Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

113 Ergebnisse für „vertrag kündigung rechnung vorzeitig“


| 28.4.2013
von Rechtsanwalt Robert Weber
März 2012: Der Vertragspartner schreibt eine vorzeitige Beendigung des Vertrags ist schwerer als angenommen, und dass der Vertrag wohl doch bis zum Ende durchgeführt werden muss. ... Im Treffen erbitten wir nochmals eine vorzeitige Beendigung des Vertrags, was jedoch abgelehnt wird. ... Dies wird verneint mit der Begründung, dass „keine Kündigung des Vertrages vorliegt".

| 23.12.2012
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Sehr geehrte Anwälte, wir haben einen Vertrag mit einer Firma geschlossen, indem folgende Klausel enthalten ist: Dieses Angebot ist ganzheitlich, bezieht sich auf 16 Monate und wird nur im vollen Umfang ohne Recht auf vorzeitige Kündigung vollzogen. ... Ist so eine einseitige Klausel überhaupt rechtens oder ist der Vertrag doch vorzeitig kündbar, vor allem, wenn man mit der Qualität nicht zufrieden ist? ... Wenn jetzt einige (mehr als die Hälfte) der im Vertrag aufgelisteten Leistungen von uns doch nicht beansprucht werden, weil wir im neuen Jahr unser Programm für die Kunden verändern möchten, kann das als Grund für die vorzeitige Kündigung gelten?
1.4.2007
Ich möchte meine UMTS Karte (EPlus) vorzeitig (24 Monatsvertrag mit noch 9 Rest)kündigen da ich aus meiner Sicht sagen muss das der Anbieter nicht mehr den technischen Vertragsbedingungen nachkommt. ... Beides kann ich auch auch entsprechend Nachweisen (Rechnung / Downloadprotokoll). ... Meine Frage wie stehen meine Kündigungschancen da ich nicht mehr gewillt bin den monatlichen Preis für Leistungen zu bezahlen die ich nur unter größeren Schwierigkeiten oder auch gar nicht nutzen kann.
26.2.2008
von Rechtsanwalt Guido Matthes
Geschäftsaufgabe (Gewerbeabmeldung Laden *****) zum 31.12.2007 Kündigung des DSL Vertrages fristgerecht (lt. ... Unberührt bleibt das Recht beider Parteien zur fristlosen Kündigung aus wichtigem Grund. 1&1 besteht auf Vertragserfüllung nach $5.3 AGB Info per E-Mail 5.3. ... Zeitgleich mit der Kündigung wurde die Einzugsermächtigung mit sofortiger Wirkung entzogen.
25.8.2016
von Rechtsanwältin Daniela Désirée Fritsch
Ich verwies auf meine Kündigung. ... Ist meine "außerordentliche Kündigung" (das Wort Kündigung habe ich in dem Schreiben nicht benutzt) aufgrund der von Base verkündeten vorzeitigen Vertragsbeendigung ohne Fristeinhaltung rechtswirksam? (meine Rechnungen wurden immer abgebucht!

| 4.5.2013
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Leider habe ich die rechtzeitige Kündigung (Frist 3 Monate vor Vertragsablauf) aus Krankheitsgründen verpasst. Nun erhielt ich die erste monatliche Rechnung nach Ablauf der 24 Monate, habe daraufhin online gekündigt. Ich erhielt die Information, dass die Kündigung nach einem Jahr (automatische Verlängerung, die im Vertrag bereits angepasst wurde) durchgeführt würde.

| 19.8.2014
von Rechtsanwalt Andreas Weger
Ich will aus dem Vertrag. ... Ich habe nun gelesen, das bei einer außerordentlichen Kündigung/vorzeitigen Kündigung im Schnitt 5% der noch nicht erbrachten Leistung als Entschädigung gezahlt werden. ... Mir geht es jetzt darum: - Reichen die genannten Gründe aus um vorzeitig aus dem Vertrag zu kommen?
2.3.2011
Vodafone hat die fristlose Kündigung meines DSL-Vertrages, der eine Restlaufzeit von ca. 1 ¾ Jahren hatte, akzeptiert, stellt aber gem. seinen AGB jetzt 60 % der Kosten in Rechnung, die bei voller Vertragslaufzeit angefallen wären.

| 21.3.2015
von Rechtsanwältin Stefanie Lindner
Ich habe einen Widerspruch eingelegt (einmal ans Gericht, einen formlosen an EOS) und darum gebeten, dass ich keinerlei geschäftliche Verträge mit der Telekom hätte und man möchte mir doch entsprechende Verträge/Unterlagen zusenden. Es kamen Kopien von Rechnungen der Telekom, welche an meine alte Anschrift adressiert waren und welche ich niemals zu Gesicht bekommen habe. ... Muss die Telekom nicht sicher stellen, dass ich auch die Schreiben/Rechnungen erhalte?
6.4.2008
Mein Fintessstudiovertrag mit der Laufzeit 24 Monate musste ich deshalb vorzeitig kündigen. Kündigung erfolgte zum 30.11.07. ... Kann ich gegen diese Rechnung vorgehen?
21.4.2013
Da ich mit dem Empfang nicht so zufrieden war, habe ich den Vertrag gekündigt (Kdg-Bestätigung zu Ende September 2013 liegt mir vor.) und die Rufnummer zu Congstar im September 2012 vorzeitig portieren lassen. Dann habe ich von Vodafone erstmal keine Rechnungen mehr erhalten. ... Jan in Rechnung gestellt.
28.11.2014
aber er tut nichts für uns das einzige er macht das er pünktlich die Rechnungen bezahlt bekommen möchte ansonsten haben wir noch keine Leistung gesehen. ... Wie komme ich aus dem Vertrag raus vorzeitig?
28.3.2008
Wir haben einen Vertrag mit Kabel Deutschland geschlossen über eine Telefon- und Internet-Flatrate. ... Nach 3 Monaten ohne Internet und ohne irgendeine Reaktion wurde der Vertrag - mit vorheriger Fristsetzung und der Bitte, an dem Zustand etwas zu ändern, entweder Geräteumtausch oder Rechnung an uns, damit wir umtauschen können - von uns fristlos gekündigt, da Kabel Deutschland offensichtlich in der Lage war, den Vertrag vollständig zu erfüllen. ... Nun, wie gesagt, Rechnungen werden weiterhin geschickt, die Kündigung wohl einfach übergangen (wurde per Telefax mit Nachweis geschickt, sodass wir belegen können, dass die Kündigung eingegangen bzw.
26.1.2018
von Rechtsanwalt Jürgen Vasel
Hallo, Ich wollte wissen ob ich ein bestehendes ec gerät vertrag die noch 14 Monate laufzeit hat vorzeitig kündigen kann weil ich nicht mehr selbstständig bin und mein gewerbe abgemeldet habe ( den Laden zu gemacht ) es sind Monatlich 23€. Habe denen Kündigung schon eingereicht aber die sagen ich kann nicht Kündigen. ... Oder die schreiben die Rechnung um auf das zwete Geschäft mit der ich nichts zu tun habe.Die Geschäfte waren als Gbr angemeldet.
30.7.2013
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Ich habe ein Strompaket für ein Jahr geordert, das ich allerdings nach rechtzeitiger Kündigung nur vier Monate nutzte. ... Der Stromanbieter beruft sich auf seine AGB, die im Abschnitt Preise in Satz 2 wie folgt formuliert: "Der Paketpreis umfasst einen Betrag für eine feste Strommenge innerhalb der vereinbarten Laufzeit, den der Kunde unabhängig vom tatsächlichen Verbrauch immer vollständig bezahlen muss" Ich berufe mich auf Satz 2 im Abschnitt Umzug der AGB, der wie folgt formuliert ist: "Ein Umzug des Kunden beendet den Liefervertrag zum Zeitpunkt des vom Kunden mitgeteilten Umzugsdatums." und schließe daraus, das für die Abschlussrechnung das korrekte Verhältnis der Verbrauchsmonate ermittelt werden muss (Also Jahrespaketpreis/12*Anzahl der Verbrauchsmonate) Das nicht der volle Paketpreis, sondern nur 72% bezahlt werden soll, liegt an einem "Kulanzbetrag" der aufgrund des vorzeitigen Ausstieg aus dem Vertrag wegen des Umzugs vom Stromanbieter gewährt wird.

| 5.6.2014
Diese ist für Sie auf Ihrer nächsten Mobilfunk-Rechnung ersichtlich. ... Vor diesem Hintergrund haben wir Ihr Schreiben in eine fristgerechte Kündigung umgedeutet und bestätigen Ihnen, dass der Vertrag am 31.03.2015 endet. ... Sofern Sie uns für oben genannten Vertrag einen Lastschriftauftrag zur Abbuchung erteilt haben, endet dieser automatisch nach Begleichung Ihrer letzten Mobilfunk-Rechnung.

| 9.4.2014
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Zusammen mit einer monatlichen Rechnung muss ich einen - vom Kunden der Unternehmensberatung - unterschriebenen Stundenzettel/Tätigkeitsnachweis einreichen. ... Oder endet dieser Vertrag ohne jegliche Frist? 4) Schuldet mir die Unternehmensberatung die bis zur Kündigung angefallenen Stundensätze, auch wenn diese durch ihren Kunden aus den o.g.

| 12.6.2009
Ich bin seit Dezember 2003 Kunde von E-Plus mit einem Vertrag für Telefonie und als Zusatzoption ein Datenvertrag für den mobilen Internetzugang. ... In der Mahnung ist wiederum eine Falschberechnung erfolgt, da neben den anderen Gebühren ein Monatsbetrag für April 2009 von 46,00 € aufgeführt ist, obwohl die Rechnung von E-Plus einen Betrag von 44,50 € ausweist. ... Ich kann ja nicht grundsätzlich ausschließen, unfreiwillig in einem ausländischen Netz unterwegs gewesen zu sein, finde die Forderung nach einem eindeutigen Beleg dafür allerdings berechtigt. 2.Meinen Vertrag fristlos zu kündigen bzw. wenn nicht möglich, mindestens die einmonatige Kündigung der Internet-Flatrate durchzusetzen. 3.Welches Vorgehen ist in Bezug auf die Mahnung zu empfehlen?
123·5·6