Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

92 Ergebnisse für „rechnung forderung mahnbescheid monat“


| 6.9.2016
600 Aufrufe
Wir hätten in diesen zwei Monaten (Winter) kaum Energie verbraucht. ... Mit Zustellung vom 03.09.2016 liegt mir nunmehr ein Mahnbescheid des AG Hünfeld vor. ... Die Forderung kann ja nicht bestehen, ich habe keine Rechnung erhalten bzw. die Firma kann den Zugang der Rechnung nicht beweisen?

| 4.1.2008
13582 Aufrufe
von Rechtsanwalt Peter Trettin
Am 29.12.2007 wurden dieses in Rechnung gestellt und am 03.01.2008 habe ich die Rechnung mit der Post erhalten. ... Von dort aus wird Ihnen in der nächsten Zeit ein Mahnbescheid zugestellt. ... Rechnung längst beglichen haben.

| 21.3.2015
2479 Aufrufe
von Rechtsanwältin Stefanie Lindner
Es stand in der Tat nur "Telekom Forderung" mit den Zahlen der Forderungen drauf, OHNE die Erwähnung zu meinen ehemaligen Wohnort oder gar Kopien der damaligen Rechnungen oder ähnliches. ... Bis dann letzten Monat ein gerichtlicher Mahnbescheid eintraf. ... Muss die Telekom nicht sicher stellen, dass ich auch die Schreiben/Rechnungen erhalte?
31.7.2015
558 Aufrufe
von Rechtsanwalt Thomas Henning
Der Mahnbescheid kommt von E-Plus, bei denen ich letztes Jahr noch einen Vertrag hatte. ... Es geht um monatlich 10€, die sich über 8 Monate erstrecken. ... Auf den Kontoauszügen ist die monatliche Rechnungen auch immer so wie vereinbart abgebucht worden.
11.8.2016
416 Aufrufe
von Rechtsanwalt Daniel Saeger
Nach 15 Monaten teilte der Kunde mit, das Projekt evtl. beenden zu wollen. ... Daraufhin habe ich zwei Rechnungen über jeweils eine Abschlagszahlung erstellt und diese an den Kunden geschickt. ... Mahnung über Teilzahlung 2 16.09.2013 - Beantragung des gerichtlichen Manhbescheides bezogen auf die Gesamtsumme bestehend aus zwei Rechnungen Teilzahlung 1 und Teilzahlung 2 26.09.2013 - Widerspruch gegen den Mahnbescheid erfolgt -- Vielen Dank für die Beantwortung der Fragen!

| 3.5.2007
10579 Aufrufe
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Ich habe damals dann auch eine Rechnung bekommen den ich aber auch nicht begleichen konnte. habe damals angefragt ob ich diese in Raten zahlen kann. ... Heute Am 03.05.07 bekomme ich ein schreiben datiert vom 30.04.07 vom Deutscher Inkasso Dienst das die die forderung der Firma Barclays Bank PLC übernommen hat und fordern von mir einen betrag von € 5691,31 innerhalb der nächste 7 tagen, oder schlagen mir einen ratenzahlung vor: Ich zahle bis zum 15.05.07 235,00 € und dann monatlich bis zum 15. ... Ist die forderung nicht verjährt?

| 18.10.2007
2818 Aufrufe
Dort wurden kurz vor der Trennung etwa 3 Rechnungen vom Ex Freund meiner Mutter nicht gezahlt, zusammen etwa 300,00€ (Anzahl und Höhe der Rechnungen nicht 100%ig richtig, müsste den Mahnbescheid raussuchen). ... Es kam zum Mahnbescheid, welchen ich dann endlich zahlen konnte (Geld geliehen). ... Nun meine Fragen: 1.Reicht es aus den Mahnbescheid (in welchem 2 Verträge, meiner und seiner, erwähnt sind mit den Beträgen) und ich ihm zu Gunsten den günstigeren in Rechnung stelle?

| 30.11.2014
382 Aufrufe
Seit drei Monaten habe ich mit neuem Vertrag in einem Ing.büro meine Arbeit als Bauleiter aufgenommen. Meine gestellten Rechnungen wurden nur unzureichend und ohne Mehrwertsteuer gezahlt. ... (in diesem Büro gibt es Probleme Zahlungen generell pünklich und in voller Höhe zu leisten) Die Antwort darauf war das ich jetzt schon meine Novemberrechnung mit allen offenen Forderungen der letzten Monate kumulativ Aufstellen soll.
10.7.2014
611 Aufrufe
bei einer Geschäftsaufgabe wurde Oktober 2009 ein Vertrag abgameldet, der Zählerstand abgelesen und den Stromlieferer zugesandt. der Stromlieferer stellte 2010 eine Rechnung, sandte diese aber an einen völlig anderen Adressaten. der Stromlieferer beantragte im Mai 2013 einen Mahnbescheid gegen den richtigen Empfänger. gilt in diesem Fall die Verjährung nach BGB 3 Jahre nach Lieferende oder gibt es bei Energierechnungen andere Fristen?
24.3.2014
695 Aufrufe
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Dennoch erhalten wir im August 2012 einen Mahnbescheid. ... Gestern bekamen wir in dieser Sache einen erneuten Mahnbescheid.
13.7.2009
5850 Aufrufe
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Jan 2009 (12 Monate Mindest). Bis zum Jan 2009 habe ich zwar jeden Monat eine Rechnung bekommen, aber keine Mahnung und auch keine Reaktionen auf meine Faxe. ... Jetzt kommt die KD mit einem Inkassobüro (bei denen ich ebenfalls Widerspruch eingelegt habe) und heute mit einem gerichtlichen Mahnbescheid.
19.3.2008
2987 Aufrufe
von Rechtsanwältin Wibke Türk
B. älteste Rechnungen zuerst) und inwieweit verliert der Schuldner (Kapitalgesellschaft) durch die Bezahlung (der somit getilgten Ausgangsrechnungen?) ... Klage deshalb, weil durch die drei Zahlungen nicht alle Rechnungen getilgt wurden!
21.3.2006
3260 Aufrufe
Ich habe dem Kunden ein Angebot unterbreitet, welches beinhaltete, dass ich auf Probe für vorerst 3 Monate 400.- € mtl. + Steuer veranschlage, weil ich den Arbeitsaufwand noch nicht einschätzen kann. ... In diesem Zuge sagte er mir, dass es keine Rolle spiele, dass der Monat bereits begonnen habe, ich solle ihm am Ende des Monats eine Rechnung schreiben. ... Reicht es aus, aufgrund des aktuell vorliegenden Sachverhaltes gleich einen Mahnbescheid beantragen zu können?
12.5.2005
2669 Aufrufe
Auf dem Abschlußformular wurde "Rechnung online" angekreuzt. Der Vertrag wurde vom Anbieter explizit mit "24 Monaten grundgebührenfrei" beworben. ... Als einzige Forderung wurde mir eine Zahlungsaufforderung eines Inkassounternehmens und ein Mahnbescheid des Amtgerichtes übersandt, welche natürlich entsprechende Gebühren verursacht.
25.1.2019
| 49,00 €
87 Aufrufe
von Rechtsanwalt Nicolas Reiser
Verlängerung) etwa 8 Monate. ... Trotztdem ich habe meinem Auftraggeber die Rechnung (Betrag etwa 7.800 €) für die in diesem Zeitraum erbrachte Leistung ausgestellt. ... Auftraggeber verweigert sich seit etwa 3 Monate die Rechnung zu bezahlen.
19.5.2006
4005 Aufrufe
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Von einer Inkassogesellschaft wurde mir per Post eine Gesamtforderung von 104,08 EUR mit folgender Begründung zugestellt: "Unser Mandant hat uns mit dem Einzug einer offenen Forderung beauftragt. Er hat am 12.10.2005 folgende Leistung für Sie erbracht: Setcard 12 Monate bei Modelagentur.de Für diese Leistung schulden Sie einen Betrag in Höhe von 59,88 EUR. ... Mir wurde bis zur Zustellung dieser Inkassoforderung weder eine Rechnung jener Agentur noch eine Mahnung zugestellt ... ich bin also ziemlich überrascht und unangenehm berührt.
10.6.2007
3816 Aufrufe
von Rechtsanwalt Peter Trettin
Ich habe damals dann auch eine Rechnung bekommen den ich aber auch nicht begleichen konnte. habe damals angefragt ob ich diese in Raten zahlen kann. ... Ist die forderung nicht verjährt? ... Denn nach Fälligstellung der Forderung aus dem Kreditkartenvertrag mit der Barclays Bank PLC begann die dreijährige Verjährungsfrist gem. § 195 BGB zu laufen, so dass diese nunmehr abgelaufen sein dürfte, es sei denn die Barclays Bank PLC hat verjährungshemmende Maßnahmen im Sinne von § 204 BGB ergriffen, wobei insbesondere die Zustellung eines Mahnbescheids in Betracht kommt, oder die Verjährung begann nach § 212 BGB – etwa aufgrund von Abschlagszahlungen – neu zu laufen.

| 9.5.2005
2378 Aufrufe
Nachdem im vergangenen Monat die Handy-Rechnung durch seine Aktivitäten erheblich über dem normalen Maß war, vereinbarten wir mündlich, dass er einen Teil an mich zahlt (die sonstigen Gebühren habe ich für ihn übernommen). ... Im Falle der privaten Insolvenz/Entschuldung meines Sohnes - unter welchen Voraussetzungen kann ich hier meine Forderungen anmelden?
123·5