Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

35 Ergebnisse für „vertrag fitnessstudio sonderkündigungsrecht bgb“

16.2.2009
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Sehr geehrte Damen und Herren, ich möchte jetzt einfach mal ganz grundsätzlich wissen: hat man als Kunde ein Sonderkündigungsrecht, wenn das Fitnessstudio umzieht (auch innerhalb der Stadtgrenze)? Ich habe doch einen Vertrag mit dem Studio in der A-Straße (der Standort war sehr entscheidend für mich) und nicht in der Y-Straße abgeschlossen?! ... Ist das auch wieder so eine "nach Abwägung der individuellen Umstände und Zumutbarkeiten"-Sache (§314 BGB), oder kann man nicht einfach sagen, wenn das Studio umzieht besteht Sonderkündigungsrecht?
18.12.2014
von Rechtsanwalt Johannes Kromer
Hallo, Ich habe ein Problem mit meinem Fitnessstudio Vertrag denn ich bereits im Mai 2014, wegen eines Umzugs (~100km), gekündigt habe. ... Ich habe mich zum 01.07.2013 in einem Fitnessstudio angemeldet und habe aufgrund eines Umzugs im Mai 2014 mit einer beigelegten Meldebescheinigung am neuen Wohnort gekündigt. ... Das Studio hat darauf folgendermaßen geantwortet: "Wir bitten nochmals zu beachten, dass gemäß 5.3 AGB angegeben ist, dass ein Sonderkündigungsrecht hier vorliegt und somit eine außerordentliche Kündigung von Nöten ist.- Uns liegt keine AUßERORDENTLICHE, sondern eine ordentliche Kündigung vor."
28.9.2011
Kann ich das vereinbarte Sonderkündigungsrecht innerhalb der 3 Monate auch geltend machen, wenn ich statt nach Göttingen in einen anderen (weit entfernten) Ort umziehe? ... Besteht bei solchen Verträgen eigentlich (grundsätzlich) ein Sonderkündigungsrecht, wenn man (weit) wegzieht? ... Im Vertrag steht diesbezüglich nichts.
10.11.2009
von Rechtsanwalt Michael Vogt
Ich habe vor einem Jahr ein Fitnesstudio Vertrag mit einer laufzeit von 2 Jahren abgeschlossen. ... Habe ich bei dem Vertrag ein Sonderkündigungsrecht? Beim Abschluß des Vertrages wurde nicht nach meiner Meldeanschrift gefragt, ich hatte da die Adresse meiner Freunde angegeben.

| 12.8.2016
Ich bin seit Jahren Mitglied in einem Fitnessstudio und habe diesen Vertrag Anfang Juli 2017 ordnungsgemäß zum 31.08.2017 (!) ... Ich habe dieser Erhöhung umgehend offiziell widersprochen und eine Frist gesetzt die angekündigte Preiserhöhung bis zum 19.08.2016 zurückzunehmen, da ich ansonsten von meinem Sonderkündigungsrecht aufgrund einer einseitigen Vertragsänderung Gebrauch machen würde. Das Fitnessstudio hat meiner Forderung nach Rücknahme nicht entsprochen, sondern geht weiterhin davon aus, dass nach Ablauf einer Grundlaufzeit eine Erhöhung von 3% in einem zumutbaren Rahmen liegen würde.

| 16.1.2007
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Sehr geehrte Damen und Herren, meine Frau und ich sind Mitglieder in einem Fitnessstudio. ... Ein Sonderkündigungsrecht (bei Beitragserhöhung) ist nicht explizit erwähnt. Nun meine Frage: Besteht ein Sonderkündigungsrecht aufgrund der Beitragserhöhung (ähnlich wie bei Versicherungen), möglicherweise aufgrund der 4 Monate Kündigungsfrist oder weil eine der o.g.

| 30.1.2012
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Jahresvertrag im Fitnessstudio: regulär vom 20.07.2001 - 19.07.2012 Verlängert sich um jeweils 6 Monate, falls nicht spätestens 60 Tage vor Ablauf gekündigt wird. Mit mir persönlich vereinbart (schriftlich im Vertrag festgehalten) Sondervereinbarung: halbjährig kündbar Frage dazu: Muss ich mich an die 60 Tage halten, auch wenn mit mir eine Sondervereinbarung besprochen wurde? ... Frage dazu: Wenn es mir möglich ist ein Mievertrag nachzuweisen, darf das Fitnessstudio nach der Ummeldebescheinigung verlangen?

| 11.6.2015
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Ja, wir haben einen Passsus im Vertrag der besagt, dass der Beitrag jährlich um 0,11 € erhöht werden kann, mehr aber nicht. ... Dann würde der Vertrag bis zum Ablauf der regulären Kündigungszeit zum vertraglich vereinbarten Betrag weiter fortgeführt werden. ... Steht nirgends in meinem Vertrag.
23.8.2014
Für mich ist das Ähnlich wie ein Fitnessstudio oder Tennisplatz. ... In diesem Jahr ist die Halle umgezogen, der Betreiben hat aber Schriftlich nichts angemerkt oder auf ein Sonderkündigungsrecht hingewiesen. ... Ich möchte deshalb mein Sonderkündigungsrecht gebrauch machen da der Betreiber seinen Umzug nicht Schriftlich angemerkt hat.

| 22.11.2010
Ende August 2010 habe ich meinen Fitnesstudio-Vertrag wegen Umzugs gekündigt. ... Das Fitnessstudio hat die vorzeitige Kündigung nicht akzeptiert, bucht weiterhin alle 2 wochen die Beiträge von meinem Konto ab.

| 6.7.2015
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Zweijahresvertrag Fitnessstudio in Schongau, geschlossen am 19.02.14, Umzug am 01.03.15 von Hohenfurch nach Krailling ca. 75km Entfernung. Wegen des Umzuges habe ich den Vertrag schriftlich gekündigt. Der Studioinhaber lehnte die Kündigung ab, da dies kein Sonderkündigungsrecht ist.

| 19.9.2015
von Rechtsanwalt Alexander Busch
Dieser Vertrag hat(te) eine Laufzeit von 36 Monaten. ... Nach meinem Verständnis liegt damit ein Sonderkündigungsrecht nach § 314 BGB aus wichtigem Grund vor. ... Daher meine Frage: Git hier der §314 BGB oder gibt es einen ähnlichen Paragraphen im HGB bzw. etwaige Urteile dazu auf die man sich beziehen kann?

| 6.8.2017
von Rechtsanwalt Sascha Hellmich
Frage: Komme ich aus dem Vertrag?

| 27.2.2013
von Notarin und Rechtsanwältin Anja Holzapfel
., 24.02. von 10.00 - 18.00 Uhr) einen Vertrag abschließt. ... Ich erhalte einen Durchschlag des unterschriebenen Vertrags. ... Wie komme ich aus dem Vertrag heraus?

| 15.10.2007
Ich habe 7/07 einen 24-Monatsvertrag im Fitnessstudio abgeschlossen. ... Der Vertrag müßte doch durch die Übernahme an den neuen Besitzer übergehen, oder nicht ? ... Kann das Fitnessstudio dann außerordentlich kündigen oder ist es an den alten Vertrag, der noch 20 Monate läuft und max. 5% Steigerung pro Jahr vorsieht, gebunden ?
3.5.2012
Besteht ein Sonderkündigungsrecht für die Mitglieder ?
25.2.2015
von Rechtsanwältin Stefanie Lindner
Guten Tag, ich habe letztes Jahr am 15.01.2014 einen Vertrag im Fitnessstudio unterschrieben mit Erstlaufzeitbeginn 01.02.2014. ... Der Vertrag hat eine Dauer von 2 Jahren plus 2 Gratismonate. ... Dann las ich im Internet, das der Vertrag gegen das BGB verstößt da der Termin der Unterzeichnung vor dem eigentlichen Vertragsbeginn zustande kam.
31.8.2006
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Nun ziehe ich zum Dezember 2006 um und möchte aus diesem Vertrag raus. ... Ich habe mit Verweis auf den Umzug und auf §309 Nr.9 BGB<&#x2F;a> (maximale Laufzeit von DL-Verträgen von 2 Jahren) meinen Vertrag zum 30.11.2006 gekündigt. ... Die Verträge seien rechtlich abgesichert.
1
2