Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

10 Ergebnisse für „vertrag deutschland kabel mahnbescheid“


| 21.10.2014
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Sehr geehrte Damen und Herren, es handelt sich um einen Vertrag mit Kabel Deutschland, der in den 90er Jahren abgeschlossen wurde. ... Da jedoch zwischen dem Abschließen des neuen Vertrages und der Kündigung meines alten Vertrages zwei Monate vergingen, wurde in dieser Zeit die Gebühr von Kabel Deutschland meinem Ex-Ehemann 2 x belastet - die dieser natürlich sofort wieder zurückgebucht hat. ... Da die Methoden von Kabel Deutschland ja hinlänglich bekannt sind, gehe ich davon aus, dass dieser Mahnbescheid keine rechtliche Grundlage hat.
15.6.2009
Kabel Deutschland Trotz akzeptieren Widerspruchs Forderungen. Am 01.04.2008 schloss ich bei KD einen Vertrag über Kabel Digital. ... Kabel Deutschland akzeptierte diesen Widerspruch schriftlich.

| 12.7.2007
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Unser Vertrag sei abgelaufen. Nach Prüfung des Sachverhalts seitens Kabel Deutschland und nach Sichtung meiner Unterlagen räumte Kabel Deutschland einen Fehler in ihrem Datensystem ein (schriftlich). ... Da ihr Vertrag ausgelaufen war, könne nun mein Mann diese Kundennummer beibehalten.
26.9.2007
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Mein Kabelanschluß funktionierte Anfang des jahres 2006 einfach nicht mehr, woraufhin ich mich bei Kabel Deutschland gemeldet habe und um Reparatur bat. Einmal kam ein Techniker, doch der konnte das Problem nicht beheben (und bis der kam hat das schon sehr lange gedauert) und weiterhin hat Kabel Deutschland nichts unternommen, trotz vielfacher Emails, dass mein Kabelanschluß nicht wieder funktioniert. ... Auch das habe ich Kabel schriftlich oder per Email mitgeteilt und es kam keine Reaktion.
28.3.2008
Wir haben einen Vertrag mit Kabel Deutschland geschlossen über eine Telefon- und Internet-Flatrate. ... Er verwies uns deshalb an Kabel Deutschland. ... Nach 3 Monaten ohne Internet und ohne irgendeine Reaktion wurde der Vertrag - mit vorheriger Fristsetzung und der Bitte, an dem Zustand etwas zu ändern, entweder Geräteumtausch oder Rechnung an uns, damit wir umtauschen können - von uns fristlos gekündigt, da Kabel Deutschland offensichtlich in der Lage war, den Vertrag vollständig zu erfüllen.
30.9.2008
von Rechtsanwalt Lars Liedtke
Nach einer telefonischen Anfrage bei Kabel Deutschland wurde mir mitgeteilt das es sich hierbei um eine Schadensforderung aus vorzeitig gekündigtem Vertrag handele. Es sei denn, ich könnte nachweisen, dass ich in ein Gebiet umgezogen bin, welches nicht von Kabel Deutschland versorgt werden kann. ... Frage: Greift hier für mich das Sonderkündigungsrecht bei Kabel Deutschland nicht?
23.1.2015
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Ein paar Monate nach dem Einzug fand Sie einen Brief von Kabel Deutschland (im Folgenden als KD bezeichnet) im Briefkasten, dass Sie versäumt habe, Ihren Kabelanschluss anzumelden und dass künftig 16,90 monatlich für den Anschluss fällig seien. ... Dem kamen wir umgehend nach, der Eingang des Vertrages und die weitere Bearbeitung wurden uns am 09.12.2014 bestätigt. ... Das Aufforderungsschreiben von Kabel Deutschland aus dem Jahr 2007 ist leider auch nicht mehr vorhanden.
18.10.2009
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Guten Tag allerseits, ich erhielt im Juni diesen Jahres einen Telefonanruf vom Kundenservice Kabel Deutschland (KD). ... Als nächstes schickte ich folgendes Schreiben: „Da ich durch Ihre Mitarbeiter falsch informiert und beraten wurde und trotz mehrfacher telefonischer Bestätigung ihr Kabel-Paket nicht nutzen kann, fechte ich den Vertrag wegen arglistiger Täuschung an. ... Sie verwiesen darauf, dass mein Vertrag fristgerecht am ...Juni 2010 endet.
13.7.2009
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Für mich war eine weitere Zusammenarbeit (Beleidigungen, Falschaussagen am Telefon, Nichterbringung von vertraglichen Leistungen) nicht mehr zumutbar. ... Jetzt kommt die KD mit einem Inkassobüro (bei denen ich ebenfalls Widerspruch eingelegt habe) und heute mit einem gerichtlichen Mahnbescheid.
1