Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

2.217 Ergebnisse für „vereinbarung vertrag“


| 2.4.2008
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Mit einem Geschäftspartner habe ich eine schriftliche Vereinbarung getroffen, die zwei voneinander unabhängige Dienstleistungen regelt. ... Der Geschäftspartner besteht nun auf eine Ausgleichszahlung in Höhe von 50 % der in der Vereinbarung geregelten Kosten.
6.2.2008
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Dieser Vertrag wurde im Jahr 2000 geschlossen. Dieser Vertrag soll aber erst in Kraft treten, wenn mindestens 15 Programme verkauft sind. ... Die Frage lautet: Ist der Vertrag schon in Kraft getreten, da wir schon wie laut Vertrag abgerechnet haben ?

| 15.5.2019
von Rechtsanwalt Kianusch Ayazi
Am Ende der Vereinbarung wird auch ein Gerichtsstand genannt. ... Kann das Unterschreiben dieser Vereinbarung für uns rechtliche Folgen haben, wenn wir die Punkte nicht immer erfüllen können, wenn hier auch keine genannt werden. Was bezweckt ein Kunde mit einer solchen Vereinbarung, wenn dieser keine rechtlichen Folgen hätte ?
12.8.2007
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Grundlage dieser Vereinbarung sind mehrere E-Mails, in denen Umfang und Honorar der Arbeit vereinbart wurden (handelt es sich um einen Vertrag?). ... Der Kunde argumentiert, dass er die 20 Seiten nicht bezahlen muss, da die zwischen uns getroffene Vereinbarung (Lektorierung von 58 Seiten) von mir nicht erfüllt wurde. Frage: Handelt es sich bei der per E-Mail gemachten Vereinbarung um einen Vertrag und wie ist dann bei einer nur teilweisen Erfüllung dieses Vertrages zu verfahren?

| 27.2.2013
von Notarin und Rechtsanwältin Anja Holzapfel
., 24.02. von 10.00 - 18.00 Uhr) einen Vertrag abschließt. ... Ich erhalte einen Durchschlag des unterschriebenen Vertrags. ... Wie komme ich aus dem Vertrag heraus?
12.5.2005
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Außerdem war die Vereinbarung 2 Wochen rückwärts datiert, was uns nicht aufgefallen ist. Am liebsten würden wir die Vereinbarung wieder rückgängig machen, was "juristisch" laut Maklerauskunft nicht mehr geht (der Notartermin war am Montag). ... Die Maklerprovision beträgt mehr als 3,48% 2. §138 BGB könnte wegen unserer Unerfahrenheit auch zutreffen Der Wortlaut der Vereinbarung ist: Vereinbarung zwischen A und X Herr X hat für das Bauvorhaben Y das Grundstück vermittelt, sowie die Objektentwicklung erbracht.
21.6.2011
Es existiert ein Vertrag mit einer Vertragslaufzeit von 5 Jahren, die noch nicht abgelaufen ist. ... Ist der erste Vertrag durch das Unterzeichnen des letter of intent bereits ungültig? ... Wenn ja: Gilt dies auch, falls der neue Vertrag nicht unterzeichnet werden sollte?
4.2.2013
von Rechtsanwalt Serkan Kirli
Nach der Vereinbarung sollten die Leistungen zu je 50% zwischen A und B aufgeteilt werden. ... Besteht für A die Möglichkeit die Vereinbarung zwischen ihn und B wirksam anzufechten? ... Ist der Vertrag evtl. wegen Irrtum gemäß BGB kippbar?

| 11.3.2013
von Rechtsanwalt Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
Der Vertrag war auf 10 Jahre geschlossen und verlängerte sich automatisch um weitere 5 Jahre, sofern nicht ein Jahr vor Vertragsablauf gekündigt wurde. ... Fragen: (1) Sind die Rechte aus dieser Vereinbarung des Jahres 1972 auf den nachbesitzenden Käufer des Sparkassengebäudes (also auf mich) automatisch übergegangen? ... Wenn nein, ist die folgende Frage obsolet. (2) Wenn die Vereinbarung aber noch gültig sein sollte: Kann die Gemeinde ohne meine Zustimmung und ohne Kündigung des Vertrages auf der von meinen Patienten und meine Mitarbeitern genutzen Parkfläche ein Geschäftsgebäude errichten lassen und mir so ein evtl. noch bestehendes Nutzungsrecht ohne Vertragskündigung entziehen?
19.12.2014
von Rechtsanwalt Tamás Asthoff
Kann ich (oder die Käuferin) den Vertrag mit Kabeldeutschland wegen Verkauf des Hauses oder wegen unzulässig langer Vertragsdauer kündigen? ... Wenn eine Kündigung nicht in Betracht kommt, muss der Käufer des Hauses dann den Vertrag zu übernehmen? Im Notarvertrag steht von diesem Vertrag nichts.

| 28.3.2014
Ende Januar wurde mir der Vertrag mit einer einjährigen Laufzeit in zweifacher Ausfertigung von dem Reinigungsunternehmer unterschrieben zugesandt. ... Bricht der Auftraggeber die Vereinbarung, muss er an den Auftragnehmer (also das Reinigungsunternehmen) eine Vertragsstrafe in Höhe von 1.000 EUR leisten." ... Welche Wirksamkeit hat der ursprüngliche Vertrag, der vom Reinigungsunternehmer noch nicht unterzeichnet wurde?
24.10.2006
von Rechtsanwältin Nina Marx
Ab 1.1.06, also nach Ablauf des Vertrages, Einzug von € 37.80. Nach Rückfrage bei Premiere: automatische Verlängerung mit Vertragsänderung, ohne vorherige Mitteilung, bereits in den vertraglichen Vereinbarungen ist aufgeführt, dass sich ein ungekündigter Vertrag automatisch verlängert. Kündigen per e-mail den Vertrag.

| 23.12.2012
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Sehr geehrte Anwälte, wir haben einen Vertrag mit einer Firma geschlossen, indem folgende Klausel enthalten ist: Dieses Angebot ist ganzheitlich, bezieht sich auf 16 Monate und wird nur im vollen Umfang ohne Recht auf vorzeitige Kündigung vollzogen. ... Ist so eine einseitige Klausel überhaupt rechtens oder ist der Vertrag doch vorzeitig kündbar, vor allem, wenn man mit der Qualität nicht zufrieden ist? ... Oder haben wir wenigsten das Recht auf einen neuen Vertrag?
10.10.2013
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Beide Verträge wurden vom Vertragspartner unterschrieben. Es gibt konkrete Hinweise, dass der Vertrag von 2005 durch den Vertragspartner 2 verletzt wurde.Gibt mir diese Vertragsform eine rechtliche Grundlage die vereinbarte Vertragsstrafe einzuklagen?... Vertrag von 2005 Vertragspartner 1 Vertreten durch den Inhaber: Max Mustermann Musterstraße 12 0000 Musterstadt Vertragspartner 2 Vertreten durch den Inhaber Max Mustermann Musterstraße 12 0000 Musterstadt VP 1 setzt VP2 im Bereich Kühlraumbau für die Firma Muster als Subunternehmer ein.
18.9.2015
von Rechtsanwalt Jürgen Vasel
Guten Tag, wir haben mit einem privaten Kindergarten einen Vertrag für unsere Tochter abgeschlossen der eine Aufnahmegebühr und eine 3 Monatige Kündigungsfrist enthält. Innerhalb des Vertrages wird eine Kernzeit von 08:30 Uhr – 15:30 Uhr erwähnt, allerdings gibt es keine Klausel das ein Kind nicht früher abgeholt werden kann. ... Müssen wir nun die Kindergartengebühren bis zum Ende Kündigungsfrist (3 Monate) und die Aufnahmegebühren entrichten oder haben wir ein Sonderkündigungsrecht bzw. ist der Vertrag nichtig.
1.3.2011
Dies geschah allerdings ohne jegliche Courtagezusage oder anderweitige Vereinbarung. ... Irgendwie kam wohl die spätere Schliessung einer entsprechenden Vereinbarung in Vergessenheit, sodass ich innerhalb der Vermittlungszeit von wenigen Monaten, keinerlei Geschäftsverbindung einging und auf "gut Glück und Zuruf" vermittelte.Ich erhielt auch in der Vermittlungszeit Provisionen und einige wenige Abrechnungen. ... Es gibt hierzu keinerlei Vereinbarungen.

| 26.8.2009
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Ich hätte Sie diesen Vertrag nie unterschreiben lassen, da Sie so gezwungen ist, die ausstehenden Schulden für Ihren Ex-Mann zu bezahlen egal was passiert - richtig?! ... 4. ist es sinnvoll aus dem Vertrag zu kommen? ... Hat der Vertrag eigentlich eine rechtl.

| 17.1.2006
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Ich bekomme einen Kundenbestand mit 1000 Kunden mit aktiven KV Verträgen für die ich auch Bestandsprov. bekommen sollte. 2. ... es sollen nur Verträge ab dem Jahr 1999 berücksichtigt werden.
123·25·50·75·100·111