Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

29 Ergebnisse für „vertrag kündigung sonderkündigungsrecht mündlich“

18.9.2015
von Rechtsanwalt Jürgen Vasel
Guten Tag, wir haben mit einem privaten Kindergarten einen Vertrag für unsere Tochter abgeschlossen der eine Aufnahmegebühr und eine 3 Monatige Kündigungsfrist enthält. ... Vor Vertragsabschluss hatten wir mündlich mit der Kindergartenleiterin abgesprochen, dass wir unsere Tochter nicht bis um 15:30 Uhr dort lassen werden sondern Sie schon wieder um 13 Uhr abholen werden, dies hat Kindergartenleiterin dann auch mündlich zugesagt. ... Müssen wir nun die Kindergartengebühren bis zum Ende Kündigungsfrist (3 Monate) und die Aufnahmegebühren entrichten oder haben wir ein Sonderkündigungsrecht bzw. ist der Vertrag nichtig.
8.1.2010
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Sehr geehrte Damen und Herren, folgender Fall: Ich habe im März 2009 einen Vertrag bei einem Fitnessstudio abgeschlossen. ... Dies wurde mir allerdings nur mündlich mitgeteilt. ... Meine Frage: Da ich keine Zeugen für die Aussage im März 2009 habe (und es mir auch nur mündlich mitgeteilt wurde), ist es dennoch möglich, auf eine außerordentliche Kündigung zu bestehen?

| 7.9.2009
von Rechtsanwalt Robert Weber
Ich habe vor einiger Zeit einen Vertrag zur Lieferung eines Hauses (Bausatz) abgeschlossen, Erstellung der Werkpläne durch einen Statiker inklusive. ... Ich möchte den Vertrag auflösen, weil: 1. durch verschiedene Vorkommnisse ein erheblicher Vertrauensverlust eingetreten ist. ... Kann der Vertrag problemlos gekündigt und die Anzahlung abzüglich der erbrachten Leistung zurückgefordert werden?

| 9.10.2016
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
Dass die Telekom hier technisch nicht in der Lage ist, einen Anschluss zu schalten, wurde mir vom Hauselektriker mündlich und auch vom Bauträger schriftlich erklärt. ... Der Vertrag würde normalerweise noch bis August 2017 laufen. ... Meine Mutter beharrt jedoch auf Kündigung zum 1.
22.7.2015
von Rechtsanwalt Alexander Busch
Vertrag ist das Nichtnachkommen der Zahlungsverpflichtung. ... Wir haben durch Tatbestand der Nichtzahlung die Kündigung akzeptiert. 1.Haben wir bei dem geänderten Vertragsangebot eine Art Sonderkündigungsrecht, um aus dem langjährigen Vertrag heraus zu kommen? ... Der Zeitraum für die Forderungen ist vom 01.3.14 – 28.02.15 (Kündigung 10.06.2014!)
4.2.2013
Man hat mir mitgeteilt, eine außerordentliche Kündigung zusammen mit einer Meldebescheinung vom neuen Wohnort abzugeben. Bereits bei Vertragsabschluss habe ich die Information bekommen (allerdings nur mündlich), ich könne den Vertrag ohne Weiteres kündigen, sollte ich mehr als 50 km wegziehen. ... Es wurde mir dennoch nur eine fristgerechte Kündigung zum 30.06.2013 bestätigt.

| 27.3.2012
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Hallo, wir haben eine sehr komplizierte Geschichte mit der Telekom, von daher nenne ich mein Ziel schon vorab: Kündigung des Vertrages. 2008 kam mein Freund nach Deutschland und hat sogleich einen Festnetz- und Internetanschluss in einen Telekom-Shop beantragt. ... Anscheinend wurde dies von der Telekom als die Kündigung des alten Entertainmentvertrags und Umstieg auf das Call und Surf Paket gewertet. ... Jetzt müssen wir umziehen, und soweit ich weiss gibt es bei der Telekom kein Sonderkündigungsrecht bei einem Umzug.
16.3.2012
von Rechtsanwalt Serkan Kirli
Der Vertrag soll jetzt noch einmal um ein Jahr verlängert werden. Mit der Kündigung habe ich auch meine Einwilligung zum Lastschriftverfahren zurückgezogen. ... Gibt es eine Möglichkeit aus dem Vertrag auszusteigen?
25.12.2007
von Rechtsanwalt Michael Kohberger
Ich hatte keine Möglichkeit den Vertrag zum 1. ... Jetzt hält unser Stallbesitzer mündliche Vereinbarungen ab 1. ... Kann ich meinen Vertrag jetzt, aufgrund der Erhöhung und den mündlichen Vereinbarungen die er nicht einhält, kündigen?
18.7.2014
Nach mündlicher Mitteilung der Heimleitung "Kündigung laut Vertrag nur möglich bis spätestens 3. ... Wir weisen - ebenfalls mündlich - auf das Sonderkündigungsrecht bei einer Preiserhöhung hin , laut Vertrag "jederzeit" und "ohne Frist" möglich und stellen die Zahlung ein. ... Der Anwalt der Gegenpartei macht für die Forderung geltend "wir hätten mit unserer Kündigung eine reguläre Kündigung ausgesprochen ohne uns auf unser Sonderkündigungsrecht zu berufen.
13.1.2015
Daraufhin hat der Mitarbeiter den Vorschlag gemacht dieses Angebot 4 Wochen testen zu können und im Vertrag schriftlich festgehalten: "Kunde kann bis 07.02.2015 kündigen" Erst danach würde der eigentlich Vertrag mit 24 Monaten Laufzeit und die Startkosten anfallen. ... Zudem ja im Vertrag steht BIS 07.02.2015 und nicht ZUM 07.02.2015. Am darauffolgenden Tag (08.01.2015) habe ich sofort die Kündigung (Sonderkündigungsrecht) geschrieben und per Einschreiben verschickt.

| 6.11.2011
Okt StromGrün meine Kündigung per Post geschickt. ... Übrigens, mein neuer Vermieter hat mir nur mündlich bescheid gesagt, dass ich automatisch über ihn bei RWE angemeldet bin. ... Ich bin verzweifelt und weiß nicht, wie ich aus diesem Vertrag raus kann.

| 10.9.2010
Sehr geehrte Damen und Herren, im Januar 2010 habe ich meinen BASE Vertrag um eine Internet Flatrate erweitert und der Vertrag läuft nun anscheinend bis 14.01.2012. ... Ich habe BASE meine Kündigung - mit dem Wunsch den Vertrag zum 31.8.2010 zu beenden - geschickt und dabei Bezug auf das Sonderkündigungsrecht genommen, aber sie wollen, daß ich ihnen die monatliche Grundgebühr (30 €) für weitere 16 Monate zahle um aus dem Vertrag zu kommen. Ich habe meiner Kündigung bei BASE eine Kopie meiner Meldebestätigung in Schweden beigefügt.
12.5.2013
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Dieser Vertrag schliess ein 1-Monats-Probeabo mit ein, und damit ging das offizielle Jahr erst am 5.12.2011 los. - Nach meinem Einführungstermin am 4.11.2011 (für den Schnuppermonat) habe ich mündlich angefragt, ob ich den Vertrag noch auf einen 2-Jahres-Vertrag ändern kann, was mir (mündlich) zugesagt wurde - ich habe dann noch einmal einen 2-Jahres-Vertrag unterschrieben (nachdem ich wegen Überschreitung der 2-Jahres-Frist gekündigt hatte, hat man mir nach langem Drängen eine Kopie dieses Vertrages zukommen lassen, da ich mir dessen nicht mehr bewusst war) - also ich schwanger wurde hat man mir eine beitragsfreie Zeit angeboten, und zwar vom 24.9.2012 bis zum 24.3.2013 (genau 26 Wochen). ... Folgendes habe ich bereits unternommen: - meine Kündigung ist am 21.2.2013 bei WomanPur eingegangen (Sonderkündigungsrecht wegen 2-Jahresvertrag der länger als 2 Jahre bindend ist). ... Diese Kündigung wurde abgelehnt, da man mir sagt, ich hätte den Vertrag erst am 5.12.2013 unterschrieben (vor einigen Tagen nach meinem Drangen endlich vorgelegt) Die Kündigung wurde akzeptiert, allerdings erst ab dem 1.

| 27.1.2009
Der Mitarbeiter bestätigte mir dies und daraufhin schloß ich mit meinem neuen Anbieter einen Vertrag. ... Ich erhielt zwei Schreiben: in einem wurde die reguläre Kündigung für Februar 2010 bestätigt, im anderen das man den Vorgang noch prüfe. ... Hier nun die Fragen: Kann Freenet auf Zahlung der Schlussrechnung bestehen, obwohl zwei Mitarbeiter mir ein Sonderkündigungsrecht mündlich bestätigt haben und Freenet ja eine falsche Beauskunftung zugibt?

| 1.2.2017
Ist der Vertrag so rechtens? 2.Sonderkündigungsrecht nur einseitig? ... Kündigung des Vertrages Das Mietverhältnis ist aufgelöst, wenn spätestens 3 (drei) Monate vor Beendigung der Vertragslaufzeit schriftlich vom Mieter gekündigt wird.
22.2.2010
von Rechtsanwalt Holger J. Haberbosch
Aber das war denen alles egal denn die Kündigung wäre ja bei ihnen nicht eingegangen. ... Mein Vertrag vom 01.01.2006 bestand aber mit Fa. ... Eine im schriftlichen Verfahren angesetzte Einigung hat die Fa auch nicht akzeptieren wollen sodas nun die mündliche Verhandlung angesetzt wurde.
28.12.2005
von Rechtsanwalt Hans-Christoph Hellmann
Der Preis erschien mir zu hoch, mir wurde aber mündlich zugesichert, den Vertrag nach einem Jahr in eine günstigere Klausel mit Selbstbeteiligung zu ändert. ... Ich habe dann im Frühjahr 2005 den Vertrag zum nächst möglichen Termin gekündigt. ... Der Vertreter einer anderen Versicherungsagentur hat mir erklärt, dass die Kündigung somit rechtskräftig wäre, da die Versicherung auf die Kündigung innerhalb von 14 Tagen hätte reagieren müssen.
12