Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

44 Ergebnisse für „vertrag erhalten mahnbescheid prüfung“


| 6.9.2016
Daher habe ich den Vertrag gekündigt und dem Lastschrifteinzugsverfahren - bei dieser Gelegenheit - ebenfalls widersprochen. Die Kündigungsbestätigung habe ich erhalten, es wurden auch keine Abschläge mehr per Lastschrifteinzug abgebucht. ... Mit Zustellung vom 03.09.2016 liegt mir nunmehr ein Mahnbescheid des AG Hünfeld vor.
11.1.2009
In 2004 habe ich von einem Gärtner ein Angebot für Gartenarbeiten erhalten. ... Zugestellt am 07.01.2009 habe ich und meine Frau jeweils einen Mahnbescheid (MB) + Gebühren erhalten. Die Mahnbescheide sind vom 02.01.2009 aufgrund des am 30.12.2008 beim Amtsgericht eingegangenen Antrags.

| 17.11.2008
Diese teilte mir mit, dass die Kündigung noch in der Rechtsabteilung zur Prüfung vorläge. ... Am 05.11.2008 wurde mir ein Mahnbescheid zugestellt. ... 2.Ist die Erteilung des Mahnbescheids zulässig, wenn ich keine erneute Zahlungsaufforderung nach Rücknahme der Einzugsermächtigung erhalten habe?
14.9.2017
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
Kurze Zeit darauf erhielten wir eine Negative Bewertungen mit dem Vermerk das es sich hierbei um eine nicht Verkäufliche Version handeln würde (Prüfung liegt vor und diese Aussage stimmt). ... Gestern erhielten wir ein Schreiben der Polizei in dem folgendes Vorgeworfen wird : Tatvorwurf - Softwarepiraterie in Form gewerbsmäßigen Handelns, Betrug Desweiteren kam heute ein Mahnbescheid durch eine Privatperson bei uns an (Oben genanter Käufer). Hauptforderung : Schadensersatz aus Kauf Vertrag gemäß .... vom .... 1.600 € Alle weiteren Gebühren zusammen knapp 1.700 € Total.
17.12.2016
JR erhält eine Anfrage von Frau SB, nach Übermittlung der Selbstauskunft wird ein Besichtigungstermin vereinbart. ... Falls Vertrag: in welcher Höhe? Einschätzung ob dies ggf. per Mahnbescheid aufgrund der vorliegenden Dokumente durchgesetzt werden könnte.
1.12.2008
von Rechtsanwältin Gabriele Lausch
Hallo, ich habe letztes Jahr einen Vertrag beim Fitness Studio abgeschlossen. ... Mahnung (die ersten 2 hatte ich nie erhalten) und man wolle nun die Begleichung aller offenen Beiträge: Aufnahmegebühr 49 Euro 3 x 3 Euro für die Mahnungen und 18 x 41Euro (!) ... oder 3.) den gerichtlichen Mahnbescheid abwarten?
14.5.2007
Nun erhielt ich am letzten Freitag einen Mahnbescheid. Da ich im letzten halben Jahr geheiratet habe, hatte ich dem Anwalt auch meinen neuen Namen mitgeteilt.- Auf diesen war nun auch mein Mahnbescheid ausgestellt, so daß der Erhalt meiner Schreiben auf der gegenerischen Seite eigentlich bewiesen ist. ... Mahnbescheid mit nun noch weiteren Kosten akzeptieren?
12.5.2012
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
sehr geehrter herr anwalt, heute habe ich vom amstgericht ein mahnbescheid erhalten, mit folgendem inhalt: 1.der antragssteller macht folgenden anspruch geltend: hauptforderung: rückzahlung dahrlehensvertrag gem händlerfinanzierung mit effektievem jahreszins 0,00% vom 01.06.06 554,90euro 2.kosten wie nebenstehend: 23,00euro 3. zinsen: laufende, vom gericht ausgerechnete zinsen: zu 1. zinsen von *5,000 prozentpunkten über dem jeweils gültigen besitzinssatz aus ****554,90euro vom 19.04.07 bis 27.06.07 ****8,19euro summe:****586,09euro hinzu kommen laufende zinsen: zu 1. zinsen von *5,000prozentpunkten über dem jeweils gültigen besitzinssatz aus *****554,90euro ab dem 28.06.07 der antragsteller hat erklärt, dass der anspruch von einer gegeleistung nicht abhänge. der antragsteller ist die targobank. Habe mir im juni jahr 2006 eine küche über den antragsteller finanzieren lassen und bin bis zum heutigen tage davon ausgegangen dass ich den kreditvertrag ordnungsgemäß beglichen habe. nach rücksprache eines sacharbeiters der targobank, wurde mir gesagt, dass ich versucht worden bin erst telefonisch dann auch schriftlich benachrichtigt worden zu sein. als ich dem mitarbeiter gesagt habe, dass ich nie ein schreiben erhalten habe, meine er, dass die targobank mich mehrfach versucht hat zu erreichen,jedoch kann ich mich nur an ein einziges schreiben erinnern aus dem jahr 2007 welches ich per unterschrift entgegennehmen musste. ich bin mir jetzt nicht mehr sicher was es genau war- mahnung , erinnerrung etc. dabei ist zu erwähnen, das ich in der zeit mehrfach umgezogen bin und meine jetztige adresse hat die targobank vom einwohnermeldeamt erfaren. nun zu meinen fragen: ist der anspruch noch durchsetzbar durch die targobank, da nach §195 die regelmäßige verjährungsfrist 3 jahre beträgt und sie nach § 199 absatz 1 mit dem schluss des jahres beginnt indem der anspruch entstanden ist, dass müsste demnach heißen das der anspruch der targobank am 31.12.2009 um 24 uhr verjährt ist bzw dass ich die einrede der verjährung erheben kann?
24.5.2006
von Rechtsanwalt Markus Timm
JR erhält eine Anfrage von Frau SB, nach Übermittlung der Selbstauskunft wird ein Besichtigungstermin vereinbart. ... Falls Vertrag: in welcher Höhe? Einschätzung ob dies ggf. per Mahnbescheid aufgrund der vorliegenden Dokumente durchgesetzt werden könnte.
22.11.2012
Der genaue Zinsbetrag und die daraus resultierende Tilgungsdauer im Anschluss sollte noch berechnet werden (habe ich vom Darlehensgeber nie erhalten). Vereinbarung der Auszahlung einer monatlichen Rate à 2.500 DM über das Abrechnungskonto meines Bruders war ebenfalls Vertragsbestandteil. ... Nun erhielt ich unerwartet (ich hatte seit Jahren keinen Kontakt mehr mit meinem Bruder) per 22.4. einen Mahnbescheid (war gerade im Urlaub) über rd. 54.000 Euro, da ich gesamtschuldnerisch damals mit im Vertrag stand.
1.8.2011
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Nach Erhalt des Mahnbescheides sendete ich nochmals eingeschriebene Briefe an O2, in denen ich mein Leid klagte und im Kern obige Darstellung mitteilte und um ein tragbares Angebot bat, welches diese Angelegenheit aus der Welt schafft. ... Mahnbescheid fast abgelaufen. ... Am allerwichtigsten ist es mir nun, eine Auskunft zu erhalten, wie riskant der Widerspruch gegen den Mahnbescheid ist, also die übliche Mandantenfrage: Wie stehen meine Chancen, habe ich diese verwirkt, da ich mittlerweile säumig säumig bin?

| 16.10.2005
von Rechtsanwältin Sabine Reeder
Mein Arbeitgeber hat mit Beginn der Weiterbildung eine Rechnung über den Gesamtbetrag erhalten. ... Einige Monate später erhalte ich unerwartet eine Rechnung mit Rechnungsdatum 09.2009 (September!) ... Nun haut es mich aus den Socken, als ein Mahnbescheid hier eintrifft.
21.3.2006
Meine Überraschung, dass mein Name als Vertragspartner mit auf dem Kreditvertrag stand - wurden vom Brauereivertreter damit beantwortet, dass eine Auszahlung nur so möglich sei. ... Gestern erhielt ich nun einen Mahnbescheid, auf dem ich als Gesamtschuldner in Anspruch genommen werde.

| 11.4.2007
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Leider ohne einen schriftlichen Vertrag, bat er mich auf Testbasis darum, bestimmte Dinge in die Webseite einzubinden, zu verändern und zu entfernen. ... Nun stehe ich vor der Frage, was tun, bzw. kann ich überhaupt etwas tun, da nur ein mündlicher Vertrag vorliegt? ... Reicht es aus, aufgrund des aktuell vorliegenden Sachverhaltes gleich einen Mahnbescheid beantragen zu können?

| 5.1.2010
von Rechtsanwalt Sascha Lembcke
Somit oblag die Abwendung der Verträge ausschließlich dem Unternehmen. ... Leider habe ich den Vertrag nicht mehr. ... MfG Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass ich erst nach Erhalt und Überprüfung des Buchauszuges in dieser Sache weiter verfahren kann.
5.7.2010
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Am 30.12. erhalte ich eine Rechnung über 132 Euro. ... Der eigentliche Rechnungsbetrag für diese Rechnung belief sich nur auf 8,94 Euro netto (=Grundgebühr für meinen Vertrag) und daraus wurden schnell mal 131 Euro! ... Bis heute keine Antwort (trotz nochmaliger Email am 4.1.) und bisher keine Rechnung erhalten.

| 6.7.2007
von Rechtsanwältin Nina Marx
Die Bank reagierte nicht und teilt mit, dass ein Vertrag nicht mehr nach Widerrufsfrist widerrufen werden können. ... Die Bank droht 2010 mit Mahnbescheid. ... Problem: Theoretisch hätte die Bank 2006 den Kreditbetrag + normaler Zinsen von V zurück erhalten können, sie verweigerte jedoch den Widerruf des Vertrags!
123