Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

185 Ergebnisse für „vertrag makler maklervertrag provision“

13.11.2007
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Maklervertrag geschlossen: 01.08.2007 – 31.10.2007 Haus wurde selbst über ein Bietverfahren nicht verkauft – Makler hat versucht den Preis bis ans unterste Limit zu drücken, damit ein Verkauf zustande kommt. ... Am 19.09 den Maklervertrag Fristgerecht zum 31.10.2007 gekündigt. ... Ich habe mich an die „Spielregeln“ gehalten und innerhalb des bestehenden Maklervertrages keinen Verkauf – oder Absprachen bezüglich eines Verkaufes getätigt Was kann der Makler nun an Provision fordern?

| 26.11.2011
von Rechtsanwalt Heiko Tautorus
Dort erfuhren wir später unter vier Augen, dass der Vertrag zwischen dem Eigentümer/Verkäufer eigentlich bereits seit mehr als 2 Monaten ordentlich(!) ... Nun stellt sich uns die Frage, ob dem Makler überhaupt noch Provision zusteht (da eben zwischen Verkäufer und Makler kein Vertrag mehr besteht!)? ... Der Bankberater meinte, dass dies eine "Möglichkeit" wäre, erst recht wenn der - nur durch Zusendung eines Exposés - zustandegekommende Maklervertrag meinerseits auch noch schriftlich gekündigt würde?!

| 20.3.2012
von Rechtsanwalt Heiko Tautorus
Ich habe nicht die Absicht, für diese Makler"leistung" Provision zu zahlen, noch möchte ich mit dieser Firma, die mich über den Tisch gezogen hätte, Geschäfte mache. ... Der Maklervertrag läuft im Mai aus, ich trete aber am 01.06. meine neue Stellung an. ... Kommen die Eigentümer aus dem Maklervertrag raus, wenn ein potentieller Käufer wegen schlechter Betreuung und Unzufriedenheit vom Kauf abstand nimmt?
21.10.2015
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Ein Wohnungsverkauf wurde per Vertrag an den Makler mit Alleinrecht abgegeben. ... Meine Frage ist, ich hätte einen Käufer der ohne Makler kaufen will, weil dieser auch 3,57 Prozent zahlen muss. ... Hat der Makler doch Anspruch auf die Provision?

| 21.1.2008
von Rechtsanwältin Wibke Türk
Im Maklervertrag legten wir einen zu erzielenden Kaufpreis von 55.000 Euro fest. ... Provision eine Provision ??? ... Kann man den Makler belangen, weil er im Vertrag nicht detailliert dargelegt hat, wieviel er insgesamt an dem Geschäft verdient ?
9.4.2013
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Da die Maklerfirma erfolglos blieb, habe ich fristgemäß zum 30.10.2012 den Maklervertrag gekündigt. ... Der Makler wird NICHT im KV erscheinen. Kann der "alte" Makler Provisionsansprüche geltend machen ?
5.2.2007
Der Makler hat auch nicht deutlich gemacht, dass er bei Abschluss eines Vertrages eine Provision verlangt. ... Wir wissen bis heute nicht, ob er für den ehemaligen Eigentümer tatsächlich tätig ist / war. 19.Der Makler hatte ja noch nicht einmal unsere Personalien und auch noch nie uns jemals gesehen.. 20.Inwieweit der Makler mit dem ehemaligen Eigentümer einen Vertrag abgeschlossen hat ist mir unbekannt. Ob er vielleicht einen Schadensersatzanspruch gegen ihn hat, ist mir auch nicht bekannt Zusammenfassend finde ich, dass ein Maklervertrag von meiner Seite nie zustande gekommen ist und der Makler keine ursächliche Nachweis-/Vermittlungsleistung erbracht hat Vielmehr erhärtet sich für mich der Verdacht, dass der Makler sich betrügerisch als Vermittler darstellen will um so eine Provision zu erschleichen.

| 28.8.2014
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Ich habe am 03.06.2014 über die Internetseite einer Maklerin eine Anfrage zu einer Mietwohnung gestellt. ... Am 10.06.2014 wurde der Mietvertrag unterschrieben und am selben Tag auch bereits vorab die Maklerprovision durch mich mittels Überweisung bezahlt. ... Kurze Zeit später hat die Maklerin die Wohnung erneut erfolgreich vermittelt und auch dafür erneut eine Provision vereinnahmt.
31.7.2018
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Hat ein Makler Anspruch auf Provision, wenn der Verkaufs-Vertrag abgelaufen ist, er aber weiterhin für das gleiche Objekt tätig ist? ... Ich möchte diese Absprache nun beenden und weiß nicht, ob der Makler einen Anspruch auf Provision hat und in welcher Höhe. Im Vertrag hieß es: "Die Provision ist fällig am Tage des rechtswirksamen Zustandekommens des beabsichtigten Kaufvertrages.

| 5.4.2013
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Nach dem ich eine Zeitungsanzeige geschaltet habe, meldeten sich sehr viele Interessenten und darunter auch ein Makler, der mich dann regelrecht zu einem Vertrag "überredete", da es doch sehr viele Interessenten waren, und ich mir so nicht immer Urlaub nehmen muss. ... Im Vertrag steht natürlich das "übliche" drin, wie der Interessent zahlt die Provision (kein Betrag angegeben), bzw. darf der Auftraggeber keinen Dritten beauftragen und macht sich im Falle der Vermietung im Alleingang Auslagen- bzw.

| 29.11.2011
von Rechtsanwältin Anja Merkel
Ich habe den Makler erreicht und daraufhin einen Besichtigungstermin für den folgenden Dienstagnachmittag vereinbart, welchen ich jedoch am Dienstagvormittag wieder abgesagt habe, nachdem mir bekannt wurde, dass der Makler zwar vom Verkäufer beauftragt wurde, jedoch vom Käufer die Provision verlangen wird. ... Wäre mir bekannt gewesen, dass er von mir die Zahlung einer Provision verlangt wird, hätte ich ihn nicht kontaktiert, sondern wäre direkt zum Verkäufer gegangen, was ich auch getan habe, nachdem ich durch Zufall davon davon erfuhr, dass er eine Provision von mir verlangen wird. ... Meine Frage: Kam durch meine beiden Telefonanrufe bereits ein Maklervertrag zustande, obwohl mir der Inhalt nicht bekannt gewesen sein konnte?
8.1.2013
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Hatte schon Kontakt mit dem Makler aufgenommen. ... Mittlerweile hat auch er festgestellt, dass es sich bei Maklern um parasitaeres Pack handelt (4,76% Kaeufer- und 3,57% Verkauferprovision). ... Kommt da dieser Sachverhalt der Kausalitaet hoch und der Makler kann seine Provision nachtraeglich einfordern, trotz Beendigung des Maklervertrages?
30.1.2015
von Rechtsanwalt Johannes Kromer
Ich habe am 27.01. einen Makler Alleinvertrag abgeschlossen. Ich möchte den Vertrag widerrufen. ... Ich habe unterschrieben,dass der Makler seine Tätigkeit innerhalb der Widerspruchsfrist beginnen soll.
8.4.2015
von Rechtsanwalt Johannes Kromer
Guten Tag, mir wurde eine immobilie von einem Makler vorgestellt. ... Leider konnte ich mich mit dem Makler nicht einigen. Der Verkäufer der Immobilie hat keinen Vertrag mit dem Makler und möchte sein Haus nun wieder privat verkaufen.

| 9.4.2014
von Rechtsanwalt Philipp Wendel
Habe Gestern einen Maklervertrag abgeschlossen. ... Oder was hat die Klausel Mit Abschluss eines nachgewiesenen oder vermittelten Vertrages wird die Provision fällig und zahlbar zu bedeuten ? ... Muss ich die Provision trotzdem zahlen wenn ich selbst einen Käufer finde?

| 23.6.2005
Der Nachbar hat einen Makler beauftragt. Dieser verlangt von mir 4 % Provision. Da ich ja das Vorkaufsrecht habe, ist die Provisionsforderung gerechtfertigt?
28.7.2014
von Rechtsanwalt Alexander Nadiraschwili
Im Falle des Vertragsabschlusses ist vom Unterzeichner die nachstehend näher bezeichnete Provision zu zahlen. ... Hier liegt nach meinem Verständnis ein Widerspruch zwischen Notar-Vertrag und Maklernachweis vor. Welcher Vertrag ist bindend, wer muss die Provision zahlen: Käufer oder Verkäufer?
20.10.2007
Ich hatte Interesse an einem Gründstück und unterschrieb bei der Immobilien den Maklervertrag . ... Meine Frau und ihre Freundin haben keinen Maklervertrag abgeschlossen. ... Nach ihrer Nachfrage teilte Immobilien mit, dass die Provision entstand, weil ich (ihr Mann) den Vertrag abgeschlossen habe.
123·5·10