Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

36 Ergebnisse für „vertrag bgb unternehmer verlängerung“

12.2.2020
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Da ich die Autovermietung aufgegeben habe habe ich auch den Vertrag zu Erento 1 Monat vor Verlängerung des Vertrages gekündigt. ... Der Vertrag läuft somit 1 Jahr länger. ... Somit wäre nach Abmeldung meines Unternehmens nicht berechtigt die Plattform zu nutzen.

| 3.12.2013
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Im Monat 07 dieses Jahres habe ich eine Tarifänderung gemacht und einer 12 Monatigen Verlängerung zugestimmt. ... Nun habe ich meinem alten Provider den Vorschlag gemacht, den Vertrag bis zum Ablauf 07/14 fortzuführen, er möge mir im Gegenzug vorher zum Termin des Umzugs die Rufnummernportierung zum neuen Provider erlauben, damit ich den Betrieb normal fortführen kann. ... Ist das rechtlich so haltbar, bzw. was kann ich dagegen unternehmen?

| 25.5.2011
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Da wir ein reines Online-Unternehmen sind, erfolgt jeglicher Schriftverkehr von unserer Seite aus per E-Mail. ... Wie wir Ihnen bereits ausführlich erläutert haben, müssen wir leider auf die Erfüllung des von Ihnen mit uns abgeschlossenen Vertrags bestehen bleiben und werden nicht von der vertragsgemäßen Verlängerung absehen können. ... Bitte beachten Sie, dass Sie einen Vertrag mit XXXXX eingegangen sind und dass Sie unsere Vertrags- und Geschäftsbedingungen akzeptiert haben.
27.2.2015
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Hallo, ich habe einen 3 Jährigem Vertrag bei einer Werbeagentur (Aussenwerbung auf Werbeschild eines Golfplatzes) geschlossen, dieser wurde nun automatisch um 3 Jahre verlängert. ... Ausszug: "Der Vertrag verlängert sich jeweils um weitere 3 Jahre, wenn nicht 6 Monate vor Vertragende eine schriftliche Kündigung beim Auftragnehmer eingegangen ist."

| 15.2.2011
Als ich dann wieder im Lande war, habe ich festgestellt, dass ich von dieser Firma noch nie etwas gehört hatte und der angebliche "Korrekturabzug" ein komplett neuer Vertrag über 2 Auflagen war... ... Ein Freund brachte mich drauf, dass der Vertrag nichtig sein könnte, da nicht einfach jemand anders für eine Firma unterschreiben kann.
19.6.2014
Hallo, Ist im folgenden Textabschnitt "Verträge mit anfänglich vereinbarter Mindestlaufzeit können mit einer Kündigungsfrist von 6 Wochen zum Ende der Mindestlaufzeit bzw. zum Monatsende (in der Verlängerung) gekündigt werden" die Kündigungsfrist für Verträge nach Ablauf der Mindestlaufzeit (Verträge in der Verlängerung) eindeutig bestimmt. Ich halte folgende Auslegung für richtig und möglich: Verträge nach Ablauf der Mindestlaufzeit können zum Monatsende gekündigt werden. Der Vertragspartner hat folgende Auslegung: Kündigungsfrist: 6 Wochen zum Monatsende.

| 25.9.2015
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Mitte Juli wurde ich durch einen Mitarbeiter von O2 angerufen, der mir eine Verlängerung des Vertrags um weitere 24 Monate anbot. Ich hatte in diesem Gespräch ausdrücklich darauf hingewiesen, dass ich nur bereit bin meinen Vertrag bei O2 um die in der AGB vorgesehenen 12 Monate zu verlängern. ... Bei einem Chat mit dem Kundendienst von O2 noch am gleichen Tag, wurde mir zunächst mitgeteilt, dass ich am 20.08.2015 den Vertrag telefonisch bei O2 verlängert hätte.
29.4.2013
von Rechtsanwalt Michael Pilarski
(auch unter Einbezug von § 307 BGB) 2)Ab wann beginnt/begann der Bindungszeitraum? ... Auch hat mein Arbeitgeber keine schriftliche Verlängerung der Fortbildungszeit vereinbart. 1)Ist die Rückzahlungsklausel wirksam? (auch unter Einbezug von § 307 BGB) 2)Ab wann beginnt/begann der dreijährige Bindungszeitraum?

| 30.8.2019
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Gekündigt habe ich nicht, dadurch soll jetzt ein Auftrag ( Vertrag ) über ein Jahr mit Kosten zum tragen gekommen sein.
15.4.2005
Aus Kulanz wurde mein Vertrag für die Monate Dezember 04 bis Februar 05 stillgelegt. ... Nun unsere Fragen: - Welche Möglichkeiten bestehen aus den Verträgen zu kommen ? ... Eckdaten: - Start beider Verträge : 01.06.04 - Laufzeit: 24 Monate- d.h. bis zum 01.06.06 (vobei mein Vertrag laut Computereintrag des Studios bis August 06 datiert ist ?!?
19.6.2011
von Rechtsanwalt Thomas Mack
1991 und 1992 wurden von mir garantiewartungsver- träge für heizkosten und wasserzähler abgeschlossen.die verträge verlängern sich auto- matisch wenn nicht 6 monate vor ablauf der laufzeit (5 Jahre) gekündigt wurde.dieser vertrag läuft mittlerweile 20 jahre. ist dieser vertrag mittlerweile ungültig da der bgh x zr 220/01 entschieden hat, dass wartungsveträge mit einer laufzeit länger als 10 jahre ungültig sind. trifft dies auch auf meinen vertrag zu, der sichf jeweils automatisch verlängert,wenn nicht gekündigt wird
31.7.2015
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Dieser teilte mir mit, man könne den Vertrag nicht ruhen bzw. für eine Zeit lang stilllegen, da man an einen noch größeren Anbieter Miete für die Leitung bezahlen müsse. ... Ich kündigte meinen Vertrag schlussendlich zum Quartalsende. ... Ich habe weder schriftlich noch mündlich einer Verlängerung zugestimmt.

| 20.3.2020
von Notarin und Rechtsanwältin Andrea Fey
Mein Studio hat sich mit folgenden Worten an mich gewandt: "Wie oben geschildert, sind wir als kleines, mittelständisches Unternehmen auf die regelmäßige Zahlungen der Mitgliedsbeiträge angewiesen, um die laufenden Kosten, trotz Betriebsschließung, tragen zu können. ... Verlängerung des Vertrages, da ich bereits mit dem Management über eine Kündigung sprach. Muss ich diese Verlängerung zwangsläufig annehmen?

| 30.1.2020
von Rechtsanwalt Thomas Mack
Der damalige Vertrag sah vor, dass ich in Branchenbuch online und dann in weiteren sechs Diensten nach einem Jahr kostenpflichtig vertreten bin - man wollte nun dafür 1.100,- EUR! ... Diese dauerte erstaunlicher Weise geschätzte 2 Sekunden und man bot mir an 6 Monate für 399,-, das Herausnehmen aller automatischen Verlängerungen und wie schon erwähnt die "Stornierung aller Zusatzdienste".

| 17.10.2019
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
. - 14.8.2019 einen Exklusivmaklervertrag abgeschlossen. 2 Tage vor Ablauf der Kündigungsfrist (12.7.2019) teilte ich dem Unternehmen per Mail mit, dass ich den auslaufenden Vertrag nicht verlängern möchte. ... Ich ging somit davon aus, dass der Vertrag beendet sei. ... Da ich ein zusätzliches Unternehmen eingeschaltet hätte, würde das einen Vertragsbruch darstellen und stellte mir gleichzeitig eine Rechnung für (bis dato nicht) erbrachte Leistungen, mit dem Hinweis, dass der mit ihm abgeschlossene Vertrag weiterhin Gültigkeit bis zum 14.02.2020 habe.
21.9.2020
| 47,00 €
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Ich habe für meine Firma mit einem It Unternehmen einen Dienstvertrag vereinbart für mindestens 6 Monate. ... Leider bin ich mit der Leistung des Unternehmens nicht zufrieden und es fehlt die Vertrauensbasis, gibt es eine Möglichkeit, aus dem Vertrag auszusteigen oder muss ich weiteren die 6 Monate bezahlen? ... Diese Leistungen, welche aus dem zwischen uns geschlossenen Vertrag konkret zu entnehmen sind erbringen wir vollumfänglich".

| 29.11.2009
von Rechtsanwalt Dennis Meivogel
November 2007, ein in einer Dubai''''anischen Freihandelszone ansässiges Unternehmen bietet im Internet Dienstleistungen (Zugang zu einem "Sozialnetzwerk") an. Es handel sich hier um einen zweijährigen ABO-Vertrag mit einem 14-tägigen Widerrufsrecht und Verlängerung um zwei weitere Jahre. ... Nicht darunter fallen Informationen, die für den Vertragsschluss benötigt werden.
23.12.2015
von Rechtsanwältin Daniela Désirée Fritsch
Nun teilt uns der Anwalt des GU mit, der Vertrag sei Sittenwidrigkeit nach BGB, weil die Provision erheblich über ähnlichen Vermittlungsgeschäften liegen würde- nämlich über 100% des sonst üblichen Sätze, die er selbst mit 2-4% beziffert. ... Zudem ging dem Vertrag eine Verhandlung von rund 3 Monaten voraus, ettliche Termine dazu. ... Unterlagen wie der Vertrag können bereitgestellt werden
12