Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

690 Ergebnisse für „vertrag unternehmen anwalt“


| 24.5.2011
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Gibt es bei so einer Konstruktion etwas zu beachten bzw. ist es für uns vorteilhafter, wenn die zwei Freiberufler das Institut als Unternehmen in Spanien registrieren? Laut Vertrag gilt deutsches Recht.

| 9.5.2012
von Rechtsanwalt Mathias Drewelow
Hallo, ich fahre seit ca. 2007 als selbstständiger Unternehmer (Kurierdienst) für ein und dasselbe Unternehmen. Ein schriftlicher Vertrag besteht nicht, wenn man von einer "Preisliste" für Fahrten und einer "Vermittlungsprovision" von 20% je Fahrt absieht. ... Wie sieht das ein Anwalt?

| 16.1.2018
von Rechtsanwalt Mikio Frischhut
Können Firmen einfach mit einem Tonträger Verträge abschließen? Kann der Vertrag widerrufen werden wenn er noch nicht mal begonnen hat? ... Brauche ich jetzt einen Anwalt?

| 15.4.2010
von Rechtsanwalt Jeremias Mameghani
Sehr geehrte Anwälte, Ich bitte um Ratschlag in folgender Angelegenheit: Unternehmer A schließt mit Kunde B einen Werksvertrag, hierbei geht es um die Erweiterung einer Internetplattform. ... Unternehmer A dürfte die Kosten m.M. völlig legitim in Rechnung stellen. ... > Ist er berrechtigt den Vertrag zu kündigen?

| 28.2.2013
von Rechtsanwalt Philipp Wendel
Sehr geehrter Herr Anwalt, wir (Mutter und Kinder) haben als Erbengemeinschaft ein Einzelunternehmen meines Vaters geerbt. ... Wie kommen wir aus dem Vertrag heraus? Ist überhaupt ein wirksamer Vertrag zustandegekommen?
16.2.2013
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Das sogenannte: Branchenbuch Berlin Medeinverlarg Moritz UG hat es geschafft mir einen unterschriebenen "Vertrag" abzuluchsen (7.2.13). ... Meine Frage: Was muss ich machen um aus diesem Vertragsverhältnis wieder rauszukommen? Kann ich selbst ein Schreiben schicken mit dem Verweis auf arglistische Täuschung oder muss das ein Anwalt übernehmen?

| 3.12.2013
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Nun habe ich meinem alten Provider den Vorschlag gemacht, den Vertrag bis zum Ablauf 07/14 fortzuführen, er möge mir im Gegenzug vorher zum Termin des Umzugs die Rufnummernportierung zum neuen Provider erlauben, damit ich den Betrieb normal fortführen kann. Dies verweigert mir den Vorprovider und besteht auf Vertragserfüllung bis 07/14 ohne Rufnummernportierung und erwartet von mir, dass ich mit den Rufnummern zum neuen Standort umziehe, dafür ein Bereitstellungsentgeld zahle und einer neuen Vertragsverlängerung über 12 Monate zustimme. Ist das rechtlich so haltbar, bzw. was kann ich dagegen unternehmen?

| 20.11.2017
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Guten Tag Februar 2017 habe ich eine gebrauchte Kehrmaschine an einem Unternehmer verkauft. Ich selbst bin freier Händler (Unternehmer). ... Die Antwort des Anwalts "es wurde kein Vertrag unterschrieben".
13.4.2008
Nach einer Woche überlegte ich es mir anders und stornierte den Vertrag. ... Die Vertragsstornierung für diesen Vertrag wurde mir schriftlich bestätigt. ... 2)Wie werde ich diesen Vertrag mit 1&1 los, den ich nie wissentlich eingegangen bin!
22.6.2004
von Rechtsanwalt Klaus Wille
Mehrere sachen sind mir da als Laie ziemlich unklar und ich würde diesen Vertrag sehr gerne mit einem Anwalt besprechen. ... Eventuell wäre es in naher Zukunft auch notwendig Arbeitsverträge zu erstellen für diese benannten Sub-Unternehmer. Und zu was für einem Anwalt sollte ich am besten diesbezüglich gehen?
1.5.2018
von Rechtsanwalt Thomas Joerss
Hallo, ich habe über ein Online-Portal Myhammer.der einen Vertrag abgeschlossen mit einem Umzugsunternehmen. ... Leider hat das Unternehmen fast 300 Euro genommen, ich war hiermit aber auch auf der sicheren Seite, Der Schriftverkehr mit beiden Unternehmen liegt mir hier vor. ... Habe ich Chancen evtl. die Mehrkosten von dem ersten Unternehmen zu bekommen?
14.12.2006
Meine Tochter, (14 Jahre) hat über einen Internetanbieter, der mit 111 Frei-sms`en warb, (14-tägige Probezeit und dem üblichen Widerrufsrecht innerhalb dieser Frist), durch nicht Widerrufen, einen "Vertrag abgeschlossen", natürlich ohne sich das Kleingedruckte durchzulesen.

| 3.9.2013
von Rechtsanwältin Daniela Weise-Ettingshausen
Im April habe ich gekündigt und im Mai ist mein Vertrag ausgelaufen. ... Jetzt geht es darum, dass ich von dem Anwalt meines alten Unternehmens ein Schreiben bekommen habe, dass ich eine Unterlassungserklärung unterschreiben soll, das ich die Kundin der Firma nicht weiter besuchen werde. ... Den Vertrag mit dem Kunden um den es geht habe ich bereits storniert.
20.9.2011
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Hallo zusammen ;-) Ich habe für meine Firma ( Dienstleistung) im Jahre 1999 einen Partnervertag über Markennutzungsrechte abgeschlossen der Vertrag ging über eine Dauer von 10 Jahre. ... Der Vertrag wird für eine Dauer von 10 Jahren ab Inbetriebnahme abgeschlossen. 2.) ... Ich habe nun versucht diesen Vertrag zu kündigen.
20.7.2008
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Dieser Gewinneinbruch wurde mir vorher nicht mitgeteilt und kam für mich erst nach Eintritt in das Unternehmen zutage. ... Zum Stichtag der Wirkung des Vertrages war der Wert des Unternehmens meiner Ansicht nach auf Null gesunken. Kann ich jetzt eine Rückzahlung des Kaufpreises, zumindest zum Teil auf Basis einer Neubewertung des Unternehmens zum Stand 30.09.2003 durchsetzen?
19.5.2010
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Den Vertrag oder einen Entwurf hab ich dann nach 3 tagen erhalten, dies sollte ich überprüfen und dann an meinem Geschäftspartner schicken um ihn zu unterschreiben. allerdings braucht mein Geschäftspartner etwas länger bis er den Vertrag unterschreibt, da er ihn an seinem Anwalt schicken will. 2 wochen später meldet sich mein Geschäftspartner und teilt mir mit dass dieser Vertrag eine Vorlage aus dem Internet sei. ich hab das selbst überprüft und bin auf viele Seiten gestoßen, wo man GENAU den gleichen Vertrag für max. 10€ oder sogar kostenlos runterladen kann. jetzt stellt mir der Anwalt eine Rechung in höhe von 500 Euro !! ... Der Anwalt will nichts von Verträgen im Internet wissen! ... hat dieser Anwalt auch das Recht sowas zu machen?
27.5.2013
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Hallo, Ich habe einen normalen O2 Vertrag gehabt und habe diesen telefonisch auf einen O2 Flex Tarif umgestellt. ... Ich habe den Vertrag innerhalb von einem Monat gekündigt. ... Diese haben auf eine Sperrfrist für eine Kündigung von einem Jahr hingewiesen und somit ist mein Vertrag erst in 13 Monaten (von Kündigung an gerechnet) ausgelaufen.

| 13.3.2008
Lieber Anwalt! ... -Wörtlich: "Es wurde vereinbart, die Lederaustattung durch unser Unternehmen zum Preis von 1000 Euro zu übernehmen."
123·5·10·15·20·25·30·35