Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

171 Ergebnisse für „verjährung darlehen“

11.12.2004
Ich habe am 10.02.1993 mit meinem Vater zur Finanzierung einer Wohnung einen zinsloses und tilgungsfreien Darlehenvertrag abgeschlossen. Da die Verjährung auf drei Jahre herabgesetzt wurde, fordert er nun von mir ein schriftliches uneingeschränktes bedingungsloses Schuldanerkenntnis. Kann ich ihm das bedenkenlos schreiben oder entstehen mir hier noch andere Nachteile, ausser dass die Verjährung aufgehoben ist?

| 12.11.2008
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
. ….und …… wir folgender Darlehensvertrag geschlossen 1.Der Automatenaufsteller gewährt dem Gastwirt ein Darlehen von DM 16.000- 2.Das Darlehn ist unverzinst 3.Das Darlehen wir in monatlichen Raten, beginnend mit dem auf die Auszahlung des Darlehens folgenden Monatsersten, zurückgezahlt. ... Zusätzliche Bemerkung : 1) Keine Mahnung, kein Mahnbescheid und keine schriftliche oder mündliche Erklärung des Darlehensgebers seit Unterzeichnung 2) Mündlich wurde das Darlehen erstmals im Juli 2008 eingefordert ( schriftlich bis heute noch nicht ). ... 2) Die Verjährung würde dann ( wenn Fälligkeit vorliegt ) nach neuem Verjährungsrecht spätestens 2004 oder 2005 eingetreten sein. 3) Sollte die oben genannte Vereinbarung eventuell auf Grund der Ratenzahlung keine Fälligkeit definieren, wäre dann eventuell eine Verwirkung gegeben ?
17.10.2007
Das gesamte Darlehen wurde kurz darauf auf das gemeinsame Konto ausgezahlt. Das Darlehen ist lt. ... Mit Nichtanerkennung der Forderung und Einrede der Verjährung nach § 195 und § 214 (1) BGB.
29.12.2013
Im Notarvertrag wurde vereinbart, dass bestehende Darlehen durch mich an die Gesellschaft in Form neu erteilter Darlehen an die Gesellschaft fortgeführt werden. ... Zum Thema Verjährung enthält der Vertrag keine Regelungen. ... Meine Frage: - Welche Verjährungsfristen gibt es für meine Forderungen an die GmbH aus diesen Darlehen?
24.3.2007
von Rechtsanwalt Christian Mauritz
Meine Frage ist, kann ich mich auf die Einrede der Verjährung berufen ?
27.2.2006
Ich habe 1992 Herrn X eine vielzahl von schriftlichen,privaten Darlehens ausgeschrieben. ... Habe ich heute noch die Möglichkeit meine Darlehens einzufordern? ... Ist somit die Verjährung gehemmt?
24.5.2006
von Rechtsanwalt Markus Timm
Darlehensgeber war eine schweizer Holding. ... Laufzeit des Darlehens: 60 Monate beginnend vom Zeitpunkt der Auszahlung Zinsen: Die Zinsen für dieses Darlehen betrugen 6% auf die gesamte Laufzeit und sollten durch weiterlaufende monatliche Zahlungen im Anschluss an die vereinbarte Laufzeit getilgt werden. ... Gibt es da Hoffnung auf Verjährung oder geeignete Rechtsmittel?
17.5.2009
von Rechtsanwalt Christian Mauritz
Im April 1997 unterschrieb meine Freundin einen Privatvertrag mit folgendem Inhalt: "Frau S (Schuldner) hat von Frau G (Gläubiger) in 1994 ein Darlehen in Höhe von DM 20.000 erhalten. Das Darlehen wurde bis zum heutigen Tag mit DM 10.600 getilgt. ... Ab sofort wird das Darlehen mit einer monatlichen Rate in Höhe von DM 500 getilgt.
24.6.2009
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Dieses Darlehen fixierten wir schriftlich und vereinbarten die Rückzahlung binnen 3 Jahren. ... Text des Darlehensvertrages: "Hiermit wird folgendes vereinbart: Der Darlehensgeber gewährt dem Darlehensnehmer ein zinsloses Darlehen über DM 3.000,- zum Kauf eines gebrauchten Klaviers. Der Darlehensnehmer verpflichtet sich das Darlehen binnen 36 Monaten ab Unterzeichnung an den Darlehensgeber auf das Konto XXX zurückzuzahlen.

| 15.2.2013
von Rechtsanwalt Michael Pilarski
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe gegen jemanden aus dem Jahre 2001 einen schuldrechtlichen Darlehensrückzahlungsanspruch, der mittlerweile verjährt ist. ... Meine Fragen, a) Kann sich der Schuldner nach diesem Schreiben noch auf Verjährung meines Anspruches berufen, oder hat er die Verjährung gewissermaßen durch diesen Brief ausgehebelt und sich ein "Eigentor geschossen"?

| 26.4.2007
von Rechtsanwältin Nina Marx
Auf diesem Haus befanden sich 3 Darlehen in einer Gesamthöhe von 172.800,- €. Allerdings wurden nur 2 Darlehen davon auch tatsächlich für das Haus verwendet. ... Darlehen in den Ausbau dieser Mietwohnung geflossen ist.
24.5.2009
, Der Erblasser hat das Darlehen von seinem vorverstorbenen Ehepartner vor 25 Jahren erworben. ... 3.)Sofern keine Verjährung eingetreten ist, wer kündigt das Darlehen, denn eine Kündigung müsste seitens aller Beteiligter der ErbGem. erfolgen, wozu wohl keine Einigung erzielt werden kann? ... 5.)Sofern Verjährungen auf Darlehen und /oder Zinsansprüche noch nicht eingetreten sind, was empfiehlt man als richtige Reihenfolge einer vorerst möglichst noch gütlichen Vorgehensweise?

| 25.2.2011
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
Nunmehr teilt mir der Betreuer mit, dass ich hinsichtlich der Zinsen auf den Einwand der Verjährung verzichten soll, andernfalls würde er die bislang offenen Zinsen mit den bisherigen laufenden Zahlungen verrechnen und dadurch würde sich der Darlehensbetrag erhöhen. Frage: Hat der Betreuer hier die Verjährung missachtet und damit nicht auch seine Vermögensbetreuungspflicht verletzt? ... Was sollte ich tun: auf meinen Verjährungseinwand verzichten?

| 9.2.2011
Der Ehepartner B verpflichtet sich noch zur Tilgung des Darlehens bis Ende 1998. ... Er mahnt den Ehepartner A niemals an, wie im notariellen Vertrag bestimmt, seit 1999 die Tilgung zu zahlen und die geleisteten Beträge von B zurück zu zahlen. 2003 ist das Darlehen laut Darlehensforderungsübersicht getilgt. ... Handelt es sich überhaupt um ein Darlehen?
22.8.2006
1994 und 1996 erhielt ich von meiner Schwiegermutter jeweils ein Darlehen. Das erste sollte Ende 1994 zurückbezahlt werden, für das zweite gab es keinen bestimmten Rückzahlungstermin, dann habe ich für beide Darlehen einen Tilgungsplan aufgestellt, von dem aber nur zwei Raten 1997 bezahlt wurden.
29.12.2004
Für dieses erhielten wir 1989 ein weiteres Darlehen – allerdings auch ohne eine derartige schriftliche Bestätigung an meine Eltern (= Darlehensgeber). ... DM [Anm.: =Summe der Einzeldarlehen] und ... an Z z zurück zu bezahlen, da es sich um geliehene Gelder handelt.“ Fragestellung Verjähren die Ansprüche meiner Eltern aus den Darlehen am 31.12.2004? Die Darlehen wurden noch nicht fällig gestellt, also bisher nicht gekündigt.
30.5.2012
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Ich habe 1995 vom Sozialamt ein Darlehen für Genossenschaftsanteile erhalten.Das Sozialamt fordert mich jetzt auf dieses Darlehen anteilig zurückzuzahlen.Die Anteile wurden damals direkt vom Amt an den Vermieter gezahlt.
21.5.2009
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Darlehen "Die Darlehensgeber gewähren den Darlehensnehmern zur Renovierung der Außentüren, Fenster usw. des Hauses ein Darlehen in Höhe von x DM für 2 Jahre feststehend, zu einem Festzins von 0%. ... Darlehen "Die Darlehensgeber gewähren den Darlehensnehmern zum Kauf bzw. ... Die Zinsen sind nachträglich am Ende der Laufzeit des Darlehens zu entrichten.
123·5·9