Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

95 Ergebnisse für „vertrag hotel“


| 20.8.2012
1123 Aufrufe
von Rechtsanwalt Christian Mauritz
Wir haben ein paar Fragen zu diesem Sachverhalt: Nach unserem Dafürhalten hat das Hotel unmissverständlich und endgültig vor, eine wesentliche Teilleistung des Vertrags nicht zu erbringen. ... Was passiert, wenn das Hotel plötzlich seine Meinung vor bzw. nach Erhalt der Rücktrittsserklärung ändert und den Vertrag erfüllen will? ... Wir hatten bis jetzt im Vertrauen auf Erfüllung des Vertrags Kosten iHv ca. 1500 €.
19.4.2006
3800 Aufrufe
Die geltenden AGBs dieses Hotels scheinen sich lt. ... Der Vertrag kommt zwischen Ihnen und dem Beherberger zustande. 3. ... Die AGBs des Hotels sehen doch keine Bestimmte Formvorschrift der Stornierung vor oder?

| 27.12.2008
2772 Aufrufe
von Rechtsanwalt Dennis Meivogel
Buchungsnummer: 158671 ================================================ Einen Tag später erhielt ich einen Anruf des Hotels, daß das Hotel die Buchung nicht bestätigen könnte, da für den genannten Zeitraum nur deutlich teurere "Sonderarrangements" möglich seien. ... Meiner Ansicht nach ist über das Buchungssystem ein rechtsgültiger Vertrag zustande gekommen. Meine Frage: Hat das Hotel die Möglichkeit, von diesem Vertrag einfach zurückzutreten?
7.8.2008
2075 Aufrufe
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Wir erhielten ein Angebot und unser Kunde wollte das Hotel buchen. wir haben dem Hotel per Mail mitgeteilt, dass unser Kunde das Hotel buchen möchte und um Zusendung des Vertrages gebeten. ... Nun haben wir dem Hotel mitgeteilt, dass wir von der Option auf die Zimmer und Tagungsräume zurücktreten und das Hotel teilt uns mit, dass durch unsere Willenserkärung (Bitte um Zusendung des Vertrages) auch ohne unsere Vertragsunterzeichnung ein Vertrag zustande gekommen sei und die Stornierung der Veranstaltung nun Stornogebühren kostet. ... Ich habe noch nie davon gehört, dass ohne Unterschrift ein Vertrag zwischen Agentur und Hotel als rechtskräftig gilt.

| 10.8.2013
683 Aufrufe
Wir haben einen Gutschein zur Massage in einem hotel erhalten. ... Auf Anfrage haben wir erfahren das die einlösung des Gutscheins nur in Kombination mit einer Übernachtung im hotel möglich ist.
18.7.2006
14537 Aufrufe
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Es ist für ein Hotel in Stuttgart zu diesem Zeitpunkt quasi "Messe-Modus". ... Wegen Zimmerleerstand versucht das Hotel nun 80% des Zimmerpreises zu erhalten. ... Das Hotel handelt nach eigenen Angaben (nach dem Buchungstermin) nur nach BGB.

| 21.9.2017
168 Aufrufe
von Rechtsanwältin Wibke Türk
Frage: Wie reagiert das Hotel?

| 1.4.2005
4909 Aufrufe
von Rechtsanwalt Fabian Sachse
Da es laut Katalog ein neues Hotel ist, rief das Reisebüro vor Reservierung beim Reiseveranstalter an, der die Fertigstellung des Hotels zum Reisetermin bestätigte. Auf der Homepage der Hotelkette fand ich diese Woche die Info, dass die Eröffnung des Hotels auf Juni verschoben wurde. ... - Kann der Reiseveranstalter vom Vertrag zurücktreten?
2.1.2013
784 Aufrufe
von Rechtsanwalt Thomas Mack
Dann bekam ich eine Email „Reservierungsbestätigung" von dem Hotel. ... Das Hotel musste ich leider absagen aber das Hotel hat mir dich Rechnung unter Anwendung des Storno Satzes geschickt. Jetzt würde ich gerne in Erfahrung ob in dem obigen Fall überhaupt ein Vertrag zustande gekommen ist und das Hotel zu Recht auf Zahlung verlangt oder ob ich in diesem Fall von einer Zahlung absehen sollte?
29.5.2018
101 Aufrufe
von Rechtsanwältin Wibke Türk
Ich habe 08/2017 ZWEI Doppelzimmer im Hotel-Logierhues/Langeoog (für die Zeit von 12.-19.05.18.) über Reiseportal Booking.com gebucht. ... Ich bekam sowohl eine entsprechende Bestätigungsmail vom Booking.com als auch eine Rückerstattung von nur EINER Anzahlung vom Hotel als Gutschein zurück. ... Zumindest hat das Hotel sein Versäumnis zugegeben.
4.10.2016
525 Aufrufe
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Guten Tag, unsere Buchung erfolgte am 11.08.2016 um 07:34 Uhr und die Stornobestätigung erhielt ich um 09:46 Uhr mit 561,- Euro Kostenanteil. Das Geld wurde sofort über die Kreditkarte abgebucht - was meines erachtens nicht erlaubt war. Für 2 Stunden halte ich diese Kosten schon ein bisschen happig - Bitte um Überprüfung und eine Rückerstattung in einem angemessenen Rahmen. mit freundlichen Grüßen
20.11.2017
98 Aufrufe
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Hallo , in meinem besitz befindet sich eine hotelanlage . ich bin 100% invalide und Altersrentner . vor 2,5 jahren wollte ich das hotel an den landkreis vermieten aber der lehnte unter unhaltbaren argumenten ab . erst als ich das Haus für wenig geld an die gmbh seines freundes vermietete hat der landkreis das hotel gemietet zum fünfachen preis . die gmbh hat dann in folge ihren vertrag bei mir nicht vollständig erfüllt und uA. inventar verkauft trotz eigentumsvorbehalt und obwohl es bei mir nicht bezahlt ist . nun sind die heime der gmbh leer und der landrat hat für zwei heime für die vorzeitige schließung 1,7 mio € an die gmbh gezahlt( mäkische oderzeitung ) . bei meinem haus sollen es 900 t € sein . mein vertrag läuft auf dem papier noch sechs jahre aber es ist objektiv absehbar das die gmbh in einigen wochen nicht mehr zahlt und auch die wieder instand setzung des hauses zu der der landkreis verpflichtet ist geschieht nicht da diese leistung vom landkreis bei der gmbh bezahlt wurde . gibt es eine möglichkeit den totalverlust des hotels zu verhindern ???
4.10.2015
571 Aufrufe
von Rechtsanwältin Stefanie Lindner
Hier die Textpassage aus den AGB: 4.1Ein Rücktritt des Kunden von dem mit dem Hotel geschlossenen Vertrag ist nur möglich, wenn ein Rücktrittsrecht im Vertrag ausdrücklich vereinbart wur-de, ein sonstiges gesetzliches Rücktrittsrecht besteht oder wenn das Hotel der Vertragsaufhebung ausdrücklich zustimmt. Die Vereinbarung eines Rück-trittsrechtes sowie die etwaige Zustimmung zu einer Vertragsaufhebung sol-len jeweils in Textform erfolgen. 4.2Sofern zwischen dem Hotel und dem Kunden ein Termin zum kostenfreien Rücktritt vom Vertrag vereinbart wurde, kann der Kunde bis dahin vom Ver-trag zurücktreten, ohne Zahlungs- oder Schadensersatzansprüche des Hotels auszulösen. Das Rücktrittsrecht des Kunden erlischt, wenn er nicht bis zum vereinbarten Termin sein Recht zum Rücktritt gegenüber dem Hotel ausübt.
3.7.2006
2537 Aufrufe
von Rechtsanwalt Markus Timm
Hallo, Folgender Sachverhalt: Im April 2003 haben wir zur goldenen Hochzeit unserer Eltern einen Hotelgutschein über 231,24 bei einem 4-Sterne Hotel im Schwarzwald gekauft. ... Es ist dem Hotel unmöglich den bezahlten Gutschein einzulösen!

| 9.9.2011
1440 Aufrufe
von Rechtsanwalt Thomas Mack
Vor 6 Monaten habe ich zur Durchführung meiner Hochzeitsfeier mit einem Hotel einen Veranstaltungsvertrag über die verbindliche Anmietung von Veranstaltungsräumen geschlossen. ... (Genannter Vertrag enthält keinerlei Details zur Qualität des Raumes und es wird auf die AGB des Hotels verwiesen.) 10 Tage vor dem Termin der Hochzeitsfeier teilt mir das Hotel heute mit, dass die Baustelle nun fertiggestellt sei und am Tag meiner Feier direkt vor der Tür des Veranstaltungsraumes ein Countryfestival mit 10 Bands auf 3 Bühnen und 2000 Besuchern veranstaltet wird. Da ich eine erhebliche Störung meiner Hochzeitsfeier durch die Musik, die Konzertbesucher und den erheblich reduzierten "Aktionsradius" meiner Gäste erwarte, erwäge ich, den vereinbarten Mietpreis zu reduzieren, den Vertrag zu stornieren und (wenn möglich) Schadenersatz zu verlangen.
20.9.2005
3942 Aufrufe
von Rechtsanwalt Hans-Christoph Hellmann
Ich habe am 10.07.05 online über ein Reisebüro ein Hotel in Nago am Gardasee (vom 19.7.-22.07.05) gebucht. ... Am 15.07.05 erhalte ich die schriftliche Bestätigung von dem Reiseveranstalter über ein Hotel in Limone am Gardasee und nicht über mein gebuchtes Hotel in Nago. ... Sie haben mir dann mitgeteilt, daß das ursprünglich gebuchte Hotel ausgebucht war und mir deshalb ein alternatives Hotel von dem Reiseveranstalter gebucht wurde.
11.12.2005
5945 Aufrufe
von Rechtsanwalt Hans-Christoph Hellmann
.) - ist die Fluggesellschaft verpflichtet, mir am Abflugort das Hotel (in welcher Kategorie?)

| 21.5.2007
2037 Aufrufe
von Rechtsanwältin Maren S. Pfeiffer
Dies erschien mir nicht unüblich, da ich für dasselbe Unternehmen schon in mehreren vorangegangenen Jahren als Gästeführer tätig war und die Verträge zuvor immer per E-Mail zustande kamen und alles relativ reibungslos verlief. 13 Tage vor dem geplanten Beginn der gebuchten Stadtführungen wurden diese jedoch plötzlich per E-Mail storniert, da der Endkunde angeblich storniert habe. ... Entweder ist er zu 100% verfügbar oder gar nicht, anders als ein Hotel oder Busunternehmen, das seine Kapazitäten aufteilen kann. ... Wie hoch wären meine Erfolgsaussichten vor Gericht, wenn ich nun versuche, ein Stornohonorar einzuklagen auf der Basis eines rein per E-Mail geschlossenen Vertrages und ohne vorherige schriftliche Fixierung von Stornokonditionen meinerseits per AGB?
123·5