Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
509.467
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

3.189 Ergebnisse für „telefon kündigung“


| 25.9.2010
3261 Aufrufe
von Rechtsanwalt Michael Kohberger
Sehr geehrte/r Anwalt/Anwaeltin, Anfang April kuendigte ich meinen Telefon- und Internetanschluss mit 1&1 fristgerecht zum Juli. ... Ein daraufhin verfasstes Schreiben (diesmal mit Einschreiben), in dem ich die Kuendigung erneut bestaetigte, blieb ohne Reaktion. ... Ich habe eine E-mail, die die Online-Kuendigung belegt.

| 17.7.2018
| 25,00 €
70 Aufrufe
von Rechtsanwältin Wibke Türk
Ich hab meinen Telefon-/Internetanschluss letztes Jahr wegen eines Umzuges gekündigt, dieser würde im September auslaufen. ... Januar 2018, bezüglich der Kündigung zum 3. ... Da die Kündigung bereits zum 26.

| 21.7.2013
2976 Aufrufe
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Beide Kündigungen erfolgten am 27.06.2013 zum 30.09.2013.

| 28.11.2014
3124 Aufrufe
von Rechtsanwältin Stefanie Lindner
Guten Tag, ich bin seit August 2014 Kunde bei Kabel Deutschland mit einem Anschluss Kabelfernsehen, Internet u Telefon (Festnetz) Das Internet läuft auch über den Kabelanschluss. ... Alternativ hatte ich angeboten, den Vertrag nur mit dem TV-Modul, also ohne Telefon, fortzuführen. ... Kann ich diese (vorausgesetzt, die Kündigung ist rechtens) zum Jahresende mit dem Hinweis auf die Kündigung einstellen?
11.11.2012
653 Aufrufe
von Notar und Rechtsanwalt Oliver Wöhler
Freischaltung funktionierte beim neuen Anbieter auch zu Mitte September 2012 ohne Problem (Internet und Telefon mit neuer Nummer). ... Problem war, dass der neue Vertrag auf meinen Namen lief, der alte auf den Namen meiner Frau, somit wurde die Rufnummermitnahme und damit auch die Kündigung des alten Vertrags von der Telekom abgelehnt. ... Unsere Frage geht darin inwieweit ist der neue Telefon- und DSL-Anbieter für die verpasste Kündigung haftbar zu machen, inwieweit besteht eventuell ein Sonderkündigungsrecht beim neuen Anbieter oder können wir nur auf dessen Kulanz hoffen?
21.1.2010
3064 Aufrufe
Am 7.9.2009 schickte ich erneut eine Kündigung zum Ende der Vertragszeit von 36 Monaten zum 7.11.2009 (nachdem die Anfang September von mir fälschlicherweise an die veraltete Adresse gesendete Kündigung von der Post wieder zurückgeschickt wurde). ... Nach einem Anruf der Internetfirma wurde durch die Firma dargelegt, dass ja die erste Kündigung aus wichtigem Grund getätigt wurde und dieser ja nicht vorlag, daher würde diese Kündigung nicht zählen und die jetzige Kündigung sei eben nicht fristgerecht. ... Ich habe inzwischen eine "letzte Mahnung" erhalten und es wurde am Telefon gesagt, dass die Angelegenheit nun in die Rechtsabteilung ginge.

| 15.2.2011
1858 Aufrufe
von Rechtsanwalt Michael Kohberger
Telefonieren nicht möglich.
24.1.2008
48198 Aufrufe
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Der nette Herr am Telefon hat Ihr das so lange angepriesen, bis Sie der Änderung zustimmte. ... Letzte Woche rief Sie bei der Telekom an um sich wegen dem Umzug (Kündigung) zu erkundigen. ... Ihr wurde am Telefon verschwiegen, das sich der Vertrag bei Umstellung verlängert.

| 17.4.2007
4145 Aufrufe
Da diese Lieferung jedoch nach meiner fristgerechten Kündigung eintraf, sah ich mich nicht gezwungen sie zu bezahlen und bewahrte die Produkte bis 2006 originalverpackt auf. ... Nun meine Fragen: 1) Schriftform der Kündigung: gibt es rechtskräftige Urteile, die belegen, dass die Schriftform gewahrt ist bei Vermerk auf dem Überweisungsträger (und somit auf dem Kontoauszug ersichtlich) "Keine weitere Lieferung"? ... 2)besteht bei negativer Frage 1) Aussicht auf Erfolg einer negativen Feststellungsklage gegen das Inkassobüro AB, dass meine Kündigung (schriftlich per normaler Post + Überweisungsträger) trotzdem rechtswirksam ist?

| 21.3.2015
2456 Aufrufe
von Rechtsanwältin Stefanie Lindner
Hallo, ich habe noch Anfang 2012 in NRW gewohnt und dort in meiner Wohnung einen Telefon- und Internetanschluß der Telekom (2 Jahresvertrag "Call & Surf Comfort" für 29,95 mtl.) genutzt. ... Laut Berater ist dies möglich, wenn man das Bundesland wechselt UND es in der neuen Wohnung bereits Telefon und Internet gibt (das war der Fall, da ich in der neuen Bleibe zur Untermiete wohnte). ... Wie von Ihnen gewünscht, bestätigen wir Ihre Kündigung und führen hier die Leistungen und Termine im Einzelnen auf:" Die Termine in der Liste sind jedoch 03.02.2014 und nicht 01.03.2012, wie in meiner Kündigung geschrieben.
6.10.2009
3906 Aufrufe
von Rechtsanwalt Jeremias Mameghani
Zur Beweislage der Kündigung: Die Kündigung wurde unterschrieben per Fax an die gegnerische Partei verschickt. ... Zudem kann die gegnerische Firma doch nicht erst die Kündigung sofort bestätigen und 4 Tage später wird die Kündigung erst zum späteren Zeitpunkt bestätigt. Juristisch gilt doch die erste Bestätigung der Kündigung und diese bezieht sich auf die fristlose Kündigung aus wichtigem Grund?

| 14.8.2010
5452 Aufrufe
Um die Dame am Telefon loszuwerden haben wir abgelehnt mit der Angabe, wir wollten uns das noch überlegen. ... Telegate, die auf keinerlei Kündigungsrechrechte hinwies, haben wir schriftlich per Einschreiben gekündigt. Die darauffolgende Antwort von Telegate bestätigt die Kündigung, allerdings erst zum 11.07.2011.
14.12.2015
451 Aufrufe
von Rechtsanwalt Mikio Frischhut
Dieser beinhaltete u.a. die Regelung, dass bei einer fristlosen Kündigung aus wichtigem Grunde die Entgelte bis Ende des Schuljahres zu bezahlen sind. ... Die Schule schickte aber nur eine Rücknahme der Kündigung 08.07.2014). ... Bei dieser Suspendierung und der anschließenden fristlosen Kündigung wurden aber nicht die entsprechenden Vorschriften der Bayerischen Schulordnung eingehalten.

| 6.4.2015
529 Aufrufe
von Rechtsanwalt Johannes Kromer
Bei rechtzeitiger Kündigung wäre der Vertrag also am 17.03.2015 ausgelaufen. ... Bleibt die Kündigung bei der Telekom wirksam, wenn ich vom Vertrag mit meinem neuen Anbieter zurücktrete oder diesen kündige? ... Könnte ich die Kündigung bei der Telekom zurückziehen oder zu einem dritten Anbieter wechseln und die Rufnummer dorthin portieren?
13.4.2006
12169 Aufrufe
Sehr geehrte Damen und Herren, meine Lebensgefährtin bekomm neulich ein telefonisches Angebot für ein Zeitschriftenabo. ... Als die schriftliche Bestätigung ihres Auftrages kam schickte sie unverzüglich eine schriftliche Kündigung bzw. ... Die Kündigung des Abonnements bestätigen wir Ihnen hiermit zur Heft-Nr 05 2007."

| 29.6.2007
2493 Aufrufe
Mein ehemaliger Internet-Domain-Anbieter behauptet, ich hätte am Telefon einer Kündigungsrücknahme zugestimmt.
1.7.2013
820 Aufrufe
Die Telekom hat es nicht geschafft mir nach 3 Terminen (ca 4 Monate Dauer) meinen bestellten Telefon und Internet Anschluss zu legen.

| 20.5.2011
1223 Aufrufe
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Die Vertragsunterzeichnenden haben das Recht die Kündigung des Darlehens einzuleiten.Die Frist der Rückzahlung des D, vom Tag der Kündigungan, beträgt mindestens 4 Jahre.Die DG kann diese Frist verlängern.Die Kündigung bedarf der schriftform. 4)Nach erfolgter Tilgung kann man noch ein weiteresJahr einkaufen 5)Zur Sicherheit werden die Einrichtung,Gegenstände,beweglich und fest,sowie Waren abgetreten, nurim Wert des Darlehens. 6)Darlehensumme wird von DG auf Kto.überwiesen 8)Vertragsbeginn ist der 01.05.2010 Ich möchte den Vertrag sofort kündigen, aber ich glaube eher ich muss eine Strafanzeige stellen und der Vertrag ist nichtig und muss keine Frist einhalten.
123·25·50·75·100·125·150·160