Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

52 Ergebnisse für „vertrag kündigen kabel“


| 9.5.2010
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Im Vertrag habe ich einer beschränkten persönlichen Dienstbarkeit zu Gunsten der örtlichen Stadtwerke zugestimmt. Die Dienstbarkeit verpflichtet mich einen Kabel TV Vertrag mit den Stadtwerken zu schließen und dauernd aufrecht zu erhalten. Ich möchte auf Satellit TV umsteigen, und würde gerne wissen ob ich den Kabel TV Vertrag kündigen darf oder ob ich tatsächlich dauerhaft gebunden bin?
19.12.2014
Dieser Vertrag war von dem Voreigentümer über 15 Jahre mit Kabel Deutschland geschlossen worden und hatte bei meiner Hausübernahme noch eine Laufzeit von etwa 8 Jahren . ... Kann ich (oder die Käuferin) den Vertrag mit Kabeldeutschland wegen Verkauf des Hauses oder wegen unzulässig langer Vertragsdauer kündigen? ... Im Notarvertrag steht von diesem Vertrag nichts.
9.8.2018
von Rechtsanwalt Nicolas Reiser
Im Juni erhält die Hausverwaltung eine Aufforderung zur Übernahme des Vertrages mit Kabel Deutschland. ... Die Eigentümergemeinschaft beschließt mehrheitlich den durch den Bauträger abgeschlossenen Vertrag mit Kabel Deutschland nicht zu übernehmen. ... Der Medienberater behauptet Kabel Deutschland habe in solch einem Fall das Recht diese Verträge innerhalb von 24 Stunden zu kündigen.

| 12.7.2007
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Unser Vertrag sei abgelaufen. Nach Prüfung des Sachverhalts seitens Kabel Deutschland und nach Sichtung meiner Unterlagen räumte Kabel Deutschland einen Fehler in ihrem Datensystem ein (schriftlich). ... Da ihr Vertrag ausgelaufen war, könne nun mein Mann diese Kundennummer beibehalten.
8.10.2007
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Ich habe meim Einzug meines Wohnraumes einen Vertrag mit Kabel Deutschland abgeschlossen.Nunmehr musste ich aus persönlichen Gründen diesen Wohnraum kündigen.So dass ich seit 14. 02.2007 kein eigenen Wohnraum mehr habe.Somit nehme ich auch seit diesem Zeitpunkt, die Dienste von Kabel Deutschland nicht mehr in Ansprch.Anschreiben Information zur Wohnraumkündigung meinerseits wurden seitens Kabel ignoriert.Nunmehr meldet sich kabel D.über ein Inkasso Büro. Ich solle doch in Höhe von 615,33 € und 62,03 € Rückstand bezahlen.Die Summen die gefordet werden sind fraglich.Ich habe bis einschließlich 14.02.2007 nachweislich gezahlt.Wenn ich noch zahlen müsste wären es 25,52 €,ohne Zinsen und Mahn - sowie Inkassogebühren.Nach Eingang der Summe würde man dann an einen Abschluss eines neuen Vertrages interessiert sein.Ist unbegreiflich.Frage bin ich verpflichtet über den 14.02.2007 hinaus an Kabel Deutschland zu zahlen, obwohl ich die Dienste seit dem nicht mehr in Anspruch nehme?
26.6.2012
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Guten Tag, ich befinde mich mit Kabel in einem Mahnverfahren bezüglich einer nicht geringen Forderung und würde wissen wollen, infern ich für diesen Schaden aufkommen muss. ... Ich habe mich dann auch weiter nicht darum gekümmert und vertraute darauf, dass die Nachmieter diesen Vertrag ummelden bzw übernehmen würden. ... Es folgte lange Zeit nichts und ich ging davon aus, Kabel hätte das mit dem Nachmieter geklärt.
6.4.2011
von Rechtsanwalt Thomas Mack
Ich habe seinerzeit für meinen Stiefsohn (hatte eigene Wohnung) einen Vertrag für Telefon und Internet mit Kabel Deutschland geschlössen. Nov. 2009 mußten wir die Wohnung kündigen, da mein Stiefsohn auf unbestimmte Zeit in eine Klinik mußte. ... Da bleiben auch nicht beide Verträge bestehen.

| 28.8.2009
von Rechtsanwalt Robert Weber
Im Dezember 2007 wurde ein Wechsel von der Telekom nach Kabel Deutschland durch Vertragszeichnung vollzogen. ... Der Kabel Anschluß wurde zu diesem Zeitpunkt schon genutzt. ... Der Kabel Deutschland Vertrag wurde wieder gekündigt und problemlos akzeptiert, weil in Papenburg keine Leistungsmöglichkeit seitens Kabel Deutschland zur Verfügung steht.
19.3.2014
Zum Vertrag bei Kabel Deutschland wurde eine AVM Fritz!... Ich kündigte in Schriftform erstmals am 27.02.2014 meine sämtlichen Verträge bei Kabel Deutschland fristlos, da einseitig der Vertrag durch Kabel Deutschland nicht eingehalten würde. ... Ich weiß, dass Kabel Deutschland sich sehr dagegen wehrt, Verträge trotz nicht erbrachter Leistungen vorzeitig zu kündigen und bei Nichtzahlung sogleich mit Inkasso droht.

| 28.11.2014
von Rechtsanwältin Stefanie Lindner
Auf das Angebot, den Vertrag nur als TV-Vertrag weiterlaufen zu lassen, geht Kabel Deutschland nicht ein. Mir nützen Kleinbeträge als Trostpflaster nichts, ich möchte den Vertrag so nicht fortsetzen. ... Kann mir Kabel Deutschland seinerseits „Vertragsbruch" vorwerfen?
17.4.2009
Wie ich erfuhr, hatte man schon mehrmals im Gebäude probiert Kabel zu legen, war aber immer als zu aufwändig eingestuft worden. ... Ich habe also kein Kabelanschluss, aber Kabel D kassiert fleissig weiter. ... Die Kosten meines Anwalts sind im Streitfall und nehmen wir an man gibt mir Recht, von Kabel D zu bezahlen ?
8.1.2018
von Rechtsanwalt Mikio Frischhut
Sehr geehrte Anwältin, sehr geehrter Anwalt, wir waren Eigentümer eines Mehrfamilienhauses und hatten einen Vertrag mit Kabel Deutschland (Kabel Anschluß Wohnung Mehrnutzer). ... Vodafone Kabel Deutschland nahm die Kündigung nicht an und wir mussten weiter zahlen. ... (Habe schon etwas recherchiert: wenn man ins Ausland zieht, könnte man außerordentlich kündigen.

| 5.9.2009
Hallo, am 19.07.09 lief mein 2-Jahres Call&SurfComfort Plus Vertrag bei der Telekom aus. Ich wechselte daher im Februar 2009 zu KabelDeutschland und schloss mit denen einen neuen Vertrag. ... Nun habe ich also den Telekom Vertrag mit 53,95 Euro im MOnat und den KD-Vertrag mit 22,90 EUro im Monat!
18.10.2009
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Guten Tag allerseits, ich erhielt im Juni diesen Jahres einen Telefonanruf vom Kundenservice Kabel Deutschland (KD). ... Als nächstes schickte ich folgendes Schreiben: „Da ich durch Ihre Mitarbeiter falsch informiert und beraten wurde und trotz mehrfacher telefonischer Bestätigung ihr Kabel-Paket nicht nutzen kann, fechte ich den Vertrag wegen arglistiger Täuschung an. ... Sie verwiesen darauf, dass mein Vertrag fristgerecht am ...Juni 2010 endet.

| 27.11.2015
von Rechtsanwältin Wibke Türk
Ich habe bei dem Anbieter einen 16.000 DSL Vertrag. ... Nun hat man uns den Vertrag aus versehen storniert. ... Nun ist meine Frage an Sie... kann ich nicht aufgrund der Tatsacher das die Intergeschwindigkeit so langsam ist den Vertrag wegen Nichterfüllung außerordentlich kündigen ( Sonderkündigungs Recht?

| 19.11.2012
von Rechtsanwalt Serkan Kirli
Sehr geehrte Damen und Herren, da ich meinen Fernsehanschluss bei Kabel Deutschland (KD) kündigen wollte, mir aber nicht ganz klar war ob die Verträge einer Mindestlaufzeit unterliegen, stellte ich per Mail und unter Angabe meiner Kundennummer eine Anfrage an den Kundenservice von KD. Dort wurde mir ebenfalls per Mail mitgeteilt, dass es für meine Verträge keine Mindestlaufzeit gäbe. ... Sie können jeweils mit einer Frist von vier Wochen zum Monatsende kündigen."

| 4.6.2009
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Nun habe ich bei Unitymedia meinen Kabelanschluß gekündigt und will mich aber erst nach Ablauf der Mindestvertragslaufzeit aus dem Vertrag lassen was im März 2010 der Fall wäre. Zur Info: Wäre dort Kabelfernsehen vorhanden, hätte ich die Gebühr dafür an den Vermieter zahlen müssen. Der Vermieter will kein Kabel mehr haben und hat deshalb auch den Zugang kappen lassen.
14.9.2017
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Schriftlichen Vertrag haben wir auch nicht, der Vermieter hatte damals den Kabelanschluß zur Mietersache gemacht und so mußte sich jeder Mieter selber per Telefon an Unymedia wenden.
123