Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
509.011
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1.726 Ergebnisse für „werkvertrag schadensersatz“


| 7.4.2009
3469 Aufrufe
Guten Tag, ich habe mit einem Fertighaushersteller einen Werkvertrag nach VOB abgeschlossen. ... Welche Formulierung muss neben diesem Anspruch gewählt werden, damit klar wird, dass auch keine Zahlungen im Sinne von Schadensersatz getätigt werden?
24.7.2013
750 Aufrufe
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Ich kann meinem Kunden doch genauso die Leistung meiner Mitwirkung am Projekt schulden; wäre meine Haftbarkeit dann nicht geringer denn dann besteht doch keine verschuldensunabhängige Mängelhaftung, da die Leistungserbringung (und kein Erfolg wie beim Werkvertrag) geschuldet ist, sondern nur das reine Tätigwerden. ... (2) Der Muster Werkvertrag den Sie vorschlagen ist super nur diese Klausel macht mir ein bisserl zu schaffen (vielleicht irre ich mich?)... Etwaige Vertragsstrafen werden der Höhe nach auf den geltend gemachten Schadensersatz angerechnet. " Oder irre ich mich?

| 4.12.2009
4383 Aufrufe
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Diese Firma WIKKA hat den Werkvertrag vom 05.03.2008 am 09.06.2009 einer Firma FEBA abgetreten, weil dieser Firma FEBA angeblich ein Schaden (für Herstellung, PROVISION!!!... Ist dieser dubiose Werkvertrag von uns Erben zu erfüllen?
28.5.2018
| 49,00 €
72 Aufrufe
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Der Werkvertrag beinhaltet dabei im Wesentlichen den Bau einer Terrasse sowie einer Mauer aus Palisaden. ... Im Werkvertrag lautet der Wortlaut nur "Einordnen der Palisaden". ... Daraufhin erhielt ich ein Antwortschreiben, wonach ich den Werkvertrag durch meinen Widerruf der Terrassenplatten bereits gekündigt habe.
10.5.2016
418 Aufrufe
von Rechtsanwalt Alexander Busch
Leider ist auch an diesem Tage nichts passiert, sodass ich nun entschlossen den Werkvertrag gemäß § 649 BGB zu kündigen. ... Kann ich Schadensersatz verlangen, obwohl mir kein Schaden (in Form von Geldwert) entstanden ist, sondern nur aufgrund der langen Verzögerung? ... Also dann als Schadensersatz?
26.10.2006
3794 Aufrufe
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Am 31.08.06 wurde mit einem Haarstudio ein Werkvertrag für die Anfertigung einer Echthaarkreation geschlossen. ... Ich fechtete meinem Werkvertrag wegen arglistiger Täuschung gem. §123 BGB ivm. §1 Abs. 1 ProdHaftG an, begründete diese Anfechtung wegen Verletzung der Auskunftspflicht und Verletzung der Aufklärungspflicht über medizinische und gesundheitsbeeinträchtigenden Nebenwirkungen.

| 23.7.2007
4006 Aufrufe
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Sehr geehrte Damen und Herren, wir haben am 30.06.2007 einen Werkvertrag bei einem Fertighaushersteller unterschrieben. ... In dem Vertrag heißt es: "Zwischen dem Bauherrn und dem Hersteller kommt nach Zugang der schriftlichen Bestätigung durch Hersteller folgender Werkvertrag zustande." und "Die rechtsgültige Vertragsbestätigung erfolgt schriftlich durch Hersteller". ... Frage: In dem Vertrag wird ein pauschalierter Schadensersatz von 10 % verlangt.

| 30.4.2014
1945 Aufrufe
von Rechtsanwältin Anja Merkel
Schadensersatz (neben oder statt der Leistung)?

| 3.8.2007
1971 Aufrufe
von Rechtsanwalt Andreas Hoyer
Moin moin, Meine Frage betrifft folgenden Sachverhalt: Ein Fachbetrieb hat bei ebay seine Dienstleistung (mit Ausführungsort der Leistung beim Auftraggeber, bundesweit) zum Festpreis angeboten. Im Angebotstext ist Art und Umfang der Leistung (Material inclusive) genau beschrieben worden. Weiterhin ist eine Ausführung der Leistung innerhalb von drei Wochen nach Sofortkauf im Angebotstext zugesichert worden.

| 26.4.2018
| 40,00 €
78 Aufrufe
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Im Sommer 2016 stellte ich an meinem Oldtimer (Corvette BJ. 1965) einige Lackblasen am Vorderbau fest, die über den Winter in der Garage entstanden waren. Ich ging daraufhin zu einer ortsansässigen Autolackiererei bei der ich auch schon vorher Kunde war und fragte den Inhaber ob er die Bläschen mittels sg. "Spot-Repair" (also partieller Ausbesserung) beseitigen könnte.
22.7.2013
461 Aufrufe
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Oder für Schadensersatz gegenüber dem Auftraggeber? ... Also meine Fragen: Frage 1: Dienst oder Werkvertrag? Welche Vertragsform sichert mich am besten gegen Schadensersatz Ansprüche ab?
24.9.2010
5936 Aufrufe
Zudem sagt der Auftraggeber ich sei in Verzug und stellt mir Rechnungen als Schadensersatz.Ein konkreter Termin oder eine Fristsetzung zur Erfüllung wurde aber vom Auftraggeber nicht gesetzt.
15.11.2012
800 Aufrufe
Werkvertragsrecht verbleibt das Gutachten bis zur vollständigen Bezahlung im Eigentum des Auftragnehmers. ... Kann ich Schadensersatz anfordern?

| 21.7.2018
| 58,00 €
75 Aufrufe
von Rechtsanwalt Sascha Lembcke
Frage: Klage wegen nicht eingehaltenen Terminen und daraus entstandenem Schadensersatz für verspäteten Urlaubsantritt (3 Tage á 65 €) und Entschädigung für entgangene Urlaubsfreude?
11.6.2006
19916 Aufrufe
von Rechtsanwältin Nina Marx
Rücktrittsklausel des Fensterlieferanten: "Tritt der Besteller aus einem von der ...GmbH nicht zu vertretenden Grunde mit deren ausdrücklichen Einverständnis zurück oder wird die Leistung aus einem solchen Grund unmöglich, so ist der Besteller der ...GmbH zum Schadensersatz verpflichtet.

| 1.12.2014
726 Aufrufe
Sehr geehrte Damen und Herren, ich arbeite freiberuflich als Übersetzerin. Ein Kunde verweigert die Zahlung einer Rechnung, da er meine Übersetzung zu schlecht findet. Er beruft sich dabei auf die Aussage einer anderen Übersetzerin, an die er den Auftrag bereits erneut vergeben hat ohne mir die Möglichkeit zur Korrektur zu geben.

| 21.1.2015
466 Aufrufe
von Rechtsanwalt Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
Im Oktober sprach eine Person in meinem Laden vor und bat um Sponsering für ein Auto des örtlichen Krankenhauses. Hier wurden Werbeflächen angeboten, das es sich hierbei nicht um einen Mitarbeiter des Krankenhauses sondern einer Werbefirma handelte stellte sich erst beim Erhalt der Rechnung heraus. Da wir zu diesem Zeitpunkt auch noch auf Kundenaquisse waren, sahen wir hier die Möglichkeit einer Zusammenarbeit.
19.10.2010
6719 Aufrufe
Ich habe am 25.06.2010 einen Dienstleistungsvertrag im Bereich CAD-Dienstleistungen geschlossen. Dieser hat eine Laufzeit vom 05.07.2010 bis 31.12.2011. Ich bin noch nicht zum Einsatz gekommen und der Kunde hat mir Mitte September mitgeteilt, daß wir am 04.11.2010 starten.
123·15·30·45·60·75·87