Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

154 Ergebnisse für „werkvertrag kündigung“

11.4.2015
542 Aufrufe
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Die Frage nun: Da nun vor Beginn der Arbeit schriftlich kein Vertrag geschlossen wurde, ist anzunehmen, dass ein Werkvertrag vorliegt?

| 5.7.2013
2429 Aufrufe
von Rechtsanwältin Anja Merkel
Zu klären gilt nun, ob diese Kündigung Aussicht auf Erfolg hat. ... Mir erschiene es aber äußerst ungewöhnlich, wenn ein Werkvertrag, der länger als 5 Jahre läuft ohne hinreichenden Grund gekündigt werden kann. ... Wie würden Sie diese Kündigung rechtlich bewerten?

| 5.6.2013
1931 Aufrufe
von Rechtsanwalt Lars Liedtke
Durch eine Einstufung als Werkvertrag sollte dieser vom Besteller jederzeit gekündigt werden können. ... Die Werbefirma lehnt eine Kündigung oder Entgegenkommen ab, obwohl ich eine Vergütung der bis dahin angefallenen Kosten angeboten habe (Diese Kosten können nicht hoch sein, da bis dato nicht mal ein Logovorschlag eingegangen war. 10% des Vertragswertes, also 120 Euro halte ich für angemessen). ... Bitte um Nachricht ob meine Kündigung rechtens ist und wenn ja, in welcher Höhe eine Vergütung für ggf. bisher erbrachte Leistungen angemessen ist.
6.7.2007
4169 Aufrufe
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Hallo, wir bauen eine DHH und haben einen Werkvertrag mit einem Planungsbüro. ... Laut Gewerbeaufsichtsamt müsste es das aber sein, sobald ein Werkvertrag zustande kommt. ... Nun meine Frage: Ist der Werkvertrag trotz allem gültig bzw. für mich verbindlich ?

| 3.3.2015
342 Aufrufe
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
AUsserdem sieht das BGB zu Werkverträgen ja auch ein Kündigungsrecht in § 649 vor. Ich habe auch gelesen, dass der § 649 BGB Werkvertrag zwar vorsieht, dass der Auftragnehmer die volle Summe bekommt, allerdings abzüglich nicht mehr nötiger Aufwendungen, etc. ... Sollte ich der Agentur diesen Betrag von ca. 465 EUR zum Ausgleich für die Kündigung direkt anbieten?

| 21.11.2008
4490 Aufrufe
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Frage: Ist die Nichtkontaktaufnahme des Schreiners mit mir seit Auftragserteilung bis heute (heftiger Wintereinbruch) ein wichtiger Grund zur Kündigung des Werkvertrages?

| 31.3.2011
3551 Aufrufe
von Rechtsanwalt Thomas Mack
Guten Tag, wir(mein Mann und ich) haben am Sonntag 27.03.2011 einen werkvertrag unterschrieben.Am Montag 28.03.2011 nach dem Gespräch mit unserem Finanzberater haben wir eine Stornierung per Fax geschickt,weil wir noch kein Grundstück gekauft und keine zusage von unserer Bank bekommen haben.Bei unseren Gesprächen mit der Baufirma haben wir unsere Grundrisse(vom Architekten gemacht) mitgebracht.wir haben gedacht,dass man wie bei einem gewöhnlichen vertrag noch 2 wochen zeit hat ihn aufzuheben.unser Berater hat nicht gesagt ,dass dieser vertrag sofort in kraft tritt.

| 26.11.2018
| 68,00 €
91 Aufrufe
von Rechtsanwalt Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
Nun bin ich die Erbin des Einfamilienhauses und würde ggf. gerne aus dem Werkvertrag aussteigen. ... Bei der Angelegenheit ist auch noch ein Berater im Spiel (Ingenieur im Ruhestand), der den Werkvertrag verhandelt hat. ... 2.Hat die Firma im Falle einer Kündigung Entschädigungsansprüche und wenn ja, in welcher Höhe?
3.1.2014
1060 Aufrufe
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Ein bislang unbekannter Dienstleister, vermittelt von einem anderen Dienstleister, bietet die Erfüllung eines Auftrages zu einem Stichtag an, und kauft hierfür -nach Auftragsbestätigung- Ware ein. Den Auftrag kann er aus technischen Gründen nicht erfüllen (Installation misslingt). Von der Machbarkeit hätte er aber wissen müssen (lag ihm schriftlich vor).
18.2.2019
| 48,00 €
74 Aufrufe
von Rechtsanwältin Stephanie Guhrenz
Hier erstelle ich für einen Kunden eine Internetseite. Ich habe ein vorbehaltliches Angebot abgegeben und der Auftraggeber sendet mir seitdem Entwürfe, die ich umsetze. Es gibt keinen schriftlichen Vertrag.
19.10.2010
6737 Aufrufe
von Rechtsanwalt Felix M. Safadi
Im Vertrag ist eine Kündigungsfrist für den Auftraggeber von 14 Tagen angegeben, aber für mich als Auftragnehmer ist keine Kündigungsfrist verzeichnet.
5.7.2016
414 Aufrufe
von Rechtsanwalt Lars Liedtke
Die Kündigung war meiner Meinung nach gedeckt durch unsere AGB: ...
14.2.2009
2450 Aufrufe
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Sehr geehrte Damen und Herren, folgende Situation: in 2008 wurde ein Werkvertrag über Schlüsselfertiges Haus unterschrieben.
15.11.2012
813 Aufrufe
Werkvertragsrecht verbleibt das Gutachten bis zur vollständigen Bezahlung im Eigentum des Auftragnehmers. ... Eine schriftliche Kündigung ist nicht erfolgt.

| 9.9.2009
2166 Aufrufe
von Rechtsanwalt Dennis Meivogel
Sehr geehrte Damen und Herren, wir planen den Abschluss eines Werkvertrages zum Bau eines Hauses mit einer kleinen Inhabergeführten Bauunternehmung in der Rechtsform GmbH. ... Gibt es eine Möglichkeit, den Werkvertrag für den Fall kündigen zu können, dass z.B. der alleinige Gmbh Geschäftsführer z.B. wegen Krankheit längere Zeit (mehr als 4 Wochen) ausfällt weil dann die Bauleitung nicht gesichert ist bzw. nicht rechtzeitig Ersatz gestellt wird bzw. keine Entscheidungen gefällt werden können im Rahmen des Bauablaufes?

| 28.9.2014
2559 Aufrufe
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Ich habe einen Werkvertrag (Beratung, Planung, Lieferung, Einbau) für eine Küche abgeschlossen.
10.5.2016
432 Aufrufe
von Rechtsanwalt Alexander Busch
Leider ist auch an diesem Tage nichts passiert, sodass ich nun entschlossen den Werkvertrag gemäß § 649 BGB zu kündigen. ... Muss ich in der Kündigung bereits konkrete Forderungen geltend machen oder ist dies auch später noch möglich?

| 23.7.2007
4021 Aufrufe
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Sehr geehrte Damen und Herren, wir haben am 30.06.2007 einen Werkvertrag bei einem Fertighaushersteller unterschrieben. ... In dem Gespräch bekräftigten wir unsere Kündigung. ... Der Hersteller will/wird dieses Bauvorhaben trotz unserer Kündigung weiterverfolgen.
123·5·8