Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

96 Ergebnisse für „vertrag kündigung handyvertrag“

19.8.2006
Am 08.06.2006 habe mit der Mobilcom durch einen Onlinehändler, Handyversanservice, einen Handyvertrag abgeschlossen. ... Der Händler hat zwei Tage lang keine Reaktion gezeigt und am 24.06.2006 habe ich den Vertrag rückwirkend zum Einschaltdatum gekündigt (…hiermit kündige ich meinen Handyvertrag rückwirkend zum Einschaltdatum.). ... Ich habe im Antwort auf die Kündigung hingewiesen und die Einzugsermächtigung wiederrufen.
29.6.2017
Hallo, ich habe einen handyvertrag gekündigt und die mobilcom darauf hingewiesen dass ich zurzeit zahlungsunfähig bin, also mich in einem insolvenzverfahren befinde und mir zum leben 1040 Euro bleiben.
21.6.2014
von Rechtsanwalt Michael Pilarski
Ich habe einen Handyvertrag bei Vodafone gekündigt, der von mir nicht selber genutzt wird. ... Nun meine Fragen: Wie muss ich mich verhalten, damit der Vertrag wieder storniert wird? ... Wenn mir vom Nutzer das Handy nicht ausgehändigt wird, kann ich trotzdem den Vertrag stornieren?
1.8.2019
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Ich habe bei 1&1 einen Handyvertrag für meine Freundin auf meinen Namen abgeschlossen. ... Also habe ich die Kündigung storniert und die Vertragsumschreibung an 1&1 geschickt. ... Ich erhielt lediglich eine Mail, in der man sich bedankte für die Rücknahme meiner Kündigung.
15.1.2012
von Rechtsanwalt Guido Matthes
Hallo , meine Frage , eine Freundin schloss für mich einen Handyvertrag ab, da ich momentan in einer sehr verzwickten Situation stecke bot Sie mir immer Ihre Hilfe an die ich aber ablehnte weil ich Sie nicht wollte, darauf hin unterstellte Sie mir lügen und Betrug und vorderte das Handy zurück Ich besahs den Vertrag vom 23.12.2011-05.01.2012 10 Uhr .
23.1.2009
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe am 15.07.2008 meinen Handyvertrag online verlängert. ... Ich möchte jedoch an der Kündigung festhalten. ... Ich würde nun gern wissen, ist meine Kündigung rechtens?
4.10.2007
ich habe vor kurzem versucht meinen Handyvertrag Aufgrund desses das meine Freundin in einem vom Vodafone Netz schlecht bis gar nicht abgedeckten Grenzgebiet zu Deutschland wohnt(angegeben mit Wohnsitzwechsel)ausserordentlich zu kündigen. ... Vertrag läuft noch 1,5 Jahre will aber nicht stilllegen da ich die Nummer brauche zum mitnehmen.
16.1.2008
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Bei einem Handyvertrag hatte ich eine Kündigungsfrist bis zum 31.06.2007, ansonsten würde sich der Vertrag um ein Jahr verlängern. Zehn Tage vor dieser Frist habe ich den Vertrag schriftlich gekündigt (leider ohne Einschreibebeleg). Als ich keine Bestätigung meiner Kündigung vom 21.06.07 erhielt, habe ich am 19.07.07, der "Handyfirma" per Einschreiben folgendes mitgeteilt: 1.) dass ich am 21.06.07 gekündigt hätte; 2.) dass ich noch einmal um die Bestätigung dieser Kündigung bitte; 3.) dass ich noch einmal meine Einzugsermächtigung widerrufe.
9.7.2006
von Rechtsanwalt Klaus Wille
Guten Tag, extra für eine Reise in die USA(Florida) habe ich einen neuen Handyvertrag abgeschlossen(Urlaub und Abschluss des Vertrages beide Ende April. In Deutschland hatte ich bereits schon mit dem neuen Vertrag telefoniert), der auch einen ungestörten Empfang gewährleistet. ... Jetzt meine Frage: Habe ich das Recht auf eine vorzeitige Kündigung des Vertrages, oder sogar ein Rücktrittsrecht, aufgrund des nicht vorhandenen Netzes?
3.7.2012
von Rechtsanwalt Serkan Kirli
Hallo, Habe einen Vodafone-Handyvertrag. ... Kann ich jetzt irgendwie aus dem Vertrag raus?
6.2.2017
Sehr geehrte Damen und Herren, Am 09.12.2014 habe ich bei Vodafone einen Handyvertrag abgeschlossen. ... Am 19.09.2016 ist meine Kündigung bei Vodafione eingegangen, ca. 4 Monate vor der 3 Monate Kündigungsfrist. ... Die Kündigung ist am 19.09.2016 eingegangen, hätte aber vor dem 09.09.2016 ankommen sollen, da mein Vertrag am 09.12.2014 unterschrieben wurde.

| 11.6.2011
Hallo, mein Handyvertrag ist mit einer Frist von 3 Monaten zum Monatsende kündbar. ... Meine Kündigung per Einschreiben/Rückschein ist beim Provider am 01.06.2011 zum 31.08.2011 eingegangen. ... Frage: Ist die Kündigung zu spät eingegangen?

| 1.2.2006
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Guten Tag,ich habe bei der Firma Victorvox einen Handyvertrag der schon 2 Jahre lief. ... Ich habe dann als wir wieder zu Hause waren meinen Handyvertrag sofort gekündigt.
13.6.2014
von Rechtsanwalt Michael Pilarski
Hallo,im März besuchte mich XXXXX der Firma ***** aus Berlin um meine Handyverträge zu ''''optimieren'''' Er versprach mich meine alten Veträge bei Vodafone zu kündigen und diese bis dahin ''''downzugraden''''. ... Kündigungsfrist wäre März 2014 gewesen. ... Es wäre zu prüfen ob der neue Vetragsabschluss bei O2 rechtens war (habe keinen Vertrag von O2 unterschrieben) Weiterhin wer nun die Kosten durch die versäumte Kündigung trägt (es handelt sich hier um etwa 3000€

| 14.5.2014
von Rechtsanwalt Peter Trettin
Hallo habe diesen Handyvertrag nur beruflich genutzt, mein Arbeitgeber hat mir die Kosten erstatett, da er dies jetzt aber nicht mehr tut muss ich die Kosten selber tragen, folglich habe ich diesen Vertrag am 27.04.2014 per Fax und Brief gekündigt. Jezt schreibt mobilcom-debitel Vertrag läuft bis 31.03.2015 Jetzt meine Frage, komme ich nicht früher aus diesem Vertrag? Hier noch: Vertragsbeginn 17.04.2002 Vertragsverlängerung ab 01.07.2014 Danke
9.6.2005
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Am 03.09.2002 unterschrieb ich einen Handyvertrag für 24 Monate Mindestlaufzeit, den ich am 25.03.2004 zum Termin 02.09.2004 kündigte. Die Kündigung faxte ich. ... Aber bekommen hat es diese Firma, denn eine Woche nach der Kündigung wurde bei mir angerufen und ein neues Handy angeboten , falls ich die Kündigung zurücknehme.

| 4.11.2013
von Rechtsanwalt Philipp Wendel
Es handelt sich dabei um einen Vodafone-Vertrag inklusive iPhone 5. ... Deshalb, suche ich nach einer Möglichkeit, direkt vom Vertrag zurückzutreten. ... Einen Vertrag mit Vertragsabschlussdatum habe ich ja nicht.

| 8.5.2016
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Sehr geehrte Damen und Herren, ich hatte Handy- und Internet-Vertrag aus wichtigem Grund wegen Auswanderung zwecks Familienzusammenfühung (BGB §626) fristlos gekündigt. Eine Restlaufzeit beim Handyvertrag betrug 16 Monate und 3 Monate bei Internetvertrag. ... Mein Mobilfunkanbieter hat diese Kündigung mit der Begründung abgelehnt, dass er nach §314 Abs. 4 BGB berechtigt sei, vorerst den ihm entstandenen Schaden geltend zu machen, weil Mobilfunkdienstleistungen auch im Ausland in Anspruch genommen werden können.
123·5