Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

40 Ergebnisse für „vertrag fitnessstudio sonderkündigungsrecht jahr“

18.12.2014
von Rechtsanwalt Johannes Kromer
Hallo, Ich habe ein Problem mit meinem Fitnessstudio Vertrag denn ich bereits im Mai 2014, wegen eines Umzugs (~100km), gekündigt habe. ... Ich habe mich zum 01.07.2013 in einem Fitnessstudio angemeldet und habe aufgrund eines Umzugs im Mai 2014 mit einer beigelegten Meldebescheinigung am neuen Wohnort gekündigt. ... Leider habe ich nicht auf das Jahr geachtet und bin von einem reibungslosen Ablauf ausgegangen.
16.12.2014
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe dieses Jahr einen Vertrag („Nutzungsvereinbarung") mit einem Fitnessstudio in Baden-Württemberg über drei Jahre abgeschlossen. ... Ich fragte die Mitarbeiterin, die meinen Vertrag unterzeichnete, ob ich ein Sonderkündigungsrecht bei Umzug hätte, was diese bejahte. ... Vom Fitnessstudio bekam ich die Antwort, dass ich in meiner „Mitgliedschaft keine außerordentliche Möglichkeit bei Umzug" vereinbart hätte und meine Kündigung deshalb unwirksam sei und die Mitgliedschaft regulär bis zum Ende des Vertrags weiterlaufen müsse.
28.9.2011
Meine Beweggründe für diese besonderen Vereinbarungen: a) Ich habe einen Job neu angetreten und mit meinem Arbeitgeber eine Probezeit von 3 Monaten vereinbart - solle innerhalb dieser Zeit eine Kündigung erfolgen, würde ich voraussichtlich umziehen und möchte meinen Fitness-Center Vertrag dann auch kündigen können. b) Mein Arbeitsverhältnis ist auf 2 Jahre befristet. ... Kann ich das vereinbarte Sonderkündigungsrecht innerhalb der 3 Monate auch geltend machen, wenn ich statt nach Göttingen in einen anderen (weit entfernten) Ort umziehe? ... Besteht bei solchen Verträgen eigentlich (grundsätzlich) ein Sonderkündigungsrecht, wenn man (weit) wegzieht?
10.11.2009
von Rechtsanwalt Michael Vogt
Ich habe vor einem Jahr ein Fitnesstudio Vertrag mit einer laufzeit von 2 Jahren abgeschlossen. ... Habe ich bei dem Vertrag ein Sonderkündigungsrecht? Beim Abschluß des Vertrages wurde nicht nach meiner Meldeanschrift gefragt, ich hatte da die Adresse meiner Freunde angegeben.

| 12.8.2016
Ich bin seit Jahren Mitglied in einem Fitnessstudio und habe diesen Vertrag Anfang Juli 2017 ordnungsgemäß zum 31.08.2017 (!) ... Ich habe dieser Erhöhung umgehend offiziell widersprochen und eine Frist gesetzt die angekündigte Preiserhöhung bis zum 19.08.2016 zurückzunehmen, da ich ansonsten von meinem Sonderkündigungsrecht aufgrund einer einseitigen Vertragsänderung Gebrauch machen würde. Das Fitnessstudio hat meiner Forderung nach Rücknahme nicht entsprochen, sondern geht weiterhin davon aus, dass nach Ablauf einer Grundlaufzeit eine Erhöhung von 3% in einem zumutbaren Rahmen liegen würde.

| 25.10.2016
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Hallo Bin seit Jahren Mitglied in einem Fitnessstudio... Mein aktuellster Vertrag wurde 07/2013 abgeschlossen mt einer Laufzeit von 2 Jahren... der sich dann automatisch immer um ein weiteres Jahr verlängert wenn man nicht 13 Wochen vor Ende kündigt... Nun möchte ich aus meinem Vertrag raus... d.h.

| 30.1.2012
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Jahresvertrag im Fitnessstudio: regulär vom 20.07.2001 - 19.07.2012 Verlängert sich um jeweils 6 Monate, falls nicht spätestens 60 Tage vor Ablauf gekündigt wird. Mit mir persönlich vereinbart (schriftlich im Vertrag festgehalten) Sondervereinbarung: halbjährig kündbar Frage dazu: Muss ich mich an die 60 Tage halten, auch wenn mit mir eine Sondervereinbarung besprochen wurde? ... Frage dazu: Wenn es mir möglich ist ein Mievertrag nachzuweisen, darf das Fitnessstudio nach der Ummeldebescheinigung verlangen?
28.1.2005
von Rechtsanwalt Marcus Alexander Glatzel
Anfang diesen Jahres kam dann vom neuen Betreiber per Post ein Infobrief, der über die neuen Konditionen informierte. ... Wie sieht in diesem Falle die Möglichkeit der Inanspruchnahme des gesetzlichen Sonderkündigungsrechts aus? ... (dem alten Betreiber war dies natürlich genehmigt) Fakt ist, ich möchte aus diesem Vertrag auf jeden Fall raus.

| 16.1.2007
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Sehr geehrte Damen und Herren, meine Frau und ich sind Mitglieder in einem Fitnessstudio. ... Ein Sonderkündigungsrecht (bei Beitragserhöhung) ist nicht explizit erwähnt. Nun meine Frage: Besteht ein Sonderkündigungsrecht aufgrund der Beitragserhöhung (ähnlich wie bei Versicherungen), möglicherweise aufgrund der 4 Monate Kündigungsfrist oder weil eine der o.g.
12.5.2013
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe einen 2-Jahres-Vertrag mit einem Fitnessstudio, aber nach der Geburt meines Babys, kann ich leider nicht mehr ins Studio gehen (Ausführung unten). Folgendes ist der Sachverhalt zu meinem Vertrag: - am 28.10.2011 habe ich einen ein-Jahres-Vertrag unterzeichnet. ... Folgendes habe ich bereits unternommen: - meine Kündigung ist am 21.2.2013 bei WomanPur eingegangen (Sonderkündigungsrecht wegen 2-Jahresvertrag der länger als 2 Jahre bindend ist).

| 11.6.2015
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Ja, wir haben einen Passsus im Vertrag der besagt, dass der Beitrag jährlich um 0,11 € erhöht werden kann, mehr aber nicht. ... Dann würde der Vertrag bis zum Ablauf der regulären Kündigungszeit zum vertraglich vereinbarten Betrag weiter fortgeführt werden. ... Steht nirgends in meinem Vertrag.

| 27.6.2015
Mein Fitnessstudio hat die Beiträge um 5€/Monat erhöht, obwohl in meinem 2 Jahresvertrag eine feste monatliche Summe angegeben ist. ... Als ich daraufhin eine fristlose Kündigung an das Fitnessstudio verschickte, mit der Begründung, dass eine einseitige Vertragsänderung vorliegt, ohne meine Zustimmung, schrieb das Fitnessstudio folgendes zurück: "wir haben am 25.6.15 ihr Schreiben bezüglich einer fristlosen Kündigung erhalten. Da wir immer versuchen unsere Leistung stetig zu verbessern und aufgrund von gestiegenen Energie- und Personalkosten in den letzten fünf Jahren, sah sich Fair Fitness dazu gezwungen die Preise etwas anzuheben.

| 22.11.2010
Ende August 2010 habe ich meinen Fitnesstudio-Vertrag wegen Umzugs gekündigt. ... Das Fitnessstudio hat die vorzeitige Kündigung nicht akzeptiert, bucht weiterhin alle 2 wochen die Beiträge von meinem Konto ab.
23.8.2014
Für mich ist das Ähnlich wie ein Fitnessstudio oder Tennisplatz. Meine Mitgliedschaft begann am 01.01.2014 und endete am 01.01.2015 - Vertragslaufzeit 1 Jahr. In diesem Jahr ist die Halle umgezogen, der Betreiben hat aber Schriftlich nichts angemerkt oder auf ein Sonderkündigungsrecht hingewiesen.
2.9.2019
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Der Vertrag verlängerte sich jährlich automatisch um ein Jahr, die aktuelle Vertragslaufzeit endet im Mai 2020. ... Der Vertrag enthält dazu folgende Klausel: "Bei Umzug von mehr als 30km vom Fitnessstudio besteht das Recht zur außerordentlichen Kündigung. ... Die Umzugsklausel habe er in neueren Verträgen gestrichen.

| 14.10.2020
| 50,00 €
von Rechtsanwalt Matthias Richter
Ich werde nächstes Jahr ein bestehendes Fitnessstudio übernehmen. ... In den AGB der aktuellen Mitgliederverträge findet man dazu folgendes: "5.Ein Grund zur außerordentlichen (vorzeitigen) Kündigung des Vertrages ist nicht gegeben, wenn das Fitnessstudio XXX (Namen geändert) die Studioräume innerhalb eines Umkreises von 10 km vom derzeitigen Standort verlegt. ... Entsteht durch die Übernahme ein Sonderkündigungsrecht ?

| 15.10.2007
Ich habe 7/07 einen 24-Monatsvertrag im Fitnessstudio abgeschlossen. ... Der Vertrag müßte doch durch die Übernahme an den neuen Besitzer übergehen, oder nicht ? ... Kann das Fitnessstudio dann außerordentlich kündigen oder ist es an den alten Vertrag, der noch 20 Monate läuft und max. 5% Steigerung pro Jahr vorsieht, gebunden ?

| 6.8.2017
von Rechtsanwalt Sascha Hellmich
Von einer Freundin erfuhr ich hingegen, dass die Fertigstellung frühestens im Febr. nächsten Jahres sein soll. ... Frage: Komme ich aus dem Vertrag?
12