Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

1.870 Ergebnisse für „rechnung zahl“

21.11.2013
1068 Aufrufe
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Nach Fertigstellung und Montage übersendete ich Ihm die Rechnung. ... Jetzt soll ich noch die Rechnung seines Anwalts zahlen. ... Ich habe ihm eine saubere, ordnungsgemäße Arbeit abgeliefert so wie er es haben wollte und jetzt zahlt er nicht die volle Rechnung und auch immer unpünktlich und zu allem Überfluss soll ich noch seine Anwaltsgebühren zahlen.

| 6.9.2016
590 Aufrufe
Die Zahlen erschienen mit zu hoch und haben mit dem dann aufgenommen Zählerstand nicht mehr zusammen gepasst. ... Die Forderung kann ja nicht bestehen, ich habe keine Rechnung erhalten bzw. die Firma kann den Zugang der Rechnung nicht beweisen? ... Natürlich zahle ich meine Rechnung nach Erhalt und Prüfungsmöglichkeit nach Möglichkeit ohne die horrenden Kosten sofort.
28.11.2016
272 Aufrufe
von Rechtsanwältin Daniela Désirée Fritsch
Herr G hat nie eine Rechnung gegeben. ... Er kam am 22.11.16 gegen Mittag bei uns im Haus vorbei.Nachdem wir uns verweigert haben ihm diese Summe zu zahlen, hat er durchgedreht. ... Am 27.11.16 kam ein Brief per Anschreiben von Herrn G mit einer Rechnung(datiert 22.11) ,in der er für 77 Stunden 46 € plus Mwst. verlangt.

| 19.1.2007
7758 Aufrufe
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Den vollen Rechnungsbetrag möchte ich jedoch aus den genannten Gründen nicht zahlen. ... Dann könnte ich ja auch gleich die Rechnung zahlen und somit Ärger und Zeit sparen. ... Was wäre, wenn ich eine noch höhere Rechnung erhalten hätte.

| 3.12.2006
2691 Aufrufe
von Rechtsanwalt Robert Weber
Er blieb dann noch eine ganze Weile, wiederholte zig mal seine Rechnung, obwohl wir keinerlei Fragen mehr dazu hatten, erzählte wieder von anderen Fällen, wie er arbeitet und wie toll er doch ist. ... Nun haben wir eine Rechnung in Höhe von 1.707,52 Euro erhalten !!!! ... Wir wollen nun wissen, ob wir diese Rechnung so bezahlen müssen und da er von uns ja keine Unterschrift über einen Auftrag hat, ob wir überhaupt zahlen müssen.

| 4.11.2006
4110 Aufrufe
von Rechtsanwalt Jens Jeromin
Ich schrieb eine Rechnung (Rechnungsvordruck der GbR-NEU, Verkehrsname alt, Form alt) über die von mir erbrachten Leistungen (Rechnung gemindert, Leistungen bis zu diesem Zeitpunkt). Der Kunde minderte die Rechnung nochmals, weil aus seiner Sicht die Summe zu hoch war.
28.8.2011
2984 Aufrufe
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
War auch klar es war ja noch keine Rechnung da. ... Nach weiteren 3 Tagen kam immer noch keine Rechnung und ich rief wieder an und teilte mit das ich nichts zahlen kann ohne Rechnung wie auch keine Rechnungsnummer und nix und ich kann ja gar nicht nachvollziehen was die mir da in Rechnung stellen. ... Bin ich verpflichtet den Betrag den die Dame mir am Telefon nannte zu zahlen auch ohne Rechnung, (die Beträge variieren ja immer und es sind keine gleichbleibenden Beträge). 3.

| 9.1.2009
5181 Aufrufe
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Hallo, folgender Sachverhalt: - 2005 mehrere Arztbehandlungen (Mai bis Dezember) für mich als Privatversicherten -15.12.2008 Rechnungstellung der Arztleistungen des Jahres 2005 (Datum des Schreibens), Höhe ca. 500 €. -06.01.2009 Zustellung der Rechnung (Posteinlagerung wegen Abwesenheit durch Urlaub vom 22.12.2008 bis 05.01.2009) -07.01.2009 Überweisung der Geldforderung (Überweisungsdatum-> Zahlungsausgang) -08.01.2009 Eingang eines Mahnbescheids incl. ... Hätten wir die Rechnung überhaupt zahlen müssen (mal abgesehen davon, dass wir die Beträge von unserer Krankenversicherung zurückerhalten werden und wir die Leistung ja auch erhielten)?
9.8.2011
3409 Aufrufe
Hallo, Ich bin Berufsschauspieler und habe eine Frage zu einer Rechnung die ich schreiben will. ... Muß ich die dann ans Finazamt zahlen? Wie weise ich also richtig die Steuer in der Rechnung aus?
2.9.2016
643 Aufrufe
Genau genommen, werden 3 nicht bezahlte Rechnungen angemahnt 2 davon habe ich nie erhalten. ... Was ist mit den Rechnungen die älter als 3 Jahre sind ? Habe das auch bereits dem Anwalt des Autohauses mit geteilt, dieser sagt allerdings nur, zahlen sie oder wir gehen weiter gegen Sie vor.
3.11.2012
2002 Aufrufe
von Rechtsanwalt Sebastian Belgardt
Zum Hintergrund: Ich habe mich vor kurzem mit 2 Freunden selbstständig gemacht und nach dem Abschluss unserer ersten Arbeit, ist der Kunde nicht bereit seine Rechnung zu begleichen und will lediglich ein 10el des ursprünglichen Rechnungspreises zahlen. ... Als wir nun unsere Rechnung fertiggestellt hatten, wurden wir zunächst zu einem Gespräch gebeten in dem uns mitgeteilt wurde das sie die Rechnung aufgrund der Höhe nicht zu begleichen sei. ... Darin beruft sich der Kunde darauf das die nachträglichen Korrekturarbeiten nicht zu berechnen seien da sie noch zur Zeit der Angebotserstellung und somit vor den Vertragsabschluss zählen( Es gab nie einen Richtigen vertrag sondern ledliglich Mails in denen wir Beauftragt wurden Arbeit zu leisten).

| 23.10.2011
1813 Aufrufe
Fahrgeld zum Objekt.Muss der Auftraggeber das Zahlen ? Wie sieht es mit Rechnungen aus die ich mit Zahlungsziel sofort fällig datiere? ... Bitte helfen Sie mir da ich nicht weiß ob er zahlungswillig ist.habe die erste Woche abgerechnet und da fing er schon an zu zucken und sagte ich solle mit 4 Wöchiger vorlauffrist die Rechnung stellen. ich möchte nicht auch meinen Betrieb in den Ruin wirtschaften wie verbleibe ich nun dringende Hilfe ist geboten ?

| 1.8.2007
4083 Aufrufe
von Rechtsanwalt Kourosh Aminyan
Sie schickte mir 3 Rechnungen. 1. ... Rechnung "Umgang". 1. ... Rechnung Auskunft und Unterhalt Gegenstandswert 3.324,00 Euro Geschäftsgebühr §§ 13,14 NR. 2300 WRVG 1,5 325,50 Euro 20,00 Euro Post 65,65 Euro MwSt ergibt insges.: 411,15 Euro 339,98 Euro plus 411,15 Euro= 751,13 Euro abzüglich meiner Anzahlung von 150,00 Euro = 601,13 Euro die ich zu zahlen hätte.
5.4.2013
1796 Aufrufe
Arbeitsanweisung diese Rechnungen zu begleichen. Die Buchhaltung hat die Rechnung soweit auch bezahlt. ... Er muss lediglich die Arbeiten aus dem Angebot/Rechnung zu ende führen.
18.2.2012
2725 Aufrufe
von Rechtsanwalt Serkan Kirli
ich habe für letzten Monat eine Handy Rechnung über 500 Euro bekommen,nur für Internet kosten die meine 4 Jährige Tochter verursacht hat.Ich dachte ich bin online durch WLAN aber wie es sich rausstellte war Mobile Daten angeschaltet, warscheinlich war das auch meine Tochter.meine frage was soll ich am besten machen? zahlen nicht zahlen?
26.11.2015
693 Aufrufe
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Nach 1 1/2 h Wartezeit (Auskunft am Telefon "ca. 30min") kam schließlich jemand, der mir nach 2min Tür öffnen ("ich habe nur eine Karte gebraucht") eine Rechnung von 235€ (149€ Festpreispauschale für die Tür + 49€ Anfahrstpauschale + MWSt) gestellt hat, die ich dann sofort per EC-Karte zu zahlen hatte, obwohl sie mir sehr hoch schien. ... Bzw. bin ich verpflichtet, die Rechnung zu bezahlen?
19.1.2008
7802 Aufrufe
von Rechtsanwalt Lars Liedtke
Hallo, hier der Sachverhalt: geschieden Sept 2004, Rechnung des Anwalts 12/2004, damit Beginn der Verjährungsfrist 01.01.2005, denke ich 13.01.2005 neues Schreiben des Anwalts, Fragen zu Vereinbarungen bzgl. ... Er bezieht sich auf zwei angeblich am 20.12.2007 ausgestellte Rechnungen mir unbekannten Inhalts, die ich nie erhalten habe. Frage: Kann der Rechtsanwalt eine Mahnung erwirke ohne mir vorher nachweislich eine Rechnung geschickt zu haben?
16.2.2008
54569 Aufrufe
von Rechtsanwalt André Sämann
Grundsätzlich sind folgende Kombinationen denkbar, wie eine Person X handeln könnte: 1.) a) in eigenem Namen + b) auf eigene Rechnung 2.) a) in eigenem Namen + b) auf fremde Rechnung 3.) a) in fremdem Namen + b) auf fremde Rechnung 4.) a) in fremdem Namen + b) auf eigene Rechnung (4.) ist aber rechtlich gar nicht erlaubt, oder?) Nun fehlt mir jedoch ein Lehrbuch mit genaueren Erläuterungen, was „in fremdem Namen“ und „auf fremde Rechnung“ eigentlich genau bedeutet; und deshalb hier nun meine Frage: Mal angenommen, X unterschreibt eine Bestellung, die zu einem Vertrag mit Y führt: Woran erkennt man denn, welcher Fall bei a) und welcher Fall bei b) jeweils vorliegt???? Meine Vermutungen gehen in folgende Richtung: zu a): Wenn aus der Bestellung hervorgeht, dass der Vertragspartner von Y nicht X, sondern ein Dritter (D) sein soll (und X gibt an, von D eine entsprechene Vollmacht erhalten zu haben) -> dann hat X „in fremdem Namen“ gehandelt (also: der Vertrag wurde für D abgeschlossen; D ist damit der Vertragspartner von Y (vorausgesetzt natürlich, D hat X tatsächlich eine solche Vollmacht erteilt)) Würde X dagegen „in eigenem Namen“ eine Leistung für D bestellen, wäre X Vertragspartner von Y und hätte auch dafür geradezustehen, wenn D diese Leistung gar nicht haben will. zu b): Wenn Y die Rechnung ausstellt (oder ausstellen soll) auf Name und Adresse des Dritten (D) (wobei es egal ist, ob Y die Rechnung tatsächlich D oder aber X übergibt und wobei es egal ist, ob das Geld nachher tatsächlich von einem Konto von D oder von einem Konto von X überwiesen wird) -> dann hat X „auf fremde Rechnung“ gehandelt (hat X dabei in fremdem Namen gehandelt, ist D auch Vertragspartner von Y; hat X dabei in eigenem Namen gehandelt, ist X Vertragspartner von Y; und X muss folglich dafür gerade stehen, dass die Rechnung auch bezahlt wird und dass er überhaupt die Berechtigung hatte, auf Rechnung von D zu handeln) Y darf in keinem Fall eine Rechnung auf Name und Adresse von X ausstellen, wenn X in fremdem Namen (für D) handelt, da Kombination 4.) nicht erlaubt ist.
123·15·30·45·60·75·90·94