Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

491 Ergebnisse für „schadensersatz kündigung“

14.12.2015
von Rechtsanwalt Mikio Frischhut
Dieser beinhaltete u.a. die Regelung, dass bei einer fristlosen Kündigung aus wichtigem Grunde die Entgelte bis Ende des Schuljahres zu bezahlen sind. ... Die Schule schickte aber nur eine Rücknahme der Kündigung 08.07.2014). ... Nun fordert die Schule eine weitere Bezahlung des bislang monatlich bezahlten Schulgeldes bis zum Ende des Schuljahres 2014/2015, obwohl aus meiner Sicht eine einseitige Rücknahme der Kündigung keine Widereinsetzung des vorherigen Vertrages darstellt, sondern wir nur noch einen Vertrag durch konkludentes Verhalten (Schulbesuch/Zahlung des monatlichen Schulgeldes) mit der Schule hatten, aus dem sich nach § 628 Teilvergütung und Schadensersatz bei fristloser Kündigung maximal eine Pflicht zur Vergütung bis Monatsende ergibt.

| 23.2.2011
von Rechtsanwalt Thomas Mack
Die Stadt hat darum am 14.2. unseren Mietvertrag außerordentlich zum 31.3. gekündigt, gemäß Mietvertrag beträgt die Kündigungsfrist 3 Monate. ... Schadensersatz an die Stadt stellen können.

| 4.4.2013
." - zusätzliche Regelungen umfassen die Möglichkeit von Teilrechnungen (wurde monatlich auch praktiziert - Höhe schwankend und abhängig vom dokumentierten Stundenaufwand) - Kündigung nach Vertrag ausgeschlossen - Ausnahme: Förderung der Bildungsmaßnahme entfällt (ist unstrittig nicht der Fall) - zum 31.03.2012 Kündigung des befristeten Vertrages (begründet wurde dies nur mit zu wenig Teilnehmern der Weiterbildung und der finanziellen Situation der Beklagten) - am 01.06.2012 Klageerhebung auf Schadensersatz (auf ausstehendes Honorar - in Teilrechnungen wurden bisher ca. 50% der vereinbarten Gesamtsumme geltend gemacht; somit also weitere ca. 50% der Gesamtsumme) - lange Verfahrensdauer wegen PKH etc. nunmehr Hinweis des Gerichts, dass die benannten Kündigungsgründe "nicht ansatzweise den Anforderungen an eine berechtigte Kündigung genügen" aber die "Leistungsklage (Zahlung des ausstehenden Resthonorars) möglicherweise unzulässig ist, da die Unwirksamkeit der Kündigung unterstellt, der Vertrag bis zum 31.12.2013 fortbestehen würde, Klageänderung auf Feststellungsklage wird angeregt". Fragen: 1.Der Beklagte bringt in seiner Kündigung unmissverständlich zum Ausdruck , dass er am Vertrag nicht festhalten möchte. ... Wird der Schadensersatzspruch (die unberechtigte Kündigung unterstellt) somit direkt mit (rechtswidriger) Kündigung oder tatsächlich erst nach Ende der geplanten Vertragsdauer fällig?
12.7.2012
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Die Kündigung bedarf der Schriftform. 4. ... Ist eine Kündigung rechtmäßig 2. ... Soweit (trotz Bemühungen) kein Folgeauftrag gefunden wird, kann der vereinbarte Stundensatz als Schadensersatz eingefordert werden.
23.12.2013
Die Kündigung bedarf der Schriftform und ich zu begründen. ... Wenn die Kündigung nicht wirksam ist ergeben sich dann Ansprüche nicht erhaltener Leistung bzw. Schadensersatz?
5.7.2006
(Die Kündigung soll nicht angefochten werden, Rückstände werden auch noch bezahlt).
26.3.2019
von Rechtsanwalt Stefan Pieperjohanns
Unser Grund für die Kündigung war dass wir nur wenige Tage nach der Unterzeichnung überraschend einen Platz in einer viel näheren städtischen Kita bekommen haben. Ist der "pauschalen Schadensersatz" im Standardvertrag so zulässig (Stichwort AGB) ? ... Kündigung erfolgte bereits nach 3 Tagen und alle Kontakte erfolgten telefonisch bzw. per Post.
9.2.2013
von Rechtsanwalt Boris H. Nolting
Februar 2013 um 0 Uhr. 3.2 Kündigung Eine Kündigung ist nur schriftlich über die unten genannte Anschrift möglich. ... Jegliche laufende Produktion für den Künstler wird bei der Kündigung verfallen. " Der Künstler beklagte sich in seiner E-Mail darüber, dass eine Kündigung VOR dem 1. ... Ist die Kündigung vom Künstler daher rechtens?
1.8.2006
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Sehr geehrter Rechtanwalt, sehr geehrte Rechtsanwältin, ich habe eine bzw. mehrere Fragen zur vorzeitigen Kündigung meines Leasingvertrages. ... Von der Leasingfirma habe ich weder eine Mahnung noch eine Kündigung erhalten. ... Nun meine Frage an sie: Ist die Kündigung wirksam?
26.3.2008
von Rechtsanwalt Lars Liedtke
. - Ich habe geantwortet dass eine Kündigung eine Kündigung ist, unabhängig ob über deren Internetseite oder nicht. - Heute habe ich die ersten Anrufe von Kunden bekommen dass keine Emails mehr bei mir ankommen und meine geschäftliche Domain ist tot. Fragestellung: -Kann 1&1 eine Kündigung ignorieren wenn sie nicht in der von 1&1 gewünschten Form ausgesprochen wird? 1&1 hat mit mir noch eine Vertragslaufzeit bis Ende des Jahres, ich habe meiner Meinung nach keine Beträge bei der Firma offen. - Kann ich 1&1 auf Schadensersatz belangen wegen der Abschaltung?

| 21.7.2013
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Beide Kündigungen erfolgten am 27.06.2013 zum 30.09.2013. Da beide Verträge noch eine relativ lange Regellaufzeit hätten (12 Monate / 11 Monate) verlangen die Anbieter nun Schadensersatz in Höhe der jeweiligen Grundgebühr*Laufzeit bis zum regulären Ende. ... Ist in diesem Fall eine Schadensersatzforderung der Anbieter begründet ?
3.3.2009
von Rechtsanwalt Christian Mauritz
Obwohl im Umzugsvertrag steht, dass der Schadensersatz im Falle der Kündigung durch Auftragsgeber 3/10 vom Preis beträgt, behauptet Die Umzugsfirma, dass die Aufwandsentschädigung in H.v. 400 Euro für die zu spät gekündigten Vertrag angemessen ist.
10.5.2016
Kann ich Schadensersatz verlangen, obwohl mir kein Schaden (in Form von Geldwert) entstanden ist, sondern nur aufgrund der langen Verzögerung? ... Muss ich in der Kündigung bereits konkrete Forderungen geltend machen oder ist dies auch später noch möglich? ... Also dann als Schadensersatz?
11.1.2019
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Da wir jetzt in der Winterzeit, diesen Personalmangel nicht auffangen können, und wir unsere Dienstleistung nicht vertragsgerecht ausführen können, wollten wir diese Verträge fristlos kündigen, ggf. bis zum 31.01.2019 (Kündigung wurde am 07.01.2019 geschrieben, Kunde erhielt diese am 09.01.2019) (im Vertrag steht 4 Wochen zum Monatsende), wir wiesen die Kunden auch daraufhin, dass wir eine pünktliche Räumung der Fußwege nicht garantieren können, und die Räumungspflicht dann an den Hauseigentümer übergeht. Leider ist eine Kundin damit nicht einverstanden und widerspricht der Kündigung, und droht mit Anwalt und Schadensersatz, wenn wir unserer vertraglich vereinbarten Leistung nicht nachkommen. ... Hat die Kunden Anspruch auf Schadensersatz?

| 20.2.2021
| 59,00 €
von Rechtsanwalt Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
Hallo, der Sachverhalt ist folgender. Ich bin Dienstleister und bearbeite Musikstücke. Ein Kunde möchte kündigen aufgrund einer wütender Whatsapp in der ich sehr laut wurde weil ich enttäuscht war. der Kunde hielt sich nicht an Vorgaben zwecks der optimalen Vorbereitung.

| 30.4.2016
von Rechtsanwalt Robert Weber
Von Schadensersatz will man bei O2 nichts wissen. Auch wenn der Anschluss jetzt nach sll der Zeit wie vereinbart läuft fühle ich mich betrogen und habe vor, an der außerordentlichen Kündigung festzuhalten. ... Konkret möchte ich: -Schadensersatz gegen O2 geltend machen -Die außerordentliche Kündigung meines Vertrags aufrechterhalten und durchsetzen -Kosten, die mir durch den erschwerten Anbieterwechsel entstehen gegen O2 geltend machen.
9.12.2015
von Rechtsanwalt Dennis Meivogel
Im § 2 des Mietvertrages wird nur von einem unbegrenzen Mietverhältnis mit Verweis auf die gesetzlichen Kündigungsfristen gesprochen. ... Er schlägt vor, die bereits gezahlte Kaution einzubehalten und mit der Schadensersatzzahlung zu verrechnen. ... Ist die Höhe des Schadensersatzes angemessen?
5.9.2014
Nun haben diese mir zum 24.3.14 eine Kündigung persönlich ausgehändigt. ... Kann sie auf ihrer Kündigung beharren? Oder habe ich das Recht auf einen Schadensersatz?
123·5·10·15·20·25