Firma behauptet, sie hätten mir noch Mahnungen geschickt, von denen ich keine bekommen habe. ... Hätte ich tatsächlich eine Mahnung belkommen´, hätte ich noch eine Chance jemanden zu finden, der den Vertrag für mich übernimmt.
13.7.2015
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Nach knapp 3 Jahre erhalte ich eine Zahlungsaufforderung des Anwalts der Fahrschule. In der heißt es, dass ich auf die Mahnungen und Rechnungen nicht reagiert habe und müsse nun 183 Euro zahlen.

| 8.4.2008
von Rechtsanwalt Manfred A. Binder
Mahnung habe ich eine Stellungnahme mit sofortiger, außerordentlicher Kündigung per Einschreiben (Rückschein) geschickt mit Schilderung der Sache und bitte um Rückmeldung. ... Mahnung von der Rechtsabteilung und es wird die Rückzahlung der Gebühr (102,70 Eur.) fristgerecht gefordert.

| 18.6.2012
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Nun bekam ich Post von einer Inkasso-Firma, die mich aufforderte 72,10 € zu zahlen, da die Einzugsermächtigung im März 2012 nicht funktionierte (Stimmt, Bankenwechsel) Da ich den Account seit Jahren nicht mehr nutzte, konnte ich auch die Rechnungsemail nicht lesen und habe die Mahnung" übersehen. Da mein Account bis zur Zahlung gesperrt ist, kann ich nicht mal die Mahnungen ansehen.

| 1.2.2015
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Hallo, ich habe am 28.01.2015 eine 2te Mahnung von McFit erhalten. ... Ich habe zudem nie eine 1ste Mahnung oder Schreiben erhalten! ... Es ist immerhin schon über 2 Jahre her...und sie wollen eine Zahlung innerhalb 06.02.2015.

| 30.9.2014
von Rechtsanwalt Philipp Wendel
Mein Schreiben (E-Mail vom 24.02.2012): "Die Problematik bezogen auf die vertraglich geregelten Zahlungsverpflichtungen besteht darin, dass meine Eltern mir die Finanzierung aufgrund eines familiären Konflikts, ablehnen. ... Wäre somit unter diesen Umständen ein Widerspruch auf den Mahnbescheid rechtlich legitim / würde er sinnvoll sein, sodass man wenigstens einen Teil der geforderten Zahlung vermeiden kann?

| 7.1.2009
Januar kam eine Mahnung mit dem Verweis auf Vollstreckung, wenn die Rechnung nicht beglichen wird.
123·5·10·15