Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
509.467
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

3.189 Ergebnisse für „pachtvertrag kündigung“

13.4.2015
575 Aufrufe
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
sehr geehrte damen und herren, wir haben unsere immobilie an einen bäcker verpachtet, der darin ein cafe betreibt. das pachtverhältnis begann vor ziemlich genau einem jahr. wir haben einen pachtvertrag mit einem jahr und 4 wochen kündigungsfrist vereinbart. vor ca. 6 wochen ereignete sich ein versicherungsfall, ein kunde verletzte sich vor dem gebäude an einer beschädigten regenrinne, die am kundenparkplatz entlang verlief und anscheinend schon länger defekt war. unser pächter meldete sich diesbezüglich nicht bei uns, dass diese defekt sei und diese wohl auch schon monate kaputt sei. nun ist ein kunde darüber gefallen und hat sich verletzt. der pächter möchte diesen fall aber nicht seiner versicherung melden. er hat aber laut pachtvertrag seine verkehrssicherungspflicht verletzt. wir konnten das nicht wissen, da wir 200 km weg entfernt wohnen. wir haben vor, das haus zu verkaufen und haben darum einen nachtrag zum pachtvertrag angefertigt, in dem die kündigungsfrist für jede partei 3 monate zum monatsende beträgt. da sich nun dieser fall ereignete, haben wir uns entschlossen, noch 3 zusätzliche klauseln in diesen nachtrag aufzunehmen. in diesen steht, dass der pächter die ansprüche des geschädigten übernehmen muss und für die zukunft dafür zu sorgen hat, sich rechtzeitig bei uns zu melden. als dritter punkt schrieb ich, dass wenn der pächter dieser forderung nicht nachkomme, endet das bestehende pachtverhältnis fristerecht zum 15.4.2015 diesen nachtrag habe ich per einschreiben gesendet und wurde am 13.3.2015 zugestellt. nun hat sich der pächter geäußert, er werde dieser forderung nicht nachkommen. er werde auch der kündigung nicht nachgehen, da diese nicht wirksam sei. er hätte ebenfalls einen anwalt konsultiert. ist das so richtig?

| 6.8.2016
482 Aufrufe
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Diese Wiese war verpachtet und der Pächter ,ein Landwirt im Nebenerwerb besteht darauf,den befristeten Pachtvertrag bis 31.12.2019 laufen zu lassen. ... Er wollte eine Entschädigungszahlung Wenn er vorzeitig aus dem Pachtvertrag geht.
11.10.2006
11464 Aufrufe
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Es besteht ein Pachtvertrag zwischen mir und einer Agrargenossenschaft.Dieser endet 2009.Es besteht aber die Möglichkeit ihn Außerordentlich zu kündigen, wenn die Fläche aufgeforstet werden soll. ... Und wenn ich nicht die ganze Fläche bekomme verliert doch der alte Pachtvertrag trotzdem seine Gültigkeit oder?
18.11.2014
960 Aufrufe
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Auf der letzten Seite dieses Pachtvertrages war eine Vollmacht, welche besagt, dass der Unterzeichner des Pachtvertrages dies im Namen der Erbengemeinschaft darf. ... •In beiden Pachtverträgen ist u.a. im Abschnitt Kündigung folgendes enthalten: Das Pachtverhältnis kann aus wichtigem Grund mit einer Frist von 3 Monaten, nach erfolgter Bestellung aber erst nach Aberntung gekündigt werden, wenn der Pächter mit Begleichung des Pachtzinses drei Monate in Verzug geraten ist und den Verzug nicht sofort nach Mahnung beendet. ... Wann läuft der Pachtvertrag aus?
27.7.2013
5672 Aufrufe
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Da wir Pferde haben und das Land gerne selbst nutzen wollen würden stellt sich für uns nun die Frage, ob es überhaupt eine Möglichkeit gibt den Pachtvertrag beim Kauf des Objektes zu kündigen? ... Was nun auch genau in dem Pachtvertrag steht wissen wir nicht (die Erben haben einen und der Pächter)...

| 15.2.2015
418 Aufrufe
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Der Pachtvertrag läuft noch zwei Jahre. ... Komme ich aus dem Pachtvertrag indem steht "Der Verpächter hat das Recht bei Anmeldung von Eigenbedarf, den Pachtvertrag aufzukündigen."?

| 10.5.2017
224 Aufrufe
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
Der Pachtvertrag läuft noch 2,5 Jahre. ... Folgende Formulierungen finden sich im Pachtvertrag: "Der Pächter wird die Gaststätte .. zum Zwecke des eigenverantwortlichen Betriebes anpachten." ... "Ohne schriftliche Zustimmung des Verpächters darf der Pachtgegenstand zu keinem anderen als in dem Pachtvertrag festgelegten Zwecke genutzt werden."

| 5.6.2015
609 Aufrufe
von Rechtsanwältin Anja Merkel
Der Pachtvertrag ist mit einer Laufzeit von einem Jahr, mit stillschweigender Verlängerung erstellt. ... Nun steht evtl. eine Kündigung seitens des Verpächter (Gemeindeverwaltung) im Raum. Leider ist im Pachtvertrag nicht erwähnt, wie mit der darauf befindlichen Immobilie verfahren wird.
5.11.2015
611 Aufrufe
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
In diesem Falle ist der Abschluss eines Pachtvertrages beim Pächter zu beantragen." ... Die Genossenschaft hat mir schriftlich mitgeteilt, dass sie die Garagen für ihre Mitglieder weiter nutzen will und dass sie in den Pachtvertrag der Gemeinde eintritt. Ein weiterer Passus dieses Schreiben ist: "Mit der Wirksamkeit der Kündigung geht entsprechend § 11 Abs. (1) des Schuldrechtsanpassungsgesetzes das Eigentum an den aufstehenden Garagen auf die Grundstückseigentümer (dann voraussichtlich die Wohnungsbaugenossenschaft) über."

| 11.1.2012
1406 Aufrufe
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Wenn ich einen Pachtvertrag über einen Gartenteil inclusive Zufahrtsmöglichkeit mit für mich offener Nutzung, welcher momentan im Außenbereich liegt ,notariell gegen einen geringen Pachtzins auf 45 Jahre abschließe, kann mir dieser Vertrag-wenn dieser Gartenanteil Bauland würde- aus irgendwelchen Gründen (Erbfall/ Eigenbedarf/Insolvenz des Eigentümers/ usw.) gekündigt werden? Kann ich, wenn dies im Pachtvertrag festgehalten wird, dort dann auch bauen?
26.11.2011
4577 Aufrufe
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Grüss Gott, unter der Massgabe, dass die Pacht von Jahr zu Jahr angepasst wird und dies seit Jahren versprochen wurde, habe ich einen Pachtvertrag abgeschlossen. ... Im Vorfeld wurde mehrfach schriftlich die Kündigung avisiert. Auf meine Kündigung hin teilt mir der Pächter mit, dass wegen Eigenbedarf eine Kündigung nicht möglich ist.
17.2.2007
8077 Aufrufe
von Rechtsanwältin Gabriele Koch
Trotz langen Abwartens blieb es bei mündlichen Vereinbarungen und erst jetzt soll ein schriftlicher Pachtvertrag vorgelegt werden. ... Müsste ich in diesem Fall ordentlich (auch schriftlich) kündigen und welche Kündigungsfrist müsste ich einhalten?
26.11.2017
112 Aufrufe
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Ich möchte meinen Pachtvertrag kündigen. Leider ist mir nicht ersichtlich was für eine Kündigungsfrist ich habe. ... Stirbt die Pächterin, haben die Erben das Recht, innerhalb von sechs Wochen nach dem Todesfall die Kündigung unter Einhaltung einer Frist von drei Monaten zum Monatsende auszusprechen.

| 8.10.2014
1990 Aufrufe
von Rechtsanwalt Sascha Lembcke
Ich habe vor 2 Tagen einen Pachtvertrag für eine noch nicht bebaute Parzelle in einem Ferienhausgebiet unterschrieben. ... Laut Pachtvertrag findet sich hierzu folgender Absatz: "Die Auszahlung einer Bau- bzw. ... Der Pachtvertrag selbst wird jeweils zum 1.3. jeden Jahres um ein weiteres Jahr verlängert.

| 11.4.2011
3190 Aufrufe
Der Pachtvertrag tritt jedoch erst 2012 in kraft. ... Können wir den Pachtvertrag kündigen?
2.5.2007
12358 Aufrufe
von Rechtsanwältin Nina Marx
Ist unsere finanzielle Situation Grund für eine fristlose Kündigung? ... Der Vermieter verzichtet auf sein erstmaliges Kündigungsrecht. § 3 Kündigung 1. Die Kündigung muss schriftlich erfolgen.

| 3.8.2016
438 Aufrufe
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Kann auf diese Tatsachen hin (nicht vertragsgerechte Nutzung) eine außerordentliche Kündigung des Pachtvertrages aufgebaut werden?

| 23.2.2014
727 Aufrufe
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
Hier der Sachverhalt: am 12.04.1984 hat unser Urgroßvater einen Pachtvertrag zur Anbringung und Bewirtschaftung einer Plakattafel an seinem Mehrfamilienhaus mit einem Werbeunternehmen unterzeichnet. ... Diese weist die Werbefirema zurück mit dem Hinweis, dass eine Kündigung bis zum 31.01.2014 hätte erfolgen müssen, um die 3 monatige Frist zu bewahren und beruft sich auf folgende Vertragspassus: § 2: "Der Pächter zahlt für die vorgenannte Erlaubnis pro errichteter Tafel jährlich DM _______ ab 1.5.1984. ... Wird die Vereinbarung von einer der Vertragsparteien nicht mit einer Frist von 3 Monaten gekündigt, verlängert sie sich um die in Satz 2 bestimmte Zeit mit gleicher Kündigungsfrist."
123·25·50·75·100·125·150·160