Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

75 Ergebnisse für „rechnung internet handy“


| 12.4.2008
Jetzt das Problem: Das Handy ist von SonyEriccson. ... Bin also mit meinem neuen Handy ins Internet und habe das Update geladen. ... Weiterhin riet man mir, die nächste Rechnung (in ca. 3 Wochen) abzuwarten.
18.2.2012
von Rechtsanwalt Serkan Kirli
ich habe für letzten Monat eine Handy Rechnung über 500 Euro bekommen,nur für Internet kosten die meine 4 Jährige Tochter verursacht hat.Ich dachte ich bin online durch WLAN aber wie es sich rausstellte war Mobile Daten angeschaltet, warscheinlich war das auch meine Tochter.meine frage was soll ich am besten machen?
28.8.2006
von Rechtsanwalt Markus Timm
Der Anruf bei der Service-Hotline hat dann ergeben, dass ich angeblich für etwa 400 Euro im Internet gesurft haben soll mit meinem Handy. Dies habe ich allerdings nicht getan, da ich mir durchaus über die Kosten von Internet-Verbindungen über das Handy im Klaren bin. ... Weiterhin würde es mir auch auffallen, wenn mein Handy "alleine" im Internet surft.

| 22.10.2014
von Rechtsanwalt Christian Mauritz
und meinte ich könnte an Land und in den Häfen das Internet nutzen, solle jedoch auf See das Handy bzw. Internet aus lassen. ... Nun meine Frage(n): Wie soll ich nach Erhalt der Rechnung am besten vorgehen bzw. wie formuliere ich den Widerruf?

| 1.2.2011
Mein Partner hat aber das Internet noch nie genutzt und telefoniert äußerst selten. ... Man teilte mir dann mit das ich mein altes Handy niemals meinem Partner hätte geben dürfen, denn der hätte keinen auf ihn zugeschnittenen Internettarif und dann würden die Kosten schon laufen wenn das Handy nur eingeschaltet sei. ... Und woher soll man das wissen, dass man sein altes Handy nicht weitergeben darf?
21.10.2010
von Rechtsanwalt Jan Wilking
ins Internet gehen. ... InternetFlat nur mit einem Handy ohne angeschlossenen Computer nutzen. Als ich im August die Internetflat das erste mal benutzte bin ich über diesen Link in der SMS in das Internet gegangen.

| 25.12.2008
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Hallo, am 20.06.2008 habe ich einen Handyvertrag im Internet abgeschlossen. ... Dann kam die erste Rechnung. ... Rechnung.
12.3.2010
von Rechtsanwalt Robert Weber
Diese beinhaltete: - neues Handy - neuer Tarif - 24 Monate Laufzeit (ab Dezember 2009) Sachlage: Meine erste Rechnung betrug fast 400 EUR, davon 300 EUR Internet- und WAP-Gebühren. Diese Rechnung habe ich erst nicht gezahlt, dann Einspruch bei eplus eingelegt (per email, dann nochmal telefonisch), dann vereinbart die unstrittigen Beträge zu zahlen (ist auch erfolgt, für diese und die Folgerechnung), Handy ist trotzdem für alle ausgehenden Verbindungen etc gesperrt, trotz Aufforderung, dies aufzuheben. ... Die Gebühren mit 6 EUR pro MB Download bzw 20 EUR pro MB Download (Internet bzw WAP) sind im Vergleich zu aktuell angebotenen 10 EUR pro Monat Flatrate aus meiner Sicht unverhältnismäßig, also quasi Wucher. eplus fordert mich weiterhin auf zu zahlen, ich bin dazu nicht bereit.

| 7.5.2008
Shop gegangen und habe dort mit meiner Begleitung, einer Frau K.D. ein Handy besichtigt und wollte dieses auchhaben. Ich teilte dem Sachbearbeiter mit, dass das Samsung U900 Handy haben möchte und bat, hier den Weekend Konbi 60 Min zu nehmen. Ich bemerkte dann auf dem Bildschirm des Handyverkäufers, dass er was ganz anderes eingab und bvat um Aufklärung.: Er meinte, dass wäre schon so richtig und wir müssen ja nicht das machen, was auf der Seite im Internet so steht, sie kriegen dann von uns hier im Shop das Handy noch billiger, er sagte sinngemäß, ich geb ihnen da mal ne Gutschrift von ca. 40 Euro.

| 5.1.2010
von Rechtsanwalt Sascha Lembcke
Rechnungen werden mir von D. nur noch online übermittelt. ... Am 30.12. erhalte ich eine Rechnung über 132 Euro. Da ich die Rufnummer längst nicht mehr nutze (habe die Karte aus meinem Handy genommen), wundere ich mich über diesen hohen Betrag und lade mir die Rechnung online herunter.
13.12.2016
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
Sehr geehrte Damen und Herren ich habe für meine 13jährige Tochter einen Handyvertrag telefonisch abgeschlossen, für Telefonate und SMS, was ca. zwei Monte auch problemlos klappte, ab den 3 Monat kam die erste Rechnung mit 264 Euro plötzlich hatte unsere Tochter einen freien Zugang zu Internet, also ohne Vertrag, wir beanstandeten das Ganze bei der Hotline, hier wurde uns Änderung verspochen, leider war unser Vertrauen falsch, die Rechnung eine Monat später war dann 440 Euro, wir haben gekündigt, die überhöhten Rechnungen zurück gebucht, und sind im Streit mit dem Betreiber, wie ist hier die rechtliche Lage, was können wir tun. Ach so der Rechtsanwalt der Gegenseite will von uns jetzt einen Beweis dafür dass wir den Handyvertrag ohne freies Internet abgeschlossen haben, klar ich mache einen freien Internetvertrag damit Ich das Vielfache wie mit Vertrag bezahle, für wie blöde halten die mich.
3.2.2012
Nun hatte ich für drahtloses Internet zwei extrem hohe Monatsrechnungen über 600 Euro (Datum) und 700 (Datum) Euro erhalten. ... Im Internet habe ich zu diesem Thema („Wucher" bei sehr hohen Rechnungen für Handynutzung und drahtlose Internettarife) erstaunlicherweise praktisch keine Gerichtsurteile gefunden. Interessanterweise aber in Foren die Information, dass Handy- und Internetbetreiber bei extrem hohen Rechnungen oft sehr kulant sind und nach Mahnungen und Inkassobriefen bei Hartnäckigkeit doch nachgeben.
27.1.2011
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe im Dezember eine Rechnung über 928,-€ erhalten von T-mobile. Ich war an einem Tag mit dem Handy im Internet und habe eine Email versandt, da die zu groß war, hat angeblich das Handy mehrmals ein und ausgeloggt,(laut T-mobile)und dabei 90MB runtergeladen. ... Ich weiß nicht mehr weiter, weil ich das Geld nicht habe.Normal waren die Rechnungen immer 60 €.
12.11.2010
von Rechtsanwalt Thomas Mack
Ich hatte zu gesagt, denn ich wollte mit dem neuen Handy navigieren. Eine Internet Flat wurde mir nicht mit angeboten. Statt der 50 Euro pro Monat bekam ich nun eine Rechnung von über 500 Euro.
8.9.2004
Punkt 2 meiner Frage: Steht mir ein Widerrufsrecht zu, Mobilfunkvertrag und geliefertes Handy (beides wurde zurückgeschickt) Punkt 3 meiner Frage: Hat der Vertrag (Mobilfunkvertrag) überhaupt Gültigkeit, da dieser nicht durch den von mir beauftragten Händler, sondern durch einen mir unbekannten Dritten durchgeführt worden ist.

| 14.4.2006
Hallo, hatte den Winter einen Motorschaden und habe aus dem Internet einen Anbieter gefunden der privat Motorenreparaturen macht. ... Habe den gesamten E-Mailverkehr gespeichert und kann diese Leute (*****) nicht erreichen, bzw. melden sich nicht auf Handy oder E-Mail.

| 7.11.2010
von Rechtsanwalt Thomas Zimmlinghaus
Im Juli diesen Jahres bekam ich einen Anruf der Firma, bei dem ich informiert wurde, dass allen Kunden eine Internet-Flatrate für das Handy freigeschaltet wird. ... Am 14.07.10 bekam ich dann eine SMS mit folgendem Inhalt: "Ihre Handy Internet Flat steht jetzt zur Verfügung. Schalten Sie Ihr Handy aus und wieder ein und starten Sie auf http://m.freenet.de.

| 25.5.2013
Am 22.03.2013 erhielte ich einen Anruf von einem O2-Mitarbeiter erhalten, der mich warnen wollte, dass meine aktuelle Rechnung wegen der Internet-Nutzung bereits jetzt ca. 500 Euro betragen soll. ... Im Streit um die fehlerhafte Rechnung hat O2 02,05. als Erpressungsversuch meine Internet-Verbindung gekappt, Das habe ich bei O2 reklamiert und mitgeteilt, dass die Internet-Flatrate bestandteil meines Vertages ist, für die Kappung werde ich für den Zeitraum die Rechnung um einen Drittel vermindern, den Rest für Telefonie und SMS werde ich überweisen. ... Am 24.05. bekam ich diese Drohung von O2: "Ihr Mobilfunkanschluss wurde für Telefonie/SMS/mobiles Internet gesperrt.
123·4