Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

52 Ergebnisse für „vertrag händler anzahlung frage“

14.10.2015
von Rechtsanwältin Stefanie Lindner
Ich bin ca 60 KM zum Händler gefahren und habe mir diesen vor Ort angeschaut. ... Beim Gebrauchtwagen Händler habe ich eine Anzahlung über 1600 € geleistet und dafür eine Quittung mit Händler Stempel plus Betreff Anzahlung für Auto Marke xxxxxx meinem Namen und seine unterschrift erhalten. ... Der Gleiche Händler hat den Vertrag für eine ganz andere Person unterschrieben auch die Unterschtift ist anders !

| 1.6.2013
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Da wir die Summe nicht auf einmal zahlen konnten, haben wir eine Anzahlung in Höhe von 800 EUR getätigt, den Rest sollten wir dann innerhalb der nächsten 4 Wochen zahlen.... Kurz danach bekam er den Anruf, er solle das Auto zum Händler zurückbringen. ... Wir haben keinerlei Schreiben mit einer Frist erhalten, wo er vom Vertrag zurücktritt oder uns auffordert bis zu einem bestimmten Datum die Zahlung zu tätigen, dass er ansonsten, dass Auto verkauft.
4.12.2010
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Der Vertrag beinhaltete 1/3 Anzahlung (wurde im Januar 2010 geleistet)und 2/3 Finanzierung über 36 Monate. ... Reaktion der Bank: der Finanzierungsantrag wurde weder ausdrücklich noch konkludent angenommen, somit ist auch kein Vertrag entstanden. ... Frage 2: Welche Rechte habe ich gegenüber dem Händler?
13.12.2020
| 49,00 €
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Darauf wollte er eine Anzahlung die wir getätigt haben. Durch einen privaten Grund der am Abend aufgetreten ist, haben wir uns entschlossen das Auto nicht zu kaufen und haben den Händler direkt am nächsten Tag kontaktiert und ihm gesagt das er bitte alles stornieren soll und Falls die Anmeldung für den TÜV schon geschehen sein soll, das wir das natürlich bezahlen. Er jedoch meinte das wir durch die Anzahlung schon das Auto komplett gekauft haben und das wir dadurch einen gültigen Kaufvertrag haben.
16.5.2007
Ich habe einen Vorverrag mit einem Autohändler abgeschlossen, das vereinbahrte konnte dieser nicht einhalten und nun möchte ich meine Anzahlung zurück, aber der Händler will mir stattdessen noch eine Rechnung stellen... ... Wortlaut des Vorvertrages: Mit meiner Unterschrift bestätige ich den erhalt der Anzahlung in Höhe 500 € in Bar. ... Sollte das Fahrzeug nicht bis zum vereinbahrten Termin repariert worden sein , besteht für den Käufer keine Abmahnepflicht und der Verkäufer verpflichtet sich die Anzahlung in voller Höhe zurück zu erstatten.

| 22.2.2012
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
Ein Käufer hatte aufgrund gesetzteren Alters, seinen im April 2011 gekauften Drahtesel gegen ein neues E-Bike beim gleichen Händler auszutauschen/Zahlung zu geben. ... Die Zusicherung des Käufers zum Vertrag, wurde darauf hin mit 550,- € Anzahlung im DEZ.2011 Quittiert. ... B Der Verkäufer vermittelt das rechtliche Gefühl, das sobald ein Interessent eine Anzahlung für eine Sache tätigt, keinerlei Stornierung des Vertrages mehr möglich ist.

| 1.9.2008
von Rechtsanwalt Robert Weber
Kann ich vom Vertrag zurücktreten? ... Bekomme ich die Anzahlung ganz zurück? ... Auf dem Kaufvertrag hat er aber nur den Satz unterschrieben das er die Anzahlung bekommen hat - sonst nichts.
9.11.2020
| 98,00 €
von Rechtsanwalt Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
An Kaufdokumenten gibt es nur eine Quittung für die Anzahlung, sowie eine Rechnung, die ich bezahlt habe. ... Wie ist in dem Fall die Rechtslage beim Kauf vom Händler durch einen Freiberufler für betriebliche Zwecke? ... Gibt es praktische Fallstricke wie z.B. dass der Händler Gelegenheit bekommen muss das Fahrzeug zunächst zu sehen (nicht fahrbereit, Händler 350 km entfernt)?

| 12.3.2009
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
, sie hätten bereits 5000 EUR Anzahlung von Ihrem Käufer erhalten die dieser vor einer Stunde angewiesen hat etc. ... Wir haben 3000 EUR anzahlung und das Fahrzeug. Welche rechtlichen Möglichkeiten haben wir den Vertrag rückabzuwickeln, grade in Hinsicht auf die Tatsache, daß die Händler nicht vorhandene und für Laien nicht erkennbare "Mängel" aufgezeigt haben als "Einkaufsargument"?!
19.12.2013
von Rechtsanwalt Christian Mauritz
Am 16.12.2013 habe ich den LG per FAX und per Eischreiben(Rückschein) geschickt und gebeten was mit den ZWEI Verträgen nun ist. Den Vertrag vom 6XXXXX-2 habe ich dan am 18.12.2013 erhalten wo ich gebeten werde die Sonderzahlung von 4775,00 EUR zu leisten habe. ... (Schriftlich) Dem Auto Händler haben die eine Schreiben geschickt, selbst wenn wir der LG das Geld überweisen, kann ich immer noch nicht das Auto abholen, Auch wenn ich dem Autohändler den Zahlbeleg vorlege.

| 21.1.2020
| 30,00 €
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Aufgrund der Entfernung zum Verkäufer einigten wir uns auf eine Anzahlung von 10.000€ und ich erhielt vorab die Fahrzeugpapiere (Brief und Schein) zur Anmeldung des Wohnmobils. ... Der Verkäufer hat von mir eine unterschriebene verbindliche Bestellung und die Anzahlung ich habe den Fahrzeugbrief und Schein (Eigentumsvorbehalt, vollständige Bezahlung....) aber weder eine Bestellbestätigung noch einen vom Händler unterschriebenem Kaufvertrag. Frage: Besteht die Möglichkeit der Rückabwicklung Besteht die Möglichkeit den Händler in die Pflicht zu nehmen, da eine kostenpflichtige Auflastung nach meinen Recherchen möglich wäre Was ist mit meinen Auslagen wie Anmeldegebühren, Bahnfahrt etc.. ?
14.11.2006
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Ich habe neue neue Einbauküche bestellt und dafür eine Anzahlung in Höhe von 40% geleistet (hier 475 €). ... Vertrag die Anzahlung in voller Höhe pauschal als Schadenersatz ("für Bearbeitung und begonnene Produktion") einbehalten wird.

| 28.3.2006
Eine Anzahlung für die 20 Nokias erfolgte per Vorkasse i.H.v. 5000 EUR auf das Konto des Händlers. ... 2) Wie werde ich die 5 mangelhaften Geräte wieder an den Händler los ? 3) Gibt es eine Möglichkeit,das der Händler sämtliche Anwaltsgebühren sowie Portogebühren trägt (eigentlich befindet er sich ja bereits im Verzug) ?

| 28.9.2014
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Seine Begründung (die nirgends im Vertrag steht) war, daß er zu diesem Zeitpunkt beim Lieferanten die Anzahlung leisten muß, da die Bestellung sonst nicht mit eingeplant wird. ... Da ich mich wegen der Anzahlung getäuscht fühle, erwäge ich den Rücktritt vom Vertrag. ... Nun bietet mir der Händler an, die Schübe und Auszüge für einen Mehrpreis umzubauen.

| 6.2.2013
Vereinbart war eine Anzahlung in Höhe von 7.000 €. ... Wenige Tage später überwies ich die Anzahlung in Höhe von 7.000 auf das Konto des Händlers. ... Die Anzahlung von 7.000 Euro ist jedoch seit dem 27.11. nicht auf meinem Konto gelandet.

| 16.4.2012
Der Vertrag sieht umfangreiche Umsatzbeteiligungs- und Ratenzahlungsvereinbarungen vor. ... Diese Spezialmaschinen sind Bestandteil des Vertrages. ... Das heißt also, dass uns der Verkäufer nicht die Maschinen, die wir vor Ort gesehen haben verkauft hat sondern sich ein paar Tage vor Anlieferung bei uns typengleiche Maschinen bei dem Händler abgeholt hat ohne den Händler bisher dafür zu bezahlen.
27.9.2019
von Rechtsanwalt Alexander Dietrich
Meine Frau hat mein Auto (alleiniger Eigentümer bin ich) im Rahmen eines Kaufvertrags (von ihr unterschrieben) an einen Händler versprochen und eine Anzahlung entgegen genommen. ... Darauf hat sie Kontakt mit dem Autohaus aufgenommen um den Vertrag zu widerrufen. ... Haben wir Chance auf Rückgabe von fremdem Eigentum gegen Rückgabe de Anzahlung?

| 7.9.2009
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Dann haben wir noch eine Anzahlung von 200€ bezahlen müssen. ... Als Fußnote steht: Bei Annulierung des Kaufvertrages seitens des Abnehmers ist der Abnehmer gehalten, eine Schadensersatzzahlng in Höhe von 25% des Betrags, den er bei Vertragserfüllung hätte zahlen müssen hätte, zu leisten. Meine Frage: wie kommen wir aus diesem Vertrag heraus ohne diesen 25% zahlen zu müssen.
123