Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

690 Ergebnisse für „verkauf schadensersatz“

10.10.2016
526 Aufrufe
von Rechtsanwalt Lars Liedtke
Wie können wir praktisch die Höhe vom Schadensersatz bei arglistiger Täuschung berechnen? ... Uns gegenüber hat unser Verkäufer dies jedoch falsch angegeben. ... Viel Zeit und auch Geld haben langwierige Recherchen, Beratungen und der ganze Mailwechsel mit dem Verkäufer gekostet.
18.5.2017
175 Aufrufe
von Rechtsanwältin Wibke Türk
Ich bin Makler und wurde von einer Hausverwaltung, einem Eigentümer empfohlen der seine Eigentumswohnung zum Verkauf anbieten wollte. Durch Emailverkehr haben wir uns auf den Verkaufspreis geeinigt. ... Darf ich um Schadensersatz klagen da mich die Vermarktung auch Geld gekostet hat ( Annoncen, Zeitaufwand, Sprit).
4.10.2006
1836 Aufrufe
von Rechtsanwalt Christian Mauritz
Sehr geehrte Damen und Herren, am 23.09.06 habe ich, nach einer Probefahrt, von einer Privatperson ein gebrauchtes Krad gekauft.Im Kaufvertrag wurde vereinbart" wird verkauft unter Ausschluss jeglicher Gewährleistung".Das Krad ist Bj.02, Tachostand: 3200 km.Kaufpreis: 4100 Euro Am 29.09.06 habe ich das Krad mit einem Anhänger abgeholt.Dort stellte ich schon fest,das sich kein Öl mehr in der Maschine befand.Machte auch den Verkäufer darauf aufmerksam.Dieser behauptete nach der letzten Inspektion bei ca.2600km noch etwas Öl nachgekippt zu haben.Zuhause habe ich dann 1Liter Öl eingefüllt.Am 01.10.06, bis dahin bin ich ca.600 km mit dem Krad gefahren,stellte ich fest,das sich wieder kein Öl mehr in der Maschine befand und wieder 1Liter nachgefüllt.Habe dann durch Zufall von einem Bekannten erfahren,das es bei der Baureihe dieses Krads mit dem selben Bj.Probleme mit dem Ölverbrauch gab.Unter Garantie wurden dann Kolben u.Zylinder in der Werkstatt ausgetauscht.Nun ist aber ja die Garantie durch den Hersteller erloschen!!Den Verkäufer habe ich direkt informiert.Dieser wollte sich bis heute in der Werkstatt erkundigen.Nun meine Frage:muß der Verkäufer die Kosten für eine Reparatur übernehmen,oder sogar das Krad zurück nehmen ( 14 tägiges Rückgaberecht)?

| 6.5.2015
659 Aufrufe
von Rechtsanwalt Robert Weber
Sollte ich es mir doch anders überlegen, könne ich das Grundstück ja jederzeit mit Gewinn wieder verkaufen. ... Da mir mein Makler zusicherte, er würde das Grundstück gerne für XXXXX Euro wieder verkaufen, bat ich ihn, es zu verkaufen. ... Kann ich diese Kosten vom Makler als Schadensersatz verlangen?

| 4.5.2013
1143 Aufrufe
Sehr geehrte Damen und Herren, ich war Höchstbietender bei einer ebay-Auktion und habe somit einen gültigen Kaufvertrag mit dem Verkäufer. ... Der Artikel ist allerdings in der Zwischenzeit deutlich im Wert gestiegen, so dass ich die Differenz zwischen dem aktuellen Beschaffungswert und dem Kaufpreis der Auktion als Schadensersatz vom Verkäufer fordern werde. 1) Der Käufer wohnt in D. Der Verkäufer in einem anderen EU-Mitgliedsstaat.
23.2.2011
1350 Aufrufe
Ich gab eine schlechte Bewertung ab und mir wurde vom Verkäufer mit 500,- Schadensersatz gedroht per Mail. ... So habe ich die Option und Sie können das Handy nicht mal mehr verkaufen. ... > > Bitten Sie Ihren Verkäufer, eine Überarbeitung Ihrer Bewertung zu > beantragen.
27.8.2010
4076 Aufrufe
Verkäufer war der Geschäftsführende Gesellschafter der Baufirma, die das Doppelhaus erbaut hat. ... Zum Zeitpunkt der Vertragsunterzeichnung war bekannt, dass der Verkäufer die Erschließungskosten noch nicht an die Gemeinde bezahlt hatte. ... Da uns das Finanzamt auf die Erschließungskosten Grunderwerbssteuer berechnet hat, haben wir vom Notar 5% der gezahlten Erschließungskosten als Schadensersatz (höhere Bemessung + höheres Notarhonorar) gefordert.

| 14.7.2014
600 Aufrufe
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Sollten Sie die Nachfrist fruchtlos verstreichen lassen, erkläre ich hiermit, dass ich die Annahme der Leistung nach Ablauf der Frist ( 14.07.2014 ) ablehne und meinen Anspruch auf Schadensersatz wegen Nichterfüllung geltend machen werde. ... Oder kann der Verkäufer sagen....."... Wird der Verkäufer die Kosten hierfür tragen müssen?
5.1.2011
4250 Aufrufe
Er fordert von mir,obwohl ich nich der verkäufer bin,2500€ plus Anwalts gebühren. Ich haben natürlich gleich den Verkäufer informiert.Er sagt das er das fahrzeug auch mit dem angegebenen km stand gekauft habe und auch so weiter verkauft hat.Er wüsste nicht von gesamt laufleistung. ... Der käufer seine anwalt hat nur mich angeschrieben und nicht den verkäufer.
27.2.2011
1292 Aufrufe
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
ich habe einen schriftlichen kaufvertrag über ein kfz geschlossen und 500 euro anbezahlt. nun wollte ich den wagen abhohlen aber die mutter des verkäufers weigerte sich den wagen herauszugeben mit der begründung ihr sohn habe zwar in ihrem auftrag gehandelt aber der wagen sie viel mehr wert und dafür würde sie den wagen nicht herausgeben. eine kompromisslösung halte ich für ausgeschlossen. nun meine frage, was habe ich für möglichkeiten bzw. wie sieht das ganze rechtlich aus, da ich auch durch die anfahrt rund 1000 km zurückgelegt habe? desweiteren sprang der wagen nicht an, obwohl im vertrag festgelegt war, dass der verkäufer sich darum kümmert, dass der wagen einwandfrei läuft!

| 12.2.2014
790 Aufrufe
von Notarin und Rechtsanwältin Anja Holzapfel
Dies lehnt der Verkäufer ab und verlangt die Auflösung des Vertrags weil er überhaupt der Meinung ist dass er den Kran zu billig verkauft hat und damit auch nicht bereit ist noch mehr Geld in den Kran zu stecken. ... Kann der Verkäufer einfach so aus dem Kaufvertrag aussteigen?
19.3.2006
25039 Aufrufe
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Nach telefonischer Rücksprache räumt der Verkäufer eine Kulanz von 500 Euro ein, die nur ohne Rechtsbeistand Gültigkeit hat. ... Hat der Verkäufer des Autohauses recht, von mir eine Schadensersatzleistung zu verlangen? ... Für mich ist nicht ersichtlich, dass dem Verkäufer ein Schaden in Höhe von 500 Euro entstanden sein soll - habe ich eine realistische rechtliche Chance, aus dem Vertrag rauszukommen?
26.7.2005
1895 Aufrufe
In Wirklichkeit hat sich A aber längst gegenüber C verpflichtet sein Grundstück nicht an B zu verkaufen. ... Frage: wenn A dem B mündlich oder schriftlich (jedenfalls nicht notariell berkundet) zusichert sein Grundstück an ihn (also an den B) zu verkaufen und sich dann nicht daran hält, sondern dass Grundstück an C verkauft, könnte es ja sein das B, weil er auf die - nicht formgerechte Zusage - des A vertraut hat, ja einen Schaden erleidet, weil er zuvor sein Verhalten (und ggf. finanzielle Aufwendungen hatte) darauf eingerichtet hat, dass A ihm das Grundstück verkauft. ... In diesem Fall kann der Käufer als Schadensersatz den Kaufpreis eines gleichwertigen Grundstücks verlangen, beziehungsweise Ersatz des Vertrauensschadens (Palandt, a.a.O).

| 17.5.2005
2170 Aufrufe
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Um eine direkte Abrechnung der Werkstatt mit dem Verkäufer zu ermöglichen sollte der Verkäufer eine Erklärung zur Kostenübernahme schicken. ... Ich habe dies dem Verkäufer unverzüglich mitgeteilt. ... Privat von dem Verkäufer oder gewerblich von dem Arbeitgeber ?
14.11.2006
6001 Aufrufe
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Ich habe neue neue Einbauküche bestellt und dafür eine Anzahlung in Höhe von 40% geleistet (hier 475 €). Da die Küche jetzt doch nicht gebraucht wird, habe ich zuerst den Auftrag eingefroren, was problemlos möglich war. Jetzt wollte ich vom Kaufvertrag zurücktreten, wobei lt.

| 5.8.2013
1039 Aufrufe
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Schadensersatz ggf. ... Wenn Schadensersatz, in welcher Art und Höhe ? ... Schadensersatz wegen unnütze Aufwendungen und/oder entgangener Gewinn aus dem möglichen späteren Verkaufs der PV-Anlage durch die verbindliche Vereinbarung aus Juli mit dem Mieter/Interessenten, entgangener Gewinn Vermietung und/oder Verkauf des Gründstückes/Gebäude ?

| 28.9.2009
6392 Aufrufe
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Der Verkäufer hat den Schaden arglistig verschwiegen. ... Der Verkäufer lässt sich durch einen Anwalt vertreten. ... Steht mir ein Schadensersatz über eine Minderung des Kaufpreises zu und wie rechtlich-eindeutig ist das zu beurteilen ?

| 23.2.2011
1628 Aufrufe
von Rechtsanwalt Thomas Mack
Schadensersatz an die Stadt stellen können.
123·5·10·15·20·25·30·35