Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

467 Ergebnisse für „vertrag agb kosten kunde“

4.10.2015
von Rechtsanwältin Stefanie Lindner
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe eine Frage zum Thema der AGB. ... Hier die Textpassage aus den AGB: 4.1Ein Rücktritt des Kunden von dem mit dem Hotel geschlossenen Vertrag ist nur möglich, wenn ein Rücktrittsrecht im Vertrag ausdrücklich vereinbart wur-de, ein sonstiges gesetzliches Rücktrittsrecht besteht oder wenn das Hotel der Vertragsaufhebung ausdrücklich zustimmt. Die Vereinbarung eines Rück-trittsrechtes sowie die etwaige Zustimmung zu einer Vertragsaufhebung sol-len jeweils in Textform erfolgen. 4.2Sofern zwischen dem Hotel und dem Kunden ein Termin zum kostenfreien Rücktritt vom Vertrag vereinbart wurde, kann der Kunde bis dahin vom Ver-trag zurücktreten, ohne Zahlungs- oder Schadensersatzansprüche des Hotels auszulösen.

| 17.6.2015
von Rechtsanwältin Stefanie Lindner
Kommt ein gültiger Vertrag mit Gewerbetreibenden inklusive Einbindung der AGB durch Bezahlung der Rechnung zustande, wenn in dieser Rechnung eine Leistungsbeschreibung und ein Verweis auf Anerkennung der AGB enthalten ist?
16.2.2013
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Sollte ich mich bis zum 1.1.2013 nicht gemeldet haben geht der Anbieter davon aus daß ich diesen neuen AGB''''s zustimme. ... So hat man den Kunden wieder, ob er will oder nicht, an sich gebunden. Ist das Rechtens was diese Firma hier macht und komme ich aus diesem Vertrag noch raus?
12.10.2008
von Rechtsanwalt Jeremias Mameghani
Frage: Können wir unsere Anzahlungsrechnung unserem Kunden als feste Kosten verrechnen, wenn der Kunde seine Buchung wieder storniert? ... Dieses würden wir dann auch im DJ-Vertrag zwischen Agentur und DJ und in den AGB festhalten. 1.Frage: Ist es möglich, dass der DJ unserem Kunden eine Rechnung über die 300,- EUR ausstellt? ... In den AGB wäre ja geregelt, dass der zugeteilte DJ für die Rechnungsausstellung zuständig ist, obwohl der Kunde bei uns gebucht hat. 2.
12.6.2005
AGBs. Nun hat ein Kunde meine AGBs abgelehnt. ... Nach Verhandlungen sind wir zu einer Einigung über die Höhe der Provisonszahlung gelangt, der Kunde schreibt jedoch: ..."
18.6.2009
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Sind die AGB so in Ordnung? ... Es gilt also meinerseits, die Kunden darauf hinzuweisen (entsprechende Empfehlungen stehen in allen Infobroschüren für Kunden, Hebammen und Händler). ... Bis zu einem Bestellwert von einschließlich 40 Euro trägt der Kunde die Kosten für die Rücksendung an die Adresse: xxxxx · xxxxx. 38 · 20259 Hamburg.

| 16.4.2009
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Weiterhin steht in den Bedingungen, dass bei AGB - Änderungen der Kunde auch der Xtra Kunde widersprechen kann und die alten Bedingungen verlangen darf. ... Ich sge noch, dass mir die AGBs nicht ausgehändigt wurden und frage an, ob hier nach § 305 c ; 307 oder 242 BGB was machbar ist ? Hier die AGBs.: http://www.t-mobile.de/privat/0,1788,18019-_,00.html Können sie mir auch sagen, wie die gesetzliche Kündigungsfrist ist, sollten die AGBs sittenwidrig sein oder ein Gerich urteilt dies ?
17.4.2010
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Lesen Sie hierzu auch unsere AGB (Punkt 12.3.), die von Ihnen bei Vertragsabschluss akzeptiert wurden." Die Widerrufsbelehrung, die ich mit der Bestellbestätigung erhalten habe, lautet jedoch wie folgt: "Bei einer Dienstleistung erlischt das Widerrufsrecht per Gesetz vorzeitig, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf ausdrücklichen Wunsch des Kunden erfüllt worden ist, bevor der Kunde sein Widerrufsrecht ausgeübt hat. ... Meine Frage: Habe ich hier mein Widerrufsrecht wirklich verwirkt, weil die Widerrufsbelehrung in den Parship AGB etwas anderes aussagt, als die, die mir per Email zugegangen ist?
19.8.2008
Aus privaten Gründen wird die Feier jetzt leider nicht stattfinden und wir haben die AGB am 12.08.08 schriftlich wiederrufen und um aufhebung der AGB gebeten. Der Gastronom will aber davon nicht abweichen und verweist auf den Passus in den AGB "Im Falle der Stornierung einer Veranstaltung wird der Endpreis abzüglich der ersparten Aufwendungen berechnet. ... " Meine Frage: Haben wir hier ein 14-tägiges Wideerrufsrecht, bzw. ist es überhaubt zu einem gültigen Vertrag gekommen (wir haben ja nur die AGB unterschrieben)?

| 25.1.2008
von Rechtsanwalt Robert Weber
Guten Abend, ich habe bei 1und1 eine Domain bestellt, einige Minuten danach aber den Vertrag per Email widerrufen. Leider muss ich feststellen, dass 1und1 ein linkes Spiel mit den Kunden spielt. ... So werden Kunden zum Einschreiben/Rückschein gezwungen, was wahrscheinlich wieder 80% nicht machen.

| 17.11.2008
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe im Internet einen Download-Vertrag geschlossen, ohne die AGB zu lesen (so dumm muss man sein). ... Der Vertrag läuft für mindestens 24 Monate. 5.3. ... Ich würde nämlich den Vertrag gerne kündigen.

| 2.3.2011
Wir benötigen eine Info ob unsere überarbeiteten AGB´s so in Ordnung sind, oder ob es Kritikpunkte gibt. - AGB´s werden in 5 Sprachen übersetzt - Kunden unterschreiben diese dann AGB´s wie folgt: Allgemeine Geschäftsbedingungen der XXX, Stand: 01.03.2011 1.Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind für alle der XXX (nachfolgend mit „Firma" bezeichnet) erteilten Aufträge verbindlich, soweit von der Firma keine Abweichungen schriftlich rückbestätigt sind. 2.Vertragsabschluss Die Bestellung ist für den Kunden mit einer Frist von 14 Tagen ab Bestelldatum bindend. ... Wird seitens Unger von diesem Recht kein Gebrauch gemacht, gilt insoweit der Rücktritt vom Vertrag unter Ausschluss von Ansprüchen des Kunden, außer dem auf Gutschrift/ Rückzahlung des Kaufpreises. ... Die Geltendmachung höherer Kosten bleibt vorbehalten, umgekehrt bleibt dem Kunden vorbehalten, nachzuweisen, dass Unger konkret niedrigere Kosten entstanden sind.
29.11.2012
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Laut AGB (Auf der AB unterschrieb er diese gelesen zu haben) wird die Gewährleistung bei gewerblichen Kunden auf ein Jahr beschränkt. ... Jetzt will er aber die kompletten Kosten ersetzt haben, unter anderem auch Ausfall für seine Räumtätigkeiten, er schrieb jetzt in einer Mail dass er Verträge hat die er zu erfüllen habe und er keine Stunden abrechnen kann. ... Ist es bei Verkauf an Gewerbe ausreichend die Gewährleistung per AGB auf ein Jahr zu verkürzen?
18.1.2008
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Wir haben ausschließlich Freiberufler (Ärzte) als Kunden und somit als Auftraggeber. Meine Frage: Reicht es aus, dass wir auf unseren Auftragsformularen nur auf die eigenen AGB verweisen, jedoch diese nicht direkt abgedruckt sind (z.B. auf Rückseite, etc.).
21.3.2013
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Die Kunden können Sich per Fax auf einem Antwortformular oder per E-Mail oder Telefon anmelden. Nach der Anmeldung bekommen die Kunden eine Auftragsbestätigung zugesandt. ... Reichen die Hinweise zu den Gebühren und den AGB auf den Auftragsbestätigungen aus, oder sollte der Anbieter sich von seinen Kunden eine gesonderte Anmeldung unterschreiben lassen, wo die Kunden mit Unterschrift die AGB ausdrücklich anerkennen, damit der Anbieter sich im Streitfall auf die AGB berufen kann?

| 22.6.2012
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Dieses Unternehmen schreibt nur in seinen AGB das dies mit einer monatlichen Gebuer von 19,90 € und einer 2 jährigen Mindestlaufzeit verbunden ist. ... Insofern hätte Ihre Datenbank, auch bei Fortbestand meines Gewerbes, für mich und meine Kunden sicher nur sehr geringen Nutzen. ... Ich erfülle ja nicht einmal die Bedingungen, die die Vendis GmbH gemäß dem eigenen AGB für die Anmeldung fordert und dennoch meine Bitte um Löschung meiner Anmeldedaten zurückweist.
30.5.2012
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Nach Rücksprache mit dem Betreiber wurde mitgeteilt, daß sich der Vertrag um die Dauer der Pausen verlängert und zwar so, daß die Pause am Ende der Vertragslaufzeit angehängt wird, die monatlichen Beiträge jedoch während der Pause trotzdem zu entrichten sind und eben am Ende der Vertragslaufzeit die Einrichtung unentgeltlich für die ausgefallene Zeit genutzt werden kann. ... Wenn die Zahlungen einfach vom Kunden eingestellt werden, kann man wahrscheinlich mit Mahnung von Seiten des Sportcenter Betreibers rechnen und auf der anderen Seite ist es nicht einzusehen, warum man sich mit einer "Verlängerung" zufrieden geben muss, wenn das nicht explizit in der Vereinbarung festgehalten wird.
27.12.2014
von Rechtsanwalt Falk-Christian Barzik
In den bisherigen aktuellen AGB finde ich lediglich folgenden Absatz vor: Schlussbestimmungen Erfüllungsort ist Selters, Bundesrepublik Deutschland. ... Dem Kunden wird für einen solchen Fall ein Sonderkündigungsrecht eingeräumt. Widerspricht der Kunde der Änderung nicht binnen 14 Tagen nach Zugang der Ankündigung so gelten die Änderungen als genehmigt.
123·5·10·15·20·24