Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

30 Ergebnisse für „vertrag verjährung gmbh“


| 23.2.2012
Ich war über 4 Jahre Geschäftsführer einer GmbH, bin nun als GF abgelöst worden, arbeite aber noch weiterhin im selben Unternehmen (Familienbetrieb) als normaler Angestellter (habe aber noch keinen neuen Vertrag). Mein Geschäftsführervertrag beinhaltete folgende Regelung: „Der Geschäftsführer hat Anspruch auf die mietfreie Überlassung einer repräsentativen Dienstwohnung in einem von der Gesellschaft angemieteten Einfamilienhaus bzw. auf einen Mietzuschuss, der Teil des vereinbarten Gehaltes und insofern lohnsteuerpflichtig ist.„ Diese Regelung wurde in meinem Fall nicht tatsächlich realisiert, während zwei andere Geschäftsführer des Unternehmens mit der gleichen Regelung im Vertrag tatsächlich einen Mietzuschuss bzw. eine mietfreie Wohnung erhalten haben.

| 22.11.2013
Bin ich für diese Forderung noch verantwortlich oder muss sich hierum der neue Eigentümer der GmbH kümmern. Es geht um eine Lagerhalle die ich damals für die Firma gemietet hatte und um die Nebenkostenabrechnungen der Jahre 2009 und 2010 Durch die Umwandlung in die GmbH sollten ja die Rechtsnachfolge in die GmbH übergegangen sein und dann durch den Verkauf müsste ja der neue Inhaber der GmbH sich hierum kümmmern. Ist dies richtig oder bin ich hierfür noch haftbar da der Vertrag noch auf die Einzelfirma oder auf mich lautete?
14.2.2007
von Rechtsanwalt Martin P. Freisler
Am 4.3.2002 unterschrieben wir beide als Geschäftsführer einen Vertrag über einen Kontokorrentkredit in Höhe von 60.000 Euro. ... Über beide Forderungen entwickelte sich ein ca. 2 ½ Jahre dauernder Verhandlungs-Schriftverkehr zwischen der Bank und der GmbH bzw mir als Privatperson, ohne dass einseitige oder beidseitige weitere Verträge und/oder Erklärungen unterzeichnet wurden. ... Da die Bank so sehr darauf erpicht ist, von mir den Verzicht der Einrede der Verjährung zu erhalten, drängt sich mir die Frage auf , ob die Bürgschaft nicht verjährt ist?
29.12.2013
Hallo, im Herbst 2011 habe ich mit Wirkung zum 31.12.2010, 24 Uhr Geschäftsanteile einer GmbH verkauft. ... Zum Thema Verjährung enthält der Vertrag keine Regelungen. ... Meine Frage: - Welche Verjährungsfristen gibt es für meine Forderungen an die GmbH aus diesen Darlehen?
8.7.2011
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Sehr geehrte Damen und Herren, im Jahr 2000 kaufte ich von einer Bau-GmbH eine Eigentumswohung, welche nach Abschluss des Vertrags von der Bau-GmbH errichtet wurde. ... Die Fehler (u.a. nicht vereinbartes Material laut Vertrag, sondern minderwertiges etc.) wurden erst bei Öffnen des Mauerwerks gefunden. Das Problem ist: Seit 2005 existiert die GmbH nicht mehr, wurde aufgelöst (keine Insolvenz).
4.5.2005
von Rechtsanwalt Klaus Wille
Im März 2000 habe ich als Geschäftsführer einer GmbH für diese gegenüber der Bank eine unbeschränkte Bürgschaft übernommen. Im April wurde durch die GmbH Insolvenz beantragt. ... (Neue Verjährungsfristen seit dem 01. 01. 2002
10.9.2014
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Sehr geehrte Damen und Herren, wir als Gesellschafter haben unseren ehemaligen GmbH Geschäftsführer Im Jahre 2004 folgendes Unterschrieben: ** Übernahme der Geschäftsführung für die Willi Wendich GmbH in ... durch Herrn Müller, Wohnhaft in .. Die ABC GmbH kommen für alle Kosten und Schäden auf, die Herrn Müller sowie die für ihn berechnende Müller GmbH in ... im Rahmen seiner Tätigkeit als Geschäftsführer entstehen, und verbürgt sich für die Bezahlung seiner Tätigkeit die von der Müller GmbH berechnet wird. ... Oder ggf. gar die eingetretene Verjährung wieder herstellt. 2.)
31.8.2009
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Im Mai 2007 sind die Verträge in Storno, habe dann zur GmbH wo ich tätig war gesagt sie sollen die Provisionen wo ich noch zu bekommen habe abziehen die Antwort war Ja, Ja mach ich. ... Mitte 2008 Schrieb ich keine Verträge mehr für die GmbH, sie forterte mich auf doch zu Kündigen, machte ich nicht da ich ja immer wiederkehrende Provision von der GmbH bekomme. ... Faxte nochmals die Namen und Verträge wo ich meine und bitte um Antwort.
31.8.2006
von Rechtsanwalt Andrej Wincierz
Als Firma A jetzt Überzahlungen aus dem Jahr 2003 gegenüber Firma B GmbH (neuer Sitz) geltend machen will, wendet diese ein, der ursprüngliche Vertrag wäre mit der B GmbH & Co. ... Eine Verjährung tritt erst Ende 2006 ein. ... KG Anfang 2003 mitteilt, dass sich an der Geschäftsbeziehung nichts ändert, außer das sich die Firmierung in B GmbH und die handelsregisternummer sich ändern, müssen doch alle Verträge auch die Konditionsverträge genauso mit der B GmbH weiter wirksam sein.

| 24.6.2019
| 30,00 €
von Rechtsanwältin Wibke Türk
Situation: Ich habe im Zeitraum um 2010 einen Vertrag mit der Hansenet Gmbh (Alice) abgeschlossen und bin dann gewechselt. ... Was mich stutzig macht, ist, das die Angelegenheit am 11.6.2019 vom Gläubiger an die Inkasso abgetreten wurde (GFKL Collections GmbH) und diese berechnet Zinsen seit 24.12.09 bis 10.6.2019 und meine Frage ist, ob das berechtigt ist oder ich eben widersprechen kann. ... Früherer Gläubiger HanseNet Telekommunikation GmbH.
28.7.2005
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Die A-GmbH will 1999 ein Grundstück kaufen und läßt den Vertrag von einem Rechtsanwalt prüfen.

| 13.6.2018
von Rechtsanwalt Bernhard Schulte
Sehr geehrte Damen und Herren, Ich bitte Sie um Hilfe es geht um folgendes ich habe am 06.06.2018 ein Schreiben von der Anwaltskanzlei Purps Vogel Flinder über eine Forderung von 1,880,00 € diese Forderung (Auftragsgeber ist die Universum Inkasso GmbH) ist aber aus dem Jahr 2004 von 2007-2012 wahr ich in der Verbraucherinsolvenz in dieser zeit bis Heute hab ich nie ein Mahnschreiben bzw.

| 20.2.2017
von Rechtsanwalt Stefan Pieperjohanns
Den Hausanschluss haben die Gaswerke (damals Hamburger Gaswerke GmbH) vorgenommen und von meiner Heizungsfirma wurde die gesamte Heizungsanlage mit Therme und Gaszähler installiert.
6.10.2006
Es wird zischen vorgenannten Parteien folgender Vertrag geschlossen: § 1, Vertragsgegenstand Der AG überträgt der Fa. X GmbH den Auftrag zur schlüsselfertigen Errichtung des vorgenannten Bauvorhabens gemäß Bau- und Ausstattungsbeschreibung. ... Mit der Unterzeichnung des Vertrages nimmt der AN als Generalübernehmer den Auf-trag an.

| 18.5.2013
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Der Träger und Betreiber der Kita ist ein privater Träger (GmbH). ... Ich sehe im Vertrag auch keinen Passus, der uns das verboten hätte. ... Die Nutzungsordnung ist Bestandteil des Vertrages und wird mit Unterzeichnung des Vertrages bestätigt und anerkannt .... 5. s.o. .. 7.
4.1.2007
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Vertrag hätte das Dahrlehen bis zspätestens um 31.12.2004 zurückgezahlt werden müssen. ... 2. nach meinem Kenntnisstand beträgt die Verjährung für eine Darlehensforderung 3 Jahre. Danach tritt meines Erachtens die Verjährung zum 31.12.07 ein.
11.6.2006
von Rechtsanwältin Nina Marx
Die ...GmbH ist berechtigt bis zur Aufnahme der Produktion den Schaden pauschal mit 20% der Auftragssumme zu berechnen. ... Zu diesem Zeitpunkt sind von der Firma ...GmbH noch keinerlei Leistungen erbracht worden. ... Generell besteht in Deutschland ein gesetztliches Rücktrittsrecht von Verträgen, kann dieses durch eine Klausel in den AGB´s außer Kraft gesetzt werden ?

| 6.7.2009
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Sehr geehtrte Damen und Herren, über ein Vermietungsportal habe ich ein eine Ferienwohnung für 3 Übernachtungen gebucht. Bei der Buchung wurde mir mitgeteilt dass sich der Vermieter der Wohnung sich in kürze mit mir in Verbindung setzt. Dies ist allerdings nicht geschehen und ich habe dann eine andere Wohnung gemietet(eine Woche vor Antritt der Reise).
12