Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

8 Ergebnisse für „täuschung vereinbarung änderung“


| 2.8.2010
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Meine Fragen sind nun a) Ist so eine notarielle Vereinbarung überhaupt zulässig? b) Kann man eine derartige Vereinbarung anfechten (z.B. wegen Täuschung)? c) Ist eine Änderung des Inhaltes der Vereinbarung möglich?
6.2.2011
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Änderungen und Auflagen kommen wird, liegt hier nicht eine arglistige Täuschung im Sinne des BGH vor und kann daraus abgeleitet eine Rückabwicklung des Leasingvertragesverlangt werden ?? ... Änderungen etc.)
7.2.2011
.: Die Parteien treffen nachfolgende Vereinbarung: 1.Der/die Schuldner/in erkennt an, dem Gläubiger im Hinblick auf das gewährte Darlehen v. 01.02.2011 einen Gesamtbetrag in Höhe von EUR 14.300 und damit eine Gesamtsumme i.H.v. ... Die Schuldnerseite erklärt, bei gleich bleibenden wirtschaftlichen Verhältnisses, zur Zahlung der vereinbarten Raten in der Lage zu sein und nicht zu beabsichtigen, gerichtlichen Vollstreckungsschutz in Anspruch zu nehmen. 5.Solange die vereinbarten Ratenzahlungen pünktlich eingehen, werden seitens des Gläubigers keine gerichtlichen Schritte oder Vollstreckungsmaßnahmen ergriffen. 6.Die jeweilige Haupt-, Restforderung nebst Zinsen sowie die Kosten dieses Vergleichs werden zur sofortigen Zahlung fällig und vollstreckbar, wenn der/die Schuldner/in mit einer Rate länger als fünf Tage in Zahlungsrückstand kommt. 7.Der/die Schuldner/in verpflichtet sich, Änderungen der Anschrift, Pfändungen, Verpfändungen oder Abtretungen seiner Vergütungsansprüche sowie Namen und Anschriften künftiger Arbeitgeber oder Auftraggeber unverzüglich anzuzeigen. 8.Der Gläubiger hält sich an das Angebot zum Abschluss der hier skizzierten Teilzahlungsvereinbarung bis einschließlich 10.02.2011 gebunden. ... Änderungen oder Ergänzungen dieser Vereinbarung bedürfen der Schriftform; dies gilt auch für die Aufhebung des Schriftformerfordernisses.

| 25.9.2015
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Dies wurde so akzeptiert und man wollte diese Vereinbarung bestätigen.
3.3.2013
von Rechtsanwalt Michael Pilarski
Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin Eigentümer eines Hauses aus dem Jahre 1909, nicht denkmalgeschützt, und habe nach Vermittlung durch einen Makler einen notariellen Kaufvertrag ohne Rücktrittsklausel abgeschlossen, Haftung des Verkäufers nur bei Verschweigen von versteckten Mängeln oder arglistischer Täuschung. ... Änderungskosten bei Genehmigung mit Bauauflagen), dem ich nicht zustimmen möchte.
18.11.2014
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Die Änderung des Besitzverhältnisses teilte ich unverzüglich dem derzeitigen Pächter dieser Fläche mit.

| 20.7.2010
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Und dieser von seiner Tätigkeit her wissen mußte, das er diese Änderungen hätte beantragen müssen.
1