Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

239 Ergebnisse für „vertrag kündigung agb telefon“

21.12.2009
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
In den AGB, die ich auf meine Nachfrage erhalten habe, ist der Vertragsschluss eines „Servicevertrages“ und die Kündigung geregelt, wobei ich nicht mehr sagen kann ob die AGB tatsächlich die AGB sind die zum Zeitpunkt der Beauftragung (online) gültig waren. ... Die AGB finden Sie weiter unten. ... Wird der Vertrag für einen Dritten geschlossen, so ist hierauf ausdrücklich unter Angabe der Vertretungsverhältnisse hinzuweisen und die dritte Person ist mit Namen, Anschrift und Telefon Nummer sowie email-Adresse zu benennen.

| 9.10.2016
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
Meine Mutter war bisher Kunde der Telekom (nur Telefon ohne Internet). Der Vertrag würde normalerweise noch bis August 2017 laufen. ... Meine Mutter beharrt jedoch auf Kündigung zum 1.
10.3.2008
von Rechtsanwältin Wibke Türk
Meine Mutter (83 Jahre) hat viele Verträge mit Lottogesellschaften, Telelfonanbietern,Internetanbietern, etc. per Telefon geschlossen,was sie überhaupt nicht überblickt hat und die ich nicht stornieren konnte, weil sie mir nicht rechtzeitig bekannt wurden. ... Frage: Kann ich diese Verträge dann komplikationslos kündigen?

| 3.12.2010
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Hallo, ich habe einen DSL & Festnetz Vertrag mit einer Telefongesellschaft abgeschlossen. ... Die Kündigung wurde angenommen, aber die Telefongesellschaft möchte nun eine Ausgleichszahlung von ca. 200,- EUR von mir haben. ... Nach ein bis zwei kurzen Gesprächsminuten war der letzte Satz aus dem Telefon: „Wenn Ihnen das nicht passt, dann suchen Sie sich doch Rechtsberatung.

| 14.12.2011
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Dies hab ich auch als Kündigungsgrund angegeben. Doch nun heisst es das der Vertrag unkündbar wäre.

| 16.4.2009
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Dies teilte mir mal eine Dame heute am Telefon in der Art mit. Nun erscheinen mir die AGBs von Xtra ein wenig zweideutig, denn einerseits steht dort was von 12 Monaten Entsperrung bei iPhones, also das ein iPHone erst nach 12 Monaten mi Prepaid entsperrt und fremd genutzt werden kann, so man also 12 Monate an die Sim Karte von T M... gebunden sein muss und bei einer Kündigung von T.M... man das Gerät, was man kaufte ja dann nicht mehr nutzen könnte. ... Hier die AGBs.: http://www.t-mobile.de/privat/0,1788,18019-_,00.html Können sie mir auch sagen, wie die gesetzliche Kündigungsfrist ist, sollten die AGBs sittenwidrig sein oder ein Gerich urteilt dies ?
14.12.2016
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
Ist die Kündigung auch wirksam, wenn ich keinerlei Reaktion vom Mobilfunkanbieter erhalte? Kann ich mir theoretisch einen neuen Vertrag bei einem anderen Anbieter machen, ohne Gefahr zu laufen, dass im schlimmsten Fall zwei Verträge zu bezahlen sind? Und ist die Kündigung dennoch wirksam, wenn Otelo jetzt schafft nachzubessern?
5.7.2016
von Rechtsanwalt Lars Liedtke
Die Kündigung war meiner Meinung nach gedeckt durch unsere AGB: ... ... Ich habe dem Kunden ggü. die AGB nie erwähnt. ... Dennoch macht er jetzt Stress, will die Website fertighaben, meint "Vertrag ist Vertrag" und will mich verklagen.

| 14.2.2008
In den AGB von Flexstrom heißt es: 7.3. ... (AGB zu finden unter: http://www.flexstrom.de/agb.php ). ... Die AGB besagen zwar auch, dass sich der Lieferbeginn um maximal 6 Monate verzögern könne, ohne dass der Vertrag aufgelöst wird, dadurch würde sich aber auch doch m.E. auch die Zahlunsfrist verschieben.

| 31.7.2007
von Rechtsanwalt Kourosh Aminyan
Nachdem Arcor kürzlich die Preise für die Nutzung der Kundenhotline und für die Übersendung von Telefaxen an die Kundenbetreuung (beides eine von Arcor frei tarifierbare 0181-Nummer), erneut erhöht hat, habe ich den Vertrag ausserordentlich gekündigt. ... In den Arcor-AGB heisst es unter Nr. 1.3: „Arcor ist berechtigt die AGB, die jeweiligen Leistungsbeschreibungen und Preislisten zu ändern. ... Meine Frage: Erhebe ich den Anspruch auf ausserordentliche Kündigung zu Recht?
9.5.2011
Nach den AGB beider Vertäge muss die Kündigung per Einschreiben erfolgen. Am 30.08.2010 kündigungen beide Eheleute seperat ihre Verträge fristgerecht zum 30.11.2010. ... Ehefrau weist daraufhin telefonisch auf ihre Kündigung hin.
20.2.2011
Bestätigt wurde mir allerdings die Kündigung zum 28.12.2010. ... Eine Kündigung sei nur jährlich möglich, und ich hätte gar nicht meinen alten Vertrag um einen Monat verlängern können. ... Ich habe keine AGBs oder ähnliches bestätigt, und wurde bei meinem ersten Kundenhotlineanruf falsch beraten.
12.10.2008
Dann legen wir noch einen drauf: Für nur 49,90 Euro zusätzlich erhalten Sie außerdem den neusten, moderenen interaktiv Receiver. lso nichts wie ran ans Telefon und Vorteilsangebot sichern. ... Ich habe mich daraufhin mit Premiere in Verbindung gesetzt und habe denen gesagt, das ich keinen Vertrag mit ihnen abgeschlossen habe. ... Meine Frage ist jetzt: Bin ich einen neuen Vertrag mit Premiere eingegangen als ich auf das Angebot mit dem neuen Receiver eingegangen bin?

| 20.5.2010
Laut Fitnessstudio ist diese Kündigung nicht bei ihnen eingegangen und somit wurde der Vertrag Mitte April um 6 Monate verlängert und ein Beitrag von 272,95 Euro von meinem Konto abgebucht. ... In einer Stellungnahme erklärt das Studio die Kündigung für unwirksam nach §1 der AGB, in denen steht: "Die Kündigung muss von der Betreiberin schriftlich bestätigt werden, anderenfalls per Einschreiben erfolgen." ... Ist §1 der AGB gültig, so dass meine Kündigung wirklich unwirksam ist?

| 7.5.2008
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Ich habe mit Beginn 12.06.2007 einen Anschluß Telefon+DSL von Arcor mit 24 monatiger Laufzeit. ... Die Kündigung wurde bereits bestätigt. ... In den AGB

| 13.10.2009
von Rechtsanwalt Sebastian Belgardt
Auszugseweise lauten die AGBs wie folgt: 5. ... Der Vertrag läuft für mindestens 24 Monate. 5.3. ... Textvorschlag) und keine Verlängerung des Vertrags zu riskieren?
21.2.2008
von Rechtsanwalt André Sämann
Bis dahin lief mein Vertrag beim alten Anbieter. ... Dies wurde mir nicht erlaubt mit der Begründung das die Angebote nur für Neukunden sind, Deshalb wollte ich meinen Vertrag kündigen. ... Ich erhielt dann die Mitteilung das mein Vertrag 04.09 endet .Er wurde somit um ein Jahr verlängert.
4.11.2008
Ein mir aus vorherigen Verträgen bekanntes separates Schreiben mit den Vertragsbedingungen und den AGB’s habe ich nicht erhalten. ... Somit wurde die Abbestellung/Kündigung offensichtlich, aus welchem Grund auch immer, nicht angenommen. ... Könnte Premiere behaupten, gar keine Abbestellung/Kündigung erhalten zu haben?
123·5·10·12