Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

38 Ergebnisse für „rechnung forderung leistung lieferung“

5.8.2011
1512 Aufrufe
von Rechtsanwältin Anja Merkel
Aufgrund dieser späten Bestellung fiel die Lieferung in die Ferienzeit und Betriebsferien unserer Hersteller. ... Es sind schon Türen und Zargen geliefert, die Rechnungen gestellt und bereits fällig, Geldeingang ist nicht festzustellen. ... Am Dienstag nächste Woche stehen Türen zur Lieferung an.

| 31.12.2004
4913 Aufrufe
Sachverhalt Leistung (Lieferung Festplatte und Speicher sowie Einbau/Spiegelung) erbracht in 07-2001 (Lieferant und Kunde sind Unternehmer). Die Leistung wurde vom Kunden abgenommen. ... Ab wann läuft die Verjärungsfrist (Leistungsdatum,Rechnungsdatum) und wann läuft sie aus ?
19.9.2009
23138 Aufrufe
Mit Entstehung des Anspruchs durch Lieferung oder Leistung oder erst mit Fälligkeit einer gestellten Rechnung? Variante A) Würde das Datum der Rechnungstellung bzw. deren Fälligkeit gelten, dann könnten ja noch nach Jahrzehnten (oder gar Jahrhunderten) Rechnungen für zurückliegende Lieferungen oder Leistungen in Rechnung gestellt werden. Ansprüche aus Lieferungen und Leistungen würden an sich also nie verjähren, solange keine Rechnung gestellt ist.

| 18.5.2006
2262 Aufrufe
Nach meinem Rechtsempfinden müsste mir, wie beim Analoganschluss, ein Kündigungsrecht zustehen, wenn zur weiteren Nutzung ein erneuter Bereitstellungsauftrag in Rechnung gestellt wird.Ich möchte ja nur die vereinbarte Leistung vertragsgemäß in Anspruch nehmen, da ich sie nicht kündigen kann. Meine Frage lautet: ist es gesetzlich zulässig für die Lieferung einer nicht kündbaren Leistung unvorhergesehene und unvereinbarte Kosten zu erheben und im Falle der Nichtzahlung dieser Kosten den technischen Zugang zur Leistung zu verweigern - die vertraglich vereinbarten Entgelte aber dennoch für eine technisch nicht in Anspruch nehmbare Leistung zu fordern? Es wäre schön, wenn Sie mir diese Frage beantworten könnten, bevor ich das Risiko eingehe, die Rechtmäßigkeit der Forderung der Telefongesellschaft richterlich prüfen zu lassen.

| 1.4.2011
1065 Aufrufe
Warum erhalte ich eine Rechnung von der PVZ und nicht von meinem Vertragspartner VSR Verlag Service GmbH und ist das so rechtens?
11.8.2011
1429 Aufrufe
Die Leistung wird erbracht, bevor die Rechnung verschickt wird, d.h. es werden auf Webseiten Links gesetzt - und diese eben auch berechnet - jedoch ohne das dies explizit beauftragt wurde. ... Leistung wurde auch 2010 und Frühjahr 2011 schon mehrfach erbracht. ... Akzeptiert der Kunde mit Begleichen der Rechnung die Abnahme der Leistung?

| 20.2.2017
256 Aufrufe
von Rechtsanwalt Stefan Pieperjohanns
Im Juni/Juli 1995 habe ich unsere Beheizung von Öl auf Gas umgestellt. Den Hausanschluss haben die Gaswerke (damals Hamburger Gaswerke GmbH) vorgenommen und von meiner Heizungsfirma wurde die gesamte Heizungsanlage mit Therme und Gaszähler installiert. Im Spätsommer 1995 wurde die Anlage durch meine Heizungsfirma in Betrieb genommen.
6.12.2006
5375 Aufrufe
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Da trotz zweimaliger Aufforderung (das letzte Mal Anfang Oktober) keine Lieferung der Daten durch den Kunden erfolgte, entschloss ich mich am 08.11.06, dass Projekt für beendet zu erklären und die bereits erbrachten Leistungen ganz bzw. anteilig in Rechnung zu stellen. ... Die Rechnung vom 08.11.06 wurde zu deren Entlastung beigelegt. ... Auf das Vergleichsangebot möchte ich eigentlich nicht eingehen, da ich meine Forderungen durchaus für gerechtfertigt halte und bereits 200 Euro bei der Position nachgelassen habe.

| 25.8.2006
15304 Aufrufe
von Rechtsanwältin Nina Marx
Weiterhin wurde zum Teil bei Rechnungen ein Rabatt nicht abgezogen bzw. ist es zu Doppelzahlungen einzelner Rechnungen gekommen. ... Laut Vertrag der Firmen werden die genannten Konditionen grundsätzlich mit laufenden Zahlungen für Lieferungen / Leistungen verrechnet. ... Falls Verjährung eingetreten ist, könnte mit den verjährten Forderungen noch gem. § 215 BGB aufgerechnet werden ?
26.3.2015
500 Aufrufe
von Rechtsanwalt Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
Wir können die Annahme der Leistung also nicht mehr durchführen. ... Daraufhin erhielten wir eine Rechnung für Aufwandsentschädigung über 1.050 Euro inkl. ... Frage 1) Gibt es eine Möglichkeit, diese Forderung abzuwehren (§ 313 z.B.)?

| 4.3.2006
10316 Aufrufe
Ich bekam dann eine Rechnungsaufforderung vom Versender. ... Somit die Forderung gerecht sei. ich habe nie bestellt, nur beantwortet. ich habe kein fax bekommen Ich habe das unverbracht/unbeschädigt zurück gesendet, mit allen Nachweisen. Ich habe gefaxt, telefoniert und alles versucht, diese aufdringliche Lieferung zurückzugeben, keine Fristen versäumt und alles penibel aufgehoben.

| 21.10.2006
7211 Aufrufe
Fall: Handwerker erbrachte Leistung (bestehend aus Lieferung von Holz und Verarbeitung) in 02/2004, stellte Rechnung in 05/2006. Ist der Anspruch auf Zahlung hier trotz verspäteter Rechnungsstellung noch gegeben? Ich sehe im UStG § 13 (2), dass eine Rechnung innerhalb von 6 Monaten auzustellen ist.
4.8.2006
3215 Aufrufe
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Wir einigten uns, das ich nun die erste Rechnung stellen kann, und den Rest bei Fertigstellung. ... Einen Monat später stellte ich auch die Rechnung und diese wurde auch bezahlt. ... Januar 06 stellte ich ihm die nächste Rechnung für den Rest.
13.9.2008
4289 Aufrufe
August erfolgte unsere Rückkehr, und wir fanden im Postkasten mehrere Forderungen von FS vor: die erste Rechnung (vom 29. ... September bei Flexstrom von uns beglichenen Forderungen nebst Inkassokosten von 53,30 € einfordert. Frage II: Müssen wir diese Inkassokosten der verspäteten Forderung des IB begleichen, obwohl zwischen dokumentierter Tilgung und dem ersten Inkassoschreiben (samt saftigen Bearbeitungszuschlag von 53,30 € ) zwei volle Werktage liegen?!
9.3.2005
15085 Aufrufe
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Oder gilt grundsätzlich bei allen Lieferungen und Leistungen 30 Tage netto?

| 17.4.2007
4162 Aufrufe
Vertragsgegenstand war die quartalsmäßige Lieferung von Wäsche. Kündigungsfrist war 2 Wochen vor der jeweils neuen Lieferung. Die letzte von mir gewünschte Lieferung wurde am 21.06.02 versand und am 19.07.02 in Rechnung gestellt (20,40 €).
18.9.2010
1287 Aufrufe
Sehr geehrte Rechtsanwältinnen, sehr geehrte Rechtsanwälte, ich habe über Amazon.de Lieferungen bestellt. ... (Abbuchung vom Bankkonto) geschafft, die Lieferungen zu bezahlen. ... Hierfür darf extern Rechnung gestellt werden.
7.4.2009
1764 Aufrufe
Auch erst mit der Rechnung stellte sich für mich - durch eigenes Nachrechnen - heraus dass zum dem ursprünglich gültigen, für mich günstigen Tarif abgerechnet wurde. Ich habe die Rechnung bisher unbeachtet gelassen. ... Meine Fragen: 1) Ist die Forderung des Energieversorgers berechtigt, muß ich den Rechnungsbetrag bezahlen ?
12