Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

1.192 Ergebnisse für „vertrag kündigung vertragsrecht kündigungsfrist“


| 5.4.2012
Eigentliches Projektende 14.09.12 In meinem Vertrag steht hierzu: (1) Bei vorzeitiger Beendigung des Projektvertrages durch den Hauptauftraggeber ist die Agentur (mit der ich den Vertrag habe) berechtigt den Vertrag ohne Einhalt einer Frist zu kündigen. ... (ordentliche Kündigung)und es gibt natürlich noch die aus wichtigem Grund... Meine Kündigung per Email begründet jedoch den Text unter (1) Ist das Rechtskräftig ?

| 18.1.2009
von Rechtsanwalt Peter Trettin
Im Vertrag ist zur Beendigung des Arbeitsverhältnisses angegeben: "Jede Kündigung bedarf der Schriftform. Die Kündigungsfrist richtet sich nach den gesetzlichen Bestimmungen. ... Das Recht zur außerordentlichen Kündigung bleibt stets unberührt."

| 17.4.2015
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Ich habe mich nun entschlossen diesem Kunden zu kündigen, bzw den Vertrag nicht zu verlängern. ... Nun macht er Terror und will unbedingt den Grund der Kündigung erfahren, da er sonst einen Anwalt einschalten will, da er das Recht habe, den Grund der Kündigung zu erfahren. ... Fragen: a) Muss ich einen Grund für die Kündigung nennen?

| 14.1.2008
von Rechtsanwältin Wibke Türk
Der Vertrag sieht eine 2monatige Kündigungsfrist vor. ... Dieser soll Angaben über die Kündigungsfrist enthalten. ... Aber welche Kündigungsfrist gilt dann?
20.9.2013
Ist ein Kita-Vertrag ohne Kündigungsklausel nicht kündbar? ... Ist zusätzlich zu den fehlenden Kündigungsfristen der Grund zur Kündigung nicht schwerwiegend genug, da eine gesunde Betreuungsumgebung des Kindes unklar war? ... Sachverhalt: Ich habe bei einer privaten Kita einen Vertrag für 6 Monate erhalten, es standen keinerlei Fristen oder Kündigungsfristen im Vertrag.

| 28.9.2012
von Rechtsanwalt Dr. Aljoscha Winkelmann
Guten Tag, meine LG hatte sich vor einem Jahr mit einem Kosmetiksalon selbstständig gemacht und dabei u.a. einen Vertrag zur Nutzung eines Kreditkartenterminals. ... Eine fristgerechte Kündigung Ihres Terminalmiet- und Abrechnungsvertrags wäre zum 30.06.2016 möglich, somit verfehlt das von Ihnen genannte Kündigungsdatum Ihre vertragliche Kündigungsfrist. ... FRAGEN: - selbst wenn Sie einen solchen Vertrag (liegt mir zur Zeit nicht vor) unterschrieben, ist dieser aufgrund einer Laufzeit von ca. 6 Jahren sittenwidrig?

| 9.5.2010
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Im Vertrag habe ich einer beschränkten persönlichen Dienstbarkeit zu Gunsten der örtlichen Stadtwerke zugestimmt. Die Dienstbarkeit verpflichtet mich einen Kabel TV Vertrag mit den Stadtwerken zu schließen und dauernd aufrecht zu erhalten. Ich möchte auf Satellit TV umsteigen, und würde gerne wissen ob ich den Kabel TV Vertrag kündigen darf oder ob ich tatsächlich dauerhaft gebunden bin?
6.10.2009
von Rechtsanwalt Jeremias Mameghani
Folgende Sachlage zum Vertrtag: -1 Monat Kündigungsfrist - Vertrag wurde nur per Fax geschlossen und meiner Ansicht nach geht hier das Problem schon los, da ich vom Vertrag nur eine Ausfertigung mit meiner Unterschrift habe - Allerdings habe ich eine schriftliche Bestätigung wo der Gegner zunächst den Auftrag indirekt bestätigt, mit Zugangsdaten, Termine usw. mitteilt. Damit sollte der Vertrag zunächst gültig sein? ... Aus diesem Grunde habe ich eine außerordentliche Kündigung gemäß § 314 BGB aus wichtigem Grund geschrieben und das Vertragsverhältnis von meiner Seite aus trotz ein Monat Kündigungsfrist fristlos gekündigt.

| 30.6.2012
von Rechtsanwalt Lars Liedtke
Folgende Situation: Ich, Unternehmer,kündige einen bestehenden Vertrag mit einem Dienstleister für Gebäudereinigung (Bürositz nicht vor Ort, sondern in Süddeutschland) wie vorgeschrieben schriftlich fristgerecht. ... Wie verhält es sich, a) wenn der Gebäudereiniger das Einschreiben mit der Kündigung erst am 2.7. – also nach Ablauf der Kündigungsfrist - von der Post holt. ... Oder wäre im Fall a) wegen der Arglist die Kündigung villeicht trotzdem wirksam.
17.12.2014
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Hierzu wurde auch eine Bestätigungsemail an mich versandt mit den Bedingungen und Kündigungsfristen. ... Nun habe ich nach dem Versand der Kündigung per Post eine E-Mail von Parship bekommen, dass mein Vertrag bis zum 01.03.2016 weiter läuft da ich die Frist nicht eingehalten habe: Ihre Premium-Mitgliedschaft im Überblick: Bestellt am 29.08.2014 Ende der Erstlaufzeit: 01.03.2015 Kündigungsfrist: 12 Wochen Verlängerung entsprechend am 01.03.2015 um 12 Monate So nun meine Frage: Ist diese lange Kündigungsfrist von 12 Wochen bei nur 6 Monaten Laufzeit rechtens? Habe ich eine andere Möglichkeit aus dem Vertrag zu kommen oder wenigstens auf eine Verlängerung von nur weiteren 6 Monaten zu bestehen?

| 22.5.2013
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
Der Vertrag ist auf 3 Monate geschlossen und verlängert sich automatisch immer wieder um diesen Zeitraum. Weiter heißt es: Wenn der Vertrag über einen Zeitraum von 3 Monaten (wie hier) oder weniger läuft,beträgt die Kündigungsfrist zwei Monate bzw. bei kürzerer Laufzeit eine Woche weniger als die Laufzeit. Z.B. bei einem Monat Vertragsdauer wäre die Kündigungsfrist 3 Wochen.
14.12.2016
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
Ist die Kündigung auch wirksam, wenn ich keinerlei Reaktion vom Mobilfunkanbieter erhalte? Kann ich mir theoretisch einen neuen Vertrag bei einem anderen Anbieter machen, ohne Gefahr zu laufen, dass im schlimmsten Fall zwei Verträge zu bezahlen sind? Und ist die Kündigung dennoch wirksam, wenn Otelo jetzt schafft nachzubessern?

| 26.6.2007
Im Vertrag ist eine Kündigung von 3 Monaten vereinbart. ... Die Musiklehrerin hat diese außerordentliche Kündigung abgelehnt und die 3 monatige Kündigung zum 14.09.2007 akzeptiert. ... Muss die Musiklehrerin bei einer Kündigungsfrist von 3 Monaten Ersatzorte und -zeiten anbieten, für die Zeit, wo unsere Tochter einen anderen Kindergarten besucht?
21.1.2010
Habe einen Internet-System-Vertrag vom 7.11.2006, Laufzeit 36 Monate, Kündigungsfrist 3 Monate, am 9.10.2008 zum 6.11.2008 gekündigt mit Angabe aus wichtigem Grund wegen wirtschaftlich schwieriger Lage. ... Am 7.9.2009 schickte ich erneut eine Kündigung zum Ende der Vertragszeit von 36 Monaten zum 7.11.2009 (nachdem die Anfang September von mir fälschlicherweise an die veraltete Adresse gesendete Kündigung von der Post wieder zurückgeschickt wurde). ... Nach einem Anruf der Internetfirma wurde durch die Firma dargelegt, dass ja die erste Kündigung aus wichtigem Grund getätigt wurde und dieser ja nicht vorlag, daher würde diese Kündigung nicht zählen und die jetzige Kündigung sei eben nicht fristgerecht.
17.1.2006
von Rechtsanwalt Christian Joachim
Dazu eine Nachfrage: gemäß BGH-Urteil vom 2.6.1998 XII ZR 195/96 kann eine Kündigung nach Zugang nicht mehr einseitig zurückgenommen werden.Allerdings haben die Parteien nach allgemeiner Meinung im Rahmen der Vertragsfreiheit die Möglichkeit, den Eintritt der Rechtsfolgen einer bereits wirksam gewordenen Kündigung durch – einverständliche – Vereinbarung aufzuheben bzw. zu beseitigen. ... Dann wäre es ja möglich, dass die Bank und der Kunde durch beidseitige Vereinbarung die Rechtsfolgen der Kündigung aufheben, solange die Kündigungsfrist nicht abgelaufen ist oder? ... Mit Zugang der Kündigungserklärung ist das Vertragsverhältnis mit Ablauf der Kündigungsfrist beendet.
14.12.2015
von Rechtsanwalt Mikio Frischhut
Die Schule schickte aber nur eine Rücknahme der Kündigung 08.07.2014). ... Nun fordert die Schule eine weitere Bezahlung des bislang monatlich bezahlten Schulgeldes bis zum Ende des Schuljahres 2014/2015, obwohl aus meiner Sicht eine einseitige Rücknahme der Kündigung keine Widereinsetzung des vorherigen Vertrages darstellt, sondern wir nur noch einen Vertrag durch konkludentes Verhalten (Schulbesuch/Zahlung des monatlichen Schulgeldes) mit der Schule hatten, aus dem sich nach § 628 Teilvergütung und Schadensersatz bei fristloser Kündigung maximal eine Pflicht zur Vergütung bis Monatsende ergibt. ... Ist der gekündigte Vertrag durch die Rücknahme der Kündigung stillschweigend fortgesetzt worden oder wurde ein neuer Dienstvertrag nach den gesetzlichen Bestimmungen abgeschlossen?

| 16.11.2014
von Rechtsanwalt Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
Der Vertrag der Sportschule verlängert sich jeweils automatisch um 3 Monate. Kündigungsfrist sind 3 Monate zum jeweiligen Ende der Vertragslaufzeit. ... Kündigungsfrist sind 3 Monate zum Ende der Vertragslaufzeit, sonst verlängert sich der Vertrag um jeweils weitere 12 Monate.

| 21.11.2006
Da ich davon ausgegangen bin das diese Kündigung rechtskräftig ist,habe ich mich ,oder jedenfalls habe ich versucht mit CenturioNet Kontakt aufzunehmen.Man hat mir aber nie auf meine Anfragen geantwortet.Jetzt habe ich aber mitbekommen das in der AGP von CenturioNet ein kleiner wenn auch farblich hervorgehobener Link steht mit dem ich Kündigen kann.Auf Grund meiner schweren Augenerkrankung ist mir dies nicht gleich aufgefallen. Nun gut ich habe aber trotzdem eingesehen das ich diesen Betrag bezahlen muß, da ich falsch gekündigt habe.Habe dann auch gleich über diesen Link gekündigt nur steht dann nach der Kündigung mit diesem Link ist ihr Vetrag gekündigt und wird nicht verlängert.Das Problem hierbei ist aber das ich damit nicht belegen kann das ich bei denen gekündigt habe, keine eMail oder sonstiges zum ausdrucken was belegt das ich gekündigt habe.Also habe ich CenturioNet per Kontaktformular aufgefordert mir eine Bescheinigung zukommen zu lassen, die bestätigt das ich gekündigt habe.Ohne erfolg ich habe bis jetzt ca 10 mal CenturioNet per Kontakt-Formular angeschrieben nur die melden sich nicht.Was soll ich tuhen die kommen dann nach einem Jahr wieder und wollen dann wieder ca 95 Euro haben.
123·15·30·45·60