Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

952 Ergebnisse für „vertrag auftrag rechtlich“


| 6.8.2014
von Rechtsanwältin Stefanie Lindner
Hallo, ich habe mit einem Bekannten für den ich Aufträge ausführe einen Mitarbeitervertrag. Es geht um ein Büroportal und Schülerportal, welches ich in seinem Auftrag beim Kunden mitpflege. ... Frage: Schließt dieser Vertrag aus, dass ich beim gleichen Kunden einen anderen Auftrag eigenständig annehmen darf?
10.10.2013
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Beide Verträge wurden vom Vertragspartner unterschrieben. Es gibt konkrete Hinweise, dass der Vertrag von 2005 durch den Vertragspartner 2 verletzt wurde.Gibt mir diese Vertragsform eine rechtliche Grundlage die vereinbarte Vertragsstrafe einzuklagen?Welche weitere Vorgehensweise wäre aus rechtlicher Sicht empfehlenswert und sinnvoll?
11.1.2006
Vor diesem Kontext hat uns die Verwaltungseinheit einer Universität in NRW nach einem Vergleich mit mehreren lokalen Agenturen den Auftrag zur Entwicklung einer Corporate Identity einer noch zu gründenden Firma gegeben. ... Die Verträge, welche wir zur rechtlichen Absicherung mit Beginn der Arbeit vorgelegt hatten, wurden inhaltlich abgelehnt, und erst nach knapp zwei Monaten überarbeitet zurückgegeben. ... Dieser warf uns in einem kurz darauf folgenden überraschenden Gespräch Unprofessionalität vor, und zog den Auftrag zurück.

| 14.9.2007
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Faktisch haben wir einen Auftrag erteilt mit der Erfüllung im Juni 07. Da sich der Handwerker überhaupt nicht mehr um uns gekümmert hat wollen wir keine Weiterführung/Erfüllung des Vertrages. ... Wir würden gerne komplett aus dem Auftrag und auch das Material nicht abnehmen.

| 9.10.2009
von Rechtsanwalt Lars Liedtke
Am 06.06.2009 schickte ich daraufhin wie immer eine Auftragsbestätigung an den Kunden, welche nocheinmal alle Deteils zum Kurs, meine AGB und eine Belehreung zum Wiederrufs- und Rücktrittsrecht enthält (per EinwurfEinschreiben). ... Meine Fragen ander Stelle: Ist rechtlich gesehen ein Vertrag/Auftrag zustande gekommen? Wie kann ich nachweisen, dass ein Vertrag zustande gekommen ist?

| 5.12.2013
Auftrag bez. der Demontage für die Küche über mehrere Hundert Euro. Der Vermieter hat in meinen Namen und zu meinen Lasten einen Vertrag über diese Firma abgeschlossen. ... Welche rechtlichen Schritte kann ich gegen den Vermieter einleiten?

| 21.5.2007
von Rechtsanwältin Maren S. Pfeiffer
Dies erschien mir nicht unüblich, da ich für dasselbe Unternehmen schon in mehreren vorangegangenen Jahren als Gästeführer tätig war und die Verträge zuvor immer per E-Mail zustande kamen und alles relativ reibungslos verlief. 13 Tage vor dem geplanten Beginn der gebuchten Stadtführungen wurden diese jedoch plötzlich per E-Mail storniert, da der Endkunde angeblich storniert habe. Mir sind dadurch mehrere andere Aufträge entgangen, die an mich für Führungen in demselben Zeitraum herangetragen worden waren und die ich nicht annahm mit Verweis auf die bereits existierende Buchung. ... Wie hoch wären meine Erfolgsaussichten vor Gericht, wenn ich nun versuche, ein Stornohonorar einzuklagen auf der Basis eines rein per E-Mail geschlossenen Vertrages und ohne vorherige schriftliche Fixierung von Stornokonditionen meinerseits per AGB?
15.9.2010
von Notarin und Rechtsanwältin Sonja Richter
Person A ist aber sehr mißtrauisch und man einigt sich darauf mit Firma B einen Vertrag zu machen. Person A setzt einen Vertrag auf, Firma B unterschreibt diesen. ... Durch die Auftragsvergabe kommt ein rechtlicher Vertrag zustande.
2.5.2014
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Für die Zusammenarbeit möchte ich einige rechtliche Punkte in einer "Vereinbarung zur Zusammenarbeit" festhalten, um mich abzusichern. ... Der Dienstleister erklärt seine Einwilligung zu solchen Nutzungen der Inhalte durch die (mein Firmennamen) und ihrem Kunden des jeweiligen Auftrages. - Diese Vereinbarung betrifft die vom Dienstleister geschaffenen und/oder hergestellten Inhalte wie Texte, Skizzen, Layout, Graphikelemente, Bilder, Filme, Konzepte, Ideen, sowie sämtliche sonstige Leistungen im Zusammenhang mit der Erstellung von Werbe-, Marketing- und anderem Material zur Verwendung durch die (mein Firmennamen) und deren Kunde aus dem jeweiligen Auftrag. ... Der Kunde aus dem jeweiligen Auftrag wird diese Inhalte selbst oder durch Dritte für sämtliche Zwecke verwenden, insbesondere zur Verwendung bei Werbemaßnahmen.

| 26.3.2013
Ich habe den Auftrag über 6000.- € einer Firma übergeben die als Einzelunternemen tätig ist . ... Eine Woche später kamen Sie dann mit dem Bagger (Mietbagger 12.03.2013) sie baggerten mit den Hof aus und liesen die Aspaltschicht Schotter und Erde wie im Vertrag vereinbart abfahren. ... Ich habe dem Firmencheff angedroht den Auftrag einer anderen Firma zu übergeben und Ihn gebeten vom Vertrag zurückzutreten es kam jedoch bis heute keine Antwort.

| 6.7.2009
Ich habe den Auftrag jedoch nicht storniert. ... Inzwischen besteht diese Firma auf den abgeschlossenen Vertrag. ... Meine Frage ist jetzt, wie ich aus diesem Vertrag herauskomme und ob ich die 20 % zahlen muss?

| 21.10.2010
Wir hatten an einen Unternehmer einen Auftrag zur Neugestaltung einer verwilderten Gartenfläche vergeben. Der Auftrag bezog sich darauf das Grundstück vom Wildwuchs zu befreien und so weit herzurichten, dass es von den Mitgliedern des Vereins dann als Spielplatz hergerichtet werden kann. Der Auftrag wurde mündlich vergeben und ein mündlicher Kostenvoranschlag von 1.700 € erstellt.

| 24.9.2010
Daraufhin haben wir den Auftrag zurückgezogen. ... Können wir den überteuerten Auftrag einfach stornieren? ... (Es gibt keinen schriftlichen Vertrag!)
27.8.2013
Dies konnte man sich nicht erklären und wir forderten den Vertrag an. ... Daher bitten wir Sie den Auftrag als nicht erteilt zu betrachten. ... Eigentlich wollten wir keinen Auftrag erteilen.

| 9.10.2013
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Diesen Vertrag haben wir gestern aufgesetzt und auch unterzeichnet. ... Meine Frage: Ist dieser Vertrag wirksam und rechtlich bindend, auch wenn das Darlehen bereits vorher ausgezahlt wurde? Ab wann und wie kann ich rechtlich gegen die andere Person vorgehen, wenn ich ab November kein Geld erhalte?

| 25.11.2010
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Ein Internet-System-Vertrag ist nach gängiger Rechtssprechung ein Werkvertrag und somit jederzeit kündbar egal was in den AGB´s des Anbieters steht! Ich muss also weder eine Frist einhalten noch irgendwelche anderen Vertragsbindungen fürchten ?

| 19.1.2015
von Rechtsanwalt Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
Die Schreiben + Rechnungen wurden von der Bürokraft ohne Prüfung abgelegt (ältere Dame ohne rechtliche Erfahrung). ... Im Vertrag steht Rechnung Online. ... Ist dieser Vertrag, ohne Vollmacht durch Dritte erteilt, rechtsgültig?
27.9.2017
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Dazu bitte ich um eine rechtlich fundierte Meinung zu Kontakten des Auftragnehmers vor Beginn des Auftrages, Kontakten die der Auftragnehmer waehrend des Auftrages und auch danach akquirierte. Sind Kontakte die der AUftragnehmer waehrend des Auftrages akqurierte gemeinsame Kontakte oder exklusiv dem AUftraggeber ? ... Der Auftragnehmer verpflichtet sich ferner, nach Beendigung des Vertrages fuer die Dauer von einem Jahr Firmen und Kontakte des Auftraggebers weder indirekt noch direkt anzusprechen oder zu nutzen.
123·5·10·15·20·25·30·35·40·45·48