Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

47 Ergebnisse für „vertrag kündigungsfrist kita“

20.9.2013
Ist ein Kita-Vertrag ohne Kündigungsklausel nicht kündbar? ... Sachverhalt: Ich habe bei einer privaten Kita einen Vertrag für 6 Monate erhalten, es standen keinerlei Fristen oder Kündigungsfristen im Vertrag. Auf Nachfrage im Bezug auf Fristen zum Betreuungsumfang und Kündigungsfristen erhielt ich die Antwort, dass die Betreuungszeiten jederzeit zum nächsten Tag erhöht werden können (es stand nichts zur Reduzierung drin), dass das Mittagessen zum Monatsende gekündigt werden kann, und dass der Vertrag bis August geschlossen ist - keine weiteren Fristen.

| 14.1.2008
von Rechtsanwältin Wibke Türk
Der Vertrag sieht eine 2monatige Kündigungsfrist vor. ... Einen von der Kita-Leitung unterschriebenen Vertrag gibt es überhaupt nicht. ... Aber welche Kündigungsfrist gilt dann?
12.1.2018
von Rechtsanwalt Michael Kinder
Diese Erhöhung der Kündigungsfrist bringt uns in Schwierigkeiten da wir uns auch bei anderen, öffentlichen Kita´s Beworben haben ( Kostengründe ), diese Bestätigen uns einen Platz aber frühstens zum 01.03.2018. Dies war mit der 3 Monatigen Kündigungsfrist kein Problem. ... müssen wir die Änderung auf 6 Monate Akzeptieren oder können wir auf die 3 Monate im "Alten Vertrag" verweisen ohne eine Kündigung vom Kita seite zu Befürchten?
22.1.2009
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Das Problem besteht jedoch in der Kündigungsfrist unserer jetzigen KiTa - 6 Monate zum Ende des jeweiligen Kindergartenjahres (31.7.)laut Betreuungsvertrag. ... Eine Kündigung unter Vorbehalt (und zwar unter dem Vorbehalt, dass wir in der nächsten Kita einen Betreuungsplatz erhalten), akzeptiert die Kindergartenleitung nicht. ... Ist eine derartige Kündigungsfrist anfechtbar, da sie einen Kindergartenwechsel quasi nicht ermöglicht?

| 25.9.2016
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Ich habe einen Vertrag bei einer privaten Berliner Kita für mein Kind, was bisher beinhaltete, dass die Essensabrechnung (Frühstück und Vesper) nach den Bringe- bzw. ... Kann die Kita die neuen Verträge den Eltern aufzwingen? ... Eigentlich müsste mein "alter" Vertrag doch gelten, wenn ich die neuen Verträge nicht unterzeichne.

| 14.6.2010
von Rechtsanwältin Wibke Türk
Wir haben am 10.06. einen Kita-Vertrag abgeschlossen und nun doch noch eine Zusage von unserer favourisierten Kita bekommen. ... -dürfen wir die neue Kita erst ab November nutzen, da die Kündigungsfrist ja erst zum Ende des Monats Oktober enden würde. ... Die Kitaleiterin unserer favourisierten Kita sagte irgendwas von einer neuen gesetztlichen Kündigungsfrist von nur 1 Monat (sei seit Januar in Kraft?)

| 18.5.2013
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Ich sehe im Vertrag auch keinen Passus, der uns das verboten hätte. ... Für die Wahrung der Kündigungsfrist kommt es auf den Tag des Eingang beim Träger an. ... Die Nutzungsordnung ist Bestandteil des Vertrages und wird mit Unterzeichnung des Vertrages bestätigt und anerkannt .... 5. s.o. .. 7.
25.10.2013
von Rechtsanwalt Henry Naeve
Hallo, unser KiTa-Vertrag enthält folgenden Absatz: - Belegungsabhängige öffentliche Förderung/Rückforderung Den Erziehungsberechtigten ist bekannt, dass <Kita> je nach Bundesland, in welchem sich <Kita> befindet, teilweise öffentliche Fördergelder erhält die an die tatsächliche Belegung des Platzes durch ein Kind geknüpft sind. ... Tatsächlich ist dieser Fall bei uns eingetreten - ordentliche Kündigung innerhalb des ersten Monats und Wechsel der KiTa. Die Kita fordert daher von uns nicht nur drei Monate Elternbeitrag von je 800 EUR nach, sondern über 1800 EUR öffentliche Förderung.

| 4.4.2021
| 49,00 €
von Rechtsanwalt Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
Der Vertragstext zur Kündigung lautete: "Die Eltern können diesen Vertrag bis zum dritten Werktag eines Kalendermonats für den Ablauf des übernächsten Kalendermonats kündigen. ... Im Kita-Vertrag stehen folgende Bedingungen: 2. ... Die Kostenbeiträge gemäß §§1 und 2 sind bis zum Ablauf der Kündigungsfrist zu zahlen, unabhängig davon, ob das Kind das Betreuungsangebot wahrnimmt oder nicht.
3.12.2009
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Für die Wahrung der Kündigungsfrist ist der Tag des Eingangs der Kündigung massgebend." Nun haben wir heute (3.12.09) unser Kündigungsschreiben abgegeben, in der Annahme, am 31.12.09 die Kita verlassen zu können. ( 4 Wochen ) Die Leitung teilte uns jedoch mit, dass dies erst am 31.1.2010 möglich sei, da wir die Kündigungsfrist waren müssten. Wie ist der Sachverhalt nun rechtlich korrekt nach der Formulierung des Vertrages ?
22.3.2021
| 48,00 €
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Wir erhielten allerdings keinerlei schriftliche Bestätigung oder einen neuen Vertrag. Vor knapp 2 Wochen haben wir nun doch in unserer favorisierten Kita „A" einen Platz erhalten und daraufhin am 14.03 Kita „B" per Mail mitgeteilt das wir den Platz nicht benötigen und um die Auflösung des Vertrags gebeten. ... Das Hamburger Kinderbetreuungsgesetz schreibt ja generell 3 Monate als Kündigungsfrist vor.

| 16.5.2014
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Entsprechend verlangt die Kita jetzt über 1000 Euro von uns in einem Mahnbescheid über das Amtsgericht. ... Reaktion der Kita gleich den Weg über das Gericht geht. ... Uns wurde auch schon im Zusammenhang mit der Kündigung im persönlichen Gespräch klar gemacht, dass man auf der Zahlung bestehen werde, egal, ob es einen Nachrücker geben werde, oder nicht, Vertrag sei schließlich Vertrag.
25.9.2014
von Rechtsanwalt Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
Kita: "Zum 01.09. ist zu kurzfristig, oder? ... Kita: "Super. ... Verein ist ob die Kündigungsfrist nicht kürzer ist.
22.9.2019
von Rechtsanwältin Sonja Stadler
Bei uns im Viertel wurde eine neue Kita aufgemacht, dort haben wir uns angemeldet und einen Vertrag unterschrieben, Beginn 01.11.2019. Nun haben wir schon viele Horror-Stories von dieser neuen Kita gehört, sodass wir uns nun doch entschieden haben, die Kita zu kündigen und zu einer anderen Kita zu wechseln. ... FRAGE: - zu wann können wir den Vertrag kündigen?
1.4.2013
Ich habe den Kita Platz meiner Tochter fristlos gekündigt. ... In dieser Kita bleibt kein Kind lange, das Jugendamt weiß das auch.
2.7.2019
von Rechtsanwalt Jan Wilking
In meinem Vertrag steht, dass ich den Vertrag mit einer Frist von einem Monat zu jedem Monatsende kündigen darf. ... Die Kitaleitung der Wunschkita meinte, dass ich ein 14-tägiges Rücktrittsrecht vom Vertrag habe und diesen daher problemlos kündigen kann. ... In meinem Kitavertrag ist nichts derartiges schriftlich geregelt.
24.8.2011
von Rechtsanwalt Heiko Tautorus
Meine Tochter geht seid Anfang August 2011 in eine KiTa- NAchmittagsgruppe für 2 Tage in der Woche a´ 3std. ... Die KiTa ist von meinem Wohnort 18 kilometer entfernt. ... Diese ist nun von unserem jetzigen Wohnort 30km weit weg und somit auch fast 50km von der KiTa entfernt.
30.4.2014
Meinem Sohn wurde der Kita Platz zum 31.7.14 gekündigt. Darf die Kita das einfach so machen ?
123