Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
482.453
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

374 Ergebnisse für „vertrages widerruf bgb“


| 13.12.2012
698 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Serkan Kirli
Als Antwort bekam ich das sie ja mit Verbraucher nach § 13 keine Verträge schließen und daher auch kein Widerrufsrecht besteht. ... Sie bestehen auf die Gültigkeit des Vertrages und die damit anfallenden Forderungen gegen meine Person. Was kann ich tun um aus diesen Vertrag zukommen.

| 16.4.2016
432 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Ein Dienstleister schließt mit einem Verbraucher einen Vertrag mit falscher Widerrufsbelehrung (keine Frist benannt, kein Musterformular). ... Ist das nicht durch § 361 BGB ausgeschlossen? ... Lieber Ratgebender, bitte erläutern Sie mir, was mit 361 BGB gemeint ist.
21.8.2014
1242 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Christian Mauritz
Nach diversen Erkundigungen habe ich nun Zweifel an dem Händler und dem Kauf und möchte den Vertrag widerrufen, falls er denn gültig ist. ... Kann ich unter Berücksichtigung von 1) und 2) mein Widerrufsrecht nach §355 BGB geltend machen? ... Wäre der Widerruf gültig, wenn ich ihn zur "Kauffiliale" anstatt der "Stempelfiliale" schicke?
9.11.2012
1109 Aufrufe
Dieser Vertrag läuft 18 Jahre, und zwar vom 01.01.2022 bis 31.12.2040. ... Im Pachtvertrag ist kein Widerrufs behelf enthalten. Fragen: 1.Handelt es sich hier um ein Haustürgeschäft nach BGB?

| 18.5.2013
1131 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Ivo Glemser
Mai Besuch von einem Vertreter, der unangekündigt an meiner Wohnungstür geklingelt hat und mir einen Internet Vertrag aufgeschwatzt hat. Den Vertrag habe ich fristgerecht widerrufen (per Einschreiben mit Rückschein am Samstag den 11. ... Der Widerruf ist zu richten an (Adresse wird angegeben) Die Rücksendung einer Sache hat zu erfolgen an (wieder eine andere Adressangabe) Wenn Sie in Verbindung mit einem Dienstleistungsvertrag vergünstigt Endgeräte erworben haben, ist nur der gleichzeitige Widerruf beider Verträge möglich.
16.4.2016
242 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Michael Böhler
Mir ist bekannt, dass das Widerrufsrecht vorzeitig erlischt, wenn der Vertrag seitens ...... Ergibt sich das aus § 357 Abs. 8 BGB? ... Das kann doch eigentlich nicht sein, dass er sich komplett vom Vertrag durch Widerruf lösen kann, obwohl er alles erhalten hat, was er wollte und der Dienstleister jetzt komplett auf seinen Kosten sitzen bleibt.

| 18.6.2007
4771 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Zunächst die chronologischen Ereignisse: Am 29.05. telefonische Bestellung: Ich bestelle (als Verbraucher) bei einem DSL-Händler (nennen wir ihn kurz H) einen DSL-Anschluß mit Vertrag. ... Damit sei ein Widerruf des Auftrages nicht mehr möglich. ... , die eine derartige Auslegung des §312d Absatz 3 Nummer 2 BGB rechtfertigen oder widerlegen?
16.1.2018
| 60,00 €
93 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Mikio Frischhut
Eingang des Vertrages wäre am 12.12.17 gewesen und mittlerweile haben sie mir meiner Webseite auch online geschaltet, trotz Widerruf. ... Die verneinen den E-Mail am 8.12.17 und auch meiner Widerruf per Email. ... Kann der Vertrag widerrufen werden wenn er noch nicht mal begonnen hat?
6.3.2016
529 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwältin Stefanie Lindner
Könnte auf diese Weise ein für uns bspw. existenzvernichtender Vertrag geschlossen werden, der dann auch gültig ist?
26.8.2016
456 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Raphael Fork
Außerdem wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass ein Recht des Widerrufes nicht besteht. Zitat: "Der Vertrag wurde mit Ihnen als Gewerbebetrieb/Unternehmer/Freiberufler und nicht als Verbraucher i.s.d. §13 BGB abgeschlossen. Ein Recht zur Anfechtung bzw. zur Ausübung eines Widerrufes ergibt sich folglich nicht."

| 3.12.2006
3271 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwältin Sabine Reeder
Ist sie wirklich im Recht obwohl ich nie wusste, dass es verbindlich ist, obwohl ich nie einen Vertrag unterschrieben habe oder Agbs oder irgendetwas schriftliches bekommen habe??
27.2.2009
3191 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Handelt es sich hier um einen verbundenen Vertrag nach § 358 BGB oder nicht ? ... Und auch der Darlehensvertrag bezieht sich im Widerruf nicht auf den Kauf im Möbelhaus.

| 20.7.2011
1193 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Guido Matthes
Sehr geehrte Damen und Herren, ich würde mich sehr freuen, wenn Sie mir bei dem folgenden Problem behilflich sein könnten: Es geht darum, dass ich am 22.06.2011 Aktions-Verträge (Internetflaterate) für Microsim-Karten (diese kann man in das iPad reinlegen, um über die UMTS-Verbindung in das Internet gehen zu können)abgeschlossen habe,die durch einen Debitel-Berater bei Saturn unter folgenden Voraussetzungen angeboten wurden: ersten 12 Monate sollte die Grundgebühr 7,95 € kosten und die letzten 12 Monate 12,95 €. ... Paketpreis in H.v. 24,95 € (alles Brutto) berechnet hat.Nach einem Telefonat mit dem Netzanbieter meinte ein Sachbearbeiter,dass er diesen Fall weiterleiten wird.Ich habe am 09.07.2011 noch ein Schreiben rausgeschickt,in dem ich Widerruf gegen diesen Vertrag eingelegt habe.Gestern habe ich ein Schreiben von Debitel (Anbieter) erhalten,in dem mir mitgetilt wird,dass es lt. ³312 BGB für im Shop geschlossene Verträge keine Widerrufsmöglichkeit gibt.
2.8.2006
2102 Aufrufe
Ich habe am 21.7 einen Server, fälschlicher Weise, bestellt. Am selben Tag kam die Rechnung: 219,00 € Miete für einen Monat 99,00 € Einrichtungsgebühr 1,99 € Virenscanner 330 € Da habe ich festgestellt, dass ich mich versehen hatte und habe am 28.7 schrftl. per Fax storniert. Den Server habe ich weder freigeschalten (was man tun muss), noch telef. authorisiert.

| 5.8.2014
3963 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Jan Wilking
Brief, Fax, Email) widerrufen. Die Frist beginnt nach Abschluss des Vertrages, der erst, nachdem der Darlehensnehmer alle Pflichtangaben nach $492 Absatz 2 BGB (z.B. ... Der Widerruf ist zu richten an: ...

| 16.1.2007
1834 Aufrufe
Der Vertrag wurde von einem Autohaus an die Volkswagenbank vermittelt. ... Am 31.12.2004 habe ich schriftlich die Vertragsumschreibungsgebühren beim Vermittler (dem Autohaus) widerrufen, die Volkswagenbank wurde auch am 9.1.05 schriftlich informiert. ... Ich habe mich nun jetzt auf den § 355 BGB berufen.
20.3.2013
571 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Thomas Joerss
Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. ... Das Gerät lagerte wie mit Ihnen abgesprochen auf Ihren Wunsch hin monatelang bei uns, in so fern haben wir unsere Seite des Vertrages schon längst erfüllt. ... Hiermit widerrufe ich die Bestellung...
123·5·10·15·19