Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

150 Ergebnisse für „rechnung angebot vergütung“

5.4.2013
B meldet sich nicht Konkret mit der Annahme oder Ablehnung für die beiden erstellten Angebote (Angebot 1 ist Basisleistung Angebot 2 ist eine Zusatzleistung aufbauend auf Angebot 1 und nicht einzeln buchbar) , worauf A Rechnungen zu den Angeboten erstellt, inkl Zahlungsziel, und per Mail an B schickt. ... Nun ist A etwas verdutzt, da er nach der Mail an die Buchhaltung die Arbeiten wieder aufgenommen hat und mit der Bezahlung davon ausgeht das B die Angebote und Rechnungen soweit akzeptiert. ... Er muss lediglich die Arbeiten aus dem Angebot/Rechnung zu ende führen.
26.8.2015
von Rechtsanwalt Lars Winkler
Da ich zu keiner Zeit ein Angebot von der Consulting Firma angenommen oder unterschrieben habe; plus das ich den Termin nicht angefordert habe, bin ich nicht bereit diese Rechnung zu bezahlen. ... Des Weiteren wäre nicht genügend Zeit gewesen ein Angebot zu erstellen! ... Welche Möglichkeiten habe ich gesetzlich dagegen vorzugehen, da wir erst zum Ende des Gesprächs über eine Rechnung informiert wurden?
11.6.2016
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Darin enthalten war eine weitere Rechnung der Elektrofirma. ... Der neue Rechnungsbetrag übersteigt das ursprüngliche Angebot um 110%, da hier in Summe 155 Monteurstunden und 35 Helferstunden in Rechnung gestellt werden. ... Muss ich diese zweite Rechnung akzeptieren?
17.4.2006
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Die Schlußrechnung eines Gartenbauers für die Erstellung einer Terasse ist 25% höher als im Angebot aufgeführt. Es wurden zwei Positionen berechnet, die nicht im Angebot ausgewiesen waren und für die auch im Bauverlauf kein Auftrag erteilt wurde. ... Eine weitere, nicht im Angebot aufgeführte Arbeit, wurde mündlich vereinbart und korrekt abgerechnet.

| 5.9.2011
von Rechtsanwalt Guido Matthes
Nun schickt er mir eine Rechnung für seine "Bemühungen" über 1.900 Euro. ... , obwohl er keinen Beratungsauftrag hatte und sich quasi angeboten hat, sich umzuhören und nie klar von Vergütung für seine Leistungen sprach.

| 6.10.2016
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
In der Rechnung werden von mir neben der Pauschale 1,5 Stunden zu einem Stundensatz von 70 EURO, also 105 EURO gefordert und damit fast 50% der Pauschale. ... Monteur: 105 EURO = Rechnungsbetrag netto: 345 EURO Fazit: Nach dieser Rechnung fallen immer zusätzliche Kosten – auch wenn die in der Pauschale abgegoltenen 1,5 Stunden nicht überschritten werden! ... Frage: Gibt es eine Möglichkeit, mich erfolgreich gegen diese Rechnung zu wehren?
28.8.2016
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Also fast 65% mehr als im Angebot stand. ... Das sind nach wie vor 45% mehr als im Angebot. Meine Frage ist: Muss ich diese Rechnung jetzt akzeptieren und zahlen oder habe ich eine Chance, dass der Rechnungsbetrag dem ursprünglichen Angebot angepasst werden muss.

| 1.12.2009
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Hierzu wurde ein mündliches Angebot von 40 €/m gemacht. ... Insgesamt beträgt das Angebot jetzt 2.800 € Aufgrund der Witterung können nicht alle Arbeiten beendet werden.
4.6.2018
von Rechtsanwalt Nicolas Reiser
Wir verblieben, das wenn der Auftrag mit Rechnung erfolgt und das wir nochmal per Whatsapp dazu schreiben, " müssen Sie sagen ob ichs machen soll". ... Es erfolgte seit dem Besuchstermin mit mündl Angebot und ohne definitive Zusage dass er das ausführen soll keine weitere Kommunikation mehr. ... Die Rechnung erhielt ich heute, 10% des angebotenen Festpreises,genannt "Aufwandspauschale"- und ich finde das für einen Besichtigungstermin durchaus zu hoch, zudem er den Auftrag abgelehnt hat (wir wollten nur verschieben..).
3.11.2012
von Rechtsanwalt Sebastian Belgardt
Als wir nun unsere Rechnung fertiggestellt hatten, wurden wir zunächst zu einem Gespräch gebeten in dem uns mitgeteilt wurde das sie die Rechnung aufgrund der Höhe nicht zu begleichen sei. ... Doch selbst wenn dies der Fall wäre der Rechnungsbetrag noch weit über dem was uns Angeboten wurde. Für ca 300 geleistete Arbeitsstunden wurde uns eine Vergütung von 500€ und ggf. sogar 1000€ angeboten - Der Rechnungsbetrag liegt etwas über 10000€.
14.1.2013
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Dies klappte auch 2 oder 3 Monate, nun hat er sich mit seinem Auftraggeber aber geeinigt, trotz fehlender Kündigung des Vertrages keine weiteren Rechnungen mehr zu stellen. Dies verlangt er nun auch von mir, ich solle nun einfach ohne ordentliche Kündigung von ihm keine Rechnungen mehr schreiben. ... Die Rechnung habe ich mit dem Zusatz versehen: Berechnung erfolgt wegen bestehender Bereitschaft und weil Vertrag nicht gekündigt wurde.

| 19.11.2010
von Rechtsanwalt Michael Vogt
Mehrere Angebote wurden eingeholt und die Wahl viel auf einen Handwerker in unserer Nähe, der nach Begutachtung ein Angebot erstellte. ... Nun die Fragen: Muss ich diese Rechnung bezahlen? Macht es Sinn diese Rechnung schriftlich anzuzweifeln und abzulehnen?

| 25.2.2010
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe die Rechnung eines Pannendienstes für meinen gehörlosen Sohn aus Ingolstadt über 243 € reklamiert. ... Regensburg habe ich die Rechnung prüfen lassen. ... Dem Pannendienst habe ich eine Zahlung von 150 € angeboten, die er aber ablehnt mit der Begründung, sein Hauspreis ist bindend, andere Anbieter interessieren ihn nicht.

| 7.11.2015
von Rechtsanwältin Daniela Désirée Fritsch
Monate später schickt sie eine Rechnung über 800 Euro netto. ... Ich habe ihr dennoch angeboten, die Hälfte des Betrags zu bezahlen, wenn sie die Maße und eine Zeichnung des Büros nachreicht. Sie antwortete, sie hätte die Leistung ja erbracht, und die falschen Positionen in der Rechnung würde sie einfach umformulieren, dann stimme es ja inhaltlich, sie berechnet immer, was sie angeboten hat, und ich solle die Rechnung besser bezahlen, sonst kämen weitere Kosten auf mich zu.

| 31.7.2016
von Rechtsanwalt Norman Schulze
Er erstellte ein Angebot in Höhe von etwas über 400 EUR, das ich beauftragt habe. ... Die Rechnung belief sich dann über fast das 2,5 fache des Angebotes (> 1000 EUR) ohne dass es irgendeine Rücksprache gab. ... Meine Fragen: - Kann ich eine Meinderung der Rechnung wegen Nicht-Rücksprache verlangen?

| 14.6.2013
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Der Anwalt hat seine Tätigkeit für mich persönlich, die zu einer Klageeinreichung führte, abgeschlossen und von mir vollständig nach Gebührenordnung in Rechnung gestellt und die Vergütung erhalten. ... Der Anwalt hatte der Gesellschaft zunächst auch keine Rechnung geschrieben. ... Wenn mein Angebot zu niedrig ist, beantworten Sie nur einen Teil der Fragen, auf jeden Fall aber Frage 1.
16.12.2013
von Rechtsanwalt Robert Weber
Nun wollte der Kunde eine zusätzliche Leistung, so dass die Rechnung sich inkl.
12.10.2008
von Rechtsanwalt Jeremias Mameghani
Unsere Kunden bekommen von uns ein Angebot per Email zugesendet, welches Sie bei uns buchen können. ... Im Angebot soll dann z.B. der Preis von 600,- EUR Normalpreis - 20% (-120€) Dauerrabatt = 480,- EUR stehen. ... Der kunde hat bei uns gebucht, jedoch hat der DJ die Rechnung ausgestellt.
123·5·8