Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

189 Ergebnisse für „vertrag kündigung mahnung gekündigt“

23.11.2005
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Mein Vertrag umfasst das Telefonieren (Preselect) und einen DSL-Anschluss. ... Daher habe ich den Vertrag gekündigt, da nur ein Teil dessen von Arcor erfüllt wird. ... Gleichzeitig hielt ich an meiner Kündigung fest.

| 8.12.2010
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Ende März hatte ich zu Juli per Fax und Brief meinen DSL Vertrag gekündigt. ... Der Vertrag sei ab September um ein weiteres Jahr verlängert worden. ... Auf meine schriftliche Nachfrage wurde nur mit einer Mahnung reagiert.
1.4.2017
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Ich habe den Vertrag schriftlich per Post fristgemäß gekündigt. ... Die Firma behauptet, sie hätten mir noch Mahnungen geschickt, von denen ich keine bekommen habe. ... Hätte ich tatsächlich eine Mahnung belkommen´, hätte ich noch eine Chance jemanden zu finden, der den Vertrag für mich übernimmt.
11.3.2007
von Rechtsanwältin Nina Marx
Hallo, ich habe am 15.10.2006 meinen Vertrag mit einem Fitness-Center zum 31.10.2006 per Einschreiben mit Rückschein gekündigt. Eine Reaktion auf meine Kündigung habe ich nicht erhalten. ... Jetzt habe ich ein Schreiben erhalten, "Letzte Mahnung" (es gab keine erste Mahnung) in dem 94,95 EUR gefordert werden.

| 8.4.2008
von Rechtsanwalt Manfred A. Binder
Mahnung habe ich eine Stellungnahme mit sofortiger, außerordentlicher Kündigung per Einschreiben (Rückschein) geschickt mit Schilderung der Sache und bitte um Rückmeldung. ... Mahnung von der Rechtsabteilung und es wird die Rückzahlung der Gebühr (102,70 Eur.) fristgerecht gefordert. ... Ich jedoch habe ja außerordentlich und mit sofortiger Wirkung gekündigt. - War die von mir ausgesprochene, außerordentliche Kündigung des Vertrags mit sofortiger Wirkung in dem Fall angemessen und gültig?

| 1.2.2015
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Hallo, ich habe am 28.01.2015 eine 2te Mahnung von McFit erhalten. ... Der Vertrag hat eine Laufzeit von 12 Monaten und eine Kündigung per E-Mail ist laut Vertrag zulässig. Ich habe zudem nie eine 1ste Mahnung oder Schreiben erhalten!

| 22.11.2010
Ende August 2010 habe ich meinen Fitnesstudio-Vertrag wegen Umzugs gekündigt. ... Das Fitnessstudio hat die vorzeitige Kündigung nicht akzeptiert, bucht weiterhin alle 2 wochen die Beiträge von meinem Konto ab. ... Jetzt kam eine Mahnung incl.
18.12.2014
von Rechtsanwalt Johannes Kromer
Hallo, Ich habe ein Problem mit meinem Fitnessstudio Vertrag denn ich bereits im Mai 2014, wegen eines Umzugs (~100km), gekündigt habe. ... Zusätzlich hat es mich mit einer Mahnung zur Zahlung der ausstehenden Beiträge aufgefordert. ... Eine Mahnung und anschließend der Anwalt?
31.3.2006
von Rechtsanwältin Sabine Reeder
Vor drei Tagen bekam ich eine Mahnung. ... Muß ich jetzt noch eine Kündigung per Einschreiben senden? ... Ist die Mahnung nach 5 Monaten überhaupt rechtesns?
1.8.2006
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Von der Leasingfirma habe ich weder eine Mahnung noch eine Kündigung erhalten. Am 15.5. erhielt ich ein Schreiben der Leasingfirma, aus dem hervorging, dass der Vertrag gekündigt sei und ich einen Rückstand von 2,5 Monatsraten ausgleichen solle, damit der Vertrag wieder zu den gleichen Bedingungen weitergeführt werden kann. ... Nun meine Frage an sie: Ist die Kündigung wirksam?
14.12.2016
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
Ist die Kündigung auch wirksam, wenn ich keinerlei Reaktion vom Mobilfunkanbieter erhalte? Kann ich mir theoretisch einen neuen Vertrag bei einem anderen Anbieter machen, ohne Gefahr zu laufen, dass im schlimmsten Fall zwei Verträge zu bezahlen sind? Und ist die Kündigung dennoch wirksam, wenn Otelo jetzt schafft nachzubessern?

| 19.2.2007
von Rechtsanwältin Tanja Stiller
Eigentlich alles klar: gekündigt, keine Beiträge mehr abgebucht, ich muss wohl aus dem Vertrag sein. Ein Schreiben auf meine Kündigung kam nicht. ... Also, die Kündigung ist angekommen.
21.1.2010
Habe einen Internet-System-Vertrag vom 7.11.2006, Laufzeit 36 Monate, Kündigungsfrist 3 Monate, am 9.10.2008 zum 6.11.2008 gekündigt mit Angabe aus wichtigem Grund wegen wirtschaftlich schwieriger Lage. ... Mein Widerspruch, in dem ich anführte, dass ich ja bereits am 9.10.2008 gekündigt hatte wurde auch nicht akzeptiert. ... Ich habe inzwischen eine "letzte Mahnung" erhalten und es wurde am Telefon gesagt, dass die Angelegenheit nun in die Rechtsabteilung ginge.

| 13.10.2007
Zwischenzeitlich kam dann in dieser Zeit noch eine Mahnung. ... Es war nicht möglich, hier noch mal von dieser außerordentlichen Kündigung abzusehen. Vor 2 Monaten allerdings hatte ich diesen Vertrag von mir aus gekündigt für nächstes Jahr im Sommer.
19.8.2006
Der Händler hat zwei Tage lang keine Reaktion gezeigt und am 24.06.2006 habe ich den Vertrag rückwirkend zum Einschaltdatum gekündigt (…hiermit kündige ich meinen Handyvertrag rückwirkend zum Einschaltdatum.). ... Die schicken mir Mahnungen, berechnen Grundgebühren, Rücklastschriften, Sperrkosten u.s.w. Meine Fragen: 1.Ist es Fehler, dass ich den Vertrag Rückwirkend zum Einschaltdatum und nicht zum aktuellen Datum gekündigt habe?
13.9.2016
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Also ich habe über die Firma Volders am 25.01.2016 meinen Premium Zugang bei Reife Frauen gekündigt. ... Also war für mich alles klar, das hat geklappt mit der Kündigung. ... Prompt kam von deren Anwalt einem Herrn ***** eine Mahnung von €82,40 mit einer Zahlungsfrist bis zum 20.09.2016.
4.4.2008
Nach ca. 1 Jahr habe ich den Vertrag per Email gekündigt (was ich leider nicht mehr beweisen kann, da neuer Computer, neues Programm und alten Emails nicht mehr vorhanden ). ... Inwieweit ist meine Kündigung oder auch eine Mahnung per Email überhaupt beweiskräftig ? Ich kann meine Kündigung leider nicht beweisen, die Gegenseite könnte mir aber auch keine Mahnung per Email beweisen (sollte ich denn eine bekommen haben )oder täusche ich mich da ?

| 21.3.2015
von Rechtsanwältin Stefanie Lindner
Ich zog im März 2012 in das Saarland und habe nach einer telefonischen Beratung den Anschluß mit einer "Außerordentlichen Kündigung" gekündigt. ... Ich habe einen Widerspruch eingelegt (einmal ans Gericht, einen formlosen an EOS) und darum gebeten, dass ich keinerlei geschäftliche Verträge mit der Telekom hätte und man möchte mir doch entsprechende Verträge/Unterlagen zusenden. ... In einer Kopie der jetzt erhaltenen Schreiben steht jedoch: "Sehr geehrter Herr ...., Sie möchten die im Folgenden aufgeführten Leistungen nicht mehr nutzen und haben diese gekündigt.
123·5·10