Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

35 Ergebnisse für „vertrag widerruf widerrufsrecht rückzahlung“


| 28.8.2014
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Nach meinem Verständnis handelt es sich demnach um ein Fernabsatzgeschäft und ich hätte als Verbraucher über mein Widerrufsrecht belehrt werden müssen. ... Steht mir nun aufgrund der ausbleibenden Aufklärung über mein Widerrufsrecht ein erweitertes Widerrufsrecht zu?
3.9.2005
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Das ist mir alles nicht recht und möchte nun von meinen Widerrufsrecht gebraucht machen. ... Bei einen Widerruf muss ich die Leistung die ich bekommen habe ja zurückzahlen. ... Daher meine frage: Kann ich trotzdem vom Vertrag zurücktreten und wenn, wie wird das vorrausichtlich ablaufen?
4.9.2005
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Dabei habe ich eine Ware bestellt (DVD, Buch) und die Bezahlung über Ratenzahlung vereinbart.Von dem 2 wöchigen Widerrufsrecht habe ich keinen Gebrauch gemacht. ... Da ich die Sache nicht mehr benötige, möchte ich gerne vom Vertrag zurücktreten. Welche Möglichkeit habe ich, um aus dem Vertrag zu kommen?

| 12.8.2016
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Kann ich aber, weil ich auf ein Widerrufsrecht nicht hingewiesen wurde, den Vertrag, auch nach der o.g. und abgesandten Nachricht per E-Mail widerrufen und ist es notwendig, meine Anmeldung nochmals ausdrücklich zu widerrufen.

| 4.8.2019
von Rechtsanwalt Matthias Richter
Mir ist bekannt, dass ich dadurch bei Downloadprodukten mit Beginn der Ausführung des Vertrages und bei Dienstleistungen bei vollständiger Erfüllung des Vertrages mein Widerrufsrecht verliere." Hierzu noch ein Auszug aus der Widerrufsbelehrung von digistore24: Widerrufbelehrung für die Lieferung digitaler Inhalte Wenn der Käufer Verbraucher ist, steht ihm das folgende Widerrufsrecht zu: Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. ... Besonderheiten bei weiteren Verträgen Steht Ihnen in Bezug auf den Kauf von Waren, der Lieferung von digitalen Inhalten oder der Erbringung von Dienstleistungen ein Widerrufsrecht zu, so sind Sie mit wirksamem Widerruf des angegebenen Geschäfts auch an diesen Darlehensvertrag nicht mehr gebunden.

| 16.8.2011
von Rechtsanwalt Peter Trettin
.: Bestandteil Ihres Vertrages sind die „Allgemeinen Bedingungen für Bausparverträge" (ABB) und eventuelle ergänzende Vertragsvereinbarungen. ... Ist hier überhaupt ein Vertrag zustande gekommen? ... Verträge verlagen/beantragen?

| 27.3.2018
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Guten Tag, wir (mein Mann und ich) haben im September 2017 einen Vertrag mit der Firma Exklusiv-Garagen GmbH & Co.KG abgeschlossen (Fertiggarage). ... Trotzdem würden wir gerne diesen Vertrag/ Auftrag widerrufen. ... Falls das Widerrufsrecht besteht, müssen wir trotzdem mit irgendwelchen Kosten als Entschädigung rechnen?
23.9.2015
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Nun ist meine Frage: Wie sieht es rechtlich aus- kann ich von diesem "Vertrag" zurück treten da keine AGBs, Rücktrittsklauseln oder ähnliches vorhanden sind? ... Wie komme ich wieder an mein Geld- habe ein Recht auf Rückzahlung oder ist die Rückzahlung good will?
17.4.2015
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Ich habe in einschlägigen Foren gelesen, dass auch in nach 2008 geschlossenen Verträgen oftmals noch der Widerrufs-Joker gezogen werden kann. ... Klausel wirksam geworden oder ist der Vertrag widerrufbar? ... Brief, Fax, E-Mail) widerrufen.
28.1.2008
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Der Vertrag enthält keinerlei Hinweis auf AGB oder Widerrufsrecht, wurde auch mündlich nicht erwähnt und auch nicht nachgereicht (auch im Internet unter ***** kein Hinweis). ... Am 18.1.08 habe ich den Vertrag telefonisch storniert und am 21.1.08 per Einschreiben/Rückschein den Vertrag ohne Angabe von Gründen widerrufen und um Rücküberweisung gebeten.Die Adressliste habe ich zurück geschickt und versichert, keine Kontakte genutzt zu haben oder je zu nutzen. ... 4. falls Widerruf nicht möglich, welche Kündigungsrechte hätte ich dann?
17.10.2006
von Rechtsanwalt Arnd-Martin Alpers
. - Nach mehr als 2 Wochen erklärt der Käufer den Rücktritt vom Vertrag bzw. widerruft diesen unter Berufung auf das Fernabsatzgesetz. - Ob der Kunde das Produkt eingesendet hat, ist strittig. Kann es in einem solchen Falle sein, dass die Einsendung selber - trotz ausdrücklicher Aufforderung zum Austausch des Produktes durch den Käufer - durch das Gericht als Widerruf des Kaufvertrages ausgelegt wird? ... (Es ist davon auszugehen, dass der zuständige Richter in voller Kenntnis des Austauschverlangens und ´sehr freier Auslegung des ausdrücklich entgegenstehenden Sachverhaltes´ dem Widerruf durch Einsendung zustimmt.)
7.9.2018
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Der Fachhändler hat die Privatperson bis heute nicht über sein Widerrufsrecht belehrt. ... Der Händler verweigert natürlich die Rückabwicklung respektive den Widerruf. ... Die Privatperson will nun eine Klage gegen den Händler einreichen, auf Anspruch der Rückzahlung und ordnungsgemäßen Widerruf.
20.4.2009
von Rechtsanwalt Lars Liedtke
Damit habe ich von meinem Widerrufsrecht Gebrauch ge- macht.

| 5.8.2014
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Auszug aus dem Vertrag: "Widerrufsinformation Widerrufsrecht Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, Email) widerrufen. ... Der Widerruf ist zu richten an: ...

| 24.4.2014
von Rechtsanwalt Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
Mit dem Hinweis, wenn es zu spät sein sollte, könnte ich in Widerruf per Post oder Fax gehen. ... Am 09.04.2014 schrieb ich einen Widerruf auf der Grundlage der Widerrufsbegründung vom 02.04.2014 mit Angabe der kompletten Summe und meiner Kontodaten.

| 17.1.2014
Nachdem das alles abgewickelt wurde, widerruft Kunde also nachträglich wegen fehlerhafter Widerrufserklärung im ursprünglichen Darlehensvertrag. Welche Ansprüche (inkl. §§) würde der Kunde in einer Klageschrift geltend machen hinsichtlich: a) des Widerrufs und Rückabwicklung unter der Berücksichtigung, dass er Nutzungsersatz für Darlehen zu zahlen hätte b) der an die Bank gezahlten VFE c) von seinerzeit durch die Bank zu Unrecht im Rahmen der AGB erhobenen Kontoführungsgebühren.
29.4.2020
von Rechtsanwalt Peter Trettin
Ich habe bei Parship.de in der Widerufsrechtzeit gekündigt, das ist nachfolgend passiert: - nach der Kündigung bekam ich ein Schreiben, welches die Kündigung bestätigt, jedoch erst nach einem Jahr - dem habe ich widersprochen und auf das Widerrufsrecht innerhalb zwei Wochen hingewiesen - kurz danach wurden EUR 236,94 über paypal abgebucht - dem habe ich auch widersprochen und eine Rückzahlung gefordert und dieser Email die letzten Urteile des Amtsgerichts Hamburg hinzugefügt, in welchen die Kläger Recht bekamen - daraufhin bekam ich ein Schreiben, dass die Kündigung zwar jetzt wirksam sei, aber das Unternehmen nicht auf einen Wertersatz verzichten kann Was kann ich hier noch tun?
16.2.2021
| 55,00 €
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Ort, Datum, Bräutigam und Bäutigam Widerrufsbelehrung Widerrufsrecht Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. ... Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns Dienstleister mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. ... Folgen des Widerrufs Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab
12